Gänge lassen sich nicht einlegen

Dieses Thema im Forum "Citroen Berlingo & Peugeot Partner" wurde erstellt von jg72, 16. Juli 2015.

  1. jg72

    jg72 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe einen Berlingo 3, Erstzulassung Juni 2009, Benziner mit 109 PS, ca. 110.000km gefahren.

    Vor ca. zwei Wochen stand ich damit im Urlaub und konnte zuerst den zweiten ein paar Tage den Rückwärtsgang und schließlich auch nicht mehr den 4. Gang einlegen. Das Problem kommt und geht, meist ist es so, dass bei kaltem Auto alle Gänge funktionieren und nach kurzer fahrt dann der 4. Gang und der Rückwärtsgang ausfallen. Der zweite funktioniert meistens aber inzwischen.

    Ich war damit nun bei meiner freien Werkstatt, die konnten nichts konkretes feststellen und meinten aber, dass Citroen damit wohl generell Probleme hat und dann meist das Getriebe getauscht wird. Ob es wirklich für mich hilft, konnten sie mir aber nicht versprechen.

    Ich habe mein Auto nun erstmal wieder mitgenommen und bin einigermaßen ratlos.

    Weitere Beschreibungen meinerseits: wenn die Gänge nicht reingehen, fühlt es sich so an, als ob ich den Hebel einfach nur noch ein bisschen weiter bewegen müsste (was natürlich nicht beliebig weit geht). Kein ungewöhnlicher Wiederstand ist spürbar. Es ist auch (und war auch nicht) kein komisches Geräusch beim Schalten zu hören, weshalb ich nicht wirklich an einen Getriebeschaden denken möchte. Wenn ich ganz normal fahre und nur die Gänge 1, 3 und 5 benutze funktioniert alles super. Wenn die entsprechenden Gänge mal funktionieren geschieht dass dann auch vollkommen unauffällig.

    Habt ihr eine Idee, was es sein könnte, oder soll ich doch das Getriebe wechseln lassen und hoffen, dass es hilft? Was würde sowas denn üblicherweise kosten?

    Viele Grüße,
    Jürgen
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 16. Juli 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    egal was da konkret das Problem ist, Getriebetausch sollte nicht der Anfang sein.
    Beim Schalthebel die Schaltkulisse kann man einstellen.
    Es koennten Seilzuege verschlissen sein, oder in der Hitze zu lang.
    In der trockenen Hitze koennten noch einfacher irgendwelche Umlenkteile ohne Fett schwergaengig sein.
    Jemand hat das Getriebe-OEL tauschen lassen mit Erfolg, liest man.
    Gruss Helmut
     
  4. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    15
    Ganz anderes Auto, bei mir ging der 4. etwas unwillig rein. Da ich wußte das es die ersten 47.000 in eher rauen Umgebung genutzt wurde auf Verdacht das Getriebeöl tauschen lassen ... weg, kein Problem mehr mit dem 4., ob es bei deinem hilft ? Keine Ahnung.
     
  5. #4 kiwiaddiction, 17. Juli 2015
    kiwiaddiction

    kiwiaddiction Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Bei unserem Kiwi hatten nach ca 110 000 km die Schaltseilzüge ihre Hüllen durchgescheuert: Ergebnis: Gänge nicht mehr schaltbar. Kostenpunkt 600 Euro. MFG
     
  6. #5 Anonymous, 17. Juli 2015
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Getriebetausch ist die allerletzte Option. Schalung einstellen (lassen), ggf. Umlenkhülsen/-gelenke austauschen. Wenn das Getriebe defekt ist, würde man es anders merken.
    Such auf jeden Fall eine Citroenwerkstatt auf, die kennen die Schaltungen genau. Freie Werkstätten haben nicht die Kenntnis der Fahrzeuge, wenn es um sowas geht.
     
  7. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. jg72

    jg72 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    So, habe das Auto vorhin abgeholt. Es wurde der Seilzug für die Gänge sowie die Batterie gewechselt. Insgesamt knapp 560 Euro wobei fast 165 Euro (inklusive Einbau) auf die Batterie entfallen.

    Das Schalten fühlt sich jetzt wieder ganz anders an. Fast wie neu :)

    Viele Grüße,
    Jürgen
     
  9. #7 helmut_taunus, 24. Juli 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    40
    Daanke fuer die Rueckmeldung,
    es nutzt fuer spaeteren Mitlesern und damit dem Forum.
    Gruss Helmut
     
Thema:

Gänge lassen sich nicht einlegen

Die Seite wird geladen...

Gänge lassen sich nicht einlegen - Ähnliche Themen

  1. Wieder schöne Internetabzocke im Gange

    Wieder schöne Internetabzocke im Gange: Moin, meine Frau bekam heute morgen Post von ICONTENT GmbH (outlets de) DIESE SEITE BITTE NICHT ANKLICKEN !!!! Das Schreiben mit der...
  2. Cooler HDK aus vergangenen Zeiten...

    Cooler HDK aus vergangenen Zeiten...: Hallo ihr Lieben! Na DAS ist doch mal ein cooler HDK! Ein alter Volvo, letztens in Kopenhagen gespottet: [IMG] Viele Grüße, Basti
  3. Parken im Fußgängerbereich und Lieferverkehr frei, Verwarnun

    Parken im Fußgängerbereich und Lieferverkehr frei, Verwarnun: moins, nun hats mich wieder mal erwischt: "Sie parkten in einem Fußgängerbereich der durch Zeichen (239) gesperrt war." Das war das blaue...
  4. Vorgängermodell

    Vorgängermodell: Hi! Hat jemand von euch zufällig mal Erfahrungen mit dem Vorgänger des aktuellen Caddy gemacht/gehört?? Bin am Überlegen mir so einen...
  5. Kangoo 4x4 auf 4x2 umschreiben lassen

    Kangoo 4x4 auf 4x2 umschreiben lassen: Hallo :-) ich habe einen Kangoo 4x4 1.6 16V von 2002 bekommen. Leider hat der Vorbesitzer die Kardanwelle ausgebaut (die war wohl kaputt), so...