Fragen zum Anhängerkauf

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Big-Friedrich, 4. Dezember 2008.

  1. #1 Big-Friedrich, 4. Dezember 2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin,moin!

    Die "peinlich doofen" Fragen hat Berlingoheizer schon per PN beantwortet :lol:

    Nun also die Fragen für die Allgemeinheit.

    Ich möchte mir einen Anhänger kaufen.
    Unser Combo darf ungebremst 450 KG, gebremst 1000 b.z.w. 1200 KG bis 10 % Steigung. In unserer Norddeutschen Flachebene brauche ich mir keine Gedanken machen und gehe von 1200 KG aus.
    Überwiegend wird er für Feuerholz gebraucht.

    Was für einen soll ich nehmen? Worauf muss ich achten?
    Eine Auflaufbremse MUSS er haben, weil ungebremst 450 KG ist ja Kinderkram. Da kann ich gleich die Schubkarre nehmen :mrgreen:

    Von der Länge her würde ich so ca. 3 Meter sagen. Mit einer Achse.
    Ich dachte dann an einen aus Holz mit Klappe hinten.

    Was habt ihr noch für Tipps auf Lager?
    Vielleicht habt ihr ja sogar einen zu verkaufen? :mrgreen:
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Das Thema Anhänger hatten wir irgendwo doch schon.
    Achte auf vernünftige Qualität.

    Gruß

    Thomas
     
  4. #3 Big-Friedrich, 4. Dezember 2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Tja... aber woran erkennt ein Laie eine vernünftige Qualität?
     
  5. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Markenanhänger sollten von vernünftiger Qualität sein.

    Ansonsten: Markenreifen, verzinktes solid dimensioniertes Fahrgestell, Bordwände stabil und ausreichend hoch, kein Konservenblech. Hebel und Scharniere stabil und leichtgängig. Keine scharfen Kanten, an denen man sich verletzen kann. Klappe leicht aus- und wieder einhängbar. Sind die Rücklichter geschützt? Die gehen sonst schnell kaputt.
    Sind evtl. defekte Teile schnell ersetzbar oder müssen Nieten ausgebohrt werden oder die Flex erst quäken?
    Ganz wichtige Frage: Wie sieht es mit den Ersatzteilen und Zubehör aus? Was gibts, wie ist die langfristige verfügbarkeit?
    Wie fährt sich der Hänger am Auto? Sowohl leer als auch beladen. Ist es leer ein Zitteraal und beladen verursacht er schweren Seegang? (Beladung richtig mit der zulässigen Stützlast auf der Kupplung)
    Wie bremst das Ding? Ist die Handbremse gut zu erreichen und leichtgängig? Wie ist das Kupplungsmaul zu bedienen? Die Steckdose wird ja an modernen Autos schamhaft unter der Plastestange versteckt. Wie einfach geht der Stecker rein und raus?

    Gruß

    Thomas
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde, auch wenn der etwas schwerer ist, einen zweiachsigen Anhänger vorziehen.
    Läuft wesentlich besser geradeaus, bremst einfach besser und die Lastverteilung ist auch besser.
    Nimm einen Markenanhänger z.B. Böckmann, Heinemann, Saris oder Westfalia.
    Gibt auch noch einige andere gute Marken.
    Wenn du nur Brennholz transportieren möchtest, kauf dir doch einen gebrauchten.
    Ich hab z.B. einen Böckmann, 3,5m lang, 1,7m breit, so um die 2,8m hoch, mit Planenaufbau den ich abnehmen kann.
    Ein Hochlader, das bedeutet, dass ich zu allen Seiten aufmachen kann.
    Das hat große Vorteile und würde ich auch immer wieder so empfehlen.
    Wiegt etwa 500kg leer, zgG 2500kg.
    Das kann zwar der Berlingo nicht ziehen aber ich hab ja auch Bekannte mit Haken und wenn ich mal was transportieren möchte, was etwas mehr wiegt, frag ich die.
    Als ich noch meinen Jeep Cherokee hatte, hab ich damit auch Autos transportiert.
    Somit sollte man für alle Fälle gerüstet sein.
    Kostenpunkt:
    1400 Euro 4Jahre alt.
    Ich bin einfach zufrieden damit und will keinen Einachser mehr haben.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...dürfen dürfte er -
    jedenfalls wenn und so lange das tatsächliche (!) Gewicht des Anhängers die erlaubte Anhängelast nicht übersteigt :zwinkernani:
    Achte auch darauf, ob in den Papieren des Combo ein reduziertes Zug-Gesamtgewicht angegeben ist (wie beim FTC:
    zGm des Autos 2340kg, zul. Anhängelast 1200, aber Zug-zGm 3140kg... :shock: )

    lg
    c.s.
     
  8. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Hochlader sind schon eine feine Sache. mehr Nutzfläche bei gleicher Breite. Nur sind die Reifen bei den kleineren Einachsern halt Spezialteile und keine normalen Autoreifen. Schau mal bei Barthau, die verkaufen welche. Die Ladehöhe kann ein wenig höher sein als bei konventionellen Anhängern.
    Tandemachser laufen sehr ruhig und sauber hinterher. Nur das Rückwärtsfahren ist nicht einfach. Da entwickeln sie oft einen ziemlichen Eigensinn, vor allem um Kurven rum.

    Gruß und viel Spaß beim Suchen

    Thomas
     
  9. Eschi

    Eschi Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Stema sind die Baumarkthänger. Sonderangebot kürzlich beim Praktiker: 750 Kg ungebremst, 2 m Ladelänge mit Plane und Spriegel für 449.-. Wenn man nur Kurzstrecken fährt, nicht schlecht.
    Die alten Westfalia sind für mich die besten Anhänger. Laufen ruhig hinterher und sind von einer unkaputtbaren Qualität. Nur waren die so gut, dass die Firma pleite ging. Nun gehört der Name einem anderen, ich glaube Humbaur. Mit so einem Anhänger habe ich dieses Jahr rund 3000 km am Kangoo zurückgelegt, die weiteste Strecke waren 550 km am Stück. Es ist jedesmal ein schönes Fahren. (OK, wenns beladen bergauf geht wäre ein stärkeres Zugfahrzeug nicht schlecht)

    Gruß

    Thomas

    PS Morgen kommt ein dreißig Jahre junger Brenderup hinten dran. Das war auch unkaputtbare Qualität. Der muss Motorradteile transportieren, die mindestens genauso alt sind.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Moin,

    Ich habe seit 1,5 Jahren selber einen 750kg Stema Anhänger mit Plane und Spriegel. Bin mit Diesem sehr zufrieden. Er ist simpel und einfach aufgebaut und läuft beladen gut hinterher. Bei Leerfahrten kann er schon mal ein wenig springen.

    Mein Urteil: Preis / Leistung ist Klasse, wenn man pfleglich mit ihm umgeht, tut er lange seinen Dienst.

    Gruß Volker
     
Thema:

Fragen zum Anhängerkauf

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Anhängerkauf - Ähnliche Themen

  1. Hallo, Fragen/Hilfe Kauf -> Evalia Tekna Benziner

    Hallo, Fragen/Hilfe Kauf -> Evalia Tekna Benziner: Hallo Zusammen, seit sich der Evalia als zukünftiges Fzg in meinen Gedanken immer mehr gefestigt hat, durchstöbere ich dieses Forum (ca. 1 Monat,...
  2. Fragen zum Berlingo Selection 2012

    Fragen zum Berlingo Selection 2012: Hallo Leute, habe mir nach langem hin und her einen gebrauchten Berlingo HDi115 Selection von 2012 mit knapp 80.000km gegönnt. Soweit so gut....
  3. Mein "Neuer", ein TC Grand in Titanium - Fragen

    Mein "Neuer", ein TC Grand in Titanium - Fragen: Hallo, nicht zuletzt durch Berichte hier im Forum habe ich mir doch einen Neuen (naja, Halbjahreswagen) gekauft. Vorgestern abgeholt, soweit...
  4. Zweiter Kangoo Erfahrungen und gleich mal ein paar Fragen

    Zweiter Kangoo Erfahrungen und gleich mal ein paar Fragen: Hallo zusammen, seit knapp 2 Wochen besitze ich einen (den zweiten) Renault Kangoo Rapid als Firmenwagen. Motor ist der dCI 90, Sonderausstattung...
  5. Fragen zur Ausstattung u.ä. eines in 2016 gelieferten Kangoo

    Fragen zur Ausstattung u.ä. eines in 2016 gelieferten Kangoo: Hallo an alle, ich lese hier seit einiger Zeit mit und habe mich daher angemeldet und mich entschlossen nun meinen ersten Beitrag zu verfassen....