wenn die Autos aus China kommen...

Diskutiere wenn die Autos aus China kommen... im Forum Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan im Bereich ---> Die Fahrzeuge - heute habe ich gesehen was China kann: Maxus RG 20 da kann sich zu diesen Preisen die Europäischen Hersteller sehr warm anziehen!
labello1963

labello1963

Mitglied
Beiträge
125
heute habe ich gesehen was China kann:

Maxus RG 20

da kann sich zu diesen Preisen die Europäischen Hersteller sehr warm anziehen!maxus-rg-20-2.jpg
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.652
heute habe ich gesehen was China kann:

Maxus RG 20

da kann sich zu diesen Preisen die Europäischen Hersteller sehr warm anziehen!Anhang anzeigen 11193

Moin, die Überschrift müßte eigentlich heißen .....was China optisch kann.
Sieht gut aus, keine Frage. Aber wie sieht es mit der Technik aus? Mit der Langzeitqualität usw.? Und mit dem Service in Deutschland? Der chinesische Borgward sollte über eine Billigkette (ATU oder ähnlich) gewartet werden, das ging natürlich voll in die Hose, Produktion wurde eingestellt.
Ich persönlich hätte aber ein ganz anderes Problem mit einem Auto eines chinesischen Herstellers. China wird kommunistisch regiert, dort werden Menschenrechte mit Füssen getreten. So einen Regime unterstütze ich freiwillig nicht. Es ist schon schlimm genug, dass wir gezwungen sind, indirekt dieses Land zu unterstützen, reich zu machen durch den Kauf vieler Artikel, die dort billig produziert werden.
Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rocco81

Mitglied
Beiträge
160
Der Antrieb? Hier kommt ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor mit Turboaufladung zum Einsatz, der 224 PS und 350 Nm leistet und nur die Hinterräder antreibt. Interessanterweise ist der renommierte Spezialist ZF für das Achtgang-Wandlerautomatikgetriebe verantwortlich.

Das ganze zum halben Preis eines VW wird sicher seine Käufer finden.
Ich will aber auch nichts chinesisches kaufen.
 
Pasdeloup

Pasdeloup

Mitglied
Beiträge
61
Und was ist, wenn irgendwann Ersatzteile benötigt werden, und der Hersteller vielleicht nicht mehr nach Europa liefert. Dann ist günstig, zu teuer. Und selbst, mit Betten 2,20 m lang und 1,10 breit, da muß man schon ganz schön verliebt sein. Aber die Chinaware findet bestimmt seine Abnehmer.

suum cuique
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
720
Freunde von uns leben aktuell in China. Zum Thema Auto: Viel Schein, aber im Detail übelste Klapperkisten im Bereich der Camper. Schaut man sich aber an, was China an anderer Stelle liefert (z.B. Volvo) ist es nur eine Frage der Zeit, bis brauchbare Autos auch in dem Segment bei uns erhältlich sind. Das Argument Ersatzteile und Werkstätten gab es auch schon bei den Japanern und Koreanern. Wenn man nicht zu den Early Adoptern gehört, mache ich mir da keine Sorgen. Und ganz ehrlich: Wenns nen VW-Bus auf Dacia-Niveau mit nem durchdachten Ausbau gibt, warum nicht?
 
H

HaBe

Mitglied
Beiträge
367
Das man aus politischen Gründen kein Auto etc aus China kauft kann ich gut verstehen. Aber technisch werden die Chinesen bald auch qualitativ hochwertige Autos auf den Markt bringen. Eine Nation die eine Weltraumstation bauen kann und auf den Mond fliegt wird das sicherlich können. Ich erinnere mich noch gut an den Spruch unter Motorradfahrern: Unseraner fährt kan Japaner. Heute bauen die Japaner mit die besten Autos und Motorräder.
 
Pasdeloup

Pasdeloup

Mitglied
Beiträge
61
Das die Chinesen es technisch schaffen, glaube ich auch. Sie brauchen sich doch nur an unserem europäischen Wissen zu bedienen, unsere Firmen die da drüben produzieren liefern doch alles frei Haus. Und sonst haben sie sich bei Volvo und Mercedes eingekauft.
Es geht um Ersatzteile, selbst unseren Hersteller liefern für bestimmte Modelle keine Teile mehr, Und durch die ganze Elektronik wird es nicht besser.

suum cuique
 
Pasdeloup

Pasdeloup

Mitglied
Beiträge
61
Also optisch gefällt er mir, und die technischen Daten klingen auch nicht schlecht.
Bloß wo ist die nächste Werkstatt, wenn nicht gerade ATU die Wartung und Garantie wahr nimmt.
Kommt Zeit, kommt Rat und die Chinesen werden uns Über schwemmen

suum cuique
 
S

sergeant_kang

Mitglied
Beiträge
196
Das Model aus 2020 gibt es nicht mehr. Aktuell kosten die XGM Camper ab 57000.
Habe mir auf der CMT von einem Verkäufer sagen lassen, dass seit 2022 sich die Preise für Basisfahrzeuge stark verteuert haben. Als Grund nannte der gute Mann, die Großbestellung von Amazon, der wohl seinen eigenen Lieferdienst aufbaut.
Das kann aber auch sein, dass die Camping-Branche sich einfach den "Schwarzen Peter" gefunden hat.
 
Thema: wenn die Autos aus China kommen...

Ähnliche Themen

Oben