Verkleidungen entfernt und gedämmt

Diskutiere Verkleidungen entfernt und gedämmt im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hi Andreas, danke für's ausführliche Erklären. Das mit dem Flies ist jetzt klar. Dass die Folie flattert konnte ich an den Frontlautsprechern...

  1. Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Hi Andreas,

    danke für's ausführliche Erklären.
    Das mit dem Flies ist jetzt klar. Dass die Folie flattert konnte ich an den Frontlautsprechern auch feststellen.
    Die Idee mit dem Lautsprecherring ist klasse :top:

    Da es schon einen Post über einen totgedämmten Hecklautsprecher gab werde ich vorsichtig sein.
    Wenn Youtube nicht lügt :gruebel: reicht es aus, 40% der Fläche zu bekleben um ein Schwingen des Blechs zu mindern.

    Da habe ich heute Mittag über Fahrer/Beifahrersitz großflächig beklebt - und mich über den Aufwand geärgert.
    Erst hinterher ist mir wieder "Viel hilft nicht unbedingt viel" eingefallen :doof:
    Wenigstens sieht es jetzt aus wie in einer Saturnrakete :lol:
    DSC_8210.JPG DSC_8207.JPG
     
  2. #242 triplemania, 25.08.2018
    triplemania

    triplemania Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    52
    Willkommen im Club ;-)
    Bevor Du weiter machst: bist du sicher, dass das ABX von Reckhorn auch für die Überkopfanwendung geeignet ist? Ich habe dafür etwas anderes von Reckhorn verwendet, das ausdrücklich dafür geeigent sein soll. Ansonsten: weitermachen, ist zwar ein weiter Weg: lohnt sich aber!
     
  3. #243 Andreas Bauer, 26.08.2018
    Andreas Bauer

    Andreas Bauer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    30
    :top: Sieht doch gut aus, bei Regen ist es jetzt bestimmt ein kleines bisschen leiser. Vorne oben hab ich noch nicht gedämmt (mit den Airbags war mir nicht ganz geheuer), kommt aber noch ;-). Werde da so wie hinten unterm Dach Alubuty und 19mm Armaflex nehmen..
     
  4. #244 Wehrner, 26.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2018
    Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Ja, der Regen ist leiser mit Alubutyl.
    In etwa so laut wie mit dem normalen Dachhimmel.

    Da ich alle Kunststoffteile und den kompletten Fz-Himmel auf einmal entfernt habe (im Rückblick ein Fehler) ist es allgemein sehr laut geworden.
    Seit die Türverkleidungen fehlen ist besonders das Geräusch der vorderen Radkästen extrem.
    Jeder Kieselstein macht ein ordentliches Geschepper.

    Würde ich es noch einmal machen wäre es eher abschnittsweise.
    Und gerade beim Dach würde ich erst mal nur die Sicken "auffüllen" und ausprobieren, ob das nicht schon reicht.

    Wegen den Airbags:
    Laut KfZ-Meister fünf cm Abstand vom Airbag, der "Generator" ist nicht so empfindlich. Sieht auf den Bildern nicht so aus, Sicherheitsabstand wurde aber eingehalten.
    Vorher Batterie abklemmen nicht vergessen.
    DSC_8221.JPG DSC_8222.JPG
    Ein guter Moment über die Rettungskarte nachzudenken (Nissan_Rettungsdatenblaetter_03_2018, Seite 15)
     
  5. Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Nein, ich war mir nicht sicher.
    Ich habe hier angefangen mitzulesen, dann in zwei Car-Hifi-Foren reingeschaut und youtube befragt.
    Es gibt keine einheitliche Meinung zum Hersteller und seinen Produkten, geschweige denn von den geeigneten Einsatzorten.
    Die Hifi-Foren waren etwas ... überdreht. Mehrere Lagen unterschiedlicher Materialien, Metall-Trägerring für den Lautsprecher usw sind mir zuviel Aufwand - insbesondere für die Standard-Audioanlage ;-)
    Die Camperausbauten (meist größere Busse/Transporter) waren mit dem Material auch am Dach sehr zufrieden.
    Sehr wichtig ist m.M. das ordentliche Reinigen (besonders das Entfetten) der Metallfläche.
    Hier bin ich mit Aceton und danach mit techn. Alkohol hoffentlich auf dem richtigen Weg.
    Und immerhin hält es schon eine Woche :D
     
  6. #246 Andreas Bauer, 27.08.2018
    Andreas Bauer

    Andreas Bauer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    30
    upload_2018-8-27_7-38-7.png

    So hab ich das hinten unterm Dach gemacht. Darüber noch eine Lage Armaflex 19mm.

    Danke für die Info Wehrner und speziell den Hinweis die Batterie vorher abzuklemmen.
     
    Wehrner gefällt das.
  7. Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Da meine Ehefrau über den derzeitigen Zustand der Innenverkleidung kein Bisschen begeistert war wurde die Beifahrerseite in der Mittagspause schnellstmöglich gedämmt.
    Dabei habe ich zwar den Bowdenzug entdeckt, der hat aber eine Gummi-Ummantelung und lieg satt am Innenblech.
    NissanEvalia_BF_Tür.jpg

    Oh Mann, da hätte ich mir wohl viel Mühe am vorderen Dach sparen können :(
    Aber danke für's Bild, wird die ganze Sache im hinteren Teil beschleunigen.

    Sieht aus, als hättest Du hinten andere Lautsprecher eingebaut. Hast Du dafür die Original-Stecker abgeschnitten?
     
  8. #248 Andreas Bauer, 28.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2018
    Andreas Bauer

    Andreas Bauer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    30
    Und was passiert wenn du mir dem Handballen in diesem Bereich gegen das Blech klopfst? Bei mir hat dann genau diese Gummi-Ummantelung angefangen so ein "Schnarrgeräusch" zu machen.. und dass war dann auch zu hören wenn der Subwoofer (Nur so ein kleines Teil unterm Sitz) lief..

    Die Stecker hab ich abgezwickt, 2 cm hab ich dran gelassen falls sie nochmal gebraucht werden (was ich bezweifle), dann verlängert (gecrimpt) mit einem ähnlichen Kabel, Schrumpfschlauch und Kabelschuhe drangemacht. Hab Butylschnur unter einen MDF 165mm Adapterring (eBay) und dann JBL Stage 602E 6,5" Lautsprecher (Amazon) draufgebaut (die Impendanz von 4 Ohm passt zu meinem Radio), darauf dann noch das JBL Abdeckgitter (ein bisschen Butylschnur in die Ritzen damit nichts wackelt), drumrum 3 Lagen aufeinadergeklebtes 19mm Armaflex so zurechgeschnitten dass es noch gerade so um den Lautsprecher geführt werden kann (Aussehen ist wurscht / Funktion ist wichtig). Der Klang ist jetzt sehr viel besser.
     
    Wehrner gefällt das.
  9. #249 triplemania, 28.08.2018
    triplemania

    triplemania Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    52
    Da muss ich kurz dazwischen fragen:
    ... hintere Lautsprecher ....: "darauf dann noch das JBL Abdeckgitter"

    Kannst du davon bitte ein Foto einstellen?
    Mich beschäftigt im Moment die Frage, ob (wie) ich die hinteren Seitenverkleidungen ggf. mit "richtigen" Lautsprecheröffnungen versehen kann und die LS mit einem Abdeckgitter versehe (oder eines in die Verkleidungen einbaue) um den Klang zu verbessern. Wie hast Du das genau gelöst? das ist mir (ohne Foto) och nicht klar geworden.

    Der serienmäßige Einbau hinter der Plastikverschalung ist akustisch jedenfalls keine gute Lösung. Selbst die originalen LS klingen viel (!) besser, wenn die frei nach vorne abstrahlen können. Wer es probieren will: einfach mal eine Seitenverkleidung ausbauen und dann anhören.
     
  10. #250 Andreas Bauer, 28.08.2018
    Andreas Bauer

    Andreas Bauer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    30
    upload_2018-8-28_8-59-7.png

    upload_2018-8-28_9-14-52.png

    Ich würde nicht an der Verkleidung rumschnitzen, es geht ja darum, daß die Schallwellen direkt ins Fahrzeuginnere gelangen, deshalb hab ich einfach ein paar passende Ringe aus Armaflex gebastelt und zusammengeklebt (nicht schön aber selten) und zwar genau so viele Lagen dass wenn die Verkleidung wieder dran ist der vorderste "Ring" an die Verkeidung anliegt (leicht gepresst). Das Schutzgitter hab ich montiert weil bei der hinteren Verkleidung die Schlitze ziemlich groß sind und ich nicht möchte dass später durch einen blöden Zufall irgendwas Dünnes Spitzes mir eine Membran durchstößt.

    Sehe ich genauso.
     
  11. Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Ich nehme meine vorherige Aussage zurück. Auch bei mir "schnarrt" die Gummi-Ummantelung.
    Selbst bei Werksausstattung (Connect und Nissan-LS) braucht es nur das richtige Lied.

    Ich dachte erst, dass das Geräusch von der Folie kommt, war aber der Gummi.
    Da kein Fahrradschlauch zur Hand war mußte 19mm Armaflex ausreichen.
    Das geht auch.

    :danke: Danke für den Hinweis.

    Gummi-Mantel.JPG
     
  12. eazy

    eazy Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    34
    Danke für den tollen Thread!

    Alubuthyl und Armaflex ist angekommen, "erstmal" angefangen mit der Heckklappe... uiui ist das eine Fummelarbeit.

    Kann ich ohne weiteres den Heckscheibenwischermotor ausbauen um besser hinten dran zu kommen?
    Soweit bin ich bisher gekommen... relativ sparsam mit dem Alubuthyl umgegangen, will die Heckklappe am Ende auch nicht zu schwer machen.

    [​IMG]

    Habe meist Streifen geschnitten, diese über die Öffnungen eingefädelt. Da es selbstklebend ist gar nicht so einfach, bin dazu übergegangen die Folie mit einer Schnur raus zu ziehen nachdem der Streifen positioniert war, danach angedrückt so weit es möglich war. Allerdings alles ein seeeeehr langwieriger Prozess, freu mich schon aufs Dach... schön große Flächen :D

    Ach und danke für den Link mit den Maßgeschneiderten Styrodurplatten. Die sind unterwegs und sobald die da sind gehts richtig los ;-)
     
  13. #253 Wehrner, 16.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2018
    Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Na dann viel Spaß und Erfolg.

    Wir hatten bereits die Diskussion, wie viel Alubutyl ausreichend ist. Eigentlich kannst du nur klopfen und testen, wo etwas geklebt werden sollte und wo es nichts bringt weil das Blech sowie so schon 'gut' klingt.

    Bei der Heckklappe habe ich nur die erreichbaren Flächen nur mit Alubutyl beklebt, keinen Motor oder ähnliches ausgebaut.
    Wirklich leise wurde es, nachdem die Innenverkleidung (mit Dämmvlies beklebt, s. Bild) wieder montiert war.

    Im Zweifelsfall gilt weniger ist mehr, spart auch einiges an Zeit und Arbeit (siehe auch die Beträge zum Dach).
    Gruß
    DSC_8392.JPG Deine Innenverkleidung sieht evtl. anders aus, ich habe ein hellgraues Kunststoffteil, das ca. 5 Zentimeter von Innenraum frisst.
     
  14. eazy

    eazy Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    34
    Ich habe vor die Platzsparende Verkleidung für die Heckklappe selber zu bauen. Theoretisch geht das ja auch für die Seitenverkleidungen hinten? Nur Schwer das vernünftig mit dem Rest (Dachhimmel und C Säule) zu kombinieren.

    Mal ne kurze Frage... kann man den vorderen Dachhimmel ausbauen ohne den hinteren ausgebaut zu haben? Wenn ja würde ich den hinteren dann errstmal wieder dran machen und mir vorne für später aufheben.

    Ich habe für das Dach soviel Alubutyl benutzt:
    [​IMG]

    Und langsam nimmt es gestalt an ...
    [​IMG]

    Bin da sehr penibel, jede Lücke wird irgendwie mit Armaflex zugestopft :) Habe 19mm und 6mm da und man kann das super kombinieren. Werde auch die Holme überkleben mit 6mm, hoffe der Himmel passt dann noch rein :D Und die Holme versiegle ich von innen mit nem ordentlichen Schuss Fluidfilm, kann ja nie Schaden.

    Leider etwas Rost unter der Innenverkleidung gefunden:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Hab ne Topfbürste fürn Winkelschleifer bestellt und werde die Stellen so gut wie möglich vom Rost säubern und dann weißen Rostschutzlack drüber. Oder was meint ihr?
     
  15. Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Ist das die Kante vom Heck oder eine der Schiebetüren?
    Ich tu' mir schwer mit dem Orientieren, bei mir ist alles schwarz lackiert :gruebel:

    Mich würde zuerst interessieren, wo die Feuchtigkeit herkommt und das abstellen.
    Und, das hast Du Recht, entrosten und vor neuem Rost schützen.

    Danach evtl auch vorsorgen.
    Ich habe die Rostvorsorge bei unserem Bus mit einer Dose Fluid Film AS-R und passender Hohlraumsonde gemacht.
    Ging beim Innenraum-Dämmen nebenher.
     
  16. eazy

    eazy Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    34
    Das ist am Heck links und rechts. Woher die Feuchtigkeit? Hm vielleicht Nasse "Ladung" vom Vorbesitzer? vielleicht Skifahrer?
    Ja hab 6 Dosen genau davon hier ;-) Mach ich auch nebenher, bisher nur die Dachholme. kommt immer als letztes nach Alubutyl und Armaflex dann in die verbliebenen Hohlräume.
     
  17. Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Ich hab' nur eine Dose im Innenraum verbraucht. Willst Du da alle sechs reinblasen oder bleibt noch was für den Unterboden übrig ?

    Naja, hier war auch mal die Diskussion wegen den Dachträger-Befestigungslöchern.
    Nicht dass Du es jetzt schön rostfrei machst und es gleich wieder feucht wird.

     
  18. eazy

    eazy Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    34
    Hm sind glaube noch die Originalstöpsel, habe aber vor Dachträger zu installieren (die mit den permanent befestigten Schienen) damit sollte es dann dicht sein im Zweifel?

    Ja die 6 Dosen waren für das ganze Auto gedacht, wenn was übrig bleibt... auch nicht schlimm.
     
  19. Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Du meinst sicher die Schiene der ullstein_concepts_gmbh.
    Da warte ich noch auf ein günstiges Angebot ;-)
    Aber damit wäre alles von oben her dicht.

    Ich habe drei Dosen geplant. Eine von drinnen, Zwei von unten.

    Alubutyl abx sind 5,5 Rollen verklebt,armaflex 19mm eine halbe (nur fürs Dach), sechs Lagen Dämmvlies (Kunststoffverkleidungen).
    Arbeitszeit will ich lieber nicht wissen.
     
  20. Wehrner

    Wehrner Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Heckklappe mit alubutyl gedämmt :top:
    Heckklappen-Verkleidung mit Vlies beklebt :top:
    Heckklappe schließt mit sattem Ton :D
    Jetzt war es die ersten Nächte einstellig und die Heckklappe bleibt ab der halben Öffnung nicht mehr von alleine in dem Winkel stehen sondern fällt wieder zu.
    Wenn die Heckklappe dreiviertel geöffnet ist kommt sie auch noch runter.
    Offen bleibt sie nur, wenn sie (mit Unterstützung) ganz geöffnet wurde.
    Die letzten Wochen mit über zehn Grad war das nicht so, da ging die Klappe ab dreiviertel alleine bis ganz oben.
    Kann ich - außer durch Dämmung entfernen - wieder eine besser öffnende Heckklappe hinbekommen?
     
Thema:

Verkleidungen entfernt und gedämmt

Die Seite wird geladen...

Verkleidungen entfernt und gedämmt - Ähnliche Themen

  1. Nissan NV200 Evalia, Verkleidung Heckklappe, FIN ASSY BACK DOOR, 90900 3LS0A

    Nissan NV200 Evalia, Verkleidung Heckklappe, FIN ASSY BACK DOOR, 90900 3LS0A: Moin Zusammen. Verkaufe Verkleidung Heckklappe Evalia. Siehe:...
  2. Verkleidung abbauen

    Verkleidung abbauen: Hallo, ich würde gern bei meinem Caddy Life Maxi ( 2008 ) die Seitenverkleidung abbauen. Leider fand ich bisher noch keine Anleitung. Kann mir...
  3. Lautsprechertausch hinten / Entfernung der Verkleidung hinten

    Lautsprechertausch hinten / Entfernung der Verkleidung hinten: Hallo Forum, gibt es eine Empfehlung für den Anfang und wie man sich am leichtesten Zugang verschafft / die Verkleidung hinten (teilweise)...
  4. Caddy Verkleidung entfernen, wie viel zusätzlicher Platz?

    Caddy Verkleidung entfernen, wie viel zusätzlicher Platz?: Liebäugele immer noch mit einem Caddy Maxi, aber ich muss sagen der nagelneue den Freunde gerade gekauft haben kommt mir innen so winzig vor im...
  5. 2011er NV200 Umbau zum Camper

    2011er NV200 Umbau zum Camper: Hallo Zusammen seit geraumer Zeit lese ich viele Beiträge in diesem Forum. Vor etwas mehr als einem Monat haben wir dann auch einen Occasion...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden