Vor- und Nachteile der Evalia

Diskutiere Vor- und Nachteile der Evalia im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Nachdem ich nun auch so ein Wunderauto habe, möchte ich diesen Fred nutzen, um meine Vor- und Nachteile darzustellen – für Interessenten, die...
S

Szczur

Mitglied
Beiträge
107
Fischotter schrieb:
Toyota Yaris Vero und ein haltbares Auto??? Da kann ich doch nur LAchen. Ich hatte einer der ersten und nach 3 Jahren und ich konnte da sagen, dass der Wagen die MHD überschritten hatte. Er fiel langsam auseinander, da hab ich gesagt, nie wieder.


ciao
Und dann hast du dir nen Omega gekauft ...
 
E

evo-lia

Neues Mitglied
Beiträge
17
odfi schrieb:
Der Beifahrersitz geht genau so weit nach hinten, dass er fast auf den nach vorn geklappten Sitzen aufliegt. Und genau das hab ich getan. (Achso und den Sitz an sich nach ganz vorn geschoben.)

so, jetzt hab ichs auch versucht und kapiert, danke, war auf dem Foto nicht ganz so gut zu erkennen :)
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
Noch ein Vorteil:
Die Heckklappe ist nicht nur exorbitant groß, sondern auch noch ungemein praktisch. Einmal aufgeklappt, passt man bei strömenden Regen ganz easy drunter - zusammen mit dem Einkaufswagen und kann in Ruhe alles in den Kofferraum ordnen. Genauso sinnvoll, wenn man ein spontanes Picknick geplant hat und es dann nass von oben kommt... Heckklappe auf, Klappstühle drunter und trotz Regen picknicken. :)
 
B

Beastie

Mitglied
Beiträge
1.505
odfi schrieb:
Die Heckklappe ist nicht nur exorbitant groß, [..] Einmal aufgeklappt, passt man bei strömenden Regen ganz easy drunter

Sehr richtig beschrieben.. dafür liebe ich die Klappe :zwink: Man sollte allerdings beim anschließenden Zuklappen der Heckklappe nicht wie gewohnt in der verlängerten Längsachse des Fahrzeuges auf Höhe des Nummernschildes stehen, weil man sonst schnell ein sicheres Gefühl dafür entwickelt, wie viel Niederschlag es denn auf den qm Heckklappe gegeben hat.. :jaja:

Wenn es richtig runter macht, sammelt sich Wasser sehr gerne in der Vertiefung des Nummernschildes solange die Klappe oben ist... und beim Schließen der Klappe entscheiden dann Glück und Reflexe, wie trocken man am Ende wirklich bleibt.

Beim Kurzeinkauf nicht wirklich auffällig.. aber wenn die Klappe mal ne Stunde auf steht, sollte man sich an diese Eigenschaft erinnern und erst mal vorsichtig seitlich stehend das Wasser abfließen lassen..
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
:D :D :D Das werd ich mir merken. :) :) :)


Heute mal wieder ein Vorteil aus der Kategorie PlatzPlatzPlatz:
Insgesamt 2 Erwachsene und 3 Kinder auf Kindersitzen fahren einen Weihnachtsbaum kaufen, finden einen, laden ihn ins Auto und fahren nach Hause. Alles easy. In den meisten anderen Autos hätten noch nicht mal die 5 Leute und 3 Kindersitze ohne den Baum bequem Platz gehabt, aber in der Evalia keeeeiiiiinnnnn Problem. :rund: :rund: :rund:

http://s1.directupload.net/images/131222/temp/69c35sgy.jpg
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
Heute Thema: ebene Ladefläche...

Hatte mal eben ein Highboard zu transportieren - ca. 1,60m lang und ca. 1,20m hoch.
Also 2-Sitzer abschrauben - Schrank reinschieben (da stört nichts am Boden) - fertig.
Und es waren immer noch 4 Sitzplätze zur Benutzung vorhanden!!! :D

Anderes Beispiel: Dachlatten im Baumarkt gekauft...
Heckklappe auf - Dachlatten unter den Sitzen durchschieben - fertig.
Auch da stört nix am Boden. :rund:

Klar ist das beides nicht Alltag, aber es ist erstaunlich, wie viele Dinge sich ergeben, wenn man den Platz dazu hat. Seit dem Kauf unseres Platzwunders ergibt sich durchschnittlich 1x jede Woche etwas, wo man ihn mal schnell als Transporteur gebrauchen kann. Es ist halt wie immer: wenn mans nicht weiß / nicht gewohnt ist, vermisst man es auch nicht, aber einmal den Komfort eines Lieferwagen im Handtaschenformat und man wills echt nicht mehr missen.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
odfi schrieb:
Hatte mal eben ein Highboard zu transportieren - ca. 1,60m lang
Also 2-Sitzer abschrauben - Schrank reinschieben (da stört nichts am Boden) - fertig.
Das geht schon beim Berlingo seit 1999
genauso - 2-Sitzer abschrauben - Schrank 1,60 reinschieben (da stört nichts am Boden)- Klappe zu
Heute hat mancher Berlingo ohne Schrauben herausnehmbare Sitze leichteren Gewichtes
odfi schrieb:
Und es waren immer noch 4 Sitzplätze zur Benutzung vorhanden!!! :D
Nicht bei jedem NV200, manche haben dann NUR noch 3 Sitze, wie ein Berlingo von 1999.
odfi schrieb:
Anderes Beispiel: Dachlatten im Baumarkt gekauft..Heckklappe auf - Dachlatten
rein
Die Dachlatten laedt ein Berlingo seit 1999 anders, vom Beifahrerfussraum raumdiagonal nach hinten links oben, geht aber nur bis 3Meter05. Ein Panda laesst sie hinten ins Freie raus ragen, dann auch 4 Meter.
odfi schrieb:
Klar ist das beides nicht Alltag, aber es ist erstaunlich, wie viele Dinge sich ergeben, wenn man den Platz dazu hat. ...Man wills echt nicht mehr missen.
Klar, im Prinzip Zustimmung, allerdings sind die Moeglichkeiten seit 1999 nur ein wenig gewachsen, nicht sooo phaenomenal.
Dennoch ist der NV200 tatsaechlich groesser als andere Hochdachkombis, und zwar innen mehr groesser als aussen, und steht deshalb unter staendiger Beobachtung meinerseits. Leider gibt es seinen Innenraum nur fuer einen Aufpreis auf die derzeit 12500 Grundpreis fuern Berlingo.
Gruss Helmut
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
helmut_taunus schrieb:
Das geht schon beim Berlingo seit 1999
genauso - 2-Sitzer abschrauben - Schrank 1,60 reinschieben (da stört nichts am Boden)- Klappe zu
Naja, ich red ja hier von 7-Sitzern und da ist der Boden beim Berlingo in meiner Erinnerung nicht durchgehend flach.

helmut_taunus schrieb:
allerdings sind die Moeglichkeiten seit 1999 nur ein wenig gewachsen, nicht sooo phaenomenal.
Also wenn ich bedenke, dass der NV200 außen kleiner und innen größer ist als der Berlingo, finde ich das schon phänomenal. :p
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
helmut_taunus schrieb:
allerdings sind die Moeglichkeiten seit 1999 nur ein wenig gewachsen, nicht sooo phaenomenal.
Der Berlingo 1999 war 4Meter11 lang. Den habe ich zum Vergleich genommen, und bis zur Laenge vom NV200 mit 4Meter40 sind es 29cm mehr, ein A4-Blatt laenger.
odfi schrieb:
Also wenn ich bedenke, dass der NV200 außen kleiner und innen größer ist als der Berlingo, finde ich das schon phänomenal.
Gehen wir jetzt (Du hast ihn zuerst erwaehnt, nicht ich) zum anderen Fahrzeug, den 2013er Berlingo3, dann ist der deutlich laenger als Berlingo 1999, aber immer noch etwas kuerzer als ein NV200. Das Verhaeltnis von Innenraumlaenge zu Aussenlaenge wurde von PSA nicht so beachtet wie von Nissan.
Vor dem naechsten Redesign lernt der zweitgroesste Automobilhersteller Europas hoffentlich. An PSA, die 1Meter80 im o.g. Bild muessen 2Meter werden hinter den Vordersitzen, bei gleicher Aussenlaenge (oder weniger), die Vordersitze im bestehenden Grundriss nach vorn setzen. Ungefaehr so ein Fahrzeug habt ihr derzeit noch in Serie, leider nur in Afrika, frueher in der Tuerkei, der lange extended Berlingo. Dem einen passenden Motor einpflanzen. stop, ich komme vom thema ab
.
Im Prinzip sind wir uns doch einig, nur in der Beurteilung ob "etwas besser" oder "phaenomenal" liegen wir auseinander. Schaut man mit dem Preis auf die beiden derzeitigen Neuwagen, gibts beim Berlingo3 mehr Ladelaenge pro 1000 Euros. Hilft auch nicht weiter, wenn man die Laenge nutzt oder gar braucht. Das muss jeder (Mitleser) fuer sich entscheiden, wir haben schon gewaehlt. Ich hatte nach dem 1er Berlingo den 3er zuerst angesehen und dann den 2er gekauft. Und jetzt den NV200 in Beobachtung.
Gruss Helmut
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
helmut_taunus schrieb:
Der Berlingo 1999 war 4Meter11 lang. Den habe ich zum Vergleich genommen, und bis zur Laenge vom NV200 mit 4Meter40 sind es 29cm mehr, ein A4-Blatt laenger.
Na und nu aber auch noch den Vergleich der Innenmaße. Wie lang war denn der Berlingo ab der 1. Sitzreihe?

helmut_taunus schrieb:
odfi schrieb:
Also wenn ich bedenke, dass der NV200 außen kleiner und innen größer ist als der Berlingo, finde ich das schon phänomenal.
Gehen wir jetzt ... 2013er Berlingo3, dann ist der deutlich laenger als Berlingo 1999, aber immer noch etwas kuerzer als ein NV200.
Also lt. meinem Prospekt is der Berlingo 4,38m und der Evalia 4,40m. Die 2cm kann man bei dem Vergleich glaub ich vernachlässigen.

Im Übrigen, wenn Du heimliche Liebäugelei mit der Evalia zugibst, kann ich ja auch was zugeben: Wenn in den 7-Sitzer-Berlingo auch 6 Erwachsene reingepasst hätten, hätte ich tatsächlich den genommen, weil es da ein paar für mich sehr nützliche Gimmicks gab, die der NV200 nicht hat. :roll:
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
odfi schrieb:
helmut_taunus schrieb:
Der Berlingo 1999 war 4Meter11 lang. Den habe ich zum Vergleich genommen, und bis zur Laenge vom NV200 mit 4Meter40 sind es 29cm mehr, ein A4-Blatt laenger.
Na und nu aber auch noch den Vergleich der Innenmaße. Wie lang war denn der Berlingo ab der 1. Sitzreihe?
Aus dem Hinterkopf haette ich so etwa 1Meter60 Kofferraumlaenge bei ausgebautem Ruecksitz gesagt, ohne nachzusehen. Mit meinen gedrehten und vorgeschobenen Vordersitzen gibt es 1Meter90 Liegelaenge am Boden, nutze ich oefters, nur im Stand.
Die nirgends in Zeichnungen genannten ca 1Meter60 sind zu vergleichen mit den ueberall genannten 2Meter04 des NV200. Dies sind aber keine objektiven Masse. Bei Massen zur Rueckenlehne kommt es auf die Groesse des Fahrers an bzw auf dessen Sitzposition, das kann man schlecht angeben, wird nie objektiv.
.
Auf einer Masszeichnung fuer den alten Berlingo steht 1347mm bis zu den eingebauten hochgestellten Ruecksitzen. Vom NV200 habe ich noch kein Mass zu den vorgeklappten Ruecksitzen gefunden, um mit den 1Meter35 zu vergleichen. Das waere ein nicht diskutierbares objektives Mass. Fuer Lademeister aber oft egal, weil speziell sie die Sitze gern mal rausschrauben.
.
So um 40cm Unterschied bei den Beiden duerften es innen schon sein, bei 29cm Unterschied der Aussenlaenge, daher meine Meinung, ETWAS mehr Raumoekonomie beim NV200 seit 1999.
Beim Vergleich mit dem 1999er Berlingo hat sich der NV200 in der Raumoekonomie positiv entwickelt, der Berlingo2 etwas negativ und der Berlingo3 weiter noch deutlicher negativ. Nun faellt der Unterschied Berlingo3-NV200 den jetzigen Neuwageninteressenten so stark auf. Daher Deine Meinung, phaenomenal bessere Raumoekonomie beim Vergleich der jetzt verfuegbaren Fahrzeuge.
odfi schrieb:
Also wenn ich bedenke, dass der NV200 außen kleiner und innen größer ist als der Berlingo...
Also lt. meinem Prospekt is der Berlingo 4,38m und der Evalia 4,40m. Die 2cm kann man bei dem Vergleich glaub ich vernachlässigen.
Zustimmung. Du schreibst allerdings der 3erBerlingo sei laenger, das ist (noch) er nicht.
odfi schrieb:
Wenn in den 7-Sitzer-Berlingo auch 6 Erwachsene reingepasst hätten
Die hinteren Sitzflaechen 6+7 sind im Berlingo recht flach am Kofferraumboden, die anderen Sitze haben eine Mulde fuer die Fuesse der Sitzenden. Beim NV200 sind alle Sitzflaechen gleich hoch ueber dem durchgehenden Boden und fuer Erwachsene geeignet. Zusammen mit mehr Innenhoehe ein klarer Pluspunkt des NV200.
odfi schrieb:
heimliche Liebaeugelei mit der Evalia
Nein, (laut) auf keinen Fall, (leise) aber mit dem Stadtindianer in der Dreibett-Version (traeum).
Gruss Helmut
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
helmut_taunus schrieb:
Du schreibst allerdings der 3erBerlingo sei laenger, das ist (noch) er nicht.
Ich schrieb, der NV200 ist "kleiner" - nicht "kürzer". Damit meinte ich nicht nur Länge, sondern auch Breite. Und der Berlingo ist nunmal merklich breiter. Ging mir da mehr um den Vergleich Außenmaße beim Fahren in der Innenstadt im Vergleich zu den Innenmaßen beim Einladen.

helmut_taunus schrieb:
odfi schrieb:
Wenn in den 7-Sitzer-Berlingo auch 6 Erwachsene reingepasst hätten
Die hinteren Sitzflaechen 6+7 sind im Berlingo recht flach am Kofferraumboden, die anderen Sitze haben eine Mulde fuer die Fuesse der Sitzenden.
Mir gings auch um den Abstand zum Vordermann. Bei dem 7-Sitzer-Berlingo ist die 2. Sitzreihe weiter vorn als beim normalen Berlingo. Da ich selbst recht groß bin, verbleibt hinter dem Fahrersitz in der 2. Sitzreihe nicht genug Platz für einen bequemen Erwachsenensitz.
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
Heute wieder was tolles ausprobiert. Eigentlich für ein eventuelles Sommer-Hochwasser in MV gedachte Sandsäcke sollten nun endgültig weg, da sie seit Sommer in einer Halle auf Europaletten rumliegen. Da meine Kinder den Sand in ihren Sandkästen eher störend finden (anders kann ich mir nicht erklären, warum immer soviel davon draußen landet :roll: ), wollte ich mal wieder etwas nachkippen und aufgrund der Größe braucht es eben mehr als ein paar Schippen. Also hab ich das Angebot mit den Sandsäcken angenommen.
Nun gibt es 2 Möglichkeiten:
1.) Jeden Sandsack einzeln nehmen und auf der Ladefläche im Auto so lange verteilen, bis die maximale Zuladung erreicht ist. So wars geplant - also alle Sitze raus und hingefahren. Aber...
2.) Als ich da so ankam, die Paletten liegen sah, fiel mir wieder ein, dass ich mal gelesen hatte, dass die zumindest beim NV200 damit geworben haben, dass da 2 Europaletten reinpassen. Da gabs auch irgendwo mal ein schönes Video mit nem Gabelstapler, der die einlädt. Also gedacht - getan. Die erste Palette rein durch die Seitentür - kein Problem. Bei der Palette von hinten war natürlich meine Riesenheckklappe im Weg, da ich ja den Evalia hab - da habens NV200-Kombi-Fahrer schon einfacher. Aber auch hier gabs ne schnelle Lösung: Einfach rückwärts auf ne Rampe hoch bis an deren Ende und schon passte der unten gebliebene Stapler locker unter die Heckklappe und konnte die 2. Palette hochheben und einladen.
Naturgemäß war dann noch ganz viel Raum über den Paletten frei, weil Sand erstaunlich schwer ist und ich meine Federung ja nicht gleich zerdeppern wollte, aber es hat schon ne Menge reingepasst. Und in der Zeit, in der ich die beiden Paletten vom Gabelstapler verstauen lassen hab, hatten andere zu dritt gerade mal den Kofferraum ihres Normalo-Kombis per Hand beladen (und deren Rücken haben sich später bestimmt bedankt).
Ausladen war dann nicht ganz so komfortabel, da ich zu Hause keinen Stapler habe. Wir haben dann einfach ne alte Plasterutsche genommen, sind mit dem Auto bis ran und ich habe den Sannd oben drauf geippt und die Kinder unten im größten Eifer mit ihren kleinen Schippchen alles verteilt. Ein schöner Tag... :jaja: :D
 
Kat200

Kat200

Mitglied
Beiträge
260
Cool, ich dachte, die Paletten passen nur in den nv200 ohne Schmuckplastikverkleidung...

Gut zu wissen!!!! :D

LG Kat :twisted:
 
zooom

zooom

Mitglied
Beiträge
3.130
Die Paletten (zumindest hinten längs) passen auch noch bei eingebauten Holzverkleidungen mit Stoffabdeckungen (vulgo Möbel) eines bekannten Werbetreibenden, 2 gehen, wenn der Kleiderschrankk raus ist. Man muß aber höllisch aufpassen hinten längs sinds nur noch 85cm. Hat also mit den Evalia Verkleidungen nix zu tun.
Aber 2 Paletten mit wieviel Sandsäcken? Da haste schnell mindestens um 50% überladen.
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
Das kann ich mir gut vorstellen, weil die bei mir ohne Schrank schon noch recht locker reingepasst haben. Die Bodenfläche war jetzt nicht wirklich restlos gefüllt mit den Paletten.

Zu dem Gewicht: Die Sandsäcke waren unterschiedlich gefüllt - lt. Aussage des dortigen Staperfahrers so zwischen 10 und 15 kg. Wir haben dann 2 Paletten genommen, die insgesamt 33 Sandsäcke drauf hatten. Lt. unserer Überschlagsrechnung mit der maximalen Zuladung passte das und beim gucken in den Radkästen sah das auch nicht besorgniserregend aus. (Ich war der einzige Fahrer und die Sitze waren ja auch raus.)
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
Musste heute lernen, dass die Sandsackpaletten neulich doch keine Europaletten waren, sondern irgendwas "ausm Osten", wie man mir sagte. (hab ja persönlich damit nix zu tun) Na jedenfalls scheint es, dass eine richtige Europalette nicht durch die Seitentür passen würde, weil zu breit. Unabhängig davon passen aber auch von den richtigen Europaletten locker 2 hinten rein.

Aber eigentlich wollte ich nochwas anderes erwähnen:
zooom schrieb:
OK, ein Vorteil der Evalia besteht darin, daß man an den Sitzbefestigungen Bettkonstruktionen anbringen kann :mrgreen:
Das habe ich mir für unsere diesjährigen Reisen mal näher angeguckt und es ist tatsächlich ganz einfach. Die Bolzen für die 3. Sitzreihe auf den Radkästen werden kraftschlüssig quer verbunden, dann vorn von den Griffen am Einstieg noch ein Querprofil abgehängt und darauf Längstprofile. Dann nur noch Rollrost und Matratze drauf und fertig.
Aufgrund der Innenlänge des NV200 entsteht dadurch mit wenig Bauaufwand ein Bett für 2 Personen, was im Fahrbetrieb so bleiben kann. Im Urlaub also kein Umbau mehr, sondern parken - nach hinten krabbeln - fertig. Ein geniales Alleinstellungsmerkmal des NV200 gegenüber den anderen Hdks. Ich freu mich schon so... :rund:
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
Hier wäre das Zwischenergebnis vor Lattenrost und Matratze:
http://s7.directupload.net/images/140217/zfcnz6ml.jpg
2x Flachstahl von links nach rechts - darauf die Alu-Profile quer und darauf die Längstprofile - alles miteinander verschraubt und fertig. An der ganzen Konstruktion hat am längsten die Fahrt zum Baumarkt gedauert, weil mir in dem Stahl meine Metallbohrer verraucht sind.
Weil ich den Flachstahl eh rumliegen hatte, hab ich die Gewinde der 3. Sitzreihe nicht nur quer, sondern auch nochmal längst kraftschlüssig verbunden - sicher ist sicher - und die Originalmuttern passten immer noch.

Nach dem Lösen der 4 Muttern und der beiden Gurte vorn an den Haltegriffen an den Schiebetüren kann man dann das ganze Gestell rausnehmen: (hier die Ansicht von unten)
http://s7.directupload.net/images/140217/ej5tr5yz.jpg

Das lass ich dann so in der Garage stehen und brauch dann bei unserm nächsten Ausflug wahrscheinlich mehr Zeit für den Ausbau der Sitze als für den Einbau des Gestells. :rund: (Und das mit den Sitzen geht bei mir inzwischen dank Akkuschrauber schon total flink.)
 
R

rookie

Mitglied
Beiträge
377
hy
hab jetzt nicht alles gelesen, aber auch hier meine 3-4 nachteile
1) bremsen schwach
2) rückfahrkamera, kann mich immer noch nicht daran gewöhnen (mann, watt vermiss ich dat gepiepe beim rückwährtsfahren! tragischerweise dauert es manchmal 1,5-3 sekunden ehe ein bild kommt..)
3) heckklappe muss ich auch regelmässig "nachschliessen" (weil nicht beim ersten mal zu)
4) (vor allem jetzt im sommer): ungenügend lüftungsmöglichkeiten
(5)) nicht genügend ablagefächer
(6)) befestigungshaken in der höhe (ist aber ein luxusproblem...ich hab die 2te sitzreihe ausgebaut)

trotzdem find ich die kiste total cool
praktisch bis zum geht nicht mehr
hinten so unwahrscheinlich hässlich, datt es wieder kultstatus hat
falls man hunde hat, muss man schon zu ner heckklappen-option (haken) greifen
ach ja, und platz bis zum bersten 8)
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.222
rookie schrieb:
2) rückfahrkamera, kann mich immer noch nicht daran gewöhnen (mann, watt vermiss ich dat gepiepe beim rückwährtsfahren! tragischerweise dauert es manchmal 1,5-3 sekunden ehe ein bild kommt..)
Kann ich gar nicht nachvollziehen! Die Kamera ist sofort da und die ist auch so gut, dass ich problemlos bis auf wenige cm beim parken an den Hintermann ranfahren kann. (Benutz ich nahezu täglich im Innenstadtgewühl!)

rookie schrieb:
3) heckklappe muss ich auch regelmässig "nachschliessen" (weil nicht beim ersten mal zu)
Das liegt tatsächlich an der vielen Luft, die die große Klappe beim schließen verdrängt. Sobald eine andere Tür auf ist, gibts kein Problem mehr.

rookie schrieb:
trotzdem find ich die kiste total cool
praktisch bis zum geht nicht mehr
...
ach ja, und platz bis zum bersten 8)
:top: :top: :top:
 
Thema: Vor- und Nachteile der Evalia
Oben