Zweitbatterie Halterung

Diskutiere Zweitbatterie Halterung im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Servus leute! Ich fahre einen zum minicamper umgebauten NV 200 und bin sehr zufrieden mit dieser wahl. Nun möchte ich gerne eine Zweite Batterie...

  1. #1 Bully211, 16.11.2020
    Bully211

    Bully211 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Servus leute!
    Ich fahre einen zum minicamper umgebauten NV 200 und bin sehr zufrieden mit dieser wahl.
    Nun möchte ich gerne eine Zweite Batterie im Motorraum verbauen um meine Verbraucher im Stand zu versorgen.
    Die lösung im Motorraum ist ja eine recht gängige bei diesem modell. Leider verkauf zooom die halterung für de Batterie nicht mehr, sondern bietet den Einbau nur als Komplett lösung an (verbessert mich wenn ich falsch liege, habe per mail nachgefragt und das als Antwort bekommen). Leider finde ich 650€ etwas zu teuer, vor allem wenn sich das Material auf circa 200€ beläuft und der Einbau ansich nicht so schwer ist.

    Nun zu eigentlichen Frage: wer von euch hat so eine Halterung zuhause rumliegen, bzw. eine Selbst gebaut und kann mir die Maße zukommen lassen? hat von euch schonmal jemand eine universalthalterung probiert? ( gibts auf amazon, univeral batteriehalter, kann leider keine links teilen
    ich freue mich auf eure Antworten, lg Julian
     
  2. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    546
    Moin moin

    Wenn die Lösung von Zooom immernoch die gleiche ist wie die vor ein paar Jahren ist sie gut da, die Batteriehalterung nicht mit der ersten Batterie gekoppelt ist.

    Der Hauptbefestigungspunkt ist die Motorhalterung unter der Ersten Batterie und die Materialstärke sollte nicht mehr als 5 mm sein.

    Ja ich habe mir meine nach Vorgaben der damaligen Halterung von Zooom selbergebaut da ich Genaugenommen von ihr damals nur ein Teil brauchte, der Rest war mit meiner Batterielösung nicht zu gebrauchen.

    Doch wenn man nicht über die Möglichkeiten verfügt Metall zu bearbeiten und zu Schweißen braucht man mit der Halterung erst gar nicht anfangen.

    Masse kann ich dir keine geben, ist verbaut ABER schaust und suchst in meinem NV200 Projekt (siehe bei mir in der Fußzeile) findest irgendwo ein paar Fotos von ihr.
    War aber ne fummelei um das geeignete Mass zu finden im Motorraum.
    Und äh nochwas. Sollteste die Schraube der Motorhalterung lösen, halte die Mutter da drunter fest, sonst haste ein neues Problem.
    Viel Glück gewünscht
     
  3. #3 Bully211, 17.11.2020
    Bully211

    Bully211 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Danke @Evie !
    Zum Glück habe ich Die Möglichkeiten und Fähigkeiten Metall zu bearbeiten, wird wohl ein Winter Projekt werden ! Ich werde bei dir mal vorbeischauen
     
  4. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    546
    @Bully211
    Fotos findest ab hier in meinem Projekt

    Eventuell könnte ich dir noch ein paar Fotos zur Verfügung stellen von denn du dir das Maß im Maßstab runterrechnen müsstest
     
  5. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    82
    Mein Geheimtipp: Nimm einfach einen oder zwei ordentliche Spanngurte! Das hält Bombenfest! Den TÜV hat es nicht interessiert. Geheimtipp 2: Kauf dir gleich ne ordentliche LiFiPO4 aus China, da spart nochmal Gewicht. Also bevor du 650€ für so nen umbau ausgibst investiere lieber 400€ in die 100Ah LiFePO4 und 10€ in die Spanngurte. Haste um einiges mehr von!
     
  6. #6 Bully211, 25.11.2020
    Bully211

    Bully211 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Servus! Danke für deine Antwort. Kannst du mir vielleicht einen link schicken zu deiner lifepo4 batterie?
    Hab mich nach langem überlegen doch dazu entschieden eben auch mehr Geld für die Batterie auszugeben, da hab ich dann auch länger was von, nur weiss ich nie welchen Händlern man hier trauen kann.
    Wäre cool wenn du mir folgendes zusendest:
    Link zur batterie
    Link zum verwendenden Laderegler/Zweitlader/Trennrelais..
    Und am besten noch ein Foto :)

    Lg aus Augsburg
     
  7. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    82
    Ich hatte meine direkt auf Alibaba geordnert. Da gibt es jede Menge Angebote. Meine 1 Bewertungen wird sicher nicht mehr zählen als die unzählingen dort.

    Ich verwende keinen Laderegler. Da meine Lima zwischen 13,7 und 14,1 Volt liefert und ich progressiv mit zwischen 25 und 50A dadurch lade.

    Fotos gibt es denke ich genug im Netz ;-)
     
  8. #8 Bully211, 27.11.2020
    Bully211

    Bully211 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Also lädst du deine lifepo4 direkt an der LiMa ? Bis jetzt dachte ich die lifepo4 Akkus brauchen einen Regler/booster/ Lader. Korrigiere mich wenn ich falsch bin.
    Ich hab gerade die hier gefunden und bin sehr begeistert:
    Für den Preis sind das gute Angebote :
    90Ah LiFeYPo4 (Kein bms usw.)
    Shop GWL | Lithium Battery 12V/90Ah (WB-LP12V90AH)

    Mein favorit: 90Ah LifePo4 (Mit bms)

    was sagt ihr ?
    Lg aus augsburg
     
  9. #9 Muc, 27.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2020
    Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    82
    den shop kenne ich nicht, kann also nichts zu der sagen. es geht noch günstiger, aber nicht viel mehr.

    Ja richtig ich lade direkt über die LiMa. Die liefert zwischen 13,7 und 14,1 Volt. Damit bekomme ich die ca. 90% voll. Soll ja auch schonender sein bei LiFepo4s die nur zwischen 10% und 90% zu nutzen, daher stört es mich nicht. Das Ding läuft völlig problemlos und ist mega geil.
    Mein momentaner Plan ist es ein Doppel-Zweitbatteriesystem zu bauen. Urspung davon war meinen E-Bike Akku im Auto laden zu können. Also einmal 12 und einmal 48Volt. Das mach ich dann mit einem einfachen China Step-Up zum laden und einem Step-Down zum enladen. Mit DPDT Schaltern kann ich dann einfach Umschlaten welche Batterie 1. geladen und 2. den Strom im Van für die Verbraucher liefert. Also meine E-Bike Akkus die zwar noch Kapazität haben aber nicht mehr so frisch sind dienen dann als die zweite Versorgerbatterie. Als Anmerkung noch: Ich fahr aber auch mit 1kwh E-Bike Akkus durch die Gegend. :D Sofern du mit 14,4 Volt laden willst kannst auch einfach einen Step-Up Konverter nehmen. So Lade-Booster können meistens viel mehr als was du brauchst, bei LiFePO4 brauchst ja eh nur eine Konstantspannung. Wichtig ist eigentlich nur, dass Du sie bei niedrigen Temperaturen nicht mit zu viel Ampere lädst.
    Außerdem verbau ich mir noch einen Schalter mit dem ich die Starterbatterie mit der Zweitbatterie laden kann, damit kann ich die Starterbatterie länger nutzen, da ich im Winter einfach vorher den Schalter umlegen kann um die Volt der Starterbatterie hoch zu bekommen... Starterbatterien können ja meist noch deutlich länger, es ist immer nur problematisch bei niedrigen Temperaturen im Winter, aber da kann Dir Deine LiFePO4 gut abhilfe schaffen.
     
    Bully211 gefällt das.
  10. #10 Muc, 28.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2020
    Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    82
    Hab nochmal nachgeschaut, hatte 363 USD auf Alibaba inkl. Versand und Zoll (DDP Lieferung) gezahlt. Also 303€. Meine aber nochmal 20 USD mehr für die DDP Option nachgezahlt zu haben. Außerdem würde ich immer eine mit Funk BMS nehmen (WLAN oder Bluetooth) dann kannst immer kontrollieren, ob dein Balancing korrekt arbeitet. Da kommt meistens eh so eine Standard China Programmierapp zum einsatz. Ist die gleiche wie bei deutschen Resellern wie Liontron und ich glaub auch Greenakku. Siehst an der Oberfläche, die haben nur ihr Logo reingepackt und viele Funktionen deaktiviert die aber eigentlich nice to have sind (eigenes einstellen von parametern usw.)

    Ich würde dem Verkäufer bitten das Case von der Batterie nicht zuzukleben, sondern offen zu lassen, dann kannst 1. nochmal alles kontrollieren und irgendwann mal 2. einfach die zellen tauschen und alles so lassen wie es ist.
     
    Bully211 gefällt das.
  11. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    546
    LifePo4 Batterie
    Also wenn sie kein Y hat ist es nicht gut sie in den Motorraum zu stellen da man sie unter 0° nicht mehr richtig Laden kann bezw. Sie kein Ladestrom annimmt.

    Ich glaube @christiane59 hat neulich eine Li Batterie hier verlinkt die kein Y hat dafür aber bei unter 0° den ersten Ladestrom dafür verwendet die Batterie auf eine vernümpftige Temperatur zu bringen.

    Ach noch was, einen günstigen oder den Günstigsten Preis zu finden und dann noch erwarten das man dem Händler hier vertrauen kann + volle Garantieleistung ist eher unwahracheinlich. Bestes Beispiel sind die "Power Bänke" aus China, die wiegen ein Drittel eine Anke Powerbank und haben die 5 bis 20 fache Leistung angeblich in ihr.
     
    Bully211 gefällt das.
  12. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    546
    Bei Faktor.de findest ne gute Auswahl und vor allem eine extrem gute Beratung.

    Ich bin über das blaue Forum auf den Händler aufmerksam geworden, dort hat er sich einen guten Namen gemacht.
    Mir war dann der Preis nicht mehr ganz so wichtig (Ja, das Geld wächst bei mir auch nicht auf den Bäumen). Doch mirwar wichtiger einen kompetenten Händler an der Seite zu haben, als Tüten Händler die es morgen nicht mehr gibt.
     
    Bully211 gefällt das.
  13. #13 Muc, 28.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2020
    Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    82
    Es stimmt das normale Powerbänke sowie Solarpanels oft Falschangaben enthalen, das zieht sich quer durch alle Angebote. IdR bekommt man aber genau das was Angegben ist. Also es ist die Ausnahme und nicht die Regel. Erfahrungsgemäß sind es immer einzelne Produktgruppen wo so massiv falsch angaben auftauchen.

    Hatte meine auseinander gebaut, waren 4 mal 105Ah Zellen mit 3,2 Volt drinnen. Hab mir auch die Verkabelung und alles angeschaut, gut gemacht, ich kann mich da über nichts beschweren. Jeder kann aber letzendlich kaufen wo er mag. Hatte auch nochmal die Kapazität kontrolliert und mich nicht auf die Angabe verlassen, konnte die 105Ah ziehen obwohl ich sogar nur 100Ah gekauft hatte.

    Was Evie schreibt mit dem Vorwärmen der LiFePO4 kannst dir im Grunde auch selber bauen indem du einfache Hiezpads mit wenigen Watt zwischen die Zellen packst und entweder über ein Funkrelay schaltest oder über irgendne einfache Tempüberwachung. Naja war mir zuviel Aufwand und die Problematik mit niedrigen Temperaturen (nur beim laden, beim entladen ist es egal bis -10 Grad) war der Grund wieso ich die gleich nach drinnen verlagert hatte und schalte halt manuell an wenn ich weiß das der Wagen ausgekühlt war. Hab aber auch noch das BMS so eingestellt, dass die bei bestimmten Temperaturen nicht lädt eigentlich, müsste mal schauen ob das auch zuverlässig funktioniert, hatte ich ganz vergessen, Winter ist ja gerade auch erst wieder :D Den Raum über der Batterie nutze ich jetzt für so Abschleppseil, wagenheber etc. Hab ich in einen Nylon packsack gepackt und mit Zurrgurten an der Batterie festgeschnallt.

    Ich seh da halt irgendwie keine Wertschöpfung drinnen wenn deutsche Reseller Chinaware verkaufen für nen ordentlichen Aufschlag. Und die "Beratung" bekomme ich zuhauf von Youtube und aus dem Netz, viel mehr als ich brauch. Beim Thema kaufen aus China gibts ja irgendwie bekanntlich immer zwei Lager, jetzt hast ja beide Meinungen gehört und kannst selbst entscheiden... ;-)

    Achso hatte auch Angebote auf Alibaba gesehen, die oft mit Heizpads gleich ausgestattet sind, aber mit nem guten Aufpreis, musst auf die russische Schrift achten :lol:
     
  14. #14 christiane59, 29.11.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    494
    Die Sache mit den Heizpads in der Batterie war bei Liontron. "Arctic" heißt die Batterie dann. Jedoch habe ich vor kurzem ein Video gesehen, wo ein Schweizer Händler das ausprobiert hat, und nicht so befriedigende Ergebnisse hatte. Lohnt mal, es anzusehen.



    Ich denke, Batterie-Nachladen ist ja eher ein Thema wenn man unterwegs ist. Und dann ist es bei mir im Auto nie unter 0 Grad, auch nicht im Schrank, wo die Batterie steht. Von daher hab ich kein Problem damit. Wenn ich eins hätte, würde ich über einen Heizteppich im Batteriefach nachdenken, wie es manche Wohnwagen unter dem Teppich liegen haben. Die gibt es auch in klein.
     
    Tom-HU und Bully211 gefällt das.
  15. #15 Bully211, 29.11.2020
    Bully211

    Bully211 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Wow Leute, danke für die vielen Antworten! Das mit den heizpads war mir neu aber die Temperaturfrage hab ich mich tatsächlich auch schon gestellt, steht ja meinst in den technischen Daten das unter 0 grad nicht so nice ist. Habe auch schon an Innenraum gedacht, da Platz im NV 200 (mit meinem Setup) eher Luxus ist, wäre der Motorraum schon sehr sexy. Hab nur irgendwie die bendenken, wenn ich mir jetzt eine Normale Günstige Batterie im Motorraum unterbring, das mit dann irgendwann die Kapazität nicht mehr reicht und ich im Endeffekt doppelt kaufe.
    Meine Freundin und ich sind eher genügsam und brauchen sehr wenige elektronische Geräte, auße zwei iPhones und eine Kleine 15l Kompressorkühlbox (AlpiCool, bis jetzt bin ich begeistert, hatte recht wenig Erwartungen an diesen Kühlschrank, da billig und aus China...bis jetzt tip top). Ach ja der Kühli braucht circa 65w beim anspringen des Kompressors und geht dann auf 45w runter. Dann läuft der kompressor n paar minuten und geht wieder aus...

    Wenn ich jetzt eine 60Ah Batterie über die Orginale drüber stell (ca. 90€) und mit einem Zweitbatterielader (50€) lade,dann is das im Vergleich eine super günstige Lösung. Aber reichen mir reale 30Ah um die Kühlbox am Leben zu halten. Unter Zuhilfenahme eines Faltpanels mit mppt um in der Standzeit den Verbrauch zu kompensieren? Habt ihr hier Erfahrungen oder sagt ihr : Junge spar noch bissl und dann hast du was gescheites?

    LG Julian
     
  16. #16 christiane59, 30.11.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    494
    Hallo Julian,

    was die Kühlbox verbraucht, hängt zum größten Teil von eurem Verhalten ab. Fahrt ihr im Sommer nach Spanien und parkt den ganzen Tag am Strand, dann wird die Kühlbox mit den 30Ah kaum 24 Std. laufen. Ist allerdings ein 100 Wp Solarpanel auf dem Dach, wird es kein Problem werden, denn das lädt es in der Zeit locker wieder nach.

    Ich habe eine 40Ah LiFePo4 Batterie, und habe im Sommer vorletztes Jahr mal einen Extremtest mit meiner Kühlbox gemacht (Mobicool FR34 mit 31 l Inhalt und 47W Verbrauch, wenn der Kompressor läuft). Das Auto an einem heißen Sommertag draußen auf der Straße in die Sonne gestellt, Kühlbox leer, auf 7 Grad eingestellt, dann das Auto verschlossen und 24 Std. stehen lassen. Draußen waren über 40 Grad im Schatten.

    Ergebnis: die Kühlbox hat 26 Ah verbraucht. Ich hatte ein Messgerät in der Leitung, was nur die Kühlbox gemessen hat.

    Das ist der äußerste Extremfall. Bei normalem Gebrauch ist sie gefüllt, was zum Stromsparen beiträgt, das Auto steht normalerweise im Schatten und das Solarpanel ein paar Meter weiter in der Sonne, und natürlich wird das Auto bewohnt, also mal geöffnet.

    Man kann viel Strom sparen, wenn man die Box nicht allzuoft öffnet, nur vorgekühlte Lebensmittel einfüllt und kleine Getränkeflaschen verwendet, die man nur einmal rausnimmt und nicht dauernd eine große herausholt, um ein Glas nachzugießen, und sie wieder hineinstellt. Bei Abfahrt von zu Hause kann man Strom für mehrere Tage sparen, wenn man kleine Wasserflaschen oder Tetrapaks mit Milch oder Saft tiefgekühlt mitnimmt. Bei einem Festival vor 2 Jahren habe ich es so geschafft, dass die Kühlbox von Freitag bis Montag überhaupt nicht lief, und es waren noch Eisstückchen im Wasser.

    Wenn man viel und lange in der Sonne parkt (Strandbesuch), dann kann man die Box auch in Decken oder Schlafsäcke einpacken und nur die Lüftungsöffnungen frei lassen.

    Also Kühlbox und 60 Ah Batterie kein Problem. Planst du allerdings weitere Geräte, z. B. später eine Standheizung, dann solltest du eine größere Batterie kaufen. 90 oder 100 Ah dürfen es dann gern sein, denn zu Nutzungszeiten der Standheizung ist meist kein Sommer und oft auch tagelang keine Sonne zum Nachladen.
     
    Reisebig gefällt das.
  17. #17 Bully211, 30.11.2020
    Bully211

    Bully211 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Ja so in der Art habe ich mir das auch vorgestellt von der Nutzungsdauer her. Werde mir wahrscheinlich die Tage mal dieses set hier bestellen. Zusätzlich verbau ich eine kleine batterie im Motorraum dann is erstmal genug Strom im Auto.
    Creabest Solarmodul Solar Kit mit 100 W 12 V monokristallinem Solarmodul, 42 Ah 12 V LIFEPO4 akku, Solarkabel und 12 V MPPT 20 A Solar Controller LCD-Display

    Zu unserem Nutzungsverhalten: wir sind zu zweit unterwegs, haben nur einen sehr kleinen Kühlschrank und waren letztes Jahr maximal 3 Tage am selben Stellplatz, meist direkt am Strand ohne Landstrom. Der Kühlschrank wird nicht übermäßig runter gekühlt, mir riechen da 7Grad und da wir weder Fleisch noch Milchprodukte auf unseren Reisen brauchen (außer ein Stück Parmesan und der hält die Hitze ganz gut aus). Reicht uns der kleine Kühlschrank.

    Die, ich nenn sie jetzt mal Inselanlage, soll uns während der Standzeiten mit Strom versorgen. Während der Fahrt gibt es dann 12v vom Zigarettenzünder. Bei schlechtem Wetter weichen wir aus auf die Zweitbatterie im Motorrraum und haben danach immer noch die Lifepo4 der Creabest Lösung. Und zur aller größten Not, lassen sich beide Batterien auf dem Campingplatz auch im strömenden Regen noch aufladen.
    Eine Frage hätte ich jetzt noch: Im set von Creabest ist ein 8A Ladegerät dabei, vertrieben wird auf der Seite für 80€ auch noch ein 30A Ladegerät. Das würde die Ladezeit ja erheblich verkürzen, wahrscheinlich aber auch die Lebensdauer der Batterie.. ist es Trotzdem eine Gute Investition, ich sag mal um im Notfall den Akku in 2h voll zu ballern? Oder meint ihr das sollte man eher tunlichst vermeiden.

    Zudem habe ich mir schon überlegt, die Komponenten des Sets, in eine Munitionskiste zu verbauen um die Batterie mitsamt Sicherung und usb/12v Steckdosen als mobile Lösung nutzen zu können, bzw, um das ganze einfach aus dem Auto nehmen zu können, falls es mal nötig sein sollte. Ein freund von mir hat sich aus einem Ähnlichem Panel eine Klapptasche gebaut. Das erscheint mir auch ganz gut. Zudem habe ich schon eine Idee für eine Winkeleinstellbare Dachkonstruktion.


    Einige von euch können sich vorstellen, wie sehr ich mich freue, Leute gefunden zu haben, die sich mit mir gerne über Batterien und Ladebooster usw. unterhalten. Meine Partnerin kann dergleichen nicht mehr hören, also auch von ihrer Seite, VIELEN DANK AN DAS FORUM.

    LG Julian
     
    Tom-HU gefällt das.
  18. #18 Reisebig, 30.11.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    484
    Der Ladestrom des Akkus wird auf der Seite mit 20 A angegeben, dann wären 30 A ein bisschen viel. Außerdem würde ich keine Munitionskiste nehmen, die ist komplett aus Metall, würde eine Batteriebox dazu nutzen.

    [​IMG]
     
    LuggiB und Bully211 gefällt das.
  19. #19 Bully211, 30.11.2020
    Bully211

    Bully211 Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Ah super ja das macht Sinn, die is dann auch nicht leitfähig:)
    Heißt ich könnt mir nach einem 15..20A Ladegerät schauen oder ? (nur um wenn nötig schnell eine Ladung zu haben)

    lg Julian
     
  20. #20 Reisebig, 30.11.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    484
    Bis 20 A und auch für LifePo4 geeignet (hat was mit der Ladekurve zu tun, ist gesünder für den Akku).
     
    Bully211 gefällt das.
Thema:

Zweitbatterie Halterung

Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden