Wie lange Heizung entlüften?

Diskutiere Wie lange Heizung entlüften? im Heimwerker - Haus & Garten Forum im Bereich ---> Community; Im Juli habe ich meine Heizungsanlage erneuert bekommen. 6 Heizkörper und der Brennerl/Wasserspeicher wurden erneuert. Dabei wurde natürlich...

  1. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    5
    Im Juli habe ich meine Heizungsanlage erneuert bekommen.
    6 Heizkörper und der Brennerl/Wasserspeicher wurden erneuert.
    Dabei wurde natürlich das System neu befüllt mit Wasser (war ja vorher leer - klar).
    Meine Heizung steht im Keller, wo auch ein Heizkörper in der Waschküche ist, die meisten Heizkörper sind im Erdgeschoß und im Obergschoß sind noch 3 Heizkörper.
    Seit ca. 1 Monat ist die Heizung jetzt "richtig" im Betrieb und gluckert ja noch etwas und auch die Heizkörper werden nicht rundum gleich warm.
    Hab jetzt ca. 8mal entlüftet, wobei eigentlich nur Luft an den Heizkörpern im OG entwichen ist und auch 2mal an der Heizungsanlage, dort wo man den Druck des Systems ablesen kann. Hat jemand ne Vorstellung, wie oft ich noch entlüften muss, bis alle Luft aus dem System draußen ist?
     
  2. #2 Big-Friedrich, 01.10.2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    7.954
    Zustimmungen:
    38
    Mhm.... unsere Gasheizung ist ja erst wenige Wochen alt und bei der Einweisung wurde uns gesagt, dass wir nur etwa 2 mal im Jahr entlüften brauchen.
     
  3. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    5
    Naja, 2mal im Jahr vielleicht bei einer Anlage wo nichts dran geschraubt wurde könnte ich mir vorstellen. Der Heizungsmeister hatte mir ja gesagt, dass ich am Anfang noch öfters entlüften müsste, bis die Luft komplett draußen wäre.Nur wie oft - wie lange ist das?
    Und wenn ich daran denke, dass 1 kleiner Heizkörper im Gästeklo noch gar nicht montiert ist...da kommt ja dann auch wieder Luft ins System. :roll:
     
  4. #4 eiermann, 01.10.2008
    eiermann

    eiermann Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,

    auch in einem bestehenden Heizkreislauf verschwindet Wasser und bildet sich somit Luft, natürlich nur in geringen Mengen.

    Um die Luft wirklich fast komplett rauszubekommen, mußt du ALLE Heizkörper aufdrehen und den Wasserzulauf aufdrehen Dann kann die Luft aus dem gesamten System sich an der höchsten Stelle, sprich höchstem Heizkörper sammeln. Dann dort Luft ablassen. Aus einem nicht geöffneten Heizkörper kann die Luft nur aus dem Entlüfter entweichen wenn Wasser nachfließen kann. Da gilt auch für die gesamte Heizung. Es würde ja sonst ein Vakkum gezogen.

    Also nur entlüften und DANACH nachfüllen, wird nicht 100% Erfolg bringen.

    Man kann auch bei Erstinbetriebnahme oder nach größeren Umbauten die Umwälzpumpe vom Heizkreislauf abstellen, damit die Luft allein den Weg zum obersten Punkt findet :) .

    Man kann den Heizkörper nach dem Anbau auch manuell mit Wasser füllen
    -Rücklauf anschließen, aber absperren, und dann oben auffüllen bis zum Überlaufen, Vorlauf anschließen und dan die Restluft irgendwann am oberen Heizkörper ablassen.
     
  5. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    5
    Hab jetzt in die 3 Heizkörper, die im OG stehen und in denen immer Luft war, selbstentlüftende Ventile von durovent eingebaut.
    Seitdem gluckert nichts mehr.
    Super Sache - und das schon nach 1 Tag.
     
  6. #6 Big-Friedrich, 12.11.2008
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    7.954
    Zustimmungen:
    38
    Hi Dirk,
    das hört sich ja gut an. Wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.
    Hast du mal mehr Infos und vor allem einen Preis?
     
  7. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    5
    Stefan:

    www.durovent.de
    Kosten (5) dort 26,18 €, anscheinend inkl. Versandkosten.

    5 Stück bei uns im Angebot im Baumarkt 19,95, sonst 25 €.
     
  8. #8 Anonymous, 12.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Jou, super Dinger ! Kann ich auch nur empfehlen ! :top:
     
  9. #9 Big-Friedrich, 01.01.2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    7.954
    Zustimmungen:
    38
    Moin!

    Habe uns jetzt solche automatischen Entlüfter gekauft und stehen vor dem nächsten Rätsel....
    WIE ANBAUEN?
    Muss ich dafür erst das ganze Wasser aus dem gesamten Heizungssystem lassen oder wie genau läuft das ab?
     
  10. #10 Anonymous, 01.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Du kannst imho jedem Heizkörper einzeln das Wasser abdrehen, quasi drucklos machen. Dann die alten Entlüfter raus und die Entlüfter rein.

    So war es bei meiner Heizung. :zwinkernani:
     
  11. #11 Fischotter, 01.01.2009
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    das mit dem zudrehen wird schwierig sein. da ich davon ausgehe, dass das Haus von Big-friedrich schon etwas älter ist wird er wohl keine absperrventile unten an den Heizkörper haben.
    Da wird nichts als leer machen und den rücklauf einfieren.

    Ciao

    Peter
     
  12. #12 Big-Friedrich, 02.01.2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    7.954
    Zustimmungen:
    38
    Mhm.... Haus ist zu 50 % Bj. in den 50er Jahren.
    Die andere Hälfte in den 90ern.
    Die Heizkörper haben wir aber erneuert.
     
  13. #13 helmut_taunus, 02.01.2009
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.030
    Zustimmungen:
    693
    Hallo,
    die selbstentlueftenden Ventile machen doch nur oben Sinn. Also Heizung ausschalten und drucklos machen (irgendwo etwas Wasser ablassen, geschaetzt 4 Tassen) und dann oben entlueften wie immer, als Test, es sollte kein Wasser rausdruecken, und dann oben auf die neuen Ventile wechseln. Vermutlich reicht eines der Ventile. Wasser wieder auffuellen und einschalten. So wuerde ich als Laie das versuchen.
    Gruss Helmut
     
  14. #14 Fischotter, 02.01.2009
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,


    big friedrich: auch wenn Du die heizkörper erneuert hast, hast Du unten auch eine absperrbareverschraubung mit eingebaut?

    Helmut_taunus: Da muss ich ein bisschen korrigieren. lass mal eine Tasse Wasser ab und Du wirst sehen, dass die Anlage zeimlich Drucklos ist.


    Jedes Wasser auffüllen kann Luft mit reinbringen wenn die zuleitung vom Wasserhahn zum Heizungsanschluss nicht Dicht ist.
    Nur zur Info, ich hab im Heizungsbau Kundendienst gemacht und habe mich deshalb öfters mit Kunden rumschlagen müssen.
    Ciao

    Peter

    Peter
     
  15. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    5
    Also ich hab das "damals" folgendermaßen gemacht:
    -Heizungspumpe ausgeschaltet
    Dann an den Heizkörpern, wo die Duroventventile reinsollten, einzeln nacheinander diese Prozedur:

    Ventil zugedreht
    Heizkörper über altes Ventil entlüftet bis kein Wasser mehr kam
    Schüssel unter Heizkörper gestellt
    Altes Ventil rausgedreht (dabei läuft natürlich noch Wasser raus, deswegen die Schüssel)
    Neues Ventil schnellstmöglichst reingedreht
    Mit Lappen Heizkörper abgetrocknet
    Schüssel weg und entleert
    Nächster Heizkörper....

    Danach im System wieder Wasser aufgefüllt, da der Druck ja unter 1 bar durch den Wasserverlust gefallen war. An den Duroventventilen manuell entlüftet. Evtl. wieder Wasser auffüllen. Wenn fertig, Heizungspumpe wieder angestellt.
     
  16. #16 helmut_taunus, 02.01.2009
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.030
    Zustimmungen:
    693
    Hallo,
    ich habe zum Auffuellen einen Schlauch von ca 2 Meter Laenge. Er ist leer, also mit Luft gefuellt. Wenn ich diesen einfach an der Heizung und am Wassderhahn anschliessen, gebe ich natuerlich die Luft vom Schlauch in die Rohre. Deshalb bemuehe ich mich immer, den Schlauch erst mit Wasser zu fuellen und dann druckfest anzuschliessen.

    In meiner Heizungsanlage sammelt sich regelmaessig die Luft an EINEM Heizkoerper, dem definitiv am hoechsten im Haus befindlichen.

    Reicht es dann, an der einen Stelle einen von diesen automatischen Entlueftern anzubringen? Ich meine ja. Das waere echt ein Fortschritt. Wieder etwas Nuetzliches hier dem Forum entnommen.

    Gruss Helmut
     
  17. #17 Big-Friedrich, 02.01.2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    7.954
    Zustimmungen:
    38
    Über die Anzahl der notwendigen Entlüfter brauchen wir nicht streiten. Es gab sie eh nur im 5er Pack :lol:
    Und ich Erklärung von DiDre scheint für mich als Laien am einfachsten.
    Habe heute auf der Arbeit den Hausmeister gefragt. Er meinte, ich soll am Heizkörper beide Zugänge dichtmachen, wobei der untere perfekt genau wieder so eingestellt werden muss, wie er vorher war, sonst gibt es Probleme. Und da ich ein echter Handwerker bin, rühre ich diese Schraube lieber nicht an :lol:
     
  18. #18 Fischotter, 02.01.2009
    Fischotter

    Fischotter Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Big-friedrich,

    hast Du eine Einrohr- anlage oder zweirohr? wenn Du eine zweirohr hast, ist es egal wie die untere schraube ist, da jede Heizkörper seinen eigenen Rücklauf hat. bei einrohr sieht es anders aus.da wird der rücklauf beim nächsten Heizkörper der Vorlauf und so weiter.

    Ciao

    Peter
     
  19. #19 Big-Friedrich, 02.01.2009
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    7.954
    Zustimmungen:
    38
    Ne Peter.... du stellst vielleicht Fragen.... :mhm: :rund:
    Keine Ahnung. Woran erkenne ich das?
    Die Heizkörper haben auf jeden Fall 2 Rohre.
     
  20. DiDre

    DiDre Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Peter,

    auch wenn ich nicht vom Fach bin, glaube ich, dass diese Aussage nicht ganz stimmt.
    Ich sage nur hydraulischer Abgleich. Damit hab ich mich vor kurzer beschäftigt, soweit ich konnte, da nicht jeder Heizkörper richtig warm wurde - und ich habe ein Zweirohrsystem.
     
Thema:

Wie lange Heizung entlüften?

Die Seite wird geladen...

Wie lange Heizung entlüften? - Ähnliche Themen

  1. Rost - wie lange hält der noch?

    Rost - wie lange hält der noch?: Liebes Forum! Bei meinem Tourneo Connect (Bj. 2010) liegt einiges im Argen. Eigentlich will ich ihn eh nicht länger als 2-3 Jahre fahren, aber...
  2. Dieselluft Heizung

    Dieselluft Heizung: Hallo. Lange gewartet und jetzt wo es warm wird ist meine Heizung endlich da. Dieselluft Heizung von Ebay in bester China Qualität. Paket war...
  3. Mobile Geräte im NV200 (Heizlüfter, Klimaanlage etc.)

    Mobile Geräte im NV200 (Heizlüfter, Klimaanlage etc.): Hallo Allerseits, mein NV200 wird gerade zum Camper umgebaut. Der 230V-Stromanschluss ist bereits unter dem Beifahrersitz eingebaut. Hat jmd....
  4. Ford Tournee Conect Baujahr 2015

    Ford Tournee Conect Baujahr 2015: Hallo wir haben einen Ford Tourneo Conect Baujahr 2015 TDI Leider haben wir seid einiger Zeit massive Probleme. Garantie ist leider runter. Die...
  5. Dichtungsgummi lavede - MB Citan lang

    Dichtungsgummi lavede - MB Citan lang: Hallo Leute, an den Schiebetüren sind Gummis eingeklebt die die Tür nach vorn hin (an den Vordertüren) abdichten. Diese Gummis habe ich nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden