startproblem - ot-geber auch grund für stromverlust?

Diskutiere startproblem - ot-geber auch grund für stromverlust? im Forum Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan im Bereich ---> Die Fahrzeuge - hi freunde! mein letztens erworbener 99er kangoo 1.2 benziner hat das hier bekannte anlaßproblem: manchmal muß man es bis zu 15x versuchen, bis...
A

Anonymous

Guest
hi freunde!

mein letztens erworbener 99er kangoo 1.2 benziner hat das hier bekannte anlaßproblem: manchmal muß man es bis zu 15x versuchen, bis der anlasser läuft (bevor ich das rausbekommen habe, hat mich auch schon der schlepper vom wannsee ans andere ende der stadt kutschiert auf kosten der versicherung, nur damit er beim test nach ankunft noch in beisein des schleppers wie zum hohn gleich anspringt). aber bisher hat dieser trick noch immer funktioniert, manchmal 3x, 5x zu "starten", bevor es wirklich losgeht. vor einer weiteren reise habe ich mangels vertrauen aber noch immer bammel.

und nun dies: bin 3-4 wochen nicht gefahren, alle verbraucher sind aus, 65er batterie ist drin - und die ist leer. nix geht. very raetselhaft. frage: kann dieser stromverlust sich aus derselben quelle speisen (um es etwas paradox auszudrücken) wie obiges problem? wäre dankbar für meldungen dazu - und verspreche, demnächst für bilder meines speziellen betteinbaus zu sorgen ;-)

gruß an alle _

ed
 
A

Anonymous

Guest
Ist die Batterie wirklich leer - also brennt auch keine Anzeige beim
Einschalten der Zündung mehr ? Oder sagt "nur" der Anlasser nix mehr ?
Das zuvor geschilderte Problem kann sehr gut auf einen Defekt des Massekabels hinweisen. Der Motorblock braucht ja beim Betrieb eigentlich
kaum Strom, weil alle Steuerelemente, Einspritzdüsen etc. von der Zentrale
aus versorgt werden. Aber der Anlasser kriegt seine Masse nicht direkt
von der Batterie und wenn es da Probleme mit der elektr. Verbindung gibt,
kann geschildertes Problem ein Hinweis auf def. Massekabel sein. Das passt allerdings nicht richtig mit der leeren Batterie zusammen - das ist evtl. noch ne andere Geschichte....
 
A

Anonymous

Guest
alles alle. tür öffnet nicht, radio tot, nix leuchtet :-(
 
A

Anonymous

Guest
Na dann würde ich "Eins nach dem Anderen " angehen:
Masseband kontrollieren , wenn ok > Batterie neu laden und dann ein Ampere- Messgerät bei ausgeschalteter Zündung zwischen Plus der Batterie und den (abgezogenen) Pluskontakt- Kabelschuh halten. Dann sieht man, ob noch irgendein Strom fließt und kann gezielt den "Schuldigen" suchen.

Wenn Masseband nicht ok, unbedingt erneuern, da Folgeschäden auftreten werden! Das Kupferband ist vo. re. unten vom Motorblock zum Träger gezogen. Es ist ein Kupfer- Geflecht, etwa 2 cm breit und 2 mm dick. Man kommt fast nur von unten ran und oft rottet das durch (Streusalz etc.)
 
A

Anonymous

Guest
ich denke, ich sollte das ziemlich oxidierte masseband ersetzen, um zumindest diese ursache auszuschließen. muß es bestimmte voraussetzungen (dicke, länge, breite) erfüllen oder kann es einfach ein perfekt angeschlossenes kupferband sein? warum ist es ein band und nicht ein gummiertes kabel wie an der batterie?
 
A

Anonymous

Guest
Dass es so ein Band ist, hat wohl mit der maximalen Flexibilität zu tun. Das wackelt dort ja ständig und ein festes Kabel würde bald brechen. Allerdings
rotten die dünnen Drähtchen auch leichter durch an dieser ungeschützten Stelle. Also - wichtig ist eigentlich nur der effektive Cu- Querschnitt und dass es flexibel ist. Ganz sicher geht auch anderes Kabel mit entspr. Anschlüssen.
Die Kabelschuhe soll man nicht einlöten, habe ich mal gehört, weil dann wieder ein Übergang von "fest" auf "flexibel" geschaffen wird. Aber dafür gibts auch keine Kontaktprobleme wie bei nur verpressten Anschlüssen, in die dann Feuchtigkeit dringt. Wie mans macht- man machts verkehrt.... :zwinkernani:
 
K

Kaeptnfiat

Mitglied
Beiträge
448
Nur so zum Nachpruefen, dass es das nicht ist:

Ist ein Fremdradio eingebaut?
Kann u.U. auf Dauer die Batterie leerlutschen.

Das Orgeln kostet auch jede Menge Kapazitaet, da musst Du anschliessend auch schon laengere Zeit fahren zum Nachladen der Batt.


MfG
Thomas
 
Thema: startproblem - ot-geber auch grund für stromverlust?

Ähnliche Themen

T
Antworten
10
Aufrufe
1.796
Trampcamp
T
M
Antworten
12
Aufrufe
4.393
Tom-HU
Tom-HU
helmut_taunus
Antworten
0
Aufrufe
5.399
helmut_taunus
helmut_taunus
zooom
Antworten
1
Aufrufe
2.646
R
Oben