Fledermäuse unterm Dach

Dieses Thema im Forum "Heimwerker - Haus & Garten" wurde erstellt von Anonymous, 25. Juli 2013.

  1. #1 Anonymous, 25. Juli 2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    wir haben unter dem Dachfirst Fledermäuse entdeckt. Nicht nur ein paar einzelne, sondern eine größere Anzahl, so ca. 100 Tiere. Platz ist da genug, aber leider sind die Tierchen nicht sonderlich reinlich, es riecht ziemlich streng und der Krach in der Nacht nervt ziemlich. Der Dachboden ist ausgebaut, bis auf die Spitze des Dachbodens, da sind ca. 20-30cm Luft zum Dachfirst. Und genau da haben sie sich eingenistet.
    Da die Fledermäuse unter Naturschutz stehen, wollen wir uns mal beraten lassen. Aber wer macht sowas ? Forstbehörde ? Naturschutzvereine/-Organisationen ?

    Nachtrag: Die Fledermäuse sollen nicht weg ! Ich möchte nur wissen, was ich machen kann/darf, damit es für beide Seiten angenehm ist.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Beastie

    Beastie Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Wenn es nach dem NABU geht, sind die Flattermäuse wahrscheinlich Ende August wieder verschwunden

    http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/sae ... 01373.html

    Und wenn man es ordentlich zusammen fegt, taugt das,was dann noch geblieben ist, als Dünger für den Garten :)

    NABU ist auch ein guter Ansprechpartner, siehe Adressliste
     
  4. #3 Big-Friedrich, 26. Juli 2013
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Moin Michel,

    jo, "wir" beraten in solchen Fällen. Der NABU. Aus meiner Sicht: GLÜCKWUNSCH! Sei froh, dass sich die Tiere bei dir wohlfühlen. Es gibt viel zu viele Gebäude, die so abgedichtet sind, dass die kleinen Freundchen keine Chance mehr haben. Ich mache zwar hin und wieder Fledermausführungen durch unser Gebiet und habe auch bei Kastenkontrollen schon mal direkten Kontakt zu diesen tollen Lebewesen, möchte dich aber ansonsten nicht weiter beraten. Dazu fehlt mir das Wissen.
    Aber ich werde bei bei uns rumfragen, wer dafür zuständig ist. Gib mir am besten mal deine PLZ. Dann suche den richtigen Ansprechpartner in deiner Region. Die machen auch Hausbesuche.
     
  5. #4 Anonymous, 26. Juli 2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für die Tipps !
    Ich habe in der Firma mit einem Förster der Landschaftsbehörde zu tun, der die Überseeanlieferungen abnehmen muss. An den hatte ich überhaupt nicht gedacht. Der Förster war heute mal wieder in der Firma, also habe ich ihn mal darauf angesprochen. Er kennt jemanden, der jemanden kennt, der wieder jemanden kennt....schließlich war nach ein paar Telefonaten ein Termin fix, gleich heute Nachmittag. Da stand einer vor meiner Tür, der u.a. in den stillgelegten Bergwerksstollen der Gegend Fledermäuse erforscht.
    Er kam mit einer Endoskopkamera und noch einigem anderen Kram, nach ein paar Minuten war er mit der "Untersuchung" fertig. Es handelt sich um die "Kleine Bartfledermaus". Sie würde sowieso nur noch ein paar Tage oder wenige Wochen bleiben, dann verschwinden sie von alleine in ihr Winterquartier.
    Wenn sie weg sind, wird die Bodenplatte, die ja eigentlich die Deckenplatte des Ausbaus ist, wird mit einer Plastikfolie verkleidet, so kann man die Hinterlassenschaften leichter entfernen. Darunter aber kommt eine Schalldämmung, damit man nachts wieder schlafen kann, denn die machen ganz schön Krach nur durch die Bewegungen auf dem Holz.

    Ich finde die sogar richtig putzig, und dass die Fledermäuse sogar richtig nützlich sind, wusste ich bisher nicht. So habe ich im nächsten Frühjahr hoffentlich wieder diese Untermieter.
     
  6. #5 Big-Friedrich, 28. Juli 2013
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Cool. So mancher hätte sich erkundigt, wie er die Ritzen und Löcher dicht bekommt, durch die die kleinen Viecher ins Haus gekommen sind.

    :top: :top: :top:
     
  7. #6 Anonymous, 28. Juli 2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich muss gestehen, dass dies vor Wochen auch mein erster Gedanke war, weil ich eben falsch informiert war bzw. Null Ahnung von Fledermäusen hatte. :oops:
    Mit der Zeit habe ich mich erkundigt und festgestellt, dass sie
    a) niemandem was tun,
    b) viele nervige Viecher wie z.B. Mücken, Bremsen, Wespen, ect... fressen,
    und c) dass man sie überhaupt nicht bemerkt, wenn sie nicht gerade Nachts durch die Bewegung Geräusche verursachen und ihre Hinterlassenschaften ein wenig müffeln.
    Da sie uns mit ein paar Veränderungen keine Probleme bereiten, warum also vertreiben ? Die letzten Jahre war da oben öfter ein Wespennest, die waren viel gefährlicher und nerviger.
     
  8. Sheetty

    Sheetty Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich mag die kleinen Biester nicht. Mich schrecken die Flügel ab. Im Garten sehen wir abends auch öfter welche fliegen und wir setzen uns dann unters dach der Terrasse. Ich weiß, dass die nützlich sind und ich lasse sie auch in Ruhe. Aber im Haus würde ich die nicht haben wollen.
     
  9. #8 Big-Friedrich, 22. Januar 2014
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Ähnlich denken sie bestimmt über uns Menschen :)
     
  10. #9 Kaeptnfiat, 23. Mai 2014
    Kaeptnfiat

    Kaeptnfiat Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt kaum was tolleres als eine Fledermaus, die ihre Runden im Garten (oder durchs Wohnzimmer) dreht, nen halben Meter vor Deinem Kopf abdreht (so daß man sogar mal den Flügelschlag hören kann) und Dich dabei noch vor Mücken schützt :)
     
  11. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Anonymous, 23. Mai 2014
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Sie sind übrigens wieder da, meine Untermieter.
     
  13. Phoebe779

    Phoebe779 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das nenn ich doch mal netten Besuch, und das gleich 100fach.
    Man kann auch andere Haustiere züchten. Aber Fledermäuse ist mal was Originelles.
    Wenn die wiederkommen, fühlen sie sich ja wohl.
     
Thema:

Fledermäuse unterm Dach

Die Seite wird geladen...

Fledermäuse unterm Dach - Ähnliche Themen

  1. Rost unterm Türschweller, Schiebetür

    Rost unterm Türschweller, Schiebetür: Hallo, ich meinte zwar, dass es schon einen Beitrag gibt, der sich allgemein mit Rost beim NV200 befast, habe aber nur spezielle Rostbeiträge...
  2. Stauraum unterm Dach

    Stauraum unterm Dach: Hi, ich bin jetzt am hin und her überlegen, ob ich in meinem Bärlingo eine Art zwischenboden rein basteln soll. damit ich eben auch mal ne...