Wo steht die Fabrik des NV200 Evalia ? (2017)

Diskutiere Wo steht die Fabrik des NV200 Evalia ? (2017) im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo! Ich bin Hans, komme aus Schleswig-Holstein. Wir haben uns einen NV200 Evalia tekna 110dci bestelt, der Anfang April geliefert werden soll....

  1. #1 BXTRDTURBO, 15.01.2017
    BXTRDTURBO

    BXTRDTURBO Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Ich bin Hans, komme aus Schleswig-Holstein.
    Wir haben uns einen NV200 Evalia tekna 110dci bestelt, der Anfang April geliefert werden soll.

    Mich würde jetzt mal interessieren, wo der Wagen eigentlich gebaut wird.
    Der Händler meinte, der Evalia käme aus Sunderland in Großbritannien.
    (Das hätte mich beinahe davon abgehalten, ihn zu kaufen.
    Meine Frau wollte ihn aber unbedingt haben und ich habe mich damit getröstet, dass Nissan ja mehr oder weniger Renault und damit dem französischen Staat gehört.)
    Nun finde ich aber in diesem Forum keine entsprechende Information.
    Stattdessen ist immer von einem Werk in Barcelona die Rede.

    Meine Frage an Euch:
    Wo werden die Wagen für den deutschen Markt gebaut. Sunderland oder Barcelona?

    (Wenn der Wagen denn wirklich aus England kommen sollte, dann ist es eben so.
    Ich werde auch das überstehen.)

    Grüße, Hans
     
  2. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Lauter Fehlinformationen.
    Das Auto wird in Barcelona gebaut.
    In Sunderland wird u.a. der Leaf gebaut.
    Nissan ist kein Teil von Renault, Nissan und Renault sind eigenständige Kooperationspartner, die durch Aktienpaketetausch (ca. 9%) gegenseitig Anteile halten.
     
  3. #3 univok, 15.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2017
    univok

    univok Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2016
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    15
    Würde mich wundern wenn er auch noch in UK gebaut wird, aber der e-NV200 auf alle Fälle hier:

     
  4. #4 BXTRDTURBO, 15.01.2017
    BXTRDTURBO

    BXTRDTURBO Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Fein, dann ist ja mein Tag gerettet.
    Danke!
    Den ganzen Quatsch mit Renault und dem französischen Staat brauche ich dann gar nicht mehr um mich auf den Wagen zu freuen.
    Der Berlingo, den ich derzeit fahre und eigentlich ganz gerne mag, ist auch in Spanien(Vigo) gebaut worden.
    Es wäre nur schön, wenn der Nissan sich im Alter als ein wenig robuster erweisen sollte als es der Berlingo nach zehn Jahren derzeit ist. (Der Motor ist aber super.)
     
  5. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    das sagst DU nach 200', mit nem Berlingo mit Hartz IV Motorisierung, der Dich nach eigenem Bekunden seit fast 12 Jahren kutschiert und das dank LPG sogar zum Hartz IV Tarif? Undank ist der Welt Lohn!
    "Ein Auto kann man nicht behandeln wie eine Frau, ein Auto braucht Liebe!" (W. Röhrl)
     
  6. #6 BXTRDTURBO, 15.01.2017
    BXTRDTURBO

    BXTRDTURBO Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Oh, da mag aber jemand den alten Berlingo!
    Ich habe doch eigentlich ganz nett über das Auto geschrieben.
    Das einzige, was mich an dem Wagen wirklich geärgert hat, sind die anfälligen Schiebetüren.
    (Naja, der Innenraum könnte auch ein wenig mehr vertragen.)
    Ich hab den Wagen aber nur zwei Jahre besessen und vor einem Jahr dann tatsächlich beschlossen nichts mehr zu machen und ihn "runterzufahren".
    Meine Fähigkeiten zum selbst basteln sind begrenzt und meine Zeit auch.
    Tatsächlich hab ich dabei ein schlechtes Gewissen gehabt, da das ein sehr sympathisches und genial konzipiertes Auto ist.
    Den Hartz-4-Faktor fand ich tatsächlich irgendwie sexy, obwohl ich natürlich ein Schloss und eine Yacht habe und mir Autos für Hunderttausende Euros kaufen könnte. (So macht man das doch in Internetforen, oder?)
    Ich habe mich aus den Zeiten, zu denen ich mit meinem Citroen BX unterwegs war, aber so an die mitleidigen Blicke der Anderen gewöhnt.
     
  7. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    181
     
  8. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Neben so gewöhnlichen Auto parke ich erst gar nicht, meine Chauffeure haben strikte Anweisung diese peinlichen Karren gar nicht erst in der Auffahrt zu parkieren, es gibt nur eine Ausnahme, der Atalante, der darf gelegentlich vor das Foyer, wenn die Evalia grad zur Inspektion ist.
     
  9. #9 Tom-HU, 15.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2017
    Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    140
    Da musste ich erstmal googlen - und auch das war nicht einfach ;-) : meinst du den Bugatti?
    (Der steht bei uns so weit hinten in der Garage...
    ... und drin schlafen ist auch unbequem!)
     
  10. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Klar DEN!
    Dem kann ich verzeihen, daß ich nicht drin schlafen kann, deshalb darf er ja auch so selten raus...
     
  11. #11 helmut_taunus, 15.01.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    743
    Hallo,
    wikipedia en meldet (automatisch uebersetzt)
    Produktion
    Europäische Modelle der NV200 wurden in Japan produziert, bis die Produktion im Nissan-Werk in Barcelona im November 2009 begann.
    In China wird die NV200 von Nissan in Partnerschaft mit Dongfeng Motor gebaut und wurde im Juni 2010 veröffentlicht.
    Ein Elektroauto auf der Basis von NV200 ist in Produktion.
    Das Nissan NV200 New York City Taxi wurde in Nordamerika an Nissans Anlage in Cuernavaca, Mexiko gebaut.
    Umwandlung von NV200 Mobility Taxi wurde von Indiana-basierte BraunAbility getan.
    Ab dem 30. August 2013 erreichte der Verkauf von Nissan NV200 170.000 Einheiten.
    Ab 16. Dezember 2013 war Nissan im Prozess der Verteilung der ersten 200 Einheiten der NV200 New York City Taxi an Händler in ganz New York City. Das Unternehmen liefert auch ein paar hundert neue Taxis an die Händler in Seattle, Los Angeles, Salt Lake City und Texas.
    Die Produktion von Nissan e-NV200 sollte bis Mitte des Jahres 2014 in Nissans Werk in Barcelona , Spanien, beginnen.
    Die Coventry-basierte ADV Manufacturing Ltd war verantwortlich für die Engineering-, Entwicklungs-und Endmontage von Nissan NV200 London Taxi.
    Die Nissan e-NV200 wurde erwartet, dass bis 2017 für die NYC Taxi of Tomorrow Flotte zur Verfügung stehen.
    .
    Die Seite wikipedia NV200 jp meldet
    Produktionsstandorte
    Japan Produktion von Markt Shatai in Shonan Werk
    für den europäischen Markt , Spanien - Barcelona von Nissan Motor Iberica SA
    der Markt für Chinas Zhengzhou Nissan Automobile in der zweiten Fabrik ,
    für den indischen Markt die Chennai in der Renault-Nissan - Allianz - Werk in Vororten Oragadamu,
    der nordamerikanische Markt ist Mexiko Nissan Cuernavaca Anlage bzw. erzeugt wird , durchgeführt.
    .
    Ausserdem wird der NV200 noch als ... angeboten
    Mitsubishi Delica D3
    Chevrolet City Express
    Stadtindianer
    Lunar Vacanza
    Da duerften noch einige fehlen bzw mit der Zeit hinzukommen.
    Meine Zusammenfassung - Weltauto NV200
    Gruss Helmut
     
  12. ami8i

    ami8i Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    27
    Hallo Hans,
    hatten zwischen unserem BX 14ie Break ein paar Jahre einen Fiat Palio 1.2 8V Weekend. Schon da war ich der Meinung bei der cleveren Billigkiste haben sie die Federung eingespart, das Auto hatte familienintern den Namen Hoppelpoppel. Trotz der mehrjährigen Umgewöhnungsphase kann ich mich an die Federung des NV200 nicht gewöhnen (sicher schon 1000km gefahren). Die Einkaufswagerlrollen verschwinden offenbar in jedem Schlagloch und melden sich dann beleidigt mit einen Rempler zurück wenn sie wieder einfedern soll(t)en. Es sind mMn nicht nur die Blattfedern (hätte mein Leben nicht gedacht einmal Geld für so ein Auto auszugeben) hinten, sondern v.a. die Vorderachse die so störend holpert. Wäre ich nicht 192cm groß und würden die demnächst zu beschaffenden zooom-Drehsitze Schenkelauflage weiter erhöhen hätt ich mir schon Gedanken gemacht wie ich eine weichere Sitzauflage hinbekommen könnte.
    Tröstlicher mein Motto: Je gschissener das Auto desto weniger fährt man damit. Nehme wenn irgendwie möglich ein Fahrrad.
    Aber der NV200 hat Tugenden die ihn einmalig machen, deshalb bin ich immer noch sehr zufreiden damit.
    lg
    »Horst
     
  13. Biki

    Biki Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    50
    Vor allem kann man das Rad einfach hinten rein schieben und sobald man nahe genug am Ziel ist damit weiterfahren...
     
  14. urpes

    urpes Moderator

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    25
    Dazu sagt Wikipedia aber ganz andere Zahlen 15% und 44%. Was stimmt denn?
     
  15. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    181
    Das ging nicht mal in unserem früheren, drei mal so teuren, VW Cali :mrgreen: ! Deswegen mag ich meinen NV auch so sehr !
    Und wen man mag ... dem verzeiht man auch ein paar kleine Schwächen !:D
    VG LuggiB ...reisendurcheuropa.de
     
  16. Biki

    Biki Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    50
    Häh? Welche Schwächen?

    :gruebel:
     
  17. ami8i

    ami8i Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    27
    Hallo biki,
    die schon erwähnte 'Federung', lächerlich kleine Räder (aber große Radkästen), Fenster nur vorne in 1. Reihe zu öffnen (bei meinem 'Alten'), Rumgepiepse beim Öffnen/Austeigen (Licht, Schlüsselposition, was weiß ich), sauteures Kartenupdate, Universaldachträger passen nicht (nur an 3 Punkten), Sitz-/Gurthöhe nicht verstellbar, Kopfstützen (hinten) zu niedrig, kein Handschufachdeckel, Auch beim 7Sitzer keine Möglichkeit Heckklappe von innen zu öffnen (zum Glück selbst recht einfach nachrüstbar).
    Habe versucht im Winter vor den Kühlergrill ein Stück Karton zu stecken. Das geht nichtmal wenn man eine Menge Plastikstöpsel entfernt - da bleiben immer noch superbillige weiche Blechprofile etc im Weg - aber ich glaube wir werden off-topic. :)
     
  18. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    In manchen Punkten möchte ich nicht widersprechen, da ist es schon spartanisch vulgo puristisch.
    Das Gepiepse ist anscheinend heute so angesagt wie ein Deppenzepter (auch Selfiestick genannt), bestimmte Körpermaße haben auch ihre ausstattungsbedingten Probleme, bzw. scheiden als Käufer aus. Bei welchem Auto passen heute noch Universaldachträger, da hab ich noch welche aus Käferzeiten rumliegen.
    Dennoch ist das Konzept unerreicht was Raumausnutzung und Wirtschaftlichkeit betrifft.
    Es ist halt immer eine Abwägung der Vor- und Nachteile.
    Wer macht heute noch Pappe vor den Kühler?
     
  19. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    418
    @ami8i
    Ich sehe das hier alles noch recht gelassen, den gibt es eine Fahrzeugklasse oder Fahrzeugmodell über das nicht geklagt wird ?
    Nein

    Auch im Deutschen Maßstab der Busklasse = VW T5 und T6 wird geklagt über dies und das. Nur mit dem kleinen unterschied zum NV200 Evalia das Sie dafür das dreifache und mehr ausgegeben haben.

    Fazit: Für viel Geld bekommt man auch nicht unbedingt viiiiiiiel mehr.

    Ich sehe das genauso wie Thomas.
    Abstriche müssen die andern auch machen, nur mit der Tatsache das sie dafür mehr bezahlt haben.

    Und zu deinen angesprochenen Problemen gibt es schon Abhilfen, man muss eben nur danach suchen und selber ausprobieren ob das einen dann zusagt oder nicht.

    :mrgreen::top:
     
  20. #20 helmut_taunus, 16.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.149
    Zustimmungen:
    743
Thema:

Wo steht die Fabrik des NV200 Evalia ? (2017)

Die Seite wird geladen...

Wo steht die Fabrik des NV200 Evalia ? (2017) - Ähnliche Themen

  1. Alpincamper Nissan NV200 1,6 Benzin

    Alpincamper Nissan NV200 1,6 Benzin: Seit 13.11.2019 bin ich mit meinem Alpincamper, Nissan NV 200, unterwegs. Gekauft als Tageszulassung mit ca 100 km. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]...
  2. Rost-/Unterbodenschutz beim NV200

    Rost-/Unterbodenschutz beim NV200: Ich habe letzte Woche meinen Alpincamper auf Basis des Nissan NV200 abgeholt. Mich interessiert nach so einem Ausbau auch das Thema Rost, bzw. die...
  3. Evalia als Geldanlage ?

    Evalia als Geldanlage ?: Moin moin, Ich halte ja schon eine Weile Ausschau nach einen geeigneten Evalia.( 7 sitzer,110 ps diesel). Jedoch habe ich festgestellt dass viele...
  4. Mein NV 200 Evalia Ausbau - Achtung vieeele Bilder!

    Mein NV 200 Evalia Ausbau - Achtung vieeele Bilder!: Hallo, schon länger geplant, nun bin ich mal endlich dazu gekommen Bilder von meinem - so gut wie - fertigen Ausbau zu machen. Bekanntlich ist man...
  5. Evalia - Hintere Fahrraumbeleuchtung an Zweitbatterie?

    Evalia - Hintere Fahrraumbeleuchtung an Zweitbatterie?: Hallo zusammen, nach der ersten erfolgreichen Campersaison will ich die kalte Jahreszeit nutzen um aufgrund unserer Erfahrungen ein paar Umbauten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden