Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten

Diskutiere Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten im Alles zu den alternativen Antrieben Forum im Bereich ---> Alternative Antriebe; Unter den Hochdachkombis... Das Problem bei diesen flexiblen Plattformen (die Busse/Transporter zähle ich auch dazu), dass die Anwendungsfälle...

?

Was haltet Ihr von den alternativen Antrieben?

  1. Was ist das?

    1 Stimme(n)
    2,5%
  2. Fahre schon / nächstes Auto wird ein Elektroauto

    5 Stimme(n)
    12,5%
  3. Fahre schon / nächstes Auto wird ein Hybrid

    2 Stimme(n)
    5,0%
  4. Fahre/Warte auf Tesla wegen der Ladeinfrastruktur

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Warte auf vernünftige Ladeinfrastruktur

    2 Stimme(n)
    5,0%
  6. Warte auf günstige Gebrauchte Elektro/Hybrid

    4 Stimme(n)
    10,0%
  7. Warte auf Infrastruktur und Auto mit Brennstoffzelle/Wasserstoff

    12 Stimme(n)
    30,0%
  8. Mein Erdgas-/Biogasauto ist doch alternativ!

    6 Stimme(n)
    15,0%
  9. Warte ab, bis Verbrenner verboten sind.

    9 Stimme(n)
    22,5%
  10. Alles Hype, wir werden noch in 100 Jahren Verbrenner fahren!

    9 Stimme(n)
    22,5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Das Problem bei diesen flexiblen Plattformen (die Busse/Transporter zähle ich auch dazu), dass die Anwendungsfälle sich extrem unterscheiden. Das reicht vom extremen Kurzstrecken bis zum extremen Langstreckenbetrieb. Das geht von sperriger (aber leichter) bis hin zu extrem schwerer Ladung oder eben als Familienkutsche.
    Während Paketdienste für die Auslieferung problemlos eine elektrifizierten Fahrzeug möglich ist, sieht das mit nem Camper wesentlich schwieriger aus. Mit ner halben Tonne mehr Gewicht (Akku) sprengt man schnell die 3,5t zul. Gesamtgewicht. Und wohin mit den Akkus? 10cm weniger Höhe im Innenraum dürfte in den meisten Fällen indiskutabel sein. Das wird sich in 1 Plattform in Zukunft nicht mehr abbilden lassen. Ich könnte mir in dem Zusammenhang weitere Kooperationen vorstellen, um auf rentable Stückzahlen zu kommen.
     
    Wuerfel59 gefällt das.
  2. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    293
    Wir haben gestern in Zürich ein uns bis dahin unbekanntes Elektrolieferfahrzeug gesehen. Stellt sich heraus dass Zürich 40 Nissan e-NV200 Minibusse zu Entsorgungsfahrzeugen umrüsten lassen hat. Sprich Heck abschneiden und einen Spezialaufbau draufbauen lassen.

    [​IMG]

    40 Nissan e-NV 200 sorgen für eine saubere Stadt Zürich
     
    Natic und odfi gefällt das.
  3. #923 helmut_taunus, 02.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    weitere findet google bilder suchwort
    nv200 veth
    Man sieht an vielen Stellen, wie weit vorne der NV200 schon liegt, in der elektrischen Variante, weil es eben immer noch kaum einen Wettbewerb gibt. Neben Streetscooter, Kangoo ZE Maxi und Piaggio Porter elektro eine ziemliche Leere, die Umbauer nutzen.
    Elektrisch aangedreven stadskameleon
     
    mawadre und Wuerfel59 gefällt das.
  4. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
  5. #925 helmut_taunus, 13.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    E-NV 200
    dutzendweise in Aktion
    . [​IMG]
    Bild aus Hamburg .. Quelle: .abendblatt.de..clever.jpg
    .
    Video 14min aus Kiel mit Einblicken und Erklaerungen
    dabei auch die Vorzuege des E-NV200, 5 Passagiersitze plus Fahrer, bequemer Einstieg durch Schiebetueren, dafuer ein Sitz in der 2.Reihe rausgenommen, wenig Stoerung des sonstigen Verkehrs, Batterie-Ladung reicht fuer (oft mehr als) halben Fahr-Tag
    Clever Shuttle faehrt ausschliesslich mit Elektrofahrzeugen, BEV oder H2, also batterie-elektrisch oder Wasserstoff, in vielen Staedten, wachsend.
    .
    Wen solches Ridesharing mehr interessiert, kann das Video zum Moia in Hamburg ansehen, ebenfalls Elektrofahrzeuge, groesser, bequemer, demnaechst 500 Stueck klick
    Fahrzeuggroesse aehnlich Crafter, batterie-elektrisch (alle sagten das geht nicht, so gross und nur mit Batterie - da kam einer und hat's gemacht)
    .
    Clever Shuttle gehoert zur Bahn, Moia zu Volkswagen.
    .
    Gruss Helmut
     
    mawadre gefällt das.
  6. #926 helmut_taunus, 15.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    Hallo,
    mal wieder eine Stelle, wo die Post abgeht, äh die Elektromobilität mit Riesenschritten voranschreitet.
    .
    Ein Bäcker hat das Grundstück gekauft und plant darauf glaub 40 Ladestationen von Tesla, und zwar die neuen Version V3, ca 12 von Fastnet, und selber einige Schnell-Lader und viele Schnarchlader, die nicht ganz so fix laden. Dazu entsprechend Parkplätze, überdacht mit Solar. Er bietet den Elektromobilisten einigen Strom, der ihn nichts gekostet hat (ausser Invest). Dazu ein Gebäude mit Restaurant für die Ladeweile, die Zeit des Ladens. Frisches wie Erdbeeren und Salat wird in vertikalem Gartenanbau vor Ort erzeugt erzeugt und verkauft.
    Das gibt in 2 .. 3 Jahren die (derzeit geplante) groesste Ladestation Europas, nur Norwegen hat glaub mehr. Vielleicht laesst sich ein grosser Konzern nicht von einem Bäcker überholen und beschleunigt den Aufbau seines Ladenetzes noch.
    Einweihung der ersten Tesla Säulen 15.2.2020, heute.
    Amerika, Deutschland & Niederlande bauen Europas größte Ladestation | Elektroauto-News.net
    .
    Wer mehr wissen will,
    60 Ladestationen: Größter Tesla und Fastned Ladepark der EU – Hildener Bäcker rettet die Welt | DANZEI
    Herr Schüren spricht selbst, im Video 34 min klick
    Blick auf die Baustelle Video vom Bauzaun 9min
    .
    Nachtrag: Am ersten Tag wird der Ladepark quasi ueberrannt
    Video
    .
    Gruss Helmut
     
    mawadre gefällt das.
  7. #927 helmut_taunus, 19.02.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    Hallo,
    wer Zeit fuer ein Video "pro Elektromobilitaet" eruebrigen mag
    .
    Deutsche Autoindustrie vor dem Scheitern Doku 2020
    bei youtube von ZDF Zoom
    .
    Video 29 min
    .
     
    mawadre gefällt das.
  8. #928 helmut_taunus, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    Hallo,
    der Hochdachkombi der Zukunft kann ein wenig anders aussehen als heute.
    Die Firma Canoo zeigt ihr erstes Fahrzeug, ebenfalls Canoo genannt.
    Zitat
    Auto „mit dem Innenraum eines großen SUV und der äußeren Grundfläche eines Kompaktautos“ kreiert zu haben. In der Tat mutet das nur 4,4 Meter lange und 1,9 Meter breite Modell wie ein Kleinbus an.
    [​IMG]
    Quelle: electrive.net/2020/01/21/vorbestellungs-start-fuer-canoos-gleichnamiges-e-auto/
    .
    Die von Canoo entwickelte Plattform erlaubt verschiedenste Aufbauten.
    [​IMG]
    manager-magazin.de/images/image-1473450-galleryV9-vxts-1473450.jpg
    .
    nachtrag: Noch ein aelterer Beitrag zu den Machern, den fuehrenden Personen hinter evelocity / Canoo
    Wie der Ex-Opel-Chef ein revolutionäres E-Auto bauen will

    Hyundai / Kia moechten die Canoo Plattform auch anwenden fuer zukuenftige Fahrzeuge, steht hier Hyundai und Canoo kündigen gemeinsame E-Plattform an - electrive.net
    .
    Gruss Helmut
     
    mawadre und Wuerfel59 gefällt das.
  9. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Eine schöne Beschreibung der IST-Situation. Nur bei den Schlussfolgerungen und dem Ausbklick gehe ich nicht mit.
    China ist als Beispielland völlig ungeeignet, da die politischen Spielregeln dort nicht mit der westlichen Welt vergleichbar sind. Auch in Norwegen gibt es eine Besonderheit, die es so kaum anderswo gibt. Norwegen erzeugt fast seinen gesamten Strom aus Wasserkraft. Das ist nicht nur eine erneuerbare Energiequelle sondern im Besonderen auch kein Zappelstrom. Die Voraussetzungen seitens der Stromversorgung sind mit denen in Deutschland beispielsweise nicht annähernd vergleichbar.
    Wie Christina Bu im Video sagt, müssen die Vorausetzungen stimmen und dann wechseln auch die Leute. Neben den vielen im Video aufgezählten Vergünstigungen für E-Autos, in Norwegen wird nicht mit einem Wort erwähnt, dass Strom etwa 1/3 günstiger und Benzin ca. 40% teurer als in Deutschland ist.
    Oder mit anderen Worten: Die Vorausetzungen in den einzelnen Ländern sind vollkommen unterschiedlich, weswegen ich mir auch nicht vorstellen kann, dass es in Zukunft nur 1 Antriebstechnik geben wird. Ja, der Verbrenner wird Marktanteile verlieren. Aber verschwinden wird er nicht so schnell.
     
    Wuerfel59 gefällt das.
  10. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    293
    Einerseits spannender Hintergrundbericht. Dank seines "Alters" von 1,5 Jahren sieht man aber auch, dass es extrem schwer bis unmöglich ist, die Zukunft vorherzusagen. Es gibt immer wieder die Aussage, dass die Margen bei Verbrennern hoch und bei Elektroautos, vor allem aber der Mittelklasse und dem unteren Segment, nicht vorhanden wäre. Genannt wird z.B. Tesla, dessen Model 3 angeblich 59000 USD Herstellkosten bei ab 35000 USD Verkaufspreis hätte. Dieses "grundlegende Problem" läge daran, dass Batterien so teuer wären und vor allem die "seltenen enthaltenen Materialien wie Lithium und Kobalt immer teuerer würden". In Realität enthielt schon zur Zeit des Artikels ein mittlerer 50 kWh Akku mit vielleicht 500 kg Gesamtgewicht nur jeweils 7 kg Lithium und Kobalt. Material im damaligen Wert von vielleicht 100-200 Euro.
    Lithium und Kobalt in Elektroauto-Akkus: Alle Infos - EFAHRER
    Der Rest ist Kupfer, Stahl, Aluminium, Wasser und ein paar chemische Additive. Materialien, die in quasi allen Produkten in großen Mengen verbaut sind. Tesla macht inzwischen Gewinne, die Aktie hat sich in den letzten 8 Wochen im Wert verfünfacht. Die neuen Batterien enthalten immer weniger von dem nur als Stabilisator genutzten Kobalt, und Lithium ist eines der häufigsten Elemente im Universum und in der Erdkruste ähnlich häufig wie Kupfer oder Nickel. Und es wird nicht verbraucht. Liste der Häufigkeiten chemischer Elemente – Wikipedia
     
    Wuerfel59 gefällt das.
  11. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Wuerfel59 gefällt das.
  12. #932 helmut_taunus, 25.02.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    Hallo,
    den weltweiten Umstieg auf Elektroautos beschreibt das Handelsblatt mit dieser Grafik
    [​IMG]
    Bis 2030 ca 40 Mio alternative Antriebe in den Autos und ca 20 Mio weniger Verbrenner, ergibt ca 20 Mio mehr Autos bis dahin.
    (Zahlen von mir grob abgelesen)
    Gruss Helmut
    .
     
    mawadre und Wuerfel59 gefällt das.
  13. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Wuerfel59 gefällt das.
  14. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Wuerfel59 gefällt das.
  15. #935 helmut_taunus, 03.03.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    Alternativer Antrieb Erdgas CNG
    Volkswagen gibt die Entwicklung neuer Erdgasmodelle auf
    volkswagen-vw-nimmt-abschied-vom-erdga
    mehr beim Handelsblatt
    Polo und Golf dennoch derzeit neu mit Erdgas
    vw-bringt-erdgas-modelle-zurueck-mit-einem-dritten-cng-tank
    mehr
    .
    Mal sehen, ob der neue Caddy Ende 2020 noch mit Erdgasantrieb erscheinen wird.
    Gruss Helmut
     
    mawadre und Wuerfel59 gefällt das.
Thema:

Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten

Die Seite wird geladen...

Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Fahrersitz Alternative ( Rückenprobleme)

    Fahrersitz Alternative ( Rückenprobleme): Hallo zusammen, wir haben unsern Nissan NV 200 gebraucht gekauft und sind etwa 1200 km gefahren, tolles Auto wir sind auch zufrieden , bis auf die...
  2. Neuer Kleinbus (Alternative zum Evalia?) kommt

    Neuer Kleinbus (Alternative zum Evalia?) kommt: Das ist ja interessant: https://www.autosprint.ch/auto/neue-modelle/opel-zafira-in-der-vierten-generation/ Gruß Wolfgang
  3. Alternative zum Caddy Maxi 7 Sitze

    Alternative zum Caddy Maxi 7 Sitze: Hallo, unser Caddy Maxi mit 7 Sitzen aus 2012 kommt nun weg und eine Alternative muss her. Inzwischen bin ich gedanklich alles durch und noch...
  4. NV200 Nissan Connect Empfang verbessern oder Alternativen?

    NV200 Nissan Connect Empfang verbessern oder Alternativen?: Guten Morgen Forum, ich bin insgesamt vom Nissan Connect in meinem NV200 Evalia Zooom (gr.) Stadtindianer zufrieden. Mit dem Navi komme ich gut...
  5. Alternative Radio mit Connect

    Alternative Radio mit Connect: Da der letzte Beitrag zu diesem Thema schon etwas älteren Datums ist und mir das Werksradio mit Navy, Rückfahrkamerabild & Bluetooth etwas zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden