Welcher HDK für 3 Personen zum Camping

Diskutiere Welcher HDK für 3 Personen zum Camping im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Hallo, ich spiele mit dem Gedanken, mir ein Auto für einen einmaligen Campingtrip zu kaufen und anschließend wieder zu verkaufen. Ich möchte da...

  1. #1 elchausweicher, 01.02.2020
    elchausweicher

    elchausweicher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich spiele mit dem Gedanken, mir ein Auto für einen einmaligen Campingtrip zu kaufen und anschließend wieder zu verkaufen.
    Ich möchte da gerne mit 3 Personen drin fahren und schlafen.
    Habe so einen Campingtrip schonmal mit einem flachen Kombi+Zelt gemacht. Das war mir allerdings zu wenig Platz und zu viel Auto packen/ Zelt aufbauen.
    Meine Idee ist es desshalb, zwei der Rücksitze auszubauen.
    Um im Wagen mit drei Personen zu schlafen, würde sich eine Person mit Matratze unten direkt auf den Boden legen, also wischen die Radkästen von der Heckklappe bis zu den abmontierten Sitzen.
    Für die zwei anderen Personen würde ich dann eine Kanthoz bauen, auf die man dann jeden Abend eben die Bretter legt und ggf. noch mit (Streck)Schrauben fixiert. Dazu würde dann der verbleibende Rücksitz umgeklappt. Nach meinem ersten rumgooglen und videos schauen müsste zumindest oben in der länge genug platz sein, wenn man die Vordersitze noch klappt. Die Person, die unten schlafen würde ist nur 1,70. Das sollte also problemlos passen.
    Die frage ist nur: wie sieht das mit der Höhe aus? Würde das halbwegs vernünftig passen? Ich mein in einem Zelt hat man insbondere am Rand auch keine große Deckenhöhe.
    Hat jemand mit einem solchen vorübergehendem Umbau Erfahrungen gemacht?
    Welches ältere Auto erfüllt die erforderlichen Kriterien:
    1. Kein Transporter (wegen der drei Sitze)
    2. gerade Ladefläche nach Sitzausbau
    3. Sitze auch teilweise herausnehmbar
    4. (Sitze herausnehmbar ohne Schrauben. Habe gehört da kann es zu Problemen wegen Zulassung kommen. Habe auch mehrere Grenzübertritte vor mir)
    5. ziemlich hohe Deckenhöhe
    6. Also Diesel zu kriegen
    7. Bis 3000€ im Preis, "wertstabil"
    Mir ist klar, dass ein Bus oder Wohnmobil die wahrscheinlich bessere Alternative wäre. Allerdings kommen ein paar tausend Kilometer in Skandinavien auf uns zu. Und da ist nunmal jeder Liter Verbrauch bares Geld... Und in einem falchen Kombi kann man mit 3 personen warscheinlich nicht schlafen...
    Kann mir jemand sagen, was die Dinger so im Schnitt verbrauchen?
    Kann man einen HDK auch mieten? Habe die bei Sixt und co nur als Transporter gefunden.
    Vielen Dank
     
  2. #2 Reisebig, 01.02.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    371
    Alter Tourneo Connect (bis Anfang 2013) in hoch/lang.
     
  3. #3 helmut_taunus, 02.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.429
    Zustimmungen:
    876
    guckstdu Paulcamper
    Ein Kurztest zeigt, nach Eingabe von 3 Sitzen und 3 Schlafplaetzen, allerlei Campingfahrzeuge bis herunter zum VW Bus. Es sind taeglich andere Angebote bei Paulcamper, weil die Eigentuemer selbstbestimmt einstellen, und jedes Fahrzeug ist ein Unikum.
    .
    Deckenhoehe, Bodentiefe, Innenhoehe.
    Die Hochdachkombis sind einigermassen aehnlich hoch. Flach mit Dacheinbauten bedeutet um 100cm,
    https://www.adac.de/_ext/itr/tests/...coBoost_Start_Stopp_Titanium/kofferraum_m.jpg
    normal setze ich bei 120cm Innenhoehe, eine Vielzahl an Fahrzeugen, wie man in solchen Bildern im Netz findet
    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/...st4705dAe7vLipnFQDiphjmzo5oY192eBFRsZi3t8nA&s
    Hoeher der erwaehnte Tourneo Connect LWB mit 136cm, gab es den mit 3 zugelassenen Sitzen?
    https://getoutlines.com/blueprints/car/ford/ford-tourneo-connect-swb-2008.gif
    NV200 um 130cm -glaub
    Am hoechsten innen der Doblo in der Hochdachversion mit fast 150cm im schmalen Bereich oben
    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/...8XKcZU-w0sOG31mskx4MbfG4W1mKK-aBtcXvk_QyFgy&s
    Bau Dir zuhause eine Hoehe von 120cm (Regal, Sideboard, Buecherstapel, und darauf Brett darueber) und dann darunter zwei Liegeplaetze uebereinander.
    .
    Fuer artgerechte Menschenhaltung scheinen mir 3 Schlafplaetze fuer Erwachsene (1 Kind quer ja) im Hochdachkombi nur machbar, wenn das Dach hochzuklappen geht (oder ein festes Hochdach draufgebaut wurde) und dann oben jemand liegen kann.
    Mal eben so ein Fahrzeug kaufen irgendwie nicht real oder ein grosser Gluecksfall. Die Klasse darueber erscheint mir als Suchobjekt sinnvoller. Es muss nicht der teure VW Bus sein, vielleicht Jumpy Scudo. Anhaenger auch noch denkbar, Dachzelt oder schnell aufbaubares aufblasbares Zelt fuer einen Schlafplatz draussen.
    .
    Gruss Helmut
     
  4. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    55
    Wenn es um einen selbstausbau geht, fällt ein Aufstelldach bei dem Budget flach. Der Doblo/Combo als Maxi dürfen de größten Innenraum haben. Mich hat aber die Technik abgescheckt. Das Fahrwerk schein völlig unterdimensioniert zu sein.
    Generell war die Auswahl an HDKs in der Langversion überschaubar. Wirklich interessante Angebote (Alter, Kilometer, Zustand, Preis) habe ich nicht gefunden, wobei meine Geduld sich auch nicht über mehrere Monate erstreckt hat.
    Also habe ich bei gebrauchten Bussen geschaut. Da bekommst du in der Preisklasse aber nur Schrott und selbst bis 10.000€ wird es nicht viel besser. Ich hab mir schlussendlich nen neuen bestellt.

    Wegen deiner Rechnung mit dem Sprit:
    2Liter/100km*5.000km*1,5€/Liter = 150€

    Sprich: Die Sprit-Differenz spielt bei den Gesamtkosten kaum eine Rolle.
     
  5. #5 elchausweicher, 02.02.2020
    elchausweicher

    elchausweicher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bei 7/8 kkm sind dann doch schon über 200€. Außerdem hat der Diesel ja dann auch bei gleichem Tank eine höhere Reichweite. Aber soweit ich das einschätzen kann, sind die meisten Fahrzeuge als Benziner und Diesel zu kriegen, das wird also nicht das Problem.
     
  6. #6 elchausweicher, 02.02.2020
    elchausweicher

    elchausweicher Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem kleinem Bus ist vielleicht eine gute Alternative, da man da dann aufjedenfall genug Platz hat. Verbrauch ist auch nicht so viel höher, weil man ja bei einem HDK ggf. noch eine Dachkoffer bräuchte. Wir wollen wirklich nur drin fahren und pennen. gekocht und gegessen wird draußen, bei regen unter der Heckklappe o.ä. irgenwas mit campignausrüstung will ich nicht haben. Nur halt einen Fahrbaren Untersatz indem ich jeden Abend was umklappen kann und dann schlafen.
    Es geht uns bei dem Wagen auch nur darum, ihn für den Urlaub zu haben und dannach wieder zu verkaufen. Würden ja auch einen mieten, wenn es sowas gäbe.
    Die Dinger bei Paul Camper sind uns zu teuer, besonders weil wir viel Kilometer fahren werden und es da das meister erst ab 21/23 gibt und wir jünger sind. Zelt wollen wir halt ungern, weil es doch länger zum aufbauen etc dauert. Dann regnet ist und alles ist nass etc.
     
  7. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    55
    Aber dem gegenüber stehen die Spritkosten von 1000€ für das kleinere Fahrzeug. Da spielen die 200€ über den Zeitraum (4 Wochen?) keine große Rolle mehr. Bevor ich es mir unnötig kompliziert mache, nur um 200€ Sprit zu sparen, würde ich liebe ne Nummer größer kaufen. Freunde von mir haben mal den Fehler gemacht, wegen 15€/Tag ein kleineres Wohnmobil zu mieten. Einmal und nie wieder. Bei 20 Tagen sind das zwar auch 300€ gewesen, aber der Mehrpreis ist es wert, weil sie sich jeden Tag über die Einschränkungen geärgert haben.
     
  8. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    214
    Da hätte ich 2 Ideen:

    1.) googeln, weil es gibt tatsächlich diverse Vermieter von HDK-Campern. Wir hatten das vor ein paar Jahren aus Interesse mal gesucht und z.B. diverse Caddys gefunden. Also würde ich davon ausgehen, dass es solche Vermieter heute noch mehr gibt. Und dann müsstet ihr "nur" das 3. Bett reinbauen und nicht das komplette Auto besorgen. Vielleicht findest Du auch einen, der einen Stadtindianer vermietet - da gibt es wohl eine Version mit 2 Schlafplätzen im Dach und 1 Platz unten. Oder einen HdK mit Dachzelt bzw. Hdk und Dachzelt getrennt mieten (ja, die kann man auch einzeln mieten).

    2.) Einen NV200 kaufen. Der ist zwar viel teurer als eure Vorstellungen, aber auch sehr wertstabil und gefragt, so dass ihr ihn nach der Tour bestimmt zu einem ähnlichen Preis wie beim Kauf auch wieder verkaufen könnt.

    Abgesehen davon zu der Frage "Gehen 3 Personen in nem Hdk?"
    Zumindest für den NV200 kann ich als Evalia-Besitzer das bejahen.
    Besonders einfach wäre es mit Drehsitzen, die aber das Budget sprengen dürften. Aber auch so kann man mit handwerklichem Geschick 3 Betten reinbauen. Dazu wäre es am sinnvollsten auf der Beifahrerseite den oberen Liegebereich bis vorn an die Scheibe zu planen. Dadurch würde das Bett dann nicht bis nach hinten an die Klappe gehen, so dass der, der darunter liegt, im Kopfbereich freien Luftraum über sich hätte.
    Ich meine auch, dass schonmal jemand was von nem kompakten Doppelstockbett in nem NV200 erzählt hätte und da müsste man dann eben nur noch ein einzelnes Bett daneben bauen.
     
  9. #9 guerillamahn, 28.05.2020
    guerillamahn

    guerillamahn Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Der NV200 ist bestimmt eine gute Wahl - aber ich glaube man kriegt niemals einen bei ungefaehr 3000 Euro... warte und spare noch?
     
Thema:

Welcher HDK für 3 Personen zum Camping

Die Seite wird geladen...

Welcher HDK für 3 Personen zum Camping - Ähnliche Themen

  1. Verschenke einen Camping Ausbau (Caddy, andere HD Kombis)

    Verschenke einen Camping Ausbau (Caddy, andere HD Kombis): Verschenke meinen Caddy Ausbau, quasi unbenützt Kann mit niedrigem Änderungsaufwand auch für andere Hochdach Kombis genutzt werden- Unter diesem...
  2. Langer HDK für Fahrt zur Arbeit und Camping gesucht

    Langer HDK für Fahrt zur Arbeit und Camping gesucht: Hallo, erst einmal: Ein super Forum habt ihr hier zusammen aufgebaut. So einen Haufen Informationen und nützlicher Tipps für so viele verschiedene...
  3. Gurtbefestigung 3. Vordersitz

    Gurtbefestigung 3. Vordersitz: Wenn jemand einen Combo- (oder Doblo-)Dreisitzer mit Gitter verschrottet oder jemand kennt, der einen verschrottet, sagt mir bitte Bescheid. Ich...
  4. Gurtbefestigung 3. Sitz vorne

    Gurtbefestigung 3. Sitz vorne: Wenn jemand einen Combo- (oder Doblo-)Dreisitzer mit Gitter verschrottet oder jemand kennt, der einen verschrottet, sagt mir bitte Bescheid. Ich...
  5. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo, ich suche für meinen 9-jährigen und mich einen HDK. Ich selbst hatte schon den Kangoo (neue Generation), der leider ein Scheidungskind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden