VW Caddy 1,9 75 PS kaufen?

Diskutiere VW Caddy 1,9 75 PS kaufen? im VW Caddy Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo ich habe eine Frage: Gucke gerade nach einem Kastenwagen, und lande jetzt langsam beim Caddy, wobei eigentlich zu teuer. Mein Budget ist...

Schlagworte:
  1. #1 Taubnessel, 01.08.2021
    Taubnessel

    Taubnessel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ich habe eine Frage: Gucke gerade nach einem Kastenwagen, und lande jetzt langsam beim Caddy, wobei eigentlich zu teuer. Mein Budget ist maximal 6000 Euro und wenn er dann gleich ständig Reparaturen hat habe ich ein Problem. Nun habe ich mich eigentlich auf den 1,9 Motor mit 105 PS eingeschossen, aber gerade ein gutes Angebot beim Händler um die Ecke wo ein 1,9 75 PS Motor angeboten wird. Ich wollte damit aber durchaus schon Langstrecke und kurvige Berge in Italien hochfahren.
    Daher die Frage: Ist der wohl zu untermotorisiert? Und das er total speziell ewig laufen soll habe ich jetzt eigentlich nur für den 1,9 105 PS Motor gehört, wie sieht es mit dem hier aus?
    Dann habe ich hier an anderer Stelle noch gelesen, das die Versicherung für den 75 höher ist als für den 105er- stimmt das und wieso??

    Gibt es noch typische Caddy Krankheiten auf die man bei der Kategorie in der ich dann mit dem Budget lande auf jeden Fall achten sollte?

    Vielen Dank!
     
  2. Sailor

    Sailor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin mit dem 1,6l Diesel mit 75 kW / 102 PS sehr zufrieden.
    Fast 300.000 km gelaufen. Einspritzdüsen wurden getauscht und der Rußpartikelfilter. Sonst alles tippitoppi.
    Leistung reicht mir. Ich fahre meist zwischen 120-130 km/h auf der Autobahn. Verbraucht dann ca. 6,6 l / 100 km/h auch im beladenen Zustand.
     
  3. Sailor

    Sailor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Du solltest darauf achten, dass die Wartungsintervalle laut Serviceheft eingehalten wurden und dass du nicht gleich den Zahnriemen nicht gleich getauscht werden muss. Intervall bei meinem Modell 210.000 km.
    VW Caddy (Typ 2K) 3. Generation - Zahnriemen oder Steuerkette?

    Spezielle Krankheiten kenne ich keine, höchstens dass die Motorisolierung bei Mardern seht beliebt zu sein scheint ;-)
    Der Caddy ist ne gute Wahl.
     
  4. #4 Taubnessel, 01.08.2021
    Taubnessel

    Taubnessel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ja Zahnriemen ist mir klar was mich etwas verwirrt sind die verschiedenen Intervalle und woher das wissen wenn man nicht das Serviceheft vor Augen hat? Der besagte hat 100.000 da ist noch kein Zahnriemen dran vermute ich?
     
  5. #5 hal23562, 01.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2021
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    387
    Frag doch einfach den Händler nach dem Serviceheft. Dann weißt du es ganz genau. Falls der Händler eine VW-Werkstatt hat und der Zossen in einer solchen seinen Service hatte, dann hat er die Daten auch im Computer. Sofern kein Serviceheft vorliegt solltest du dir als vermutlich relativ KFZ-Unkundiger den Kauf überlegen.

    Warum sollte bei 100.000 km schon ein neuer Zahnriemen drin sein, wenn VW den Wechsel erst bei 210.000 km vorgibt?

    Mein Caddy hat einen 1,6 TDI mit 102 PS. Für mich allemal ausreichend und auch mit genügend Reserven beim Überholen. Wie Sailor schon schrieb bin auch ich mit meiner Schrankwand meist mit 120 - 130 km/h unterwegs. Von so einem Motor erwarte ich auch nicht, dass es mich in den Sitz presst, wenn ich aufs Pedal drücke.
    75 PS wären mir allerdings doch etwas zu wenig.
     
  6. Sailor

    Sailor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1

    Ich schätze mal du schaust gerade nach diesem Motor:
    VW Caddy 1.9 TDI PD | VW EA188 55 KW / 75 PS, 4, 2005 – 2010, BSU Zahnriemen, 120.000
    Dann wäre der Caddy 20.000 km vor dem Zahnriemenwechsel.
     
  7. #7 Taubnessel, 03.08.2021
    Taubnessel

    Taubnessel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    ah das wäre ja nicht so toll, wenn er relativ kurz vor Zahnriemen ist. Eine andere Frage: Bei dem ganz konkreten Caddy gerade bei dem Händler ist es so das er nicht "unfallfrei" angekreuzt hat, und auf Nachfrage nur was von "da muss ich dann mit dem Lackschadenmesser rumlaufen" nuschelt und der Caddy ist eigentlich für die km Leistung eher zu billig. Und er betont total das er keine Gewährleistung geben will. Wie ist das zu bewerten mit Unfallfreiheit- wie kriege ich da was raus/ das verschweigen scheint ja an der Tagesordnung zu sein?
     
  8. Sailor

    Sailor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Wenn es dazu keine Unterlagen gibt und wenn der Händler nicht vertrauenswürdig ist - lass einfach die Finger davon. Es gibt ja zum Glück ein paar mehr Caddys im Angebot.
     
  9. #9 Taubnessel, 03.08.2021
    Taubnessel

    Taubnessel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt Unterlagen das Auto ist total scheckheftgepflegt. Aber er will mich nicht zur Werkstatt fahren lassen um ihn checken zu lassen, angeblich zu wenig Zeit das ist ja nicht so gut ne. Ich finde halt wie gesagt wenn man nur 6000 hat und keine 20 Jahre alte Karre will die 250000 runter hat das Caddy Angebot gar nicht soo toll weil die so teuer sind.
     
  10. Sailor

    Sailor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Für 6000 Euro gibt es aber attraktivere und besser motorisierte Angebote:
    Volkswagen für € 4.890,-
    Wenn du es nicht eilig hast mit dem Kauf würde ich empfehlen noch etwas zu Suchen.
     
  11. sun909

    sun909 Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    11
    Wenn etwas nicht stimmt, und das hört sich so an mit unfallfrei und Gewährleistung, dann lass es sein.
    Gibt nur Ärger ;-)

    Wenn du beim Caddy bleiben willst, wird es teu(r)er, lass dir Zeit, dann findest du schon den richtigen. Vielleicht kannst du aber ja mal einen mit 75PS Probe fahren?

    Dann weißt du, ob du mit der „Wanderdüne“ klarkommst. Oder sonst was nicht passt, woran es nachher scheitern würde und du umsonst einen Caddy gesucht hast (zB Sitzposition/Knie schlägt an oder oder oder...).

    Viel Erfolg!
     
  12. #12 Taubnessel, 03.08.2021
    Taubnessel

    Taubnessel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ja seufz, leider ist Zeit lassen so ne Sache in meiner Lebenssituation, ich fände es auch am Besten jetzt so ganz in Ruhe die nächsten Wochen zu gucken. Aber ja ich werde den dubiosen Caddy nicht angucken.
    Der den Du mir geschickt hast, hat 200.000 runter- eigentlich suche ich weniger km, aber das ist ja das Problem: unter 150.000 km, EZ nicht älter als 2009 und dann noch den 1,9 TDI 105 PS ist wohl Wunschdenken für 6000 Euro beim Caddy. Meinst Du das kann gut gehen einen mit 200.000 ohne das gleich das ganz große Reparaturprogramm ansteht?
     
  13. #13 helmut_taunus, 03.08.2021
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    9.052
    Zustimmungen:
    1.133
    Hallo,
    mal im Laesterton formuliert,
    Maserati sind noch teurer,
    weil schon der Neupreis irre hoch liegt.
     
  14. #14 Caddytante, 22.08.2021
    Caddytante

    Caddytante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Mein Tipp:
    Wichtig ist nicht, dass ein Auto möglichst wenig gefahren wurde, sondern WIE das Auto gefahren wurde.

    Wenn Dein Auto 300.000 km und länger halten soll, dann geht das nur bei "artgerechter" Fahrweise. Dazu gehört, dass hin und wieder auf der Autobahn Kilometer geschrubbt wurden.

    Ich würde beim Kauf auf eine durchschnittliche Fahrleistung von mindestens 18.000 pro Jahr achten. Darunter wäre mir das Risiko zu hoch, dass der Caddy nur für Kurzstrecken missbraucht wurde.

    Für ein 10 Jahre altes Auto (Diesel!) wären mir 100.000 km deutlich zu wenig. Probleme sind da vorprogrammiert.

    Oder anders:
    Ob ein Auto, welches 100.000 km Kurzstrecke gefahren wurde, jemals 200.000 km sehen wird, ist fraglich.


    Wenn Du den 1,9er Pumpe-Düse-TDI haben willst (toller Motor) bedeutet das zwangsläufig, einen Caddy mit um die bzw. mehr als 200.000 km zu suchen.

    Und um Deine Frage zu beantworten:
    Ja, aus meiner Erfahrung mit meinem letzten Caddy halte ich 200.000 km für den 1,9er Pumpe-Düse-TDI für unkritisch.

    Beim Kauf täte ich darauf achten, dass der Zahnriemen bei 120.000 km gemacht wurde und einplanen, dass er bei 240.000 km wieder gemacht werden muss.

    Hier noch kurz meine Erfahrungen mit meinem jetzt 15 Jahre alten Caddy, 105 PS, 1,9l TDI (Pumpe-Düse) und inzwischen 315.000 km auf der Uhr:
    Ich bin diesen Caddy in den letzten 10 Jahren rund 250.000 km gefahren (gekauft 2011 mit 65.000 km).
    Anders als zu erwarten gewesen wäre, haben die Probleme mit 150.000 km aufgehört.
    Bis 150.000 km war ständig irgendetwas kaputt. Aber ab 150.000 km hatte ich ein sehr, sehr zuverlässiges Auto ohne nennenswerte Reparaturkosten.

    Klar, der Zahnriemen muss alle 120.000 km ersetzt werden. Dies ist teuer (mit Wasserpumpe rund 900 Euro), aber planbar und alle 120.000 km sind ja auch nicht jedes Jahr.

    Das Einzige, was gemacht werden musste (neben Bremsen) waren die Injektoren.
    Der erste war vor ca. 4 oder 5 Jahren bei rund 180.000 km. VW wollte damals rund 1.200 Euro pro Injektor (sie wollten gleich alle vier tauschen, obwohl nur einer kaputt war). Ich habe dann aber in einer freien Werkstatt einen gebrauchten Injektor von eBay einbauen lassen. Das ganze hatte mich rund 300 Euro gekostet.
    Ein Jahr später war dann der zweite Injektor dran und noch ein Jahr später dann der Dritte.

    Das Schöne beim alten Pumpe-Düse:
    Das Auto ließ sich trotz kaputten Injektor ziemlich gut weiter fahren. Ich musste also nicht von heute auf morgen zur Werkstatt, um den Injektor zu tauschen, sondern konnte dass 'bei Gelegenheit' machen lassen.

    Fazit nach 10 Jahren:
    Inzwischen hat mein Caddy 315.000 km auf der Uhr und fährt immer noch. Gerade wieder frischen TÜV bekommen.

    Der 1,9l TDI mit 105 PS ist ein toller Motor.

    Trotzdem weicht der Alte jetzt einem jungen Caddy.
    Ich habe lange in Erwägung gezogen, nochmal den 1,9er Pumpe-Düse zu kaufen zu kaufen.
    Aber ich fand es Wahnsinn, welche Preise für ein 10 Jahre altes Auto aufgerufen werden und habe mich deshalb letztendlich doch für einen Jüngeren entschieden.
     
    Target0815 gefällt das.
  15. #15 Caddytante, 22.08.2021
    Caddytante

    Caddytante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Was den 75 PS Caddy vom Händler angeht:

    Ein Händler, der ein Problem damit hat, wenn man den Wagen zum checken zui einer Werkstatt bringen will ... da gehen bei mir sämtliche Warnleuchten an.

    Dementsprechend täte ich von dem Auto und dem Händler mal schön meine Finger lassen.
    Um billig zu kaufen fehlt mir das Geld.
     
    Target0815 gefällt das.
Thema:

VW Caddy 1,9 75 PS kaufen?

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Caddy kaufen
  1. dogholiday60
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    698
    Pumuckl
    10.08.2020
  2. schmitzebilla
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    975
    follgahs
    11.01.2020
  3. wuschi1983
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.146
    wuschi1983
    13.01.2019
  4. Dietmarchen
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.188
    Dietmarchen
    24.11.2016
  5. Ilustratorius
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.455
    oldi1963
    20.07.2016