Suche Metallpads mit Klebestreifen

Diskutiere Suche Metallpads mit Klebestreifen im Camping/Umbauten und Tuning Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Hallo zusammen, ich suche für meine Thermomatten mit eingenähten Magneten passende Gegenstücke aus magnetischem Metall zum auf die Scheibe...

  1. #1 mawadre, 18.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Hallo zusammen,

    ich suche für meine Thermomatten mit eingenähten Magneten passende Gegenstücke aus magnetischem Metall zum auf die Scheibe kleben. Gesehen habe ich sie bei Projekt Camper aber noch nirgendwo anders. Können auch runde wie die verwendeten Magneten sein. Habe schon einige Suchworte auf G, e und A angesetzt aber nichts gefunden. Hat jemand von Euch einen Tip?

    Danke Euch!

    [​IMG]
     
  2. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    Muss ja ein wenig schmunzeln, da dieses meine Projekt auch noch nicht fertig abgearbeitet ist.

    Ich hatte nämlich auch keinen Erfolg beim Suchen für diese Metallpads. Also entweder selber machen oder bei Projekt Camper anfragen.

    Selber machen ist aber eigentlich gar nicht so schwer. Vorausgesetzt man hat die richtigen Werkzeuge. Im BAUHAUS gibt es ein V2A Flachmaterial 20x2 mm und 1 Meter lg was aber Magnetisch ist. Daraus kannste dir mit ner Flex die teile schneiden. Dann noch ein gutes Doppelseitiges Klebeband von 3M aus dem Auto Bereich und schon haste dir diese Matallpads selber hergestellt.
     
  3. #3 mawadre, 18.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Danke für den Tip!
     
  4. #4 Fliewatüt II, 18.03.2017
    Fliewatüt II

    Fliewatüt II Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    24
    V2A ist nicht magnetisch - lediglich Eisen, auch verzinkt, ist magnetisch
     
  5. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    Jaein, so die Aussage in den Raum gestellt ist nicht ganz richtig.

    V2A und V4A sind recht grobe Bezeichnungen (die sich aber Eingebürgert haben) für Edelstahl. Die richtige Bezeichnung von V2A ist X5CrNi 18-10 oder auch 18/10 genannt, nur diese Bezeichnung verstehen die meisten nicht.

    Üblicher weiße ist V2A nicht Magnetisch kann aber mit speziellen Legierungen auch Magnetisch gemacht werden.
     
  6. #6 Fliewatüt II, 19.03.2017
    Fliewatüt II

    Fliewatüt II Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    24
    Gschmarri - V2A ist nicht magnisch - basta - es gibt Ausnahmen - hier wird also die Ausnahme zur Regel erklärt - geht gar nicht

    Hier noch mal für Unwissende zum Nachlesen

    Hier einzelne Auszüge aus dieser Homepage:
    .....V2A ist eigentlich die falsche Bezeichnung....
    Mit der fortschreitenden Industrialisierung wurde es möglich, dass an den Eigenschaften von Stahlsorten experimentiert wurde. Es gab 1919 in England ein Patent für nicht rostenden Stahl, und auch in Deutschland erhielt die Firma Krupp im Jahre 1912 ein Patent für ein ähnliches Produkt.
    Die Bezeichnung "V2A", ebenso wie "V4A", entstand einfach aus der Versuchsanordnung im Stahlwerk. VA bedeutete ursprünglich "Versuchsschmelze Austenit", die Zahl dazwischen bezeichnet die Konzentration von Zuschlagmetallen.....
    ...Wer es einmal ausprobiert hat, weiß es schon: V2A ist nicht magnetisch und auch nicht für alle Anwendungsgebiete geeignet. ......kann es in speziellen Legierungen auch magnetisch gemacht werden....​

    Deshalb - wie schon erwähnt - Eisen verwenden - oder China-V2A :lol::lol::lol:

    Warum kann V2A magnetisch sein:
    Die Eigenschaft 'rostfrei' verdankt der Stahl größtenteils seinem Chromanteil, ob er magnetisch oder nicht wird durch die Kristallstruktur (austenitsich -> unmagnetisch, ferritisch -> magnetisch) entschieden. Diese wiederum hängt ganz entscheidend vom Nickelgehalt ab - nickelfreie Stähle sind ferritisch, solche mit einem Nickelanteil austenitisch.
    Nickelfreie Stähle sind (wegen der ferritischen Kristallstruktur) besser härtbar und werden daher gerne für Werkzeuge eingesetzt. Magnetische rostfreie Stähle bilden deswegen die unteren Qualitätskategorien.
    V2A (=X5CrNi18-10) ist austenitisch (damit auch nicht-magnetisch) und *nicht* salzwasserbeständig.
    V4A (=X2CrNiMo17-12-2) hingegen ist (wegen des Molybdäns) salzwasserbeständig(er).
    Auf der anderen Seite ist X50CrMoV15 nickelfrei, magnetisch (sonst fielen die Messer immer von der Wand) und jedenfalls spülmaschinenfest.

    Weitere Info's sind im Wiki zu finden unter Eigenschaften​
     
  7. #7 helmut_taunus, 19.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    allein nur zur Logik
    wenn jemand eine der Ausnahmen finden sollte,
    dann stimmt die erste Behauptung nicht.
    .
    Es geht auch nicht direkt um V2A sondern um ferromagnetisches rostfreies Eisen mit irgendeiner Bezeichnung. Die Bezeichnung wurde genannt von Evie
    "Im BAUHAUS gibt es ein V2A Flachmaterial 20x2 mm und 1 Meter lg was aber Magnetisch ist."
    Die Anforderung rostfrei bezieht sich nicht auf seewasserbestaendig, sondern Rostbildung im einigermassen trockenen Innenraum eines Fahrzeuges, bei seltener maximal stundenweiser Betauung durch fast destilliertes Wasser, konkret Kondenswasser an Innenscheiben.
    Gruss Helmut
     
  8. #8 mawadre, 19.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Haha, auf welche Abwege man so kommen kann und auch noch was dabei lernen :)
    Also wenn ich nach dem in Stücke Schneiden merken sollte, dass die Magnete doch nicht drann halten, bringe ich das zerschnittene V2A mit Kassenzettel in den Baumarkt zurück und beschwere mich, dass mir nichtmagnetisches Alu statt Eisen verkauft wurde. Dann gibt es von der Kassiererin das Geld zurück :bravo::lol::undwech:
     
  9. #9 helmut_taunus, 20.03.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    Wieso willst Du die Magnete zurueck in den Baumarkt bringen?
    ja, komisch daaas
     
  10. #10 mawadre, 20.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Habs korrigiert, nicht die Magnete, die sind eingenäht. Das zerschnittene V2A :lol::undwech:
     
  11. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Mal abgesehen davon, was eine auf die Scheibe geklebte Metallplatte gegenüber einem Druckknopf für Vorteile hat, frage ich mich, was an der "Erfindung" Magnetbefestigung von Vorhängen im Fahrzeug" eine solche Erfindungshöhe haben soll, daß man das patentiert bekommt. (Laut Projekt Camper ist das ja patentiert). Das haben Generationen von Campern schon so gemacht und dass man was auf die Scheibe kleben kann ist m.E. auch nicht so innovativ. Da werden die Fensterrahmen hübsch in Kunststoff verblendet, damit man das Blech nicht mehr sieht und dann kleben wir das blech auf die Scheibe. Na gut, wenn's schee macht!
    Zurück zum Ursprung: Nimm Dir doppelseitiges 3M Band und papp nen verzinkten oder lackierten Blechstreifen an die Scheibe, wo ist das Problem?
     
  12. #12 mawadre, 20.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Hallo Thomas,
    Gar kein Problem, alles prima hier. War zum Zeitpunkt des OP im Konsumentenmodus. Will sagen, ich meinte, das könne man easy peasy bei e oder A für nix fixfertig bestellen. So ist das ja heute leider oft. Aber ja, selber basteln macht uns immer wieder Spaß. Wenn wir in D wohnen würden, hätten wir vielleicht auch das Autodach selbst mit der Stichsäge geöffnet, Anleitungen bei YT gibt's genug. Aber hierzulande gibt es halt das Straßenverkehrsamt und FAKT.
    Wir hatten schon im vorherigen Doblo Sichtschutz mit Magneten angebracht. Alle Varianten davor mit Saugnapf oder Klettband machten bei ums Probleme. Weiterer großer Vorteil für uns ist die variable Anbringung mit Silber oder Schwarz nach draußen. Abgesehen davon, dass keine Löcher ist Plastik kommen wegen des Wiederverkaufswertes...
    :):D:bravo::totlach::banane::undwech:
     
  13. #13 mawadre, 20.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Und wegen der Patentierung: Patentieren kannste erst mal alles. Auch was schon da war. Wenn es Dein Prüfer im Patentamt nicht merkt, Glück gehabt. Ansonsten schreibst Du immer mehr Zusatzbedingungen zur Idee dazu, bis es noch niemand so dokumentiert hat. Aber ja, oft gibt es heute dann doch dokumentierte "Prior Art" und vor Gericht wird das Patent für nichtig erklärt. Aber die Patentanwälte haben in jedem Fall Kasse gemacht. Und Dein wertloses Patent hat Konkurrenten auf Abstand gehalten. In der Zeit konntest Du schon wieder 3 neue Patente anmelden... yep so läufts.
     
  14. #14 zooom, 20.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2017
    zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Stichsäge, er hat Stichsäge gesagt!
    (Nur Laien oder kpl. Idioten schneiden so ein Dach mit der Stichsäge aus (auch wenn größere Wohnmobilversandhäuser das so propagieren, die Späne magnetisieren sich beim Schneiden, die kriegst Du nie kpl. wieder raus). Wir bohren 5 Löcher (mit Staubsauger) und schneiden mit einer Draeco Schere, spanfrei, verzugfrei und auch in engen Radien.


    Stimmt so nicht ganz, ein erteiltes Patent kannste nicht mehr verändern, dazu macht man einen Gebrauchsmusterschutz, den man innert 2 Jahren verändern und dann zum Patent anmelden kann. Aber ehrlich, DIE Patentschrift würde mich interessieren.
     
  15. #15 mawadre, 20.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    So weit ich weiß, hat man die Chance zur Überarbeitung des Patentantrages wenn es Probleme bei der Erteilung gibt. Das typische Vorgehen ist dann wohl, immer mehr zusätzliche Randbedingungen einzuführen (das Patent einzuschränken) bis so einen Käse noch niemand patentiert hat. Schöner Artikel darüber: How Amazon got a patent on white-background photography. https://arstechnica.com/tech-policy/2014/06/how-amazon-got-a-patent-on-white-background-photography/

    Wenn es dann mal steht, ist es unveränderlich und läuft nach 20? Jahren ab. Bei Patentgeschützten Medikamenten wird dann einfach das patentierte Molekül an einer unwichtigen Stelle abgewandelt oder erweitert und es gibt ein neues Patent. Ja, nicht wenige sprechen vom kaputten Patentsystem, das nur den Großen nützt. Andererseits kann es schon auch Kleinen wie z.B. Zooom helfen, bei Erfolg nicht sofort überrollt zu werden.

    Aber die Metallpads von PC haben ein Patent? Habe dazu keine Aussage finden können. Auch eine kurze Patentrecherche nach de Inhaber oder dem Prinzip hat nichts ergeben.

    PS: Stelle mir das Paket vom Wohnmobilversandhaus gerade bildlich vor: [​IMG]

    :undwech:
     
  16. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Mit unseren patentierten Magnet-Thermomatten erfüllen wir alle wichtigen Voraussetzungen für optimalen Sichtschutz und Isolation.

    So auf der ersten Seite Thermomatten
     
  17. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    129
  18. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    @mawadre
    So nun wurde ja für dich hier fleißig Rescherschiert ;-)

    Um nun die Serienproduktion für den NV200 ter anfangen zu können und nicht mit dem Patent in die Quere zu kommen musste andere Magnete nehmen, mehr oder weniger davon und ne Isolage mehr verwenden. Ach ein schönes Muster bitte auch noch verwenden.

    Und wir dürfen doch davon ausgehen (für uns hier erbrachte kostenlose Leistung ) das die erste Serie für uns kostenlos ist. Gelle :mrgreen:

    Das war doch dein Ziel, oder habe ich das hier falsch verstanden?
     
  19. #19 mawadre, 20.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    286
    Falsch verstanden - Isch 'abe schon eine Arbeit! Und Frau und Kinder und so weiter... Abgesehen davon sollte man sich nicht vor so Trivialpatenten fürchten. Ich sage nur Prior Art. Aber wie ich schon sagte: das hält ängstliche Mitbewerber erstmal auf Abstand. Aber im Paten werden schön die Vorteile von Magenethalterungen beschrieben. Besser kann man es nicht sagen. Meine Matten mit eingenähten Magneten habe ich bei IhBääh GIIDESIGN in UK gekauft. Die haben die Magnete nicht wie PC im Rand sondern im Thermomaterial untergebracht. An sich haben die für die hinteren Fenster mit Verkleidung eine super Idee umgesetzt, hielt die Beschreibung erst für einen Übersetzungsfehler. Die haben Saugnäpfe mit Magneten drinn. Alle farblich markiert. In den Matten sind an den farblich markierten korrekten Stellen Magnete eingenäht. Man fluppt die magnetischen Saugnäpfe an die Matten und drückt die Matten samt Saugnäpfe an die Scheiben. Jetzt kann man die Matten leicht abmachen. Die Saugnäpfe bleiben an der Scheibe. Und der Clou: Das funktioniert von beiden Seiten. Die Matten haben närmlich eine Silberne und eine Schwarze Seite. Alles passgenau für den Evalia. Leider mag ich keine Saugnäpfe weil die (natürlich nur bei mir) immer abgehen. Und das gibt's einfach so für wenig Geld bei e und ist nicht mal patentiert. Auf meine Nachfrage haben sie zum selben Preis noch eine Extra Lage Isolation reingenäht. Habe mich wie ein Kapitalist im 19 Jahrhunder in UK gefühlt :lol:

    http://m.ebay.ch/itm/112039431649
     
  20. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Ich sag jetzt mal so: Wenn Einer vorhat, so was zu kopieren, steht das wie ein Scheunentor offen. Die Patentschrift beschreibt nämlich eingenähte Magneten nicht und/oder Metallplättchen. Macht es jemand umgekehrt, und pappt die Magnete ans Auto, isser schon Gewinner.
     
Thema:

Suche Metallpads mit Klebestreifen

Die Seite wird geladen...

Suche Metallpads mit Klebestreifen - Ähnliche Themen

  1. Ich suche nen HDK

    Ich suche nen HDK: Hallo erstmal in den Runde, ich möchte mir gerne einen HDK zulegen Budget max 4000 Eur, Zur Wahl stehen die üblichen verdächtigen Doblo, Tourneo,...
  2. NV200, suche "Angstgriff"/Haltegriff vorne, Beifahrer/Fahrer

    NV200, suche "Angstgriff"/Haltegriff vorne, Beifahrer/Fahrer: NV200, suche "Angstgriff" / Haltegriff vorne, Beifahrer/Fahrer Bitte melden. Danke.
  3. Suche Hochdachkombi mit großem Faltdach

    Suche Hochdachkombi mit großem Faltdach: Wer hat einen Tipp für mich? Mein geliebter Berlingo ist in die Jahre gekommen und hat nun über 300000 km. Er steht nun so oft in der Werkstatt,...
  4. Suche Handbuch, Reparaturanleitung für Evalia

    Suche Handbuch, Reparaturanleitung für Evalia: Hallo liebes Forum, unser Evalia hat nun nach 5 Jahren schon 130 ts km auf dem Buckel und jetzt haben wir wöchentlich (!!) Reparaturen. Man...
  5. Suche Lüftungsgitter für Nissan NV200

    Suche Lüftungsgitter für Nissan NV200: Hallo Allerseits, da meine Freundin panische Angst vor Spinnen hat, müssen nachts alle Fenster vom NV200 geschlossen sein, was wirklich ätzend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden