Transit Connect - mein Neuer 1,8 TDCI 90 PS 47.000 km Bj. 08

Diskutiere Transit Connect - mein Neuer 1,8 TDCI 90 PS 47.000 km Bj. 08 im Forum Mein Hochdachkombi im Bereich ---> Mein Fahrzeug! - Juni 2020: Leider habe ich viele Bilder am Anfang der Geschichte einem externen Hoster anvertraut der sich nun zurückgezogen hat und die Bilder...
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
So, nicht mehr lange hin bis die Fähre mich nach Schottland bringt. Deswegen noch schnell ein Upgrade eingebaut. Bei langen Urlaubsfahrten hatte ich immer einen 19" TFT dabei, Ihn aber nie benutzt weil so weit weg und zu faul das Ding zu montieren und anzuschliessen. So habe ich jetzt ein Upgrade in die unbenutzte Verkleidung der Seitenwand eingebaut.

Vorher:
https://www.hochdachkombi.de/attachments/10-jpg.7672/

Nachher:
10.jpg
Schöner 10" Android Radio mit der Möglichkeit Videos, Youtube, oder über Joyn und O2 TV Fernseh zu schauen wenn Internet verfügbar ist. Außerdem kann man Apps installieren

11.jpg
und so z.B. per Bluetooth den Solarladeregler, den Akku und die Temperatur in der Kühlbox überwachen oder zuhause die Securitycamera anschauen. Und ja, die silbernen Schrauben werden noch gegen Messingschrauben getauscht, ich hatte nur die Größen nicht vorrätig.
 
Dagmar

Dagmar

Mitglied
Beiträge
477
Wann fährst du?
Wollen wir uns treffen?
Ich musste meine Fähre wegen versäumter rechtzeitiger Tollwutimpfung des Hundes auf den 17. Mai umbuchen, sonst wäre ich heute abgeschifft :)
Also wenn du um die Zeit noch da bist, könnte das ja klappen :)
 
Markus-Camp

Markus-Camp

Mitglied
Beiträge
257
Was ist das denn für ein Teil? Hersteller, Typ?

Du bringst mich da auf eine Idee. Bisher nutz ich nix mit Apfel oder Adroiden. Z.B. die BMS für LiFePo4 Akku's haben aber nur für die app's, da wäre dann sowas interessant und immer dabei. Netzmäßig hat der eine SIM drin oder nur über hotspot oder wlan angebunden?

Viel Spaß in Schottland ;-)
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
Ist ein billiges Chinatütenhändler Teil, verkaufen die zum Teil auch aus CZ, Spanien oder Polen Lager. Sind 10" mit Android 8.1 ohne eigene SIM, läuft bei mir über einen kleinen SIM Karten Router den ich eh in Benutzung habe. Kostet immer so um die 60 € und sieht so aus:

https://www.hochdachkombi.de/attachments/100-jpg.7748/
https://www.hochdachkombi.de/attachments/101-jpg.7749/

Heute habe ich mal JOYN installiert und hab mir beim Einräumen für Schottland mal schön das Halbfinale der Snooker WM reingezogen, auf das Datenvolumen mußte ich nicht achten, ich hab noch 18 GB Rest und 2 Tage bis Abrechnungsende. Lief astrein ohne Unterbrechungen.

100.jpg
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
Es gibt noch zwei neue Ausrüstungsgegenstände nachzumelden die den Weg nach Griechenland mitgemacht haben.

1. Mein neues Magnettischlein. Ablage für das Handy, Snacks oder Getränke.

100.jpg
101.jpg
An der Tür gehalten wird es von zwei in Gummi gegossene Magnete.

102.jpg
An der Unterseite sind zwei Haken angebracht, da kann eine Mülltüte eingehängt werden.

103.jpg
2. Habe ich ja für längere Standzeiten die passenden Fensterabdeckungen. Allerdings dauert es etwas diese einzusetzten. Wenn man schnell mal nur die Frontscheibe blockieren will, hat der chinesiche Tütenhändler was Neues. Ein viereckiger Schirm mit silberne Front und schwarzer Rückseite.

104.jpg
Gut zu sehen die schwarze Innenseite und der Schirmmechanismus.

105.jpg
Clever gemacht und gibt es passend für viele Scheiben, beim Connect paßt es fast auf den Millimeter. Wenn man es nicht mehr braucht, einfach rausnehmen und wie ein Schirm zusammenfalten.

106.jpg
Und zusammengeschoben hat es die Größe eines Taschenschirms.

107.jpg
Wie ich finde ein cleveres Teil.
 
F

Franky

Mitglied
Beiträge
51
Den Schirm für die Frontscheibe haben wir auch für unseren neuen Tourneo Connect gekauft. Der Schirm ist im Gegenteil zum neuen Connect super. Stabil und passt in der größten Größe perfekt. Mal sehen, ob er dann für den Custom zu klein ist. Ich empfehle das Teil auch. Nicht sehr teuer und sein Geld wert.

Grüße
Frank
 
E

E30

Neues Mitglied
Beiträge
1
Hi,
Bin in den Unweiten vom Internet hier auf dieses Interessante Topic gestoßen und wollte einfach mal fragen:

Wie bist du denn generell zufrieden mit dem Wagen bzw. was hat so die Rohkarosse an Schwachstellen? Hintergrund warum ich frage ist das ich mir demnächst wohl einen zulegen werde. (Langer Radstand, mit Fenster, 150.000km, Klima, 90ps diesel...)
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
Immer noch absolut zufrieden, allerdings auch ne gute Fordwerkstatt. Meiner ist ja ein 2008, mit jetzt knapp 180.000 km und der Meister ist immer noch begeistert. Nur Flugrost unterm Auto, nix durchgerostet und die Karosserie hat auch noch nix. Ein paar technische Wehwehchen der Laufleistung geschuldet, Lichtmaschine, Batterie, Manschetten der Antriebswellen, Glühkerzen aber nix heftiges.
Richtig ins Geld geht der Zahnriemen, der nach 240.000 km oder 10 Jahren gewechselt werden muß. Es gibt Motoren mit einem und mit zwei Zahnriemen, bei dem mit zwei muß der halbe Motor zerlegt werden, das kostet Arbeitszeit. Ich habe den mit zwei. Ich würde Ihn trotzdem wieder kaufen.
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
Nach nun fast 4 Monaten Standzeit ohne Betrieb hab ich den Schuh ausziehen dürfen und habe das erste Mal wieder versucht Auto zu fahren (Spoiler, ich las es noch ne Zeit lang, konnte Abends kaum noch gehen, der Physiomann wird da noch ne Zeit lang brauchen bis es wieder geht.). Deswegen machte ich mir schon etwas Sorgen über den Zustand der Starterbatterie. Zuerst gemessen, 12,6 Volt, nicht schlecht nach knapp 4 Monaten, aber wozu hat man einen direkten Anschluß an die Batterie im Innenraum (normalerweise um die Wohnraumbatterie während der Fahrt zu laden). Die Powerstation (Bluetoothüberwacht aus meinem Wohnzimmer direkt über meinem Stellplatz) befeuert ein Victron Ladegerät (Bluetoothüberwacht aus meinem bla bla bla) und das lädt die Autobatterie nach.

IMG_20231102_103543.jpg

Schön auf dem Sofa im Wohnzimmer, Powerstation und Ladegerät im Auge, sagt das Ladegerät nach 3,6 A ... Akku voll ... waaaas ???? Entweder ist der Akku supergesund oder so kaputt das er nix mehr nimmt.

Ok, am Freitag morgen, 9 Grad, Jumpstarter zur Sicherheit noch vollgeladen, geht es ans Auto. Schnell noch vorne aufgeklappt, Ölstand checken, gucken ob noch Wasser drin ist ... was fällt mir entgegen ... die Reste der Antidröhnmatte. Allerdings kein neuer Fraßschaden, die ist völlig ausgetrocknet, Ersatz liegt schon seit 9 Jahren im Keller, endlich mal ein Grund um Sie zu installieren, demnächst. Öl ist noch genug drin und schön schwarz, so das ich einen Startversuch unternehme. Ich will den Motor mal durchdrehen lassen ohne das er anspringt, damit das Öl Zeit hat bei geringer Umdrehung im Motor verteilt zu werden, also gestartet ohne Vorzuglühen.

Aber was passiert, der Motor springt bei der ersten Umdrehung an und läuft ohne Probleme ... und das nach knapp 4 Monaten, braver kleiner Blauer :bravo:
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
So, lange nix gemacht. Allerdings kurz vor 190.000 ist jetzt endlich die Kupplung und die Zweimassenschwungscheibe plus ein paar Kleinigkeiten dran. Wird ne 3.500 € Reparatur. Da auch die HU und ne Inspektion fällig war, habe ich das Ding erst mal in die Werkstatt gebracht, Inspektion und HU machen um zu sehen ob es noch mehr Probleme gibt bevor ich das Geld für weitere 2 Jahre ausgegebe. Inspektion alles gut, AU für das Alter top, nur der Prüfer vom Original weigert sich dem Fahrzeug die HU zu geben. Begründung: Das ist ein LKW, der braucht eine Trennwand. Ohne Trennwand keine HU. Alter, das Ding gab es wahlweise mit: Trennwand ohne Fenster, Trennwand mit Fenster, komplettes Gitter das um den Beifahrersitz umgeklappt werden kann und die Gitterstangen nur hinter dem Fahrer. Alle Varianten standen in D zur Verfügung und wurden auch zugelassen. Meiner hatte ursprünglich die Trennwand mit Fenster und wurde von mir auf Gitter umgestellt. Meinen Hinweis, er könnte sich ja die Liste vom Fordhändler zeigen lassen, wurde nur mit "Ich bin der Prüfer und ich entscheide" beantwortet.

https://www.hochdachkombi.de/attachments/8-jpg.7649/

Ok, Diskutieren nutzt nix, der Kollege hat sich gesperrt. Also heute zum GTÜ Mann und dort war es, wie die letzten 10 Jahre, kein Problem. Der kleine Blaue hat jetzt passend zur Wagenfarbe ne blaue Plakette, der Ford Mann kann also sein Geld verdienen.
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
Heute die Karre abgeholt, und obwohl der Leihwagen für drei Tage und zusätzlich zum geplanten Umfang noch die Koppelstange vorne rechts, die Halteschelle für den KAT und der Kurbelwellenstellungssensor dazu kam, wurden es "nur" 3.400 Steine. Fährt aber jetzt wie neu.

Aber darum geht es in diesem Beitrag nicht. Ich hab mir schon früher mal so Wärmeboxen mit 12 Volt angeschaut. Aber meistens wurden die Dinger immer nur lauwarm. Dann gab es da mal eine Mikrowelle mit 12 Volt, die hatte aber knappe 250 Watt geschafft und der Akku (früher halt BleiGel) war alsbald leer. Ab und zu habe ich Werbung für die Heatsbox eines schweizer Herstellers gesehen, aber die Dinger waren schweineteuer. Mein Hausdealer für Elektrikgedöns hat die Heatsbox Go (das ist die mit Akku) immer wieder mal im Angebot ... für spannende 139 Steinchen. Schön an der Serie (zu haben mit Akku, oder 230 Volt, mit und ohne App), das Essen kommt in eine Schale und man hat noch einen dichten Deckel um das Essen zu transportieren oder im Kühlschrank zwischen zu lagern. Auf der Suche nach einem noch günstigeren Angebot bin ich auf einen Händler in der Bucht gestoßen, der verkauft die Teile als B-Ware. Dort habe ich mir das Akku Modell bestellt zum Ausprobieren. Hier der Versuch:

Kurzer Hinweis, es wird bei der Werbung zwar von Kochen gesprochen, aber ich würde nur durchgegartes Essen verwenden, um Lebensmittel fertig zu kochen, sind die Temperaturen zu niedrig und nicht lange genug.

Hier die Protagonisten des Versuchs.

IMG_20240417_201806.jpg

Die Heatsbox Go, Fertigreis, eine Plastikgabel und meine Universalwaffe ... Gulaschsuppe der REWE Eigenmarke. Geht als Gulasch mit viel Soße durch und paßt wunderbar zu Reis oder Spätzle. Aber zurück zur Heatsbox. Man nimmt den Deckel ab und entnimmt die Schale fürs Essen.

IMG_20240417_201851.jpg

Den Reis und das Gulasch in die Schale geben und die Schale wieder in die Box einsetzten. Alles gut umrühren.

IMG_20240417_202245.jpg

Deckel drauf ...

IMG_20240417_202540.jpg

... und dann starten wir die App.

Screenshot_20240417_202509_com.faitron.heatsbox.new.app.jpg

Man sieht den Status des Akkus (92 %) und kann verschiedene Dinge einstellen. Ich habe die maximale Temperatur von 85 Grad, eine große Portion und schnelles Erhitzen eingestellt. Die App gibt dann die Zeit vor (32 Minuten) die das Gerät brauchen wird bis das Gerät die 85 Grad erreicht hat. Danach starten wir das Erwärmen der Box mit der App. Bei den Geräten ohne App Steuerung oder wenn das Handy leer ist, kann man auch die Box manuell am Startknopf direkt am Gerät starten.

Screenshot_20240417_203932_com.faitron.heatsbox.new.app.jpg
Die App zeigt durchgehend die ablaufende Zeit und die Temperatur der Box an.

Screenshot_20240417_205845_com.faitron.heatsbox.new.app.jpg
Nach Ablauf der Zeit wird man informiert, das Essen ist fertig.

IMG_20240417_210058.jpg

Das Essen ist sehr warm, das Essen ganz unten ist sogar heiß, einmal umgerührt und es ist gut eßbar.

Screenshot_20240417_205933_com.faitron.heatsbox.new.app.jpg
In der App kann man noch sehen was im Akku übrig geblieben ist (32 %). Aufgeladen wird über USB-C. Abspülen muß man nur die Schale und den Deckel, das Gerät selbst kommt mit dem Essen nicht in Berührung. Da ich noch nach Einsätzen geschaut habe, habe ich das Gerät mit 230 Volt und ohne App (mit Einsatz und Zusatzdeckel) als B-Ware beim gleichen Händler in der Bucht für 17,85 € inkl. Versand gefunden. Da das Ding als 230 Volt Variante auch nur um 100 Watt verbraucht und damit wunderbar an einer Powerstation betrieben werden kann, habe ich mir auch noch die 230 Volt Variante gekauft. Ich denke ein Bereicherung um zum Beispiel das bei Tesco gekaufte Essen aufzuwärmen oder die wieder mal zu große Portion vom ambulanten Chinesen in zwei Teile zu Teilen und am nächsten Tag wieder aufzuwärmen. In zwei Wochen werd ich das Teil auf der Insel testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
Der GTÜ Mann ist gleicher Meinung, er fragt wie und wo befestigt und welches Werkzeug benötigt wird. Ich brauche 13er und 17er Schlüssel und Er ist der Meinung das wäre werkzeuglose Demontage, weil 13er und 17er ist kein Werkzeug, hat jeder im Auto :mrgreen:
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.264
Yupp, aber ob ich die Flügelschrauben mit der Hand so fest bekomme wie mit dem 17er Schlüssel kurz vor "nach fest kommt ab" ? :lol:
 
Thema: Transit Connect - mein Neuer 1,8 TDCI 90 PS 47.000 km Bj. 08
Oben