Zuheizer manuell ausschalten / Hoher Verbrauch

Diskutiere Zuheizer manuell ausschalten / Hoher Verbrauch im Forum Ford Tourneo/Transit Connect im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo , erst mal ein grosses Lob an dieses freundliche und fachlich kompetente Forum . Ich bin seid Dez 2008 stolzer Besitzer eines neuen Ford...
A

Anonymous

Guest
Hallo , erst mal ein grosses Lob an dieses freundliche und fachlich kompetente Forum .

Ich bin seid Dez 2008 stolzer Besitzer eines neuen Ford Tourneo Connect LX lang und hoch. Was mich jedoch stört , ist der hohe Verbrauch , nämlich 9 l . Auch bei Langstrecke auf Autobahn nicht schneller als 115 km/h laut Tacho . Und dieser zeigt laut GPS 8 km zu viel an . Zwar führe ich permanent eine Dachbox mit , aber dies rechtfertigt meiner Meinung nach nicht alleine den zu hohen Verbrauch. Jetzt kam mir die Idee , den Zuheizer je nach Bedarf auszuschalten und den Kühler mittels einer Pappe teilweise zu isolien.

In Vorfreude auf euere Antworten ,

LG Jim ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Danke Volker für die Begrüssung !

Was hälst du denn von meiner Idee , den Zuheizer je nach Bedarf auszuschalten und den Kühler mittels einer Pappe teilweise zu isolien?

Immerhin hatte ich früher mit meinem Vectra Diesel plus Wohnwagen 1200 kg einen Verbrauch von 9,5 l auf 100 km ...

LG Jim :mhm:
 
G

Guest

Guest
hast du den 110 PS oder 90 PS?

Pappe vor dem Kühler finde ich Quatsch, dafür ist das Thermostat da.
Zuheizer abklemmen? keine Ahnung, ob das was bringt. Frag mal Fordmaster hier im Forum.
 
A

Anonymous

Guest
Unter Vollast ca. 0,5l / Stunde, wobei die Heizleistung und damit der Verbrauch mit zunehmender Motortemperatur sinkt und zuletzt von selbst abschaltet.

Denke nicht, dass der Zuheizer Der Spritfresser ist - kann mir gut vorstellen, dass es eher die Kombination aus lang/hoch/Dachbox ist - man muss sich mal die Stirnfläche und den Cw-Wert des Trägersystems vorstellen - Luftwiderstand wie ein Wohnzimmerschrank
 
A

Anonymous

Guest
Abend Jim,

ich habe auch die 110 PS Version allerdings als GLX (Kurz) und ich brauche auch schon immer 8 - 8,5 l.

Siehe Hier http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/175778.html

Ich denke dass liegt halt auch daran, dass dass nicht mehr die Neuesten Motoren von der Technik her sind, allerdings hat dies auch wieder zum Vorteil, dass Sie noch nicht so hoch gezüchtet sind, wie bei dem Neuen Transit. Die kämpfen mit viel mehr Motor Problemen.
:-(
 
A

Anonymous

Guest
.. Laut Prospekt soll der Verbrauch ausserorts bei 5,2 l auf 100 km liegen , da dürfte der Verbrauch doch wohl nicht bei vorsichtiger Fahrweise (siehe oben) auf der Autobahn 9 l erreichen :mhm:

Danke , Jim ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Nö - über Land durchaus machbar :jaja:
Ebenso mühelos allerdings auch an die 11 auf der Autobahn :oops:

lg
c.s.
 
A

Anonymous

Guest
Mein nächstes Vorhaben ist eine langsam gefahrene Langstrecke über die Autobahn ohne Dachbox und Dachträger ...

Danke schonmal für euere hilfreichen Kommentare :jaja:

LG Jim ;-) , Nächtle :muede:
 
A

Anonymous

Guest
Was man dabei aber noch bedenken muss, ist der Umstand, dass sehr viele Fahrzeughersteller mittlerweile dazu übergehen, die Einfahrphase ins Motorsteuergerät abzulegen. IdR wird auf den ersten 5000 km mit einem leistungsreduziertem Kennfeld gefahren, welches zwangsläufig zu einem höheren Verbrauch führt
 
F

Fordmaster

Mitglied
Beiträge
370
Pappe vor Kühler/Zuheizer abschliesen

Erstmal sei folgendes gesagt.

Vergiss die Werte die der Hersteller in Prospekten angibt. Das sind Verbrauchswerte die auf kurzer Fahrstrecke mit den optimalsten Bedingungen stattfinden, also Reifendruck hoch, kein Wind, Fzg. ohne Zusatzausstattung, nur ein Fahrer, kein Kaltstart also Motor betriebswarm, keine Zusatzverbraucher an (Tagfahrlicht, Klima...), usw......
Dann werden diese Verbrauchswerte nur hochgerechnet auf 100km und das ergibt die angegebenen Verbrauchswerte.
Dies Bedingungen sind im Strassenverkehr fast nicht realisierbar.
Dein Verbrauch geht OK zumal du die Hohe Karosserieversion und ne Dachbox hast.
Einfacher Tip: sieh nur auf den Drehzahlmesser, fahre bzw. gleite im Drehzahlbereich 1500-2000, Schalte im Bereich 2500-3000 in den nächsthöheren Gang, beschleunige lieber mal kurz kräftig statt lagen langsam zu Beschleunigen denn jeder hohe Drehzahl ist ein Spritfresser. Der Connectmotor hat sein Drehmoment bei 1800 Umin und ist daher als Niederdrehzahlläufer ausgelegt. Bei 3000 Umin wird er dann natürlich zum Spritfresser und da sind wir bereits im 5 Gang über die 100km/h Marke, denn ab 100km/h wird unsere Würfelform (entschuldige den Ausdruck,aber die Karosserie ist nicht gerade windschlüpfrig) wiederum zum Spritfresser.

Pappe vor dem Kühler: lasse lieber die Finger von dieser Entscheidung, das hat man vor gut 20 Jahren gemacht, der Motor wird zu Kalt der Verbrauch wird dadurch höher, die heutigen Dieselmotoren sind leider schon zu kalt und damit die auf die richtige Verbrennungstemperatur kommen verwendet man den elektrischen oder kraftstoffbetriebenen Zuheizer. Anderes Problem ist die Überhitzung im Stadtverkehr, da schrumpfen dir die Kolben im 3 und 4 Zylinder.

Denn Zuheizer manuell abzustellen hat nur dann einen Sinn wenn du Kurzstrecken fährst und dieser nie auf Heizbetrieb kommt. Damit verkokst er und läuft nicht mehr richtig.

Die Regelstufen des Heizgerätes werden von der Kühlmitteltemperatur bestimmt. Die Kühlmitteltemperatur hängt wiederum von den zugeführten Wärmemengen des Motors und der Zusatzheizung ab.
Zusatzheizregelung in Abhängigkeit der Kühlmitteltemperatur
bis 80 °C: 5 kW (max.Leistung)
80 °C - 85 °C: 2,5 kW (50 % Leistung)
über 85 °C: 0 kW (aus)
75 °C: Wiederstart<-----und alles fängt wieder von vorne an 1oo%-50%-AUS

Daraus ersiehst du, das der Motor mindestens 85 Grad Wassertemperatur benötig um verbrauchsorientiert zu laufen.

Denk mal darüber nach, sie mal auf den Drehzahlmesser und probiere einen anderen Fahrstil, damit kann man einiges am Verbrauch ändern.
 
A

Anonymous

Guest
Re: Pappe vor Kühler/Zuheizer abschliesen

Fordmaster schrieb:
denn ab 100km/h wird unsere Würfelform (entschuldige den Ausdruck,aber die Karosserie ist nicht gerade windschlüpfrig) wiederum zum Spritfresser.quote]

... dank dieser Bemerkung habe ich Folgendes ausprobiert : Bei warmen Motor vollgetankt , dann 115 km Autobahn (nicht über 100 km/h laut Tacho) und 5 km Stadtverkehr gefahren . Ergebnis : Connect LX incl. grosser Dachbox verbrauchte 7,08 Liter . Dies entspricht 5,9 Liter Diesel auf 100 km. :bravo: :laola: :banane: :tanzen:



Gruss Jim ;-)
 
F

Fordmaster

Mitglied
Beiträge
370
Ich kann dies leider nur bestätigen, ich führte selbst Verbrauchsmessungen mit digitalen und analogen Computern im Momentanverbrauchsbereich durch und habe diverse Kunden in Fahrtechnikkursen auf verbrauchsorientiertes Fahren geschult. Es ist durchaus möglich in gewissen Situationen bis zu 2 Liter zu sparen. Aber in gewissen Situationen macht dann das Fahren keinen Spass wenn man selbst immer einen Klotz unter dem Gaspedal hat. Gerade der Stadtbereich oder der Bereich 100-130-150km/h das sind so Passagen wo enorm gespart werden kann. Selbst Navigationsgeräte haben diese Möglichkeit: Kurze Route, da musst du oft schalten, anhalten und quer durch die Stadt fahren und das ergibt hohen Verbrauch. Nimmst du hingegen schnelle Route bist du ständigt in Fahrt und umfährst den Stadtbereich, kommst hingegen nicht viel später an, ist stressfreier und verbrauchsorientiert. Trifft natürlich nicht zu 100% zu, aber in vielen Fahrstrecken ist es besser, zügig zu durchfahren als ständig anhalten-anfahren-beschleunigen....
 
G

Guest

Guest
Hallo,

Habe heute getankt und gerechnet.
Auto war mit 2 Personen und Hund besetzt, nur Landstraße inkl. einmal Kaltstart, Fahrstil war zügig, aber nicht über 120km/h. Kilometerstand ist ca. 13000km, Winterreifen 195/65-15.

VERBRAUCH WAR 8,3 LITER / 100km.

Bin damit zufrieden. Der 90PS Connect, den ich mal hatte, lag 1 Liter höher.
 
F

Fordmaster

Mitglied
Beiträge
370
Meiner benötigt:
im Winter im Schnitt 8,0 pro Tankfüllung
205-55-16 + Standheizungsbetrieb 5xwöchentlich und täglichem Zuheizerbetrieb


und im Sommer im Schnitt 7,7 pro Tankfüllung
225-45-17 +Klimabetrieb

Einsatzbedingung:
3x wöchentlich mit 500kg Anhänger,
3 Personen (2Erw. + 1 Kind),
pro Tankfüllung:
140km Kurzstreckenbetrieb
200km Überland
150km Autobahn
60km Stadt
bei sportlicher Fahrweise
km-Stand 43000

Selbst bei voller Beladung (5 Erw., 2 Hunde und 500kg Anhänger) auf Autobahn 115km/h max. kam ich jetzt im Winter auf 8,3 bei 4 Fahrten mit gesamt 2000km Fahrt.


Mein vorheriger C-Max Ghia mit 136PS TDCI in Vollausstattung hatte das selbe Leergewicht und dieselbe Bereifung und kam mit 1 Liter weniger aus
also bin ich mit dem Verbrauch des Connect mit kleinerem Motor und weniger Drehmoment volkommen zufrieden.
 
A

Anonymous

Guest
In 80 Tagen fahren wir mit Wohnwagen nach Kroatien , bin jetzt schon gespannt auf die Verbrauchswerte , werde natürlich berichten !!!

LG Jim ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Hallöchen,

heute wende ich mich mit einer Frage an euch.

Seit 4 Jahren haben wir einen Ford Tourneo Connect wegen meiner behinderten Tochter, die im Rollstuhl sitzt. Das Auto ist wirklich sehr zu empfehlen. Seit gut über einem Jahr qualmt er jedoch bei dieser Jahreszeit oft. Mittlerweile so stark, dass andere Autofahrer mich darauf aufmerksam machen, da es wirklich so ausschaut, als sei das Auto unterhalb am Brennen.
Die Werkstatt sagt, dass dies von dem Zuheizer sei, der bei Temperaturen unter Null Grad anspringt, um den Motor zu schützen.
Am Anfang hörte man im Winter, bei kalten Temperaturen immer ein lautes Geräusch, was einem zeigte, dass der Motor angesprungen war.
Problem ist, dass ich überwiegend Kurzstrecken fahre.
Jetzt fängt das Auto an zu glocken, weiß jetzt nicht, wie ich das beschreien soll. Z.B. muss ich an einer Ampel anhalten, dann kommt dieses Geräusch und kurze Zeit später stehe ich im Nebel. Mittlerweile geht dieser Qualm und auch der Geruch sogar durch die Lüftung ins Autoinnere. Was mit auch aufgefallen ist, dass es meist um Null Grad und bei Feuchtigkeit der Fall ist. Als diese hohen Minusgrade letzte Woche waren, qualmte es nicht. Wie gesagt, ich hab es der Werkstatt schon öfter gesagt, aber die sagen, das ist normal so. Das dumme dabe ist, dass ich, sobald ich es der Werkstatt vorführen möchte und das Auto z.B. 5 Minuten vorher noch gequalmt hat, weil ich irgendwo stehen bleiben musste, dann aber, wenn ich vor der Werkstatt stehe überhaupt nicht qualmt.

Mein Sohn hat diese Woche Fotos gemacht, die Werkstatt wollte die aber komischerweise nicht anschauen. Fand ich etwas blöd *sorry*, da hätte man es wirklich gut sehen können.
Darf ich hier evtl. Bilder reinstellen, damit ihr euch vorstellen könnt, wie das ausschaut. Und wer könnte mir da helfen oder sagen, was man da tun könnte.

Ganz lieben Dank
Marion
 
Thema: Zuheizer manuell ausschalten / Hoher Verbrauch

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
1.688
Surfer67
S
A
Antworten
11
Aufrufe
4.919
Anonymous
A
A
Antworten
1
Aufrufe
2.327
Fordmaster
F
W
Antworten
22
Aufrufe
13.061
Pesta
Oben