Mäuse verwesen auf Zimmerdecke

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Big-Friedrich, 1. November 2010.

  1. #1 Big-Friedrich, 1. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin,moin!

    Wir haben in einem Teil unseres alten Hauses viel mit Regips verkleidet, auch sind einige Decken so "abgehängt". Vor einem halben Jahr hatten wir das Problem, dass ein Mäusenest auf so einer Zimmerdecke "verwest" ist. Es hat furchtbar gestunken und da es ein Kinderzimmer ist, mussten wir unseren Kleinen erst mal mit ins Schlafzimmer nehmen. Wir haben die Decke dann raus gerissen und haben dann ein Nest mit verwesten Mäusen entdeckt, das schon voller Maden war. Der Kammerjäger bestätigte uns, dass es Mäuse waren. Er meinte auch, dass wir bei unserem Haus nicht viel dagegen tun können. Überall gibt es kleine Öffnungen durch die Mäuse auf die Decken kommen können. Wir können nur rechtzeitig auf Mäuse achten und sie fangen. Wir haben die Decke also wieder schliessen lassen und den Hohlraum mit Glaswolle ausgestopft, wie es schon vorher der Fall war. Wegen der Lärmdämmung. Nun haben wir wieder Mäuse gehört und wussten zuerst nicht, wie wir sie fangen können. Auf die Decken kommen wir ja nicht. Dann haben wir durch Zufall festgestellt, dass die Mäuse auch auf einer Abseite sind und dort haben wir dann eine Falle aufgestellt. Schnell haben wir 2 Mäuse erwischt und dachten, dass die Sache damit für uns erledigt wäre. Nun, rund 2 Wochen später, fängt es aber im Kinderzimmer wieder an zu riechen. Der gleiche Geruch. Wir sind uns sicher, dass die beiden Mäuse, die wir gefangen waren, die Eltern waren und nun verwesen die Babys auf der Kinderzimmerdecke. Nun wollen wir die Decke nicht erneut raus reissen, da das mit viel Arbeit und Kosten verbunden ist. Wir wollen die Sache ausstehen und einfach warten, bis die Verwesung vorbei ist. Dann sollte der Geruch ja verschwinden und das Zimmer bewohnbar sein.

    ODER?

    Was meint ihr? Können wir es so machen und wie schädlich ist der Verwesungsgeruch?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan
    [​IMG]

    Warum haste denn nicht die Ursache bekämpft und die kleinen Öffnungen verschlossen?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wir haben die Schlupflöcher mit Bauschaum ausgespritzt. Ging schnell und bisher ist Ruhe. Bei uns tobten immer Mäuse und Marder auf der Decke unter dem Giebel rum. Seitdem ist Ruhe. :rund:
     
  5. #4 Big-Friedrich, 2. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Das ist schwierig. Wie gesagt, der Kammerjäger sagte, dass wir keine Chance haben. Ihr könnt euch das bestimmt schlecht vorstellen. Durch div. Holzträger und verschiedene Materialien ist es sehr schwierig alles zu verschließen. Wir haben jede Öffnung, die wir gesehen haben, tatsächlich mit Bauschaum gefüllt, wobei der Kammerjäger sagte, dass die Mäuse sich dadurch fressen. Entweder er hatte recht oder es gab noch andere Öffnungen.

    Ach ja.... habe ich erwähnt, dass wir ein Paradies für Mäuse sind?
    Wir haben sie nicht nur auf den EG Decken in Küche, Flur, Kinderzimmer
    und in der Wand der Küche gehört, sondern auch im 1.Stock auf der Schlafzimmerdecke.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei "altem Gemäuer" ist das i.d.T. schwierig, aber durch Bauschaum sind die bei uns noch nicht durchgefressen. Durch Steinwolle oder Styropor schon, aber Bauschaum schmeckt wohl nicht.
    Stockwerke jucken die eh nicht, bei uns liegt die letzte Decke unter dem Giebel im dritten Stock. Die Tapsen an und IN der Regenrinne verraten alles. Die Viecher klettern einfach dran hoch oder durch die Regenrinne. :mad:
     
  7. #6 Big-Friedrich, 3. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Mal schauen.... ein Kammerjäger hat uns jetzt gesagt, dass wir das Problem "ausstehen" können und vom gesundheitlichen ist der Geruch auch nicht schädlich. Wobei wir natürlich unseren Kleinen ausquartiert haben. Der Gestank ist echt heftig. Er hat uns noch empfohlen, einen Geruchsneutralisierer zu verwenden.

    Nun bin ich mal gespannt, wie lange der Gestank anhält.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Big-Friedrich!

    Mal zurück zu Deiner Ausgangsfrage.
    So ungewöhnlich ist Deine Situation nicht. Viele Katzenbesitzer mit Freigängern kennen das: Der Stubentiger kommt nach Hause und hat eine Maus mitgebracht, die allerdings noch lebt und sich dann irgendwo zum Sterben hinverkriecht, wo man nicht 'drankommt.
    Geradezu klassisch :lol:

    Nach den Erfahrungen dieser Katzenbesitzer gibt sich etwa folgendes Bild:
    1. Woche: Man möchte am liebsten ausziehen ... :shock:
    nach der 2. Woche: Der Gestank ist so gut wie weg.

    Hängt natürlich von den Umständen (Trockenheit etc.) ab.
    Dass der Gestank gesunheitsschädlich wäre, wüsste ich nicht. Die "Leichensuppe" wäre ein Problem, aber ansonsten ...

    Kurz und gut: Das Problem lässt sich aussitzen.

    Viele Grüße,
    der zuschauer
     
  9. #8 Big-Friedrich, 3. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Na dann warte ich mal schön ab :eek:
    Mir bleibt ja keine andere Wahl.
     
  10. uwe f

    uwe f Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Gegen den Geruch soll Kaffeemehl helfen. Ich hab´s mal in einem Bericht über Leichenbeseitiger aus den USA gesehen. Und unser Windeleimer ist tatsächlich mit einem kleinen Kaffeemehlpäckchen am Deckel besser zu ertragen.
    Übrigens sind die verwesenden Mäuse nur unangenehm, aber lebende Tiere können echt ungesund sein. Die Tierchen haben keine besonders guten Augen und orientieren sich an einer Urinspur :kotz: . Damit können sie dann Krankheiten übertragen, weil man genau diese Spuren nicht sehen kann.
    Im Herbst stell ich 4-5 Kunststofffallen mit Dauerköder auf. Nach einer Woche täglicher Leichenbeseitigung verirrt sich dann vielleich noch eine Maus pro Woche in eine Falle. Ich hab die letzten Jahre keine Nager mehr im Haus gehabt.
     
  11. #10 Schrankwand, 3. November 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Richtige Landeier können das ab! 8)

    Lieber tote Mäuse als tote Ratten oder gar den Marder mit seiner frischen Beute!

    Das riecht 14 Tage streng und dann vergeht es...

    Wir hatten vor zwei Jahren Ratten bei uns. Eine habe ich gesehen, da müssen aber noch mehr gewesen sein.
    "Köder" (Happen) gekauft und ausgelegt, nächsten Abend waren alle weg. Da wird einem schon anders!
    Das ging eine Woche so, dann blieben die Dinger liegen. Hat 3 Wochen sehr streng gerochen - seitdem ist Ruhe.
    Für die "gelben Säcke" haben wir uns beim Wegezweckverband für 10 EUR ´ne alte Tonne geholt.
    Die Nager fühlten sich wohl durch die für sie angenehmen Gerüche magisch angezogen! Seit wir das so machen hatten wir keinen Besuch mehr.
    Wenn ich mir so unseren Dachboden angucke, mindestens tausend Möglichkeiten als "Geziefer" sich da zu verstecken.
    Um uns herum Grünland, da muß man mit Besuch rechnen. Lieber solche Gerüche als Autoabgase :mrgreen:

    Ich kann dich aber verstehen, angenehm ist das nun weiß Gott nicht!
     
  12. #11 Big-Friedrich, 3. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Jo! Ratten haben / hatten wir auch. Die stören mich aber nicht besonders, weil die draussen bleiben. Ich habe aber auch Gift ausgelegt. Die gelben Säcke wurden bei uns immer von den Igeln "vernascht". Und da die Dinger im Herbst eh durch die Gegend fliegen, haben wir uns auch eine Tonne bestellt. Jedoch hat sich unser Entsorger quer gestellt und ich musste mir bei Ebay eine für 80 Euro kaufen.

    Ach ja.. wieder zu den Mäusen... wenn es wirklich nur 2 Wochen sind, bin ich ja froh. Im Sommer hat es locker 3 Wochen gestunken, bis die Decke entfernt wurde. Und bei Hitze gammelt es doch schneller oder?
    Nun ja.... die Kinder freuen sich, dass sie sich nun ein Zimmer teilen dürfen. Und irgendwie gehören solche "Zwischenfälle" ja auch zu einem alten Haus und letztendlich auch zur Natur. So schlimm sehe ich es auch nicht. Irgendwie tun mir die Babys sogar leid. Wir haben ihre Eltern getötet und dadurch sind sie auf der Zimmerdecke verhungert. :cry:
    Dabei bin ich doch ein großer Natur- und Tierfreund. Aber wie es beim Menschen nun mal so ist, wehe es geht an den eigenen Geldbeutel....
     
  13. #12 Big-Friedrich, 9. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Aktueller Stand:
    Es ist nicht bewiesen, dass wir die Eltern umgebracht haben. :mrgreen:
    Wir haben nämlich breits 2 weitere Mäuse gleicher Größe gefangen.
    Wo kommen die nur alle her?

    Der Geruch ist noch immer vorhanden. Seit 2 Wochen.
    Bin gespannt, wie lange das dauert...
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die kommen zur Beerdigung. :lol:
     
  15. #14 simpsomania, 9. November 2010
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    Alfred Hitchcock´s --> Die Vögel, reloaded

    Stefans Friedrich´s --> Die Mäuse !!!!!! :mrgreen: :mrgreen:

    soll ich dir mein "mäusebild" schicken. drucks aus unn hängs ans schwarze brett der mäuse.

    das schreckt ab.
     
  16. #15 Schrankwand, 9. November 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ähem, die vermehren sich auch sprichwörtlich! Irgendwas müsst ihr da versteckt haben, das die sich so angezogen fühlen :D
     
  17. #16 Big-Friedrich, 10. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Heute haben wir Nummer 5 gefangen.

    Ich habe extra nachgeschaut, ob sie wirklich tod ist.
    Vielleicht veralbern die uns nur. Vielleicht tun sie nur so und krabbeln dann aus der Mülltonner wieder raus. Vielleicht sollte ich sie mit einem Edding kennzeichnen? :mrgreen:

    Also ich weiß nicht. Auf unseren Komposthaufen kommen keine Essensreste, wir haben in der Umgebung keine Ställe oder Bauernhöfe und auch sonst habe ich keine Ahnung, was die Mäuse anziehen könnte.

    Oder doch.... ich weiß was:
    Bisher wurden sie kaum gejagdt und wir haben weiche kuschelige Glaswolle auf einer Zimmerdecke :roll:
     
  18. simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    lebend fangen, sch..ß-frisur verpassen, schild mit eurer adresse um de hals unn laufen lassen......

    sobald die ein versteck gefunden haben wo es warm, kuschelig unn angenehm iss, sind sie da.
    meine sind gott ei dank weg. hab meine tomaten bereits entsorgt, und auch das walnuß-eichhörnchen-lock-silo iss wech.

    außerdem hab ich das foto rausgehängt.....

    durchhalten unn weiterfangen.......
     
  19. #18 Big-Friedrich, 10. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Die Eichhörnchen- und Vogelfutterstationen kommen erst bei Frost in den Garten und dann sind sie entsprechend aufgehängt, dass dort nur FLEDERMäuse rankommen können.
    B.z.w. an die Eichhörnchenstation können die Mäuse ja den Deckel nicht öffnen :p
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Knuffy

    Knuffy Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Vielleicht hat ja Stefan auch nur wieder Essen versteckt und die Mäuse haben es gefunden :jaja: Tja wenn man älter wird und vergesslich, dann sollte man mit dem Essen verstecken besser aufhören :mrgreen:

    Es sieht auch echt niedlich aus, wenn man den Mäusen ein kleines Geweih an den Kopp tackert und dann als Reentierdeko zu Weihnachten an die Nachbarn verschenkt, die z.B. keine Bälle mögen :roll:
     
  22. Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Hab noch eine bessere Erklärung: vielleicht bfinden die Mäuse Big Friedrichs Frau so SÜß und sind darum so anhänglich. :rund:

    Ciao
    Peter
     
Thema:

Mäuse verwesen auf Zimmerdecke

Die Seite wird geladen...

Mäuse verwesen auf Zimmerdecke - Ähnliche Themen

  1. welche Mausefalle?????

    welche Mausefalle?????: hallo zusammen, aus gegebenem anlass hier mal ne frage an alle nagerspezialisten: welche mausefalle sollte man7frau einsetzen???...