Wieviel kostet mich mein Auto alles in allem?

Diskutiere Wieviel kostet mich mein Auto alles in allem? im Forum Computer, Internet, Unterhaltungselektronik & Co. im Bereich ---> Community - Hallo liebe Gemeinde, ich habe mir in LibreOffice (Version 7.2.5.2) eine Calc-("Excel")datei erstellt, mit welcher ich all unsere Ausgaben für...
Manuel

Manuel

Mitglied
Beiträge
223
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mir in LibreOffice (Version 7.2.5.2) eine Calc-("Excel")datei erstellt, mit welcher ich all unsere Ausgaben für unseren neuen HDK dokumentieren werde. Ein Haushaltsbuch fürs Auto sozusagen.

Diese Datei möchte ich gerne zur freien Verfügung stellen. Ihr dürft sie gerne herunterladen, verwenden und an Eure Bedürfnisse und Wünsche anpassen.

Bisher funktioniert die Datei leider nicht mit MS Excel, da zwei Funktionen verwendet werden, die Excel nicht kennt: MaxWenns() und MinWenns().

Durch dieses Forum ist mir inzwischen auch die Seite Spritverbrauch berechnen und Autokosten verwalten - Spritmonitor.de bekannt, aber es mag ja noch weitere Menschen wie mich geben, die Ihre Daten nicht so gern irgendwo im Internet hinterlegen, sonder sie lieber selbst auf dem Computer haben. Außerdem kann man an der Website natürlich keine eigenen Anpassungen durchführen.

Die Datei enthält Beispielwerte, die bei tatsächlicher Verwendung natürlich aus dem Bereich [b11 bis i170] gelöscht werden müssen.

1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg 5.jpg

Anbei eine kleine Erläuterung:
  • Registerkarte [Kosten]
    • Zellen [g2:k8] und [b6:c8]: Statistische Berechnungen
    • Zellen [b11:i170]: Eingabe der Daten (Beispieldaten natürlich vorher löschen)
    • Zellen [g11:g170]: Hier die getankten Liter eingeben, wenn man in Spalte [d] "Tanken" ausgewählt hat.
    • Zellen [j11:j170]: enthalten Formeln zur Berchnung der seit dem letzten Tanken gefahrenen Kilometer
    • Zellen [k11:k170]: enthalten Formeln zur Berechnung des Fahrzeugalters basierend auf der Spalte [b]
    • Zelle [e6]: Auswahl des Betrachtungszeitraums: Kalendersjahr, Fahrzeugalter oder spezifischer Zeitraum
    • Zellen [e7:e8]: Auswahl des Betrachtungszeitraums, wenn Zelle [e6] auf "Zeitraum" gesetzt.
  • Registerkarte [Konfiguration]
    • Zelle [c2]: Eingabe der gefahrenen Kilometer des Fahrzeugs vor Übernahme
Selbstverständlich ist das Werkzeug sicherlich weit enfernt von jeglicher Perfektion und erhebt natürlich auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit. Will heißen: es kann logische und mathematische Fehler enthalten.

Gerne dürft Ihr Verbesserungsvorschläge und Fehlerkorrekturen melden. Da ich aber keine Softwareentwicklung in dem Sinne betreibe, kann ich keine Umsetzung zusagen. Das Angebot ist ausdrücklich so gedacht, dass Ihr es herunterladet und für Euch selbst anpasst und verwendet.

Die Datei wird unter absolutem Ausschluss jeglicher Gewährleistung und Sachmangelhaftung angeboten. Wer sie herunterlädt und verwendet, tut dies auf absolut eigene Gefahr.
 

Anhänge

  • 2022-01-24 Absolute Autokosten Vorlage.zip
    1,9 MB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
B

bendh

Mitglied
Beiträge
387
Kannst du schon in die Zukunft schauen? Deine Zeiträume beginnen 2022.

Ich habe eine ganz andere Bildschirmansicht.

Bildschirmfoto zu 2022-01-26 11-08-32.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Manuel

Manuel

Mitglied
Beiträge
223
Hallo bendh,

sind natürlich alles Beispielwerte, die der Veranschaulichung dienen und dann bei Verwendung entfernt werden müssen. ;-)

Und die Einträge starten in meinen Beispieldaten deswegen im Juli 2022, weil wir da vermutlich unseren HDK geliefert bekommen.
 
B

bendh

Mitglied
Beiträge
387
Hallo Manuel,

lässt sich das alles auf einmal löschen?
Ich habe noch ein Bild nachgeschoben weil ich eine völlig andere Ansicht habe.
Ich kenne mich halt zuwenig mit Calc aus.
 
Manuel

Manuel

Mitglied
Beiträge
223
Servus berndh,

ja, das lässt sich alles auf einmal löschen - einfach von Zelle B11 bis i170 markieren und dann [entf]-Taste drücken.

Vielleicht ist Deine LibreOffice-Version nicht sonderlich aktuell und es liegt daran?
Ich hab es mit 7.2.5.2 erstellt.

Hm, habe schon gezögert, die Datei zu Veröffentlichen, weil es dann - wie man sieht - zu viele Variablen bei anderen Anwendern gibt, die ich nicht berücksichtigen kann.
 
B

bendh

Mitglied
Beiträge
387
Vielleicht liegt es daran, meine ist Version: 6.0.7.3
Aber macht ja nichts, allein dass es die Möglichkeit so gibt macht deine Veröffentlichung schon wertvoll.
 
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
Moin Manuel,
danke für die durchdachte und schön gemachte Tabelle! Mit meiner Version Libre Office 7.0.0.3 ließ sie sich problemlos öffnen.

Gruß - HAL
 
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Hab ich für mein Auto auch gemacht. Meine Tabelle ist nicht ganz so schön, aber aussagekräftig ist sie dennoch. Ich hab mich auf nen Screenshot beschränkt, weil ich es nicht besser hinbekommeund die gesamte Tabelle gerade noch auf den Bildschirm passt. Ich hoffe, Ihr könnt es lesen. Interessant sind sicher die Dieselpreise und die daraus folgenden Dieselkosten je 100km:


upload_2022-1-26_17-44-28.png
 

Anhänge

  • upload_2022-1-26_17-52-53.png
    upload_2022-1-26_17-52-53.png
    403,7 KB · Aufrufe: 12
  • upload_2022-1-26_17-55-36.png
    upload_2022-1-26_17-55-36.png
    403,7 KB · Aufrufe: 13
  • upload_2022-1-26_17-57-5.png
    upload_2022-1-26_17-57-5.png
    400,1 KB · Aufrufe: 13
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Ich finde Zeile 16 garnicht super:dagegen: und direkt mit dem Auto hat sie ja durchaus nicht zu tun. Ich weiß aber bislang niemanden, der ohne solche Kosten durchs Leben gekommen ist, Es sei denn, er fährt kein Auto. Insofern darf man diese Kosten gern abziehen. Zur Erklärung: Es sind alle rot hinterlegten Zellen mit Formeln versehen, außer der besagten Zeile 16. Folglich ist der Aufwand klein, seine Tankrechnung da einzutippen. Ich tanke auch nicht so oft, wie man unschwer erkennt.

Gruß Peter
 
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Ok, dann wäre es auch etwas weniger unverschämt, die super zu finden. :dafuer:Ich hab das nur hingeschrieben, damit man merkt, dass ich das Auto nicht neu, sondern als Vorführwagen ohne km gekauft habe. Es ist ein Doblo maxi, aber das hatte ich schon paarmal in anderen Fäden erwähnt, hier aber vergessen.

Gruß Peter
 
mischka

mischka

Mitglied
Beiträge
124
ach herjeh...war nur ein spaß von mir, bitte nicht so ernst nehmen.
ich sehe in zeile 16: 65 Euro Bussgelder ... für mich bei solch einer super aufstellung dann doch *lustig* anzusehen :)
Grüße Micha
 
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Keine Sorge, ich hab den Spaß verstanden und die "Unverschämtheit" war auch nur ein ebensolcher. Ich bin ausm Osten und Du darfst da nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

Gruß Peter
 
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Hallo Gemeinde,

ich hatte Langeweile und hab die Tabelle noch ein wenig verfeinert. Der Eine oder Andere mag auf den Gedanken kommen, dass ich ein kleiner Erbsenzähler bin. Dem ist nicht so. Ich hab den relativ kleinen Aufwand getrieben, weil ich weiß, dass Autofahren teuer ist und es mich interessiert, wie teuer. So eine Tabelle zu basteln, ist mit Basiswissen in Tabellenkalkulation leicht möglich. Die Formeln sind simpel. Ich hab selbst "nur" eine polytechnische Ausbildung. Um unnötige Diskussionen zu vermeiden, geb ich Euch noch ein paar Hinweise:

Ich hab die Kosten in "Anschaffungskosten" und "Betriebskosten" getrennt. Das ist immer auch eine Frage der Interpretation. Bei mir sind Anschaffungskosten der Kaufpreis und der hier in roter "Schriftfarbe" gezeigte Kram, wie Winterreifen/Felgen und die Erstausstattung, die ich eben zugekauft habe. Die Zeilen 1 - 10 zeigen eigentlich alle relavanten Daten und alle rot "hinterlegten" schwarzen Zahlen werden durch Formeln ermittelt. Wenn sich jemand wundert, dass die Gesamtkosten auf den Monat gerechnet, die Anschaffungskosten um mehr als das doppelte übersteigen, dann sei ihm erklärt, dass das eben so ist, wenn man nach 14 Tagen die "Gk" auf den Monat umrechnet und die Steuer, die Versicherung und lauter Krimskrams dazukommt. Ich hab die Tabelle auch um die Jahreskm erweitert, wozu ich zum Rechnen auch die Tage brauche, die das Auto in meinem Besitz ist. Wenn ihr ein wenig Spaß an meiner Tabelle habt und es Euch ein wenig erhellt, wieviel Geld Ihr für Euer Auto bezahlt habt, freut mich das. Ich war jedenfalls durchaus auch überrascht:

P.S Die Standheizung ist geplant, aber noch nicht eingebaut. Deshalb fehlt der Betrag.

upload_2022-2-13_14-30-40.png
 
Zuletzt bearbeitet:
ManniSpall

ManniSpall

Mitglied
Beiträge
728
Ja, Excel ist ein feines Spiel-/Werkzeug ;-) Es hilft mir viel bei der Arbeit in der Bezirksverwaltung. Hier daheim habe ich seit Jahren ein Finanzprogramm. Das kann ich bei Bedarf alle Kfz Kosten rausziehen und den gefahrenen km entgegenstellen. Aber will ich das wirklich wissen? Was ändert es? Ich MUSS fahren und so lasse ich es zur Zeit noch bleiben. Für die Pendelstrecke setzte ich die Km-Pauschale an beim FA.
 
P

Peter Lpz

Mitglied
Beiträge
191
Ich verstehe Dich. Es ist bei mir aber ein klein wenig anders. Mein Auto ist im Grunde nur für meinen Spaß da. Im Falle von Schienenersatzverkehr nehme ich es eben auch mal. Oder wenn das Wetter Mist ist bzw. die Jahreszeit dagegen spricht. Für das Auto spricht die Bequemlichkeit, dagegen spricht die Tabelle und das Bewusstsein, dass ich bei jedem Tankvorgang 2/3 davon in Dinge investiere, die meinen Vorstellungen zuwider laufen. Deshalb ist es für mich eben nützlich, das ich weiß, wofür ich mein Geld rausschmeiß. Es hilft mir auch, darüber nachzudenken, ob ich das haben will oder ob es sein muss. Wir haben hier unterschiedliche Voraussetzungen und die begreife ich. Aber ich kann eben drauf reagieren und bemühe mich darum, das auch zu tun.

Gruß Peter
 
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
Die Tabelle ist wirklich klasse und mit Excel bastel ich auch gern.

Mein ganz persönliches Problem ist ein psychologisches: Mir würde die ständige Eintragerei sehr schnell richtig auf den Keks gehen! Aus Erfahrung weiß ich, der Supergau kommt, wenn man die Aufzeichnungen vom letzten Tanken verbaselt hat. Kalter Schweiß und exzessive Sucherei.
Und ähnlich wie @ManniSpall frage ich mich, will oder muss ich das wirklich wissen? Anders als er muss ich nicht einmal fahren. Ich gondel rein wegen meiner Lebensqualität durch Deutschland und Europa. Natürlich will ich mein Geld nicht vollkommen sinnfrei zum Fenster rauswerfen.Schneller als 120 km/h bin ich kaum unterwegs, wirklich unnötige Fahrten versuche ich zu vermeiden und auf den Dieselpreis achte ich auch. Das reicht mir vollkommen und bis jetzt komme ich damit bestens klar.
Welche Reaktionsmöglichkeiten würde mir die Tabelle darüber hinaus bieten? Eigentlich keine, ausser Auto abschaffen.

HAL
 
Thema: Wieviel kostet mich mein Auto alles in allem?
Oben