Vor- und Nachteile = Alu- Stahlfelge

Diskutiere Vor- und Nachteile = Alu- Stahlfelge im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Moin,moin! Nun möchte ich doch mal wissen, welche Vorteile eine Alufelge hat. Ist es NUR die Optik? Der Meinung war ich nämlich bisher....

  1. #1 Big-Friedrich, 23.11.2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    10
    Moin,moin!

    Nun möchte ich doch mal wissen, welche Vorteile eine Alufelge hat.
    Ist es NUR die Optik?

    Der Meinung war ich nämlich bisher. Daher hat der Combo auch Stahlfelgen und billige Radkappen. Fertig.

    "Wenn" wir uns den NV bestellen, wüsste ich aber vorher gern,
    warum soviele Fahrzeuge Alufüße haben. Wirklich nur weil es schick aussieht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 23.11.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde mal steif behaupten, dass 100% der Alufelgen wegen der Optik gekauft werden.
    Alu ist zwar leichter als Stahl, der Gewichtsvorteil wird aber durch die oft mit dem Alufelgenkauf verbundenen Größenänderung zunichte gemacht.
     
  4. #3 Wolfgang, 23.11.2010
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.214
    Zustimmungen:
    28
    Denke ich genauso. Ich kaufe mir immer dann Alu-Felgen, wenn ich mir Winterreifen anschaffe. Also die Sommerreifen im April auf Alu's.
    Sind zwar etwas teurer als Stahlfelgen, sehen aber auch besser aus. Übrigens habe ich die immer beim günstigen Reifen Händler gekauft (hier im Norden Reifen Helm).
    Gruß Wolfgang
     
  5. th.s

    th.s Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Alu hat ein spezifisch leichteres Gewicht als Stahl. 3,0 zu 7,8. Aber die Biegefestigkeit und Zugfestigkeit sind bei weitem unter denen von Stahl. Also ist an der Alufelge schon mal mehr Material um die gleiche Festigkeit zu erzielen. Damit ist einiges an Gewichtsvorteil schon weg. Dann noch größere Puschen drauf und schon wiegt die Rad/Reifen Kombination mindestens ebenso viel wie die Stahl/Reifen Kombination der Serienbereifung.
    Anders ist es bei Fern LKW´s. 12 Alufelgen sparen dort rund 300 kg Gewicht, das wieder als Ladung gefahren werden kann. Die Reifen werden dort aber nicht wegen der Optik gekauft, sondern wegen Rollwiederstand und Langlebigkeit.

    In der elektrochemischen Spannungsreihe ist Alu weit unter Stahl. Also als Opferanode nicht zu verachten, damit der Rest vom Auto nicht rostet. :mrgreen:

    Gruß

    Thomas
     
  6. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    101
    Alurad als Opferanode, das ist mal ein ganz neuer Aspekt :jaja:
    Gewichtsvorteile (also wirkliche) hat man nur mit geschmiedeten Alurädern, ein Verfahren, das nur bei hochwertigen Rädern z.B. Mehrteilern verwendet wird.
    BMW hat lange Jahre Stahlräder verbaut (ob sie es heut noch tun, weiß ich nicht), die waren ca. 30% leichter als entsprechende Aluräder.
    Grundsätzlich würde ein Alurad ja die ungefederten Massen verringern, was ja erwünscht ist, aber wirklichen Nutzen hat eigentlich nur das Auge, wenn man davon absieht, daß Aluräder in einer viel größeren Variationsbreite was Durchmesser, Einpresstiefe, Felgenbreite und Design abelangt, angeboten werden.
     
  7. thies

    thies Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn ein Auto "nur" ein Gebrauchsgegenstand ist darf es doch durchaus gut aussehen.

    Es gibt ja mittlerweile Radkappen mit einem speziellen Rand die auf 15 Zoll Stahlfelgen passen, aber teile des Gummis verdecken und daher wie 17" Felgen ausschauen sollen.

    Stahlfelgen sind defintiv unemfpindlicher und billiger als Alufelgen, aber deswegen mag ich meine Leichtmetallfelgen für den Sommer dennoch.

    Es gibt doch auch noch Kunststofffelgen (vermutlich aber auch zu horrenden Preisen)

    Auch wenn man aus Wiki nicht zitieren soll, mche ich es trotzdem:
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Je nach Stahlpreis auf dem Weltmarkt fällt der Unterschied im Kaufpreis bei Alufelgen gegenüber Stahlfelgen unterschiedlich aus.

    Da ich 2 Reifensätze nutze (Sommer- und Winterreifen) kaufe ich mir selbstverständlich für den 2. Reifensatz auch einen Satz Felgen.
    Als das bei mir damals anstand, waren die Alufelgen 5 EURO/Stück teurer als die Stahlfelgen.
    Ich habe dann zugunsten der Optik diese 5 EURO/Stück ausgegeben.
    Ich muss allerdings sagen, dass ich auch die Alufelgen in der gleichen Größe wie die serienmäßigen Stahlfelgen gekauft habe und auch habe ich auf Schnickschnack bei den Alufelgen verzichtet.

    Gruß
    Martin
     
  9. #8 Anonymous, 24.11.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    edit: gelöscht
     
  10. matula

    matula Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Alufelgen sehen ja wirklich oft hübsch aus, aber sie sind wirklich
    entbehrlich. Hatte zwar bisher auf eigentlich allen meinen Autos welche drauf (die waren meistens Serie) aber ich vermisse sie beim Berlingo
    überhaupt nicht. Aber teilweise ist der Preisunterschied bei Kompletträdern
    zwischen Alu und Stahl wirklich sehr gering - da kann man schon ins Grübeln kommen. Alufelgen brauchen halt etwas mehr Pflege und wie schon
    erwähnt, bei einem heftigen, unfreiwilligen Bordsteinkontakt kommt man mit
    der Stahlfelge besser weg.
     
  11. #10 simpsomania, 24.11.2010
    simpsomania

    simpsomania Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    ich bin normal auch kein alufelgen besitzer.
    mein jetziger toyo hat es halt dabei.

    ansonsten stahlfelgen mit radkappen. mich hat mal ne radkappe beim einparken überholt... :mrgreen: :mrgreen:
    da bin ich ein wenig unsanft an den bordstein gekommen unn schon isse abgehauen. hab sie wieder eingefangen, draufgepackt unn fertig war die laube.

    außerdem kann ich mir die alus beim fahren eh nicht anschauen. es sei den ich mach ehrenrunden vor riesigen schaufenstern...... :lol: :lol:

    aber es soll ja leute geben, die sowas tatsächlich machen.....

    jeder wie er will. 8)
     
  12. #11 Schrankwand, 24.11.2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Ich denke auch mal das es die Optik macht. Alu strahlt auch eine gewisse Wertigkeit aus, deshalb haben viele Neufahrzeuge
    von vornherein Alus drauf.
    Alufelgen lassen sich im Herstellungsprozeß besser formen, siehe Speichenlook. Die Kutsche ist doch noch nicht
    vergessen!
    Das eine größere Alufelge mit dem dann kleineren Reifen (Abrollumfang!!!)
    mehr wiegt als das serienmäßige Rad, wage ich zu bezweifeln.
    Ich hatte noch nie im Leben Alufelgen, werde aber im Frühjahr meine persönliche Premiere feiern können.
    Grausen tuts mir beim Pflegeaufwand und Bordsteinberührungen können immer mal passieren.
    Die Winterräder werden auf jeden Fall auf Stahlfelge laufen, Thema Korrosion in Verbindung mit Streusalz.
    Optik hin oder her, ich hatte noch nie Bock aufs Felgenputzen. Deshalb habe ich schon seinerzeit am Fahrrad sofort auf Alu
    (da hat Alu wieder Vorteile) umgerüstet, um dieses chrompolieren ein für alle mal zu beenden.
    Die heutigen Chromteile sind ja meistens verchromter Kunststoff, sowas gabs früher ja eher weniger.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. thies

    thies Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    *pfeif*

    :roll:
     
  15. #13 Big-Friedrich, 25.11.2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    10
    Ok.... vielen Dank für die vielen Antworten.
    Somit steht für mich eindeutig fest, dass die Alufelge nur einen optischen Vorteil hat.

    Also werde ich versuchen den NV mit Stahlfelge zu bekommen.
     
Thema:

Vor- und Nachteile = Alu- Stahlfelge

Die Seite wird geladen...

Vor- und Nachteile = Alu- Stahlfelge - Ähnliche Themen

  1. Holz vs Alu - Anmutung vs Verarbeitung?

    Holz vs Alu - Anmutung vs Verarbeitung?: Ich habe keinerlei Erfahrung mit dem Ausbau von Fahrzeugen für Camping, suche daher nach Rat für die Auswahl von Konstruktionsmaterial für Rahmen....
  2. NV 200 Winterkomplettradsatz auf Stahlfelge inkl. RDKS

    NV 200 Winterkomplettradsatz auf Stahlfelge inkl. RDKS: Schande über mein Haupt, mein erster Beitrag ein Verkauf ;-) Als "ewiger stiller" Mitleser habe ich mich jetzt im Sommer von meinem NV200 EVALIA...
  3. Winterreifen in 15 Zoll auf Stahlfelge oder Alu möglich ?

    Winterreifen in 15 Zoll auf Stahlfelge oder Alu möglich ?: Bald steht der Winter vor der Tür und ich brauche für meinen Evalia Tekna 2017 einen Satz Winterreifen auf Felgen. Das beim Modell 2017...
  4. 4 NV Stahlfelgen mit WR

    4 NV Stahlfelgen mit WR: Der nächste Winter kommt bestimmt. 4 NV 14" Stahlfelgen 2 mit abgefahrenen Reifen drauf, 2 VanContact ca. 6mm 70.- nur Selbstabholung 1 Reserverad...
  5. Alu-Kompletträder 8x18 Tourneo Connect, Focus, Mondeo...NEUER PREIS

    Alu-Kompletträder 8x18 Tourneo Connect, Focus, Mondeo...NEUER PREIS: Hallo zusammen, ich habe noch den Felgensatz von unserem Tourneo Connect den ich eigentlich auf unseren zukünftigen Focus montieren...