Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten

Diskutiere Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten im Alles zu den alternativen Antrieben Forum im Bereich ---> Alternative Antriebe; Volkswagen baut Gigafactory - electrive.net Volkswagen will ab 2023 in einem Joint-Venture mit NorthVolt in Salzgitter in eine Werk für 1...

?

Was haltet Ihr von den alternativen Antrieben?

  1. Was ist das?

    1 Stimme(n)
    2,8%
  2. Fahre schon / nächstes Auto wird ein Elektroauto

    5 Stimme(n)
    13,9%
  3. Fahre schon / nächstes Auto wird ein Hybrid

    2 Stimme(n)
    5,6%
  4. Fahre/Warte auf Tesla wegen der Ladeinfrastruktur

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Warte auf vernünftige Ladeinfrastruktur

    2 Stimme(n)
    5,6%
  6. Warte auf günstige Gebrauchte Elektro/Hybrid

    4 Stimme(n)
    11,1%
  7. Warte auf Infrastruktur und Auto mit Brennstoffzelle/Wasserstoff

    11 Stimme(n)
    30,6%
  8. Mein Erdgas-/Biogasauto ist doch alternativ!

    6 Stimme(n)
    16,7%
  9. Warte ab, bis Verbrenner verboten sind.

    6 Stimme(n)
    16,7%
  10. Alles Hype, wir werden noch in 100 Jahren Verbrenner fahren!

    8 Stimme(n)
    22,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    "Dass diese Ankündigung nur ein erster Schritt sein kann, zeigt der Vergleich zum Beispiel zu Tesla. Die Gigafactory 1 in Nevada (USA) von Tesla soll spätestens 2020 bei tatsächlichen 36 GWh liegen. Sollte Volkswagen auch nur ansatzweise in den Bereich von geplanten 25 Prozent Marktanteil Batterie-elektrischer Autos im Jahr 2025 kommen, werden die selbst produzierten Zellen nicht ausreichen. Das würde etwa 150 GWh pro Jahr entsprechen, also rund zehnmal so viel wie die Fabrik in Salzgitter leisten kann. Es werden demnach weitere zweistellige Milliardeninvestitionen notwendig. Aber wie so oft geht es in der Großindustrie um das Hochfahren der Stückzahlen: Klein anfangen, die Prozesse optimieren und dann richtig Masse machen."
     
  2. #842 helmut_taunus, 25.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.134
    Zustimmungen:
    738
    Mercedes stellt Neu-Entwicklung von Verbrennungsmotoren ein.
    .
    "..die Gewissheit, dass auf jeden Fall ein Verbrennermotor an Bord sei, gehöre der Vergangenheit an."
    https://www.golem.de/news/elektroau...lung-neuer-verbrennermotoren-1909-144014.html
    "Es ist kein Naturgesetz, dass Daimler ewig besteht. ... Wenn wir weiterhin nur das tun, was wir so gut gemacht haben, sind wir erledigt." Hr.Zetsche
    .
    keine Diesel, bald auch keine Benziner
    .
    "Wenn man‘s weltweit betrachtet, gibt es Diesel-Pkw eigentlich nur noch in Europa. Ich gehe davon aus, dass 2030 die letzten Diesel-Pkw bei den Autobauern angeboten werden. Den Übergang machen noch Benzin-Hybride, aber das Zeitalter der vollelektrischen Pkw ist in Sichtweite." Ferdinand Dudenhoeffer klick
     
    mawadre gefällt das.
  3. #843 helmut_taunus, 25.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.134
    Zustimmungen:
    738
    Markt fuer Batterien fuer Elektromobilitaet
    .
    Machen wir uns die Groessenordnung mal bewusst:
    Tesla in USA will 36 GWh erreichen
    Tesla in China Gigafactory3 - etwa aehnlich zusaetzlich
    VW schaetzt Eigenbedarf auf 150 GWh irgendwann, will in wenigen Jahren 16 GWh in Salzgitter erreichen, bisher noch kein Baubeginn
    .
    "Die Unternehmensberatung McKinsey ..erwarten, dass die Nachfrage 2030 bei rund 3500 Gigawattstunden (GWh) liegen wird, 2018 waren es gerade einmal 184 GWh. (davon in 2030) 570 GWh in Europa ... Das macht auch in Europa große Batteriewerke nötig"
    https://www.welt.de/wirtschaft/arti...rn-CATL-liebaeugelt-mit-Tesla-Auftraegen.html
    .
    Die Zahlen uebertragen .. Mein Auto faehrt 2018 eine Hoechstgeschwindigkeit von 184 km/h und im Jahr 2030 wird es 3.500 km/h fahren, welch eine Beschleunigung.
     
    mawadre gefällt das.
  4. #844 janosch, 25.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2019
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    26
    Aber nur mit Fluxkompensator! Und der nutzt Blitze als Energiequellen. Hmm, vielleicht…?
     
    mawadre gefällt das.
  5. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    28
  6. #846 helmut_taunus, 27.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.134
    Zustimmungen:
    738
    mawadre gefällt das.
  7. #847 helmut_taunus, 27.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.134
    Zustimmungen:
    738
    Foerderung von Elektroautos und Fahrzeugen mit wenig CO-Ausstoss (unter 95g)
    .
    Fast alle Verbrenner wuerden von der Planung der neuen CO2-Komponente in der KFZ Steuer betroffen, nur die ganz kleinen Fahrzeuge nicht, und viele Plug-In-Hybride.
    Zum derzeit noch nicht beschlossenen Plan:
    https://www.focus.de/auto/ratgeber/...viel-drastischer-als-bekannt_id_11187412.html
    .
    Verbrenner mit wenig CO2
    Dort findet sich unter anderem die Liste der verfuegbaren Benziner , DIesel und Erdgas unter 95 Gramm CO2 pro Kilometer : (wollte ich schon laenger danach suchen, nach derzeitigen Neuwagen "mit Zukunft", davon die ohne Elektro)
    Citroen C1 (als Benziner - 85 g CO2/km)
    Citroen C3 (als Benziner - 90 g CO2/km)
    Ford Focus 1.5 Ecoblue (Diesel, 91 - 93 g CO2/km)
    Honda Civic (Diesel, 91 - 93 g CO2/km)
    Opel Corsa 1.2 / 1.5 (Benziner oder Diesel, 85 - 93 g CO2/km)
    Peugeot 108 (Benziner, 85 g CO2/km)
    Peugeot 208 (Benziner oder Diesel. 85 - 94 g CO2/km)
    Peugeot 308 (Diesel, 94 g CO2/km)
    Peugeot 2008 (Diesel, 93 g CO2/km)
    Seat Ibiza (Erdgas, 92 g CO2/km)
    Seat Leon (Erdgas, 95 g CO2/km)
    Suzuki Celerio (Benziner, 89 g CO2/km)
    Toyota Aygo (Benziner, 93 g CO2/km)
    VW Up (Benziner oder Erdgas, 82 - 95 g CO2/km
    VW Polo (Erdgas, 88 g CO2/km)
    VW Golf (Erdgas oder PHEV, 43 - 95 g CO2/km)
     
    mawadre gefällt das.
  8. TFL

    TFL Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    67
    Es zeigt noch viel primaer ;-) , dass man ein Einsatzfahrzeug nur (annähernd) vollgetankt in die Nutzung nimmt. So wie man es seit Jahrzehnten bei Verbrennern auch handhabt. Denn auch die bleiben während einer Verfolgung liegen, wenn der Tank leer ist.

    Aber genau dafür ist die gemäß Bericht noch laufende Testphase. Damit nicht nur jeder Beamte sein Hinterteil an den Sitz gewöhnt. Sondern damit man die organisatorischen Abläufe auf allen Gebieten erprobt und anpasst.
     
    mawadre gefällt das.
  9. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    129
    ...wenn die Flüchtigen dann irgendwann auch nur noch E-Fahrzeuge haben und dann mal wieder 3 Stunden an der nächsten Ladestation nachladen müssen, passt das dann auch wieder zusammen :)))

    Das Argument, die Einsatzfahrzeuge sollen eben nur vollgeladen losfahren ist etwas weltfremd, so lange das Laden so ewig dauert. Die Farhzeuge sind ja ständig im Einsatz.
    Alternativ könnte man ja die doppelten Menge Fahrzeuge anschaffen, dann hätte man immer geladene Fahrzeuge da. Das würde den Steuerzahler extrem viel Geld kosten (also noch mehr als jetzt schon, wenn die Behörden E-Autos anschaffen), wäre aber eine indirekte Wirtschaftsförderung, die Hersteller würden sich freuen. Wäre vielleicht eine tolle Idee für Lobbyisten ;-)

    Rolf
     
  10. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    28
    Selbst wenn ein Einsatzfahrzeug (mit einer Real-Reichweite von 300km) vollgeladen den Einsatz beginnt, kann das zum Ende der Schicht eng werden, wenn dann schnell gefahren werden muss. Vor allem wird - um lange Ladepausen zu vermeiden - eher nur 80% geladen, was dann im genannten Beispiel nur noch 240km Realreichweite wären.
     
  11. #851 helmut_taunus, 27.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.134
    Zustimmungen:
    738
    Einer der Tesla-Fahrer sagte, das Laden dauert 10 Sekunden. Davon 5 Sekunden um nach der Ankunft den Stecker einzustecken, und nochmal 5 Sekunden vor dem Losfahren zum Rausziehen. Dazwischen schlaeft er stundenlang. Totale Dummheit waere es, unterwegs ne Art Tankstelle aufzusuchen. Nur manchmal geht das fuer die seltenen Fahrten von Fernstrecke eben nicht anders. Dann tankt er auch nicht voll, sondern soviel, dass er ankommt. Zum Beispiel vormittags teil-laden, damit er das Mittagessen bei Hunger und passender Uhrzeit unterwegs haben kann, wo er natuerlich auch wieder laden kann, sonst isst er woanders.
    .
    Im Polizeibeispiel von oben, wenn in der zeitlichen Naehe zum Schichtende geladen werden muss, dann eben soviel, dass es zum Schichtende reicht / reichen sollte. Vollladen ist nicht das Ziel, diese "Denke" stammt aus der frueheren Benziner-Zeit. Vollladen kann am Revier nachts dann anschliessend passieren. Jeden Tag vollgeladen starten ist der Standard, das "neue Benzin" kommt nach Hause, hier in das Polizeirevier.
     
    mawadre gefällt das.
  12. #852 mawadre, 27.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2019
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Canoo zeigt einzig per Abo erhältliches E-Fahrzeug - electrive.net
    Laut Tesla 100.000 Auslieferungen in Q3 realistisch - electrive.net
    mawadre schrieb:
    "Laut Tesla 100.000 Auslieferungen in Q3 realistisch - electrive.net
    Unterdessen ist bekannt geworden, dass die Produktion des Model 3 im Tesla-Werk in Shanghai am 14. Oktober beginnen soll. Zumindest im wichtigen Elektroauto-Markt China könnten damit die Auslieferungen bald einfacher werden, wenn die Autos nicht mehr importiert werden müssen. Im zweiten Quartal des Jahres habe man in der Gigafactory bereits Maschinen und Anlagen in den Hallen installiert, um noch in diesem Jahr eine „kosteneffizientere“ Version des Model 3 zu fertigen, hieß es bereits im jüngsten Geschäftsbericht."

    Ford: Transit und Tourneo Custom als PHEV bestellbar - electrive.net
    Elektrischer Transporter oder Van mit Range-Extender
    "Der Transit Custom PHEV soll ab Frühjahr 2020 ein Geofencing-Modul erhalten, das dafür sorgt, dass der Transporter in Umweltzonen und in individuell definierbaren Bereichen automatisch auf reinen Elektroantrieb umschaltet."
     
  13. #853 helmut_taunus, 28.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.134
    Zustimmungen:
    738
    Canoo Concept
    Es ist schon irre, wie weit diese Leute weg sind vom derzeitigen Autoverkauf. Auf 4,4 Meter (wie NV200 und 1/2 Meter kuerzer als der Buzz) diese Wohnlandschaft aus 5 Sitzen und endlos Platz. Sogar vor dem Lenkrad ein leeres Volumen statt Armaturenbrett. Und das Ganze nicht zum Kaufen, nur Komplettpaket im Abbo. Ok, sie planen bisher erst, der Laden laeuft noch nicht.
    Bild innen vorn
    Bild innen hinten
     
  14. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Ich finde den Innenraum auch spannend. Ich frage mich allerdings, ob das mit aktuellen Crash-Anforderungen zusammenpasst. Wenn man sich die diversen ENCAP Crashtest-Videos anschaut, wird das allenfalls für so ein Raumwunder sehr eng. Und wie die quer sitzenden Passagiere einen Frontalcrash überleben sollen, ist auch unklar. Aber vielleicht haben sie über das Mietmodel einen Weg um die Crashanforderungen herum gefunden.
     
  15. #855 helmut_taunus, 29.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.134
    Zustimmungen:
    738
    Hallo,
    ich sehe keinen Platz zum Quersitzen waehrend der Fahrt. Hinten sind drei Gurte fuer normale Sitzposition, Blick nach vorn, Heck im Ruecken. Im Stand kann man quer sitzen, oder auch vorn auf dem gedrehten Sitz, ganz so wie in gaengigen Wohnmobilen. Auch dort gibt es Sitzplaetze im Stand, und oft nur ein Teil davon geeignet zum Sitzen bei Fahrt.
     
    mawadre gefällt das.
  16. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Das Teil ist aber kein Wohnmobil. Also wird darin auch niemand wohnen wollen oder "im Stand quer sitzen". Keine Ahnung, was die Anwendung sein soll. Wie TvZ schon sagte, würde das ganze mit einem Bett etwas mehr Sinn machen. Aber in einem geparkten Mietwagen zu acht sitzen erschließt sich mir nicht so ganz. Und ansonsten wäre es verschenkter Platz.
     
  17. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Die meisten kennen sicher Webasto. Ja, genau, die mit den Standheizungen. Die haben zweistellige Millionenbeträge investiert, um ihr Kerngeschäft um Elektromobilität zu erweitern. Erst um Ladeboxen und jetzt um eine eigene Batteriefertigung mit Zellen von Samsung SDI für Nutzfahrzeuge wie z.B. Elektrobusse.
    Webasto begins battery production in Germany - electrive.com
     
  18. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
  19. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
  20. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    28
    Wo wird der Akku sein? Wievielwiegt er? Reduziert sich Zuladung und Anhängelast? Wenn letzteres nein, ist das Fahrwerk auf das höhere Gewicht ausgelegt?
     
Thema:

Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten

Die Seite wird geladen...

Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Fahrersitz Alternative ( Rückenprobleme)

    Fahrersitz Alternative ( Rückenprobleme): Hallo zusammen, wir haben unsern Nissan NV 200 gebraucht gekauft und sind etwa 1200 km gefahren, tolles Auto wir sind auch zufrieden , bis auf die...
  2. Neuer Kleinbus (Alternative zum Evalia?) kommt

    Neuer Kleinbus (Alternative zum Evalia?) kommt: Das ist ja interessant: https://www.autosprint.ch/auto/neue-modelle/opel-zafira-in-der-vierten-generation/ Gruß Wolfgang
  3. Alternative zum Caddy Maxi 7 Sitze

    Alternative zum Caddy Maxi 7 Sitze: Hallo, unser Caddy Maxi mit 7 Sitzen aus 2012 kommt nun weg und eine Alternative muss her. Inzwischen bin ich gedanklich alles durch und noch...
  4. NV200 Nissan Connect Empfang verbessern oder Alternativen?

    NV200 Nissan Connect Empfang verbessern oder Alternativen?: Guten Morgen Forum, ich bin insgesamt vom Nissan Connect in meinem NV200 Evalia Zooom (gr.) Stadtindianer zufrieden. Mit dem Navi komme ich gut...
  5. Alternative Radio mit Connect

    Alternative Radio mit Connect: Da der letzte Beitrag zu diesem Thema schon etwas älteren Datums ist und mir das Werksradio mit Navy, Rückfahrkamerabild & Bluetooth etwas zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden