Vorstellung eines langjährigen Mitlesers

Diskutiere Vorstellung eines langjährigen Mitlesers im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo allerseits Lese hier schon seit langem mit - mal mehr, mal weniger. Was ich lesen konnte war meist interessant und einiges doch sehr...

  1. #1 EVALIAEVALIA, 11.09.2018
    EVALIAEVALIA

    EVALIAEVALIA Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    5
    Hallo allerseits

    Lese hier schon seit langem mit - mal mehr, mal weniger.
    Was ich lesen konnte war meist interessant und einiges doch sehr hilfreich.

    Unsere EVALIA wurde erstmalig August 2013 zugelassen - ist die Diesel Version mit eigetlich alles
    was damals verfügbar war - also plus Navi / 7 Sitzer. Das ganze in weiss. Vermissen tue ich höchstens
    ein Armlehe für den Fahrer und Schiebefenster in den Schiebetüren - sonst passt alles.
    Die Evalis habe ich damals neu für unsere Firma gekauft , eignet sich aber auch hin und wieder zur privaten Nutzung. Unsere Evalia ist jetzt gerade mal ca. 54.000km gelaufen. Längste gefahrene Strecke war ca.
    2200km in 3 Tagen. Dieselverbrauch im Schnitt liegt momentan bei 5.7 - bis 5.8. Mittlere Sitzrehe ist seit neu
    komplett entfernt und unbenutzt.

    Eigentlich zufrieden - wendiger Kompaktvan, Platzangebot für seine Grösse ist top. Unterhalt ist günstig.
    Kraftvoller Motor. Eigentlich keine besonderen Vorkommnisse. Federt besser wenn beladen und zieht wie ein
    Ochs wenn etwas gewicht an Bord ist.

    Negativ würde ich folgende Punkte aufführen: Automatische Klimaanlage verdient den Zusatz Automatik nicht.
    Besser wäre meines Erachtens eine manuelle Klima - die kann man besser regulieren - Reklamationen bereits
    kurz nach dem kauf waren wenig sinnvoll - Nissan hatte alle Sensoren ausgetauscht, aber das ursprüngliche
    Problem wurde nie behoben - dann kamen natürlich die lustigen Aussagen wie " ist ja auch kein VW Bus".

    Rumpeln an der VA ist auch nicht lustig - aber laut Nissan ist es ja eben kein VW Bus. Allerdings meinte mal die
    Polizei es wäre ein VW Bus - als diese am Rotlicht durchs Megaphone aufrief " VW Bus !! Platz machen".
    Kein Vorwurf meinerseits - alle Chrombuchstaben am Deckel hatte ich längst entfernt gehabt - unfehlbar iat ja Keiner von uns.

    Und das Turbodruckrohr - hier schon viel besprochen- hat sich vor 2 Wochen auf der AB bei 120 verabschiedet.
    War allerdinges nicht so schlimm, weil ich diese Thema aus diesem Forum schon vor Jahren mitbekommen habe.
    Hab mir damals umgehend so ein Ersatz - Turbo - Druckrohr besorgt und immer mitgeführt. Jetzt konnte ich das Ding direkt und ohne Abschleppen - oder Wartezeit auf ein Neuteil - vorort austauschen. Danke für die vielen Beiträge zu diesm Thema. Und ja, die obere Motor - Drehmomentstütze ist vollkommen ausgeschlagen.
    Am Berg anfahren ist auch nicht so lustig.

    Alles in allem ein gutes Auto bzw. Kompaktvan. Fahre ihn sehr gerne und ich bedaure den Kauf nicht.
    Im Grossen und Ganzen eigentlich zufrieden. Werde aber irgendwann wohl auf einen Nissan NV300 L2
    wechseln - aber nur aus Platzgründen - und der soll auch komfortabler sein. Aber irgendwie liebe ich unsere
    Evalia - ist halt schon ein geschicktes und wendiges Wägeli.

    Zum Schluss fällt mir noch was ein: Direkt nach der Abholung hab den gesamten Unteboden inkl. Achsteile
    komplett versiegelt mit Wachs und die Radhäuser zusätzlich geschwärzt. Divers Hohlräume auch. Resultat ist
    eine KOMPLETT rostfreie Evalia nach 5 Jahren - freu ich mich drüber.

    So - genug geschwafelt -das war mal mein Einstieg.

    Viele Grüsse Peter
     
    univok, LuggiB, scritch und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du sicher fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. univok

    univok Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Peter,

    danke für die Zusammenfassung und auch den Hinweis mit der Versiegelung, wenn man auch nun so langsam leider keine ungefahrenen Evalias mehr kriegen dürfte, weil das Modell eingestellt wird.

    Soll ich deinen Namen im Parallelthread "Bitte mitmachen"

    https://www.hochdachkombi.de/threads/bitte-mitmachen.15351/#post-142891

    zum Thema "Ladeluftschlauch" statistisch erfassen?
     
  4. #3 EVALIAEVALIA, 14.09.2018
    EVALIAEVALIA

    EVALIAEVALIA Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    5
    Hallo univok

    Ja, bitte unbedingt machen - wollte ich bereits aber die Umfrage ist/war bereits geschlossen.
    Und besten Dank auch für deine Rückmeldung. Vergessen hatte ich noch zu erwähnen, dass
    die Bremstrommeln auch noch schön und ansehlich sind - einmal im Jahr beim Radwechsel Sommer auf
    Winter rasch eine äusserliche Reinigung und mit Schwarzlack/Seidenmatt drüber und anschliessend
    mit Thermowachs versiegeln. Sehen immer schön aus durch die Felgen.

    Gruss Peter
     
  5. univok

    univok Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    10
  6. #5 EVALIAEVALIA, 15.09.2018
    EVALIAEVALIA

    EVALIAEVALIA Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    5
    Hallo univok
    Da ich ja noch das Altteil habe werde ich mir nicht noch ein Neues bestellen. Mache mir eine
    Silikonschlauchverbinder - Lösung - ähnlich wie hier im Forum bereits beschrieben. Hab noch diverse
    Silikonschlauchvarianten hier. Baue bei Gelegenheit das Neuteil wieder aus und probiere meine
    Rep.- Version. Das neue Druckrohr ist übrigens die "neuere Version" - optisch hat diese aber
    100% dem "Alten" geglichen - die Teilenummer hatte sich ja etwas geändert. Ob da wirklich was geändert
    oder verstärkt wurde wissen nur die in den weissen Kitteln bei Nissan/Renault.

    Problem dürften Spannungen im Rohr zwischen Drosselklappe und LiMa Befestigung sein - und wenn die
    Motorstützen weniger stützen wie sie sollten werden diese Spannungen grösser, die dann zum Abriss führen.
    Besser wäre meiner Meinung nach wenn das Rohr auf halbem Weg geteilt wäre und mit einem Gummi-Druck
    Schlauch miteinander verbunden. Das könnte dem Rohr die Spannung nehmen.

    Am besten wäre aber ein Teil komplett aus Silikon von der Drosselklappe bis zum unteren Rohr. Natürlich
    mit integriertem Sensor. Das wäre eine Lösung die halten würde. Theoretisch könnte ich sowas bauen lassen -
    aber um preislich das Ganze im Rahmen zu halten müssten ca. 50 Stück produziert werden.

    Die Lösung beim Dacia Duster mit dem 1.5er Diesel ist wesentlich besser - ist aber anders und somit nicht
    auf den Nisaan NV200 übertragbar.

    Egal welche Lösung man wählt - ich empfehle jedem sich auf die eine oder andere Art zu rüsten.
    Gibt nichts Unnötigeres als mit abgeschertem Rohr irgendwo in der Pampa zu stehen - zB. nachts um
    3 Uhr in völliger Dunkelheit bei Schnee oder Regen mit oder ohne Familie.
    Mit etwas Vorbereitung gehts dann auch weiter.

    Gruss Peter





    .
     
  7. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. mara

    mara Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Peter,
    Du hast vollkommen recht, Vibrationen und Kippmoment des Motors killen früher oder später jedes Ladeluftrohr. Daher schwöre ich seit mehr als zwei Jahren auf meine einfache Fixierung per Lochband und stabiler Edelstahlschlauchschelle. Das Kunststoffrohr ist so dickwandig, das man die Schelle richtig anknallen kann, es sind keine Bohrungen zu erstellen, da die erforderlichen Gewinde m6 im Drosselklappenteil schon vorhanden sind, Montagezeit bei vorhandenem Material keine Viertelstunde und das Wichtigste "es hält" !
    Gruß, mara
     

    Anhänge:

  9. #7 harleyenzo, 16.09.2018
    harleyenzo

    harleyenzo Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2014
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    10
    Verwende auch seit über zwei Jahren die von Mara beschriebene Verstärkung des Ladeluftrohrs.
    Bis jetzt, ca. 90.000 km noch alles gut. Silikonverbinder sind noch zusätzlich an Bord.
    Gruß Enzo
     
Thema:

Vorstellung eines langjährigen Mitlesers

Die Seite wird geladen...

Vorstellung eines langjährigen Mitlesers - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung...

    Vorstellung...: Hey... Wollte mich mal vorstellen Bin der Frank und bin 50 Jahre alt,komme aus dem schönen Hochtaunus. Und jetzt meine Frage... Möchte mir gerne...
  2. Neu im Forum, hier meine Vorstellung

    Neu im Forum, hier meine Vorstellung: Hallo zusammen, danke für die Aufnahme im Forum.! Seit Juli 2016 fahre ich nun unseren "GUSTAVE" (so hat mene Frau ihn getaufe), einen BERLINGO...
  3. Vorstellung Faelift Caddy

    Vorstellung Faelift Caddy: Man, man, der Caddy hat sich aber gemausert. Von der grauen Maus zum schicken Hochdachkombi. Vorstellung in der neuen Auto-Zeitung und...
  4. Neu hier - Vorstellung

    Neu hier - Vorstellung: Hallo zusammen, ich bin hier der neue und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Klaus und komme aus dem nördlichen Ruhrgebiet / südlichen...
  5. Vorstellung ,mein Kangoo und ich

    Vorstellung ,mein Kangoo und ich: Hallo zusammen, ich bin die Kangoo-Oma aus Bremen. Mein Kangoo ist 16 Jahre alt,fit und gesund und hat gerade wieder frischen TÜV bekommen. :lol:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden