VW Caddy 2.0 TDI aus Bayern

Diskutiere VW Caddy 2.0 TDI aus Bayern im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Hallo Leute, Hab am Montag meinen Kaufvertrag :tanzen: unterschrieben und warten nun ungeduldigst, bis mein Jahreswagen eine Werksangehörigen...

  1. mooo

    mooo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    Hab am Montag meinen Kaufvertrag :tanzen: unterschrieben und warten nun ungeduldigst, bis mein Jahreswagen eine Werksangehörigen geliefert wird. Es heißt von seiten meines VW-Händlers, dass das bis zu 2 Wochen dauern kann (werden wohl die längsten 2 Wochen überhaupt für mich sein):rund:.

    Nun tüftel ich schon die ganze zeit am System meines Ausbaus, da ja alle Maße einigermaßen in den weiten des WWW zu finden sind. Kleinere Anpassungen sind ja später dank CAD kein Problem.

    Bis jetzt schlafen wir in einem Golf 4 (kein Kombi) und konnten uns Zahlreicher Nächte im Trockenen und Warmen erfreuen. Uns ist hauptsächlich das Schlafen im Auto wichtig, auch wenn Küchenkiste und sonstiges eingeladen ist. Das war im Golf bist jetzt nicht möglich. Außerdem soll die Rücksitzbank drin bleiben, so dass eine Nutzung zu 5. im Urlaub möglich ist. Unterm Jahr soll der ganze Ausbau im Keller verschwinden, so dass das Auto normal für Sport usw nutzbar ist.

    Ich habe mir gedacht einen Einen Korpus zu Bauen, der hinten hinein gestellt und an den Zurrösen fest gezurrt wird. In dem Korpus ist ein Ladeboden mit Vollauszügen um immer an alles leicht hin zu kommen, hier stehen auch die Küchenkiste und die Kühlbox. Die Bettkonstruktion kann bei umgeklappter Rücksitzbank jederzeit nach vorne geklappt werden und da die Matratze dazwischen liegt sofort genutzt werden ohne mit sperrigen Matratzenteilen rumhantieren zu müssen.

    Bett.jpg

    Soweit mein bisheriger, wie ich finde,relativ gut durchdachter Plan.
    Im vorderen bereich sollen noch ausklappbare Füße hin, die bei Nutzung mit Sitzbank eingeklappt auf ihr aufliegen und bei Nutzung ohne Rücksitzbank ausgeklappt werden um zu Unterstützen.

    Hier noch ein Bild meiner Küchenkiste und unserem bisherigen Gomobil.
    PICT0108.JPG
    PICT0626.JPG
     
  2. #2 helmut_taunus, 01.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    Hallo.
    Gute Idee
    aber ggaaanz viele Moeglichkeiten, es geht wirklich ums Prinzip, ums System, um den Grundriss, wie man beim Womo sagt.
    .
    Mal vorab, meist denkt der Beginner moeglichst preiswert eine Platte einzubringen, wo man hoffentlich auch irgendwie drauf schlafen koennen wird, mit moeglichst wenig Umbau am Auto, und vielleicht um die Platte rum noch bissl Gepaeck, wird irgendwie reinpassen.
    Andere bauen aus anderer Sicht. Moeglichst viel raus, alles was nicht waehrend der Fernfahrt gebraucht wird, damit der begrenzte Innenraum mal leer wird. (Das kann bis zum ausbau von Kofferraumverkleidung gehen, oder bis zum Dreisitzer, wenn man wirklich einen Notsitz dabei haben moechte.) Dann die Gedanken ausrichten, um einen Wohnraum zu gestalten, ja ein wenig geht schon, mit Sitzen am Tisch zum Beispiel, und Gepaeck nicht grad als lose Taschen zwischen den Fuessen. Manch einer denkt an den Platz fuers Anziehen (Stehhoehe maximieren, also Fuesse unten in den Mulden hinter den Vordersitzen, oder Heckzelt), Platz fuers Kochen (ok, muss eigentlich nach draussen unter die Heckklappe), fuers Waschen (bissl mit Lappen geht immer), fuers Spuelen, fuer die Waescheleine (aufhaengen zum Trocknen auch waehrend der Fahrt). Zugang von innen an das Gepaeck, mindestens einen Anteil. Und in diesen Wohnraum hinein wird der Platz nachts mit der / den Liegemoeglichkeit(en) zugebaut. Das Bett ist die letzte Stufe der Gedanken, nicht der Anfang, jedenfalls kann man so denken, moechte ich mal unverbindlich darlegen.
    Unterstuetzen so wie hier in den beiden Bildern
    (jetzt nur den mittleren Stuetzfuss bewerten)
    http://www.amdro.co.uk/images/boot jump extra leg seats in.jpg
    http://www.amdro.co.uk/images/boot jump extra leg.jpg
    Dann muss die Hoehe genau auf die Sitzbank abgestimmt werden, einschliesslich deren Einfedern wenn sich 100 Kilo draufwerfen, ganz durchgehend von der vorderen Lehne bis ueber die Kiste hinten.
    .
    Vielleicht gestaltest Du die Skizze noch realistischer. Die Box malst Du recht lang (in Fahrtrichtung) und das Bett recht kurz. Es muss doch zweimal nach vorn ausgeklappt werden, oder?
    [​IMG]
    So wie hier
    http://ququq.info/public/bilder/55bb559772735_ququq-busbox-prod-prew.jpg
    http://www.gute-fahrt.de/uploads/tx_saltnews/0b/0b547de8dcebc0bbc93868183e34c9f896032528.jpeg
    .
    Oder hattu Maxi? Muttu so oder so mal bekanntgeben, denn alles ueber 2 verschiedene Karosserien doppelt denken macht unnuetz Muehe. Nein nicht fuer Dich, sondern die 5 oder 8 die in ihrer Freizeit fuer Dich denken. Eine Skizze zum Weitermalen http://www.smcars.net/attachments/mittapiirros_2kb-c-gif.23191/ So viel anders ist der Neue auch nicht im Innenraum. Mit irgendeinem Mass kannst Du den Massstab ermitteln und massstabgerecht weiter-skizzieren. Auch beim Maxi kannst Du nicht die Haelfte von 2 Metern am Stueck ausklappen, musst vorher das Dach anheben.
    .
    Du hast mit einer durchgehenden Kiste keinen Zugang hinten ins Auto,
    reinklettern ueber Schiebetuer
    .
    Vielleicht diese Idee andenken.
    http://1.bp.blogspot.com/-7Xxh_ERO_...1600/Amdro+Boot+Jump+Seating+Area+&+Table.jpg
    Das ist ein anderes Auto, aber
    was unten in die Sitzkisten kommt, kannst Du selbst bestimmen und konstruieren
    Sitzen am Tisch waere zusaetzlich, eine Wohnfunktion
    Ausklappen aehnlich wie bei Dir
    mehr Polsterteile, auch das ist diskussionsfaehig rsp nicht ssooo viel anders, denn in Schlafposition zusammenklappen ginge vermutlich aehnlich wie bei Deinem Ansatz zur Fahrposition.
    Am Ziel zurueck zur Schlafposition eben einfach zurueck
    Dazwischen Wohnposition auch noch moeglich, nur dann muessen hinten die kleinen Polster einzeln getrennt werden.
    .
    Gruss Helmut
     
  3. mooo

    mooo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke Helmut für deine Antwort,
    Also es ist kein Maxi sondern der Kurze Radstand. Mit dem viel raus bauen, das wollte ich eigentlich nicht und mit der Wohnfunktion bin ich mir auch unschlüssig ob wir die benötigen...
    mit der länge hast du wohl recht, da werde ich mit noch Gedanken machen müssen....
    Das mit der durchgehenden Matratze wird auch schwierig werden, habe mir das ganze jetzt nochmal mit einer 3 teiligen Matratze überlegt.
    Hab das Ganze jetzt mal in die Zeichnung mit den Maßangaben von VW eingefügt und war nochmal bei nem Bekannten den Kofferraum ausmessen. Kommt jetzt denke ich von den Maßen recht gut hin. Mit der Gesamthöhe der Konstruktion bin ich auch noch nicht ganz zufrieden, da muss ich mir auch nochmal Gedanken mit dem Vollauszug machen, da der relativ viel Platz weg nimmt...

    bett ausgeklappt.jpg Bett zamgeklappt.jpg
     
Thema:

VW Caddy 2.0 TDI aus Bayern

Die Seite wird geladen...

VW Caddy 2.0 TDI aus Bayern - Ähnliche Themen

  1. Caddy Schiebetüre rechts Bj. 2013 kompatibel?

    Caddy Schiebetüre rechts Bj. 2013 kompatibel?: Hallo Allerseits. Ich möchte die rechte Schiebtüre meines Caddy Maxi mit einer Seitenscheibe ausstatten. Nun dachte ich mir es sei das einfachste,...
  2. Ein Neuer mit Caddy Maxi

    Ein Neuer mit Caddy Maxi: Hallo Allerseits Ich habe uns einen 2013er Caddy Maxi 2.0TDI 4Motion Kastenwagen mit AHK gekauft. Er ist auch mit Navi, Beifahrerairbag (haben...
  3. Mein Caddy Mini Camper

    Mein Caddy Mini Camper: Endlich ist er fertig. Wie ich zu meinem Caddy kam habe ich im Thema "Ein neuer Caddy" beschrieben.
  4. Fahrradmitnahme im Caddy

    Fahrradmitnahme im Caddy: Ich habe mir eine [ATTACH] Fahrradhalterung für den Caddy selbst gebaut. Der Trick dabei ist, daß sich beim Hineinschieben des Rades das Vorderrad...
  5. Neues Zooom-Modell? Stadtindianer 2.0?

    Neues Zooom-Modell? Stadtindianer 2.0?: Ein verdeckter Hinweis auf ein neues Modell? Auf Basis PeugeotCitroenOpelToyota ProAce? Oder "nur" ein spezieller Kundenausbau?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden