Zweitbatterie und Solar im Camper verbauen

Diskutiere Zweitbatterie und Solar im Camper verbauen im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Och Menno...die Kühlbox...ausgerechnet die teuerste Komponente entpuppt sich als Achilles-Ferse...aber sie ist nun mal da und muss versorgt...

  1. #61 dirksen1, 10.08.2018
    dirksen1

    dirksen1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Och Menno...die Kühlbox...ausgerechnet die teuerste Komponente entpuppt sich als Achilles-Ferse...aber sie ist nun mal da und muss versorgt werden. Die übrigen Komponenten können ja ruuhig etwas "kräftiger" ausgelegt werden, so kann ich bei Neukauf einer Kühlbox (frühestens nächstes Jahr, dann wird es wohl auch ein anderes Auto geben) halt noch den Nachbarn mitversorgen ;-)

    Spaß beseite, ich denke, ich habe nun den Kram zusammen.
    - 80Ah Batterie (Ective EHC80 AGM)
    - Booster (Schaudt WA121525)

    Bzgl. der Solargeschichte bin ich noch auf der Suche nach einem vernünftigen Panel, scheint aber nicht so einfach zu finden sein. Die Offgrid-Panels haben einen guten Ruf (soweit ich das beurteilen kann). Dazu käme dann der Solar-Regler (der oben verlinkte für schlanke 18,97 Euro).
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du sicher fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ami8i

    ami8i Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    7
    Hallo dirksen1 und alle Stromhungrigen,

    ich hab mir kurz vor dem Urlaub eine 20Ah Peak Power Pack (PPP) von Victron Energy gekauft.
    https://www.victronenergy.de/upload/documents/Datasheet-Peak-Power-Pack-DE.pdf
    Ein lokaler Händler hat sie mir freundlicherweise zum greenakku.de-Preis besorgt (greenakku.de konnte nicht liefern obwohl als 'lagernd' gekennzeichnet wie ich vom lokalen Händler erfuhr weil ein anderer Kunde auch rasch (m)eine wollte).
    Der BT Dongle (50€?) zeigt nur die Spannung an, sonst keinerlei sinnvolle Information --> ich habs gelassen.
    Die PPP ist ein LiFePO4 und somit 'eigensicher', d.h. da kann es nicht zu Überhitzung/Brand/Explosion kommen, gut für Verwendung im Innenraum.
    Der 'Domestic'-Ausgang erlaubt 30A, das reicht für unsere Anwednungen mehr als genug, der Ausgang 'Mover' (Wohnwagenverschubwagerl) so hohe Ströme dass Auto-Starten auch möglich wäre, aber die Betriebsanleitung schließt diese Verwendung aus.
    Für unseren Zwecke wird der Zweitakku pfleglich behandelt --> ich hoffe dass die im Netz kolportierten 8-10 Jahre zutreffen --> langsfristig nicht teuerer als Blei/AGM-Akkus. Und so wundrbar leicht ist sie--> sehr leicht handzuhaben. Kommen wir mit 20AH nicht aus, aber das Konzept bewährt kaufen wir ev eine Zweite dazu oder ich kaufe eine zweite (widmungsfremd) als Startbatterie für das Zweitauto (Oldtimermotörchen mit gut 0,6 l Hubraum) und seltener Verwendung.

    Wollte zur PPP 2x 50Wp semiflexible Module bei greenakku zu kaufen und (vorerst versuchsweise) ohne Regler in den PPP -Ladeeingang 'Car/Solar' reingehen weil der erlaubt Ladespannungen von 11-25V und 7A, also genau was diese Module so liefern. Der Händler war auch neugierig und hat mit Labornetzgerät auch mal weniger als 11V an den Cr/Solar-eingang angelegt, die Akku-Spannung stieg trotzdem --> wurde geladen.

    Mein Plan war: Während der Fahrt am Zigarettenanzünder (Zündung ein) mit LiMa laden, beim Campen mit Solarmodul.
    Verbaucher: Eine alte Waeco CDF-35. Während der Fahrt ein paar PET-Wasserflaschen an der Kühlfläche ordentlich runterkühlen(frieren wäre erlaubt) die dann als Kühlakku beim Stillstand 'weiterkühlen' und dann mit PPP und Solar weiterwursteln. Vom Zweitauto hatte ich sicherheitshalber noch einen Bleiakku mit.

    greenakku.de konte auch mir die 'lagernden' Solarmodule nicht liefern --> Stornierung und Rücküberweisung. Werde den Soilarmodulkauf auf Frühjahr 2019 verschieben (werden wohl nicht teurer werden).

    Also waren wir nur mit PPP und Bordbatterie und ReserveBleiAkku unterwegs.

    Mit brav vorkühlen unterwegs und sparsamem Umgang bzw seltenen Öffnen sind mit dem 20AH PPP 2 Tage Stehzeit möglich bevor sie sich ausschaltet. Kühlschrank eingeschaltet hab ich bevorzugt nur nach dem Frühstück und am Abend etwas (besserer Wirkungsgrad), bei der Tageshitze auf spradische/kurze Öffnung gesetzt. Das reichte dass der milchhaltige Inhalt nicht verdarb bzw das Bier/Radler/Softdrink/Saft/Wasser erfrischende Wirkung hatte/n. Klassicher Festival-Umsatz ist so nicht möglich.
    Mit Überwachung/Protokollierung der Spannung über die Zeit beim Verbauchen/Laden hätte ich mehr Informationen rausholen können, aber im Urklaub war mir das nicht wichtig genug.

    Im Preis ist auch ein 230V-Netzteil dabei, sowie ein Taster mit LED zum Bedienen bzw rudimnetären Ladungsüberprüfung (das hätte man schon aussagekräftiger gestalten können).

    Im www findets du schon etliche Erfahrunsgberichte bzw das Prinzip mit LiFePO4s. Das Wichtigste: Man kann deutlkich mehr von der angegeben Kapazität nutzen als bei Bleisäure-/AGM-Akkus.


    Statt haufenweise Geld in Energiespeicher zu buttern empfehle auch ich dir zu einer richtigen Kompressorr-Kühlbox. Die Alte kannst du sicher noch um ein paar Euro an jemand verschachern der sowas tatsächlich brauchen kann, wir HDK-FahrerInnen können das nicht, denn der Platz und Enegrie im Auto sind kostbar und die Kühlbox ist vermutlich das größte Trumm im Auto. Und wenn die Kühlbox kein Energievernichter ist kannst du bei Bereitstellung bzw Speicherung der Energie kräftig sparen, statt alles überdimensionieren zu müssen.

    Ob dir das Konzept mit LIFEPO4 (auch) gefällt mußt du selbst für dich herausfinden.
    Ich habs grob beschrieben weil hier im Forum noch nicht(s/viel) zu finden ist.

    lg
    »Horst
     
  4. #63 dirksen1, 14.08.2018 um 14:15 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2018 um 15:00 Uhr
    dirksen1

    dirksen1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Danke Horst für die Anregung.
    Bin neugierig auf das Schwarmwissen, denn ich bin gerade wieder auf dem Weg zurück in die Verwirrung, was zu tun wäre... :nixpeil:
     
  5. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    132
    Ist halt ein anderes System:

    Vorteile:
    zum Laden ist kein Laderegler notwendig, hat sozusagen einen eingebaut
    kleiner und leichter

    Nachteile:
    hat max. 20 Ah zur Verfügung (eher weniger, aber ich hab nichts gefunden ab welcher Entladung das Teil abschaltet)
    der Preis, für 20 AH ist das Billigste Obelink (349 €), der günstigste Preis in D im Moment 420 € Nachtrag, ich sehe gerade bei oben genannter Firma greenakku wird es auch für 349 € angeboten und angeblich jetzt lieferbar.

    So aus meiner Sicht, kann gerne verändert oder ergänzt werden. Aber unabhängig davon ... mit deiner Kühlbox wird das mit 20 Ah nix.
     
    dirksen1 gefällt das.
  6. #65 dirksen1, 14.08.2018 um 15:23 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2018 um 15:29 Uhr
    dirksen1

    dirksen1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja schon gut :bier: ich habe heute mal das Thema "Engel MR040" in die Diskussion gebracht :undwech:
    Bei Amazon hat jemand einen Verbrauch von ca. 0,3Ah an 12 Volt ermittelt (unter der Annhame, dass die Engel pro Stunde ca.10 Minuten läuft, um die Temperatur zu halten). Das würde ja eine Laufzeit von 60 Stunden an dem 20Ah-Akku bedeuten. Kann das sein?

    ²EDIT²: hier der Link zu den Erfahrungsbrichten:
    https://www.amazon.de/dp/B001SNWCFO/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_n6SCBb3G6EJ79
     
  7. Uwe-S

    Uwe-S Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2016
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    43
    Ich bin gerade auf der suche nach einer Kompressorkühlbox, und dabei bin ich über die Firma "Engel" gefallen.
    Was mir aufgefallen ist, und was vielleicht hier zum Thema passt, sie werben mit ihren niedrigen Energiebedarf und sagen, das deshalb auch der Betrieb mit Photovoltaik-Anlagen möglich ist.
    Weiter möchte ich mich aber nicht äußern, weil das Thema noch nicht so ganz meins ist.

    Uwe-S

    Ups, dirksen1 war etwas schneller
     
  8. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    132
    Ok, gibt jetzt mindestens zwei Möglichkeiten für Dich (außer es einfach zu lassen :mrgreen:).

    1. Du schwenkst um zu LIFPEO4 (werde ich auch irgend wann mal machen, wenn die Preise nicht mehr so hoch sind). Dann mußt Du mindestens den kleinen Pack plus eine andere Kühlbox kaufen, denn ich denke die vorhandene Kühlbox mit 20 Ah zu betreiben ist sinnlos. Sind schon mal min. 750 €. Könntest Du auch auf zwei Schritte machen, zuerst die Kühlbox, die läuft auch mit dem vorhandenen Akku länger und dann mal den Pack.

    2. Du behältst erst mal die Kühlbox, kaufst einen 80 Ah Akku und einen 100 Watt Solarkoffer (wäre dann schon mit Laderegler, allerdings kein MPPT), dann wärste mit ca. 350 € dabei, der Koffer ist besser verstaubar wie die beiden von Dir ausgesuchten Module und der Akku würde bei Sonne mit 4 bis 5,5 A geladen werden. Die Kühlbox kann dann später noch getauscht werden ohne das der Rest verändert werden muß.
     
    dirksen1 gefällt das.
  9. dirksen1

    dirksen1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    :lachtot:
     
  10. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    132
    Nee, hat er leider nicht ermittelt sondern vom Stromverbrauch bei 230 Volt "schön"gerechnet. Ich suche mal ob ich die Leistungsdaten finde und ob das wirklich sein kann.

    Zitat Amazon Bewertung: An 230V nimmt der Kompressor 38 Watt auf. Nach dem Runterkühlen auf die Wunschtemperatur springt der Kompressor jedoch nur noch gelegentlich an ( gefühlte 10 min pro Stunde bei 20 Grad Umgebungstemperatur und ca. 4 Grad Innentemperatur). Bei einem 12 V Betrieb ließe sich daraus eingemittelter Stromverbrauch von etwa 0,3 Ah ermitteln. Den tatsächlichen Stromverbrauch habe ich noch nicht ermittelt. Vielleicht folgt das nochmal...
     
  11. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    132
    So, jetzt habe ich keine Lust mehr zu suchen. Ich finde keine Angaben über den echten Verbrauch (der ja auch von der Außen- und eingestellten Innentemperatur abhängt). Alle "Tests" wiederholen immer nur die 32 Watt bei 12 Volt, das wären 2,7 A. Ich denke aber die 2,7 A braucht die Box wenn Sie 60 Minuten durchlaufen würde. Das tut Sie aber im normalen Betrieb nicht.

    Zwei Erfahrungsberichte habe ich gefunden die wirklich gemessen haben. Allerdings hat der Eine nur die Zeit und nicht den Verbrauch gemessen und der andere hat nur eine MT35 und -18 Grad innen eingestellt. Aber als ungefähre Vergleichswerte vielleicht brauchbar.

    MR040 nach Zeit: Betrieb Nachts, Temperaturen nicht genannt. Laufzeit alle 15 Minuten für 2 Minuten. Wären wir Nachts bei einem Verbrauch von 0,36 Ah, tagsüber natürlich mehr da die Umgebungstemperatur höher, die Box öfter geöffnet wird und neu eingelegtes zu kühlendes Gut wärmer ist.

    MT35 (gleicher Kompressor weniger Rauminhalt): Innen -18° Laufzeit alle 6 Minute für 12 Minuten. Da wären wir dann bei 1,8 Ah (Für die größere Box wohl etwas mehr).

    Wären also im Besten Fall (0,36 Ah und volle 20 Ah zum Verbrauchen) = 55 Stunden, im schlechtesten Fall (1,8 Ah und volle 20 Ah) = 11 Stunden.

    rein rechnerisch ... wäre schön wenn jemand ne MR040 hätte und das mal messen könnte :mrgreen:
     
  12. dirksen1

    dirksen1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
  13. #72 helmut_taunus, 15.08.2018 um 09:34 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2018 um 19:35 Uhr
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    417
    Datenblatt
    .
    Beim Duchstoebern von Tests gelesen, wenn mehr Strom zur Verfuegung steht, ist die entsprechende Waeco Box ein Vergleich. Andersrum, weniger Stromverbrauch (bei der Groesse) wird moeglicherweise nicht zu finden sein. Egal wie wir die Daten waelzen. Eine Kennlinie Leistung ueber Umgebungstemperatur waere hilfreich fuer jeden Vergleich, gibt es wohl ueberhaupt nirgends.
    Die aufgenommene Leistung und damit auch die Betriebsdauer an der Batterie kann mit weiteren Massnahmen (bei jeder Box) gesenkt werden, wie hoehere Innentemperatur einstellen (wenn einstellbar), kuehl im Auto positionieren, zusaetzliche Isolierung drueber usw.
    .
    Der Preis oben im Angebot untertrifft das Vergleichsportal Idealo markant. Ist das Neuware mit Garantie? Jedenfalls kein Ladengeschaeft erkennbar, keine Telefonnummer.
     
    dirksen1 gefällt das.
  14. dirksen1

    dirksen1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Perfekt, MR040F ist gekauft
     
  15. dirksen1

    dirksen1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kam mir auch zunächst komisch vor, der Laden ist in Braunschweig, da arbeitet meine Freundin. Sie fährt da heute Mittag mal vorbei.
     
  16. #75 helmut_taunus, 15.08.2018 um 10:27 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2018 um 10:43 Uhr
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    417
    Falls sie an dem grossen Haus nicht nur vorbeifaehrt sondern anhaelt :
    Da sollte auch ein Einzelhandel fuer Datenverarbeitungsgeraete sein
    So ne Kuehlbox ist kein Daten..geraet.
    .
    Verkaeufer kennenlernen, Versand sparen, immer gut.
    nachtrag,
    -ohne Versand kein Transportschaden,
    -ohne Versand keine Versandkosten, mehr Verdienst, noch freundlicherer Verkaeufer
    -bei Abholung vorfuehren und ausprobieren denkbar
     
  17. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    132
    Auch im Datenblatt stehen nur die 32 Watt für 1 Stunde, aber Danke Helmut.

    Boah, das ist unanständig billig. Allerdings finde ich das schon komisch. Die Firma soll es seit 2014 geben, aber in z.B. Trustpilot wurde Sie noch nicht einmal erwähnt, wenn man die Wayback Maschine befragt gibt es keine Seiten dieser Domain vor 2018, man kann nur per Banküberweisung bezahlen und zur Krönung wird auch noch kostenlos versendet ... puh.

    Eine andere Frage die ich mir die ganze Zeit schon stelle, brauchst Du wirklich so ein Drum an Kühlbox ? Die nimmt schon viel Platz im KFZ weg.
     
  18. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    132
    Da war Helmut schneller mit den Bedenken :mrgreen:

    Ist laut Webseite auch noch kostenlos.
     
  19. dirksen1

    dirksen1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, mal schauen. Heute Mittag fährt sie hin. Die Firma möchte ne Vorab-Überweisung als einzige Zahlungsart.
    Leider erreiche ich bei Engel niemanden, wie eine evtl. Garantieabwicklung aussehen würde.
    Hmmm...worauf achten?
    - Originalverpackung
    - Irgendwo ein Herstelldatum?
    - "Eindruck" des Ladens
    - ...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 Reisebig, 15.08.2018 um 10:55 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2018 um 12:55 Uhr
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    132
    Nicht mal eine Telefonnummer angegeben ... "was gestrichen" XXXXXXXXXXXXXXXX
    Wir sind gespannt.


    Nachtrag: Zumindest weiß ich jetzt warum man keine alten Webseiten dieser Firma findet. Die Domain ist ganz frisch registriert:

    Updated Date: 2018-07-09T12:27:04Z
    Creation Date: 2018-07-06T10:59:11Z

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
     
    dirksen1 gefällt das.
  22. #80 helmut_taunus, 15.08.2018 um 12:04 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2018 um 19:37 Uhr
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    417
    Ich vermute, eine Ausgruendung der IT Firma dort, oder eine Betreuung von reelektro durch die IT Firma, die Uni in der Naehe, start-up noch ohne eigene Adresse? Dennoch spannend.
     
Thema:

Zweitbatterie und Solar im Camper verbauen

Die Seite wird geladen...

Zweitbatterie und Solar im Camper verbauen - Ähnliche Themen

  1. HDK gesucht (zum Campen)

    HDK gesucht (zum Campen): Hallo Zusammen, meine Freundin und ich möchten uns gerne einen HDK kaufen, da wir mit unserem Hobby mit einem Camper besser klarkommen als mit...
  2. Camper mieten

    Camper mieten: Hallo, mit einem Hochdachkombi kann man bei entsrechendem Umbau auch mal campen. Nicht nur im Zelt, sondern hauptsaechlich im Auto. Wie das so...
  3. Fiat Doblo Maxi Cargo wird zum Mini-Camper

    Fiat Doblo Maxi Cargo wird zum Mini-Camper: Hallo, habe mich neulich hier im Forum vorgestellt. Heute abend kam ich endlich mal dazu, die Fotos, die den Ausbau unseres Doblo 2015...
  4. Eine Frau, 4 Hunde und ein Peugeot Partner stellen sich vor

    Eine Frau, 4 Hunde und ein Peugeot Partner stellen sich vor: Dann möchte ich mich auch mal kurz vorstellen. Ich habe einen Peugeot Partner Transporter, Bj. 2010, den ich eigentlich vor allem dazu benutze um...
  5. Ausbau NV200 zum Camper

    Ausbau NV200 zum Camper: Hallo Gemeinde, ich möchte euch ein paar Bilder meines Umbaus zeigen. Noch ein paar Infos: Es liegt eine Bodenplatte Multiplex in 15mm drin. Diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden