Serviceintervall

Diskutiere Serviceintervall im Forum Opel Combo im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Servus, hab den 1,6 Benziner (Z16SE) und laut Servicehandbuch einen Wechselintervall des Steuerriemens aller 120000km oder 8 Jahre. Nun wurde...
A

Anonymous

Guest
Aha. Jambo meint: Steuerketten springen über. Eine sehr interessante Meinung........

Aha: Irgendwelche SUPER-Ölfilter dürfen dauerhaft drinbleiben und ersparen den Ölwechsel. (<----- Die Techniker der Autofirmen und die Chemiker der Ölfirmen sind daher allesamt Trotteln!)

Gruß, gD..... der sich eigentlich über Nix mehr wundert.
 
J

jambo

Mitglied
Beiträge
1.615
Hi,
gib mal bei www.opel-problemforum.de den Begriff "Steuerkette" ein und Du wirst die gewünschten Infos bekommen. Angeblich werden inzwischen modifizierte Steuerketten eingebaut, die keine Probleme mehr machen und die Steuerketten, die besagte Probleme machten, wurden durch die Rückrufaktion durch die Neuen ersetzt. Also kein Grund zur Panik!
 
C

Combonator

Mitglied
Beiträge
356
@gelberDiesel: tja wenn du mir nicht glaubst, ruf doch einfach mal Herrn Trabold an! Der erklärts dir gerne....ansonsten lass dich weiter veralbern von der Ölindustrie (die natürlich nur wahre Aussagen von sich geben und nie den Kunden irgendwelches Wasser verkaufen, das sich 0W30 nennt...)
 
A

Anonymous

Guest
Serviceintervall Werbung geändert und zur Steuerkette

Zu...gib mal bei ,,www.opel-problemforum.de,, den Begriff "Steuerkette" ein und Du wirst die gewünschten Infos bekommen. Angeblich werden inzwischen modifizierte Steuerketten eingebaut, die keine Probleme mehr machen und die Steuerketten, die besagte Probleme machten, wurden durch die Rückrufaktion durch die Neuen ersetzt. Also kein Grund zur Panik!

Danke für die Info. Habe noch nie soviele Einzelschicksale gesehen. Ein ARD-Fernsehbeitrag von Plusminus, ...Unterlassene Rückrufaktion, Autofahrer schauen in die Röhre...,
zeigt aber deutlich wie Opel sich seinen Kunden gegenüber verhält.

1/2 Jahr wartete ich auf Antwort zu den auf 1 Jahr geänderten Serviceintervallen, hatte deshalb vor Monaten nochmal nachgefasst und die Frage nach Änderung der Steuerkette angehangen .

Zur Steuerkette gab es keine Antwort !

Zu den nun auf 1 Jahr verkürzten Serviceintervallen schrieb Opel mir, daß das Modell jährlich zur Inspektion muß, und der Werbetext nun auch geändert wurde (nachdem ich Opel einen Brief mit ihren Internetseiten schickte), und außerdem meint Opel zu seinen Texten,

...,,Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass es sich hierbei stets um unverbindliche Angaben handelt."...

Für diese Antwort benötigte Opel ca. 1/2 Jahr.
Ich als Combofan hoffe das auch eine Änderung des Nockenwellenantriebs erfolgte.

Das Fiepsgeräusch meines Combos wurde schlimmer, die Benzinpumpe war defekt. Nach Austausch ist das Fiepsen weg. Der Combo ansich ist prima, nur würde ich ihn nur als Gebrauchtwagen empfehlen, da mir der Ärger mit diesem Neuwagen einfach zuviel ist und das obwohl die gleichen Komponenten auch in anderen Opels stecken. Warum in Opel Werbetexten unten links ,,Rechtlicher Hinweis,, steht, erklärt jetzt manches.

Hab wieder was gelernt: Alle Angaben im Text sind unverbindlich!

mfg grauer Wolf
 
A

Anonymous

Guest
Combonator schrieb vor ein paar Wochen:

@gelberDiesel: tja wenn du mir nicht glaubst, ruf doch einfach mal Herrn Trabold an! Der erklärts dir gerne....ansonsten lass dich weiter veralbern von der Ölindustrie (die natürlich nur wahre Aussagen von sich geben und nie den Kunden irgendwelches Wasser verkaufen, das sich 0W30 nennt...)

1.) Natürlich will die Ölindustrie ihre Produkte verkaufen... mit Gewinn.
2.) 0W30 muss AnfangsBedingungen einhalten. Nach 10000 Nutzungskilometern ist es nur mehr ein 7W28??
3.) Hab´mir die Trabold Webseite angesehen. Das reicht.
300 Euro kostet der Filter, die Einbaukosten lassen wir weg. Für 250 Euronen krieg ich 25 Liter HochwertÖl. Kann 6mal wechseln.
Das ergäbe bei meinem Combo 300000km. Für 50 sind die 6 Standartfilter auch noch d´rin.
4.) Falls ich das Traboldfilter richtig behirnt habe... dann liegt es parallel zum eigentlichen Ölfilter. Schaden kann es daher nicht. *gg*

Gruß, gD



@ GrauerWolf! Im "OpelProblemforum" finde ich keine Suchfunktion. Ich kann daher die diversen Meinungen nicht ansehen.

Aber eine Eigenmeinung habe ich schon:
-- 5mm Zahnhöhe
-- 80 mm Zahnraddurchmesser
-- 160gradige Umfassung
--> Die Kette muss sich um min. 10 bis 15mm "verlängern"... bevor ein Überspringen auftritt.
Frage: Wie ist der Kettenspanner ausgeführt??

Nochmals Gruß, gD
 
A

Anonymous

Guest
Service Steuerkette

Eigene Gedanken? Gut, hier meine Ausarbeitung mit deinen Daten:
Die Kette mußte nicht abheben! Nur 90° überwinden (nach O.T. gehts bergab) also für den Umfang bei Zh5= 31,4/4= 7,85 mm. Bei geschätzter Kettenlänge von 1m bei ΔT 100° sind schon ca. 1,15 mm durch Wärmeausdehnung vorhanden also sind nur noch max. 7,85-1,15= 6,7 mm zum Abheben nötig.

Dabei braucht die Kette aber eigentlich nicht abheben, weil Breite und axiales Spiel wichtige Faktoren sind.
Je schmaler Rad und Kette desto leichter kann ein seitlicher Versatz oder etwas Spiel bei unzureichender Laschenhöhe zum Überspringen führen.
Das wären dann Fertigungs- und Konstruktionsfehler. Oder es ist der Kettenspanner oder eine zweite ungenaue Führung. Hab aber von Opel keine Infos bekommen,
weiß aber, daß der Motor aus Wien kommt und dort wird genau gearbeitet.
Da ich jetzt mit meinem nach 5-7 tkm jedes Jahr zum Service darf, wird der Wagen wohl die Garantiezeit überstehen.
Warum hat Opel wohl mit 30tkm oder 2 Jahre geworben und jetzt für diese Motoren einen jährlichen Service angeordnet. Wahrscheinlich mit Serviceflex und teurem Lonlife-Öl für 2 Jährigen Service?
Gesucht habe ich über Google. Dabei fand ich den Ard-Text, Adac-Text und einige unter dem o.g. Forum.

Alle Angaben und Texte sind unverbindlich
mfg grauerwolf
 
Thema: Serviceintervall

Ähnliche Themen

A
Antworten
17
Aufrufe
6.216
Anonymous
A
Oben