Schubladenbau Camperausbau

Diskutiere Schubladenbau Camperausbau im Camping/Umbauten und Tuning Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Hab jetzt bisher noch nix im Forum gefunden, deswegen die Frage: Welches Holz nehmt ihr für die tiefen Schubladen? Arbeitet ihr mit Holzdübeln und...

  1. #1 flappel, 21.06.2018
    flappel

    flappel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt bisher noch nix im Forum gefunden, deswegen die Frage:
    Welches Holz nehmt ihr für die tiefen Schubladen? Arbeitet ihr mit Holzdübeln und Leim und/oder ist der Boden mit einer Nut eingezogen? Oder einfach nur mit Winkel fixieren?
    Gibt es einen guten Bauplan bzw. eine Anleitung?
    An sich werden 15mm Sperrholz wohl ein bisschen zu dünn oder?
    Hab von der Grundfläche ca. 32x63cm und zwei sollen 20cm hoch werden und eine 40,5cm.
    Würde mich über Hilfe freuen.
    Vielen Dank
     
  2. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    15 mm genügt sicher selbst wenns Pappel ist. Würde sogar sagen, dass das eher sehr dick ist.
     
  3. #3 flappel, 23.06.2018
    flappel

    flappel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Was wäre denn der Materialvorschlag für eine Schublade mit den Außenmaßen 34x63cm und einmal der Höhe 18cm und einmal der Höhe 40cm?

    Wenn ich weniger als 15mm nehme, dann wirds halt auch schwerer die Seitenwände miteinander zu verdübeln/verschrauben.

    Boden in einer Nut oder einfach unten dranschrauben?

    Also Auszug wollte ich Vollauszugsschienen mit einer Belastung bis 50kg nehmen.
     
  4. Jotto

    Jotto Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    Materialvorschlag ist etwas schwierig, das hängt stark davon ab wie viel Gewicht die Schublade aushalten soll. Ich habe vor einigen Jahren einen Werkzeugschrank mit Schubladen in ähnlichen Dimensionen aus 12mm Multiplex gebaut. Das ist super stabil, aber je nach Beladung wahrscheinlich auch schon überdimensioniert. Beim Boden kommt es auch wesentlich auf die Belastung an. Einsetzen in einer Nut macht man meistens bei sehr dünnen (3-5mm) Böden.
    Die Verbindung hängt stark von deinen Vorlieben/Möglichkeiten ab. 12mm Material lässt sich noch gut dübeln, dünneres wird schon schwierig. Für dünneres Material wären entweder Fingerzinken eine Möglichkeit oder du verschraubst die Platten nicht direkt sondern über Verstärkungs Latten/Pfosten in den Ecken.

    Sonst kann ich nur die Google Bildersuche, Pinterst oä. empfehlen, da findet man öfter gute Ideen.

    hoffe da war was hilfreiches Dabei.
    Grüße Johannes
     
    Hurtz11 gefällt das.
  5. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Ich hätte auch gesagt, dass 12mm (Pappelsperrholz) genügend tragen müssten für den Campingalltag. Du schreibst von 50kg Vollauszügen und das trägt eine 12er Sperrholzplatte in der DImension die an 4 Seiten stabilisiert wird mit links. Würde wahrscheinlich sogar mit 10mm noch passen.
    Dübeln geht sicher denn die Dübelstärke sollte im Schnitt 2/3 der Materialstärke sein d.h. du wärst sogar schon bei 8mm Holzdübeln.
     
  6. #6 helmut_taunus, 27.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    Hallo,
    zu Schublade und Auszugschiene ein paar Querdenker- Ideen:
    .
    1 -Wer sagt denn, dass die Auszugschienen an die Seite muessen?
    Die Schienen koennen auch unten sein.
    Dann geht unten Platz verloren, dafuer gibt es mehr Platz an den Seiten, breitere Faecher.
    2 -Ergibt meist Platzgewinn, statt links und rechts die Auszugschienen-Dicke fehlt der Platz nur einmal.
    3 -Bei untenliegenden Schienen passt jede duennere Wand auf das stabile Boden-Auszugs-Brett.
    4 -Sogar fertige Kaesten aus Kunstsoff passen darauf., oder Fertigkaesten mit Selbstbau-Kasten fuer den Rest an Platz.
    5 -Auf Wunsch Kaesten herausnehmbar, koennen zwischen Leisten stehen nur gegen Verrutschen.
    6 ! -Jetzt noch die teuren Auszug-Schienen weggelassen,
    .
    fuer diesen ewig langen Auszug.
    upload_2018-6-27_13-17-9.png
    .
    .
    Viel Gehirnschmalz fuer Kostenreduzierung,
    (am R4 war auch nie der Fensterheber teuer oder defekt, weil gar nicht verbaut)
    guckstdu im Video diese Stelle
    .
    Gruss Helmut
     
    Philhippos gefällt das.
  7. grl

    grl Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    17
    Ich hab mich auch gegen klassische Schubladen entschieden.
    Stattdessen habe ich aus einfachen Buchenleisten (10x10mm) stabile Rahmen gebaut die gleichzeitig die Gleitfläche für Plastik-Euroboxen sind (das sind die Dinger, die die Fleischer meistens in Rot verwenden - gibts aber auch in anderen Farben und anderen Größen)
    Durch die Stapel-Stufe die die Dinger unten haben hast du damit auch gleich das Problem der stabilen Verriegelung gegen herausgleiten gelöst - sie müssen einfach in die Rahmen einrasten.
    Fotos von dem Kasten müsste es irgendwo hier im Forum geben...

    Gruß
    Luggi
     
  8. #8 123Ecki, 27.06.2018
    123Ecki

    123Ecki Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    6
  9. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Wiegt aber auch das 5 Fache einer Pappelplatte die auch genügt.

    @helmut_taunus
    Wenn man die Vollauszüge flach montiert ist meistens die Traglast reduziert. Könnten also aus 50kg dann 30kg werden.
     
  10. #10 helmut_taunus, 28.06.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    Klar, man kann alles irgendwie falsch machen.
    Man koennte auch Auszuege beschaffen fuer aufliegende oder Boden Montage.
     
Thema:

Schubladenbau Camperausbau

Die Seite wird geladen...

Schubladenbau Camperausbau - Ähnliche Themen

  1. Mein camperausbau im caddy (kurz)

    Mein camperausbau im caddy (kurz): auf meine Idee mit dem Camper Ausbau haben meine Mutter und ihr Mann sich hingesetzt, konstruiert und gebaut :) Heute haben wir es eingebaut und...
  2. Nissan Evalia Camperausbau

    Nissan Evalia Camperausbau: Hallo zusammen, gestern war der große Tag gekommen, wir haben den Ausbau unseres Campers "Detmar" fertig gestellt (bis auf eine paar kleine...
  3. Unser Camperausbau - Vielen Dank an van4two, Zooom und Alpincamper

    Unser Camperausbau - Vielen Dank an van4two, Zooom und Alpincamper: Nachdem wir vor zwei Jahren auf der Suche nach einem Fahrzeug waren, in dem wir unsere beiden frischerworbenen E-Bikes transportieren können, ohne...
  4. Renault Kangoo 2001 1,2l V16 Camperausbau, Minicamper, Selbstausbau

    Renault Kangoo 2001 1,2l V16 Camperausbau, Minicamper, Selbstausbau: Hallo Zusammen ich wollte euch mal meinen Selbstausbau von meinem Renault Kangoo vorstellen. Alles selbst gebaut und vorab am PC konstruiert....
  5. Camperausbau für den Doblo...

    Camperausbau für den Doblo...: ...aus den USA: https://newatlas.com/cascade-mini-campervan-kit/57214/ Rolf
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden