Turboladerschaden?

Diskutiere Turboladerschaden? im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Sodala, jetzt brauch ich mal den Rat der Gemeinde. Fahre am Sa.so mit Anhäger und Tempomat, plötzlich ruckelts. Ich rechts ran, Taschenlampe raus,...

  1. #1 thh, 30.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2017
    thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    Sodala, jetzt brauch ich mal den Rat der Gemeinde.
    Fahre am Sa.so mit Anhäger und Tempomat, plötzlich ruckelts. Ich rechts ran, Taschenlampe raus, Turboladerschlauch angesehen, ist aber heil.
    Auto nimmt sporadisch, zunehmend nicht sauber Gas an, habe heute an der Unterdruckdose etwas Öl entdeckt.
    Keine Fehlermeldung im Armaturenbrett, Fehlerspeicher will ich morgen auslesen lassen.
    Mein Verdacht:Turbolader verabschiedet sich?
    KM Stand 77.000
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rapidicus, 30.11.2017
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    35
    direkt am turbo die rohre demontieren, wenn da nur ein wenig öl ist, liegt kein schaden vor.
    bei der gelegenheit an der welle wackeln, etwas sämiges spiel ist normal.
    sie sollte sich leicht und ohne hakeln drehen lassen.
    bei der km-leistung und sachgemäßer behandlung kann der eigentlich nicht kaputt sein.

    ich tippe auf luft im kraftstoffsystem.
    defekter 0-ring an schlauchkupplung, riss im krafigehäuse oder ähnliches.

    eigentlich sollte jeder so ein kleines bluetoothdingens zum auslesen des OBDs mit dem streicheltelefon im handschuhfach liegen haben- 10 oiro, die sich lohnen.
    https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_s...&crid=33XL4K90ZWRZ&rh=i:aps,k:obd+2+bluetooth

    gruß, stefan
     
  4. thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    Danke, dem geh ich mal nach.
     
  5. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    26
    Jipp ... schon bestellt ! :D
     
  6. thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    Fehlerspeicher gibt keine Auskunft außer einer Glühkerzenanomalie, ich warte noch auf den Kraftstofffilter. Im Turbolader kaum Öl, allerdings bilde ich mir ein, etwas Aluabrieb am Finger gehabt zu haben. So ganz spinnermäßig läßt sich das Rad nicht drehen, Spiel kaum vorhanden. Ladeluftkühler trocken, kein Pfeifgeräusch. Ich steh etwas auf dem Abgasturboladerschlauch.
     
  7. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    26
    Wie beruhigend, daß deine Yacht bestenfalls vom "natürlichen" Turbolader vorangetrieben wird. :top:
     
  8. thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    Auch das wird enden...
    Ich bin noch auf einen anderen Thread gestoßen, in dem Probleme mit dem Baujahr und den Einspritzdüsen beschrieben wurden, Symptome genau wie bei mir, Teillast ca. 2000u/min, Ruckeln mal stärker mal schwächer, kein Fehler im Speicher.
    Aber zunächst Kraftstofffilter. Man gibt ja die Hoffnung nicht auf.
     
  9. mara

    mara Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    18
    neben der vielleicht nicht ganz konstanten Kraftstoffversorgung, würde ich als nächstes "Nebenluft" prüfen. Alle beweglichen Verbindungen, Schläuche, Ladeluftrohr bei laufendem Motor nach und nach mit z.B. WD 40 richtig einsprühen, wenn sich die Motordrehzahl an irgendeiner Stelle verändert, ist da ein Leck, auch den Bereich Luftansaugung vor dem Lader prüfen. Bei VW ist auch gerne mal der Luftmengenmesser defekt, kann mann wohl auch durchmessen (widerstandsgesteuert) hab ich aber auch noch nicht gemacht, weil bisher noch nicht nötig.
    Ladeluftsensor am Ladeluftrohr, auch zur Abdichtung nur eingeklebt, vielleicht undicht, verölt, defekt ?

    Mehr fällt mir z.Zt. auch nicht ein, viel Glück bei der Fehlersuche
    Gruß, mara
     
  10. #9 rapidicus, 04.12.2017
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    35
    ist doch schön, der turbo wirds sicherlich nicht sein.
    da gleitgelagert, dreht der sich ohne öldruck nicht so widerstandslos wie ein kugellager.
    da der f.speicher nichts sagt, wird es wohl wirklich hardwareseitig sein, also kein wackelkontakt oder so.

    gruß, stefan
     
  11. thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    Die Grille wars und nicht die Nachtigall!
    Da ich zunächst einen falschen Kraftstofffilter geliefert bekam, hab ich heute den passenden eingesetzt, (geht einfach, aber anschließend ist Umziehen angesagt, man stinkt wie ein Ölscheich).
    Die Probleme sind weg!
    Das ist natürlich immer ein gewisses Risiko, wenn man ein Auto gebraucht ohne Scheckheft kauft (war dafür preiswert), der Luftfilter war noch der Originale von 2013, beim Kraftstofffilter wird es genau so gewesen sein. 77.500km...
    Aber durch die Filterwechsel nacheinander konnte ich das Problem festmachen, hat ja auch was.
    Danke für Eure Hilfe.
     
    Graue Eminenz gefällt das.
  12. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 helmut_taunus, 06.12.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    188
    Alles wird gut.
    Dann kannst Du die Funktion Wohnen unterwegs reduzieren, die Funktion Fahren aktivieren, und weiter der (kalten) Heimat entgegenstreben. Wird auch Zeit, Enkel und Weihnacht - da war doch was.
     
  14. #12 ReisKocherPilot, 06.12.2017
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    32
    Sollte das Ruckeln wieder auftreten kann es auch sein daß das Regelventil am Lader etwas hakt.
    Meiner neigte am Hang ja auch gelegentlich zu hoppeliger Fahrweise - das war nach der Inspektion mit Filterwechsel auch erst weg und trat später wieder auf.
     
Thema:

Turboladerschaden?

Die Seite wird geladen...

Turboladerschaden? - Ähnliche Themen

  1. Turboladerschaden?

    Turboladerschaden?: Vor vier Wochen ging bei unserem 1.3 cdti auf der Autobahn plötzlich die Warnleuchte mit dem Schraubenschlüssel an und der Motor in den Notlauf,...