Reis, Nudeln und Kartoffeln kochen

Diskutiere Reis, Nudeln und Kartoffeln kochen im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Ich wollte mal eure Erfahrungen und Tipps zum Thema "Sättigungsbeilagen" wissen. Immer Brötchen dazu oder frische Nudeln ist ja auf Dauer etwas...

  1. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    139
    Ich wollte mal eure Erfahrungen und Tipps zum Thema "Sättigungsbeilagen" wissen. Immer Brötchen dazu oder frische Nudeln ist ja auf Dauer etwas einseitig. Was macht ihr sonst so? Gerdae im Hinblick darauf, dass es keine Unmengen an Gas kostet oder anbrennt.

    Reis: zu Hause koche ich immer nach dem 1 Tasse Reis, 2 Tassen Wasser Prinzip. Kurz aufkochen lassen, Herd aus und ziehen lassen. Die Tage habe ich es versucht Camping-kompatibel zu kochen: Reis in eine Tupperdose, Wasser gekocht und zum Reis gegeben, Deckel drauf und in eine Decke eingepackt. Nach 45 Minuten war der Reis nur wenig gequollen, also ein Fail. Das Problem ist, dass der Reis kalt ist und das Wasser zu stark abkühlt. Könnte funktionieren, wenn man den Reis (wie zu Hause im Topf kocht) und dann in die Decke einwickelt, weil der Alu-Topf ja schneller auskühlt und der Gaskocher im Gegensatz zum Ceran-Kochfeld nicht nachheizt. Hat das schon mal wer probiert?

    Nudeln: nehme ich immer Frische und bereite sie nach Möglichkeit gleich in der Soße zu. Trockene Nudeln evtl. ähnlich wie die Reis-Idee machbar?

    Kartoffeln: Habe ich noch nicht probiert. Kostet mir einfach zu viel Gas. Evtl. ähnlich wie die Reis-Idee machbar?

    Böhmische Knödel: Ich mache etwas Wasser in den Omnia und lege die Scheiben auf den Rost. Deckel drauf und nach ein paar Minuten Gaskocher sind sie perfekt.

    Was habt ihr noch so für Ideen?
     
    hal23562 gefällt das.
  2. #2 christiane59, 18.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2022
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    765
    Kartoffeln schneid in Scheibchen, so dick wie Bratkartoffeln, und koch sie mit etwas Salz 5 Minuten. Dann sind sie perfekt zum Essen, oder für Kartoffelsalat, und die Reste kannst du abends noch braten.

    Reis 10 Min. kochen, dann den ganzen Topf in ein Frotteehandtuch wickeln und unter die Bettdecke. Wenn du 1 Stunde Zeit hast.

    Bulgur ist richtig gewürzt auch eine leckere Beilage. Schmeckt gut mit Gemüsebrühe statt Wasser, und wenn man vorher ein Zwiebelchen im Topf mit etwas Butter oder Öl anschwitzt. Bulgur dazu, mit anschwitzen, mit doppelter Menge Wasser wie Bulgur aufgießen, aufkochen, ab ins Handtuch und ins Bett. Nach Packungsangabe weiter quellen lassen, dauert nicht lange.

    Kartoffelpüree aus der Packung nehme ich auch schon mal mit und bereite es mit Milch, einem Klecks Butter und etwas Salz zu. Mir schmeckt am besten das von Norma, besser als Pfanni und Co.

    Nudeln kann man auch schnell selbst machen. Eine Tasse Mehl mit einer Prise Salz mischen und mit wenig Wasser zu einem Teig kneten. Ein paar Minuten ruhen lassen, in der Zeit das Nudelwasser mit einer Prise Salz erhitzen, so dass es leicht simmert.

    Nudelteig mit einer Flasche flach ausrollen, mit einem Messer in Streifchen schneiden und einzeln Stück für Stück ins kochende Wasser fallen lassen. Wenn sie nach wenigen Minuten oben schwimmen, sind sie fertig. Man kann auch noch ein Ei an den Teig machen, wenn man eins hat. Schmeckt aber auch ohne.

    Pfannkuchen kann man auch zu allem möglichen essen. Ein Ei, eine kleine Tasse Mehl, etwas Salz, etwas Milch zusammen verrühren, mit Milch weiter auffüllen bis es eine dickflüssige Masse ergibt. Einzeln in Öl braten. Das Wenden geht leichter, wenn man statt einem großen mehrere kleine Kleckse in die Pfanne gibt. Schmeckt auch gut, wenn man vorher einen Apfel in dünne Scheibchen schneidet und die Kleckse sofort damit belegt, dann erst wenden.

    Jetzt hast du mal Tipps für ein paar Tage :)
     
    hal23562 und ManniSpall gefällt das.
  3. #3 Reisebig, 18.01.2022
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    815
    Wenn ich unterwegs Lecker Essen will, dann geh ich Essen, wenn ich selbst koche soll es nur sättigen. Um Zeit und Heizstoff zu sparen kommt bei Reis das fertig gekochte Zeug vom Onkel Ben oder die Eigenmarke von Feinkost Albrecht zum Einsatz. Kartoffel kochen tue ich nicht, wenn es Kartoffel gibt, dann die Bratkartoffelvariante von REWE, die kann man durchbacken dann sind es Bratkartoffel oder man backt Sie nicht härtend aus dann sind es normale Kartoffel.
     
    Berlin(er)go, racky, ManniSpall und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 hal23562, 19.01.2022
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    617
    Ich hab mit Cous-Cous gute Erfahrungen gemacht. Unbedingt Instant nehmen. Normales kostet zuviel Gas.

    Kartoffelpü nehme ich auch gern. Wenn möglich die Sorte bei der die Milch schon drin ist. am liebsten statt mit heißem Wasser mit Gemüsebrühe angerührt. Damit lässt sich auch gut Kartoffelsuppe kochen (Löffel für Löffel einrühren, sonst wird es schnell zu dick!).

    Bei bestimmten Touren nehme ich gerne Vollmilchpulver (bei uns hier von Edeka) mit.

    HAL
     
  5. #5 christiane59, 19.01.2022
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    765
    Ich wusste gar nicht, dass EDEKA das hat. Muss ich mal bei uns schauen gehen. Danke für den Tipp!
     
  6. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    139
    Danke für die Antworten. Da sind ein paar Ideen dabei. Ich persönlich steh nicht so auf Instant-Food (dann lieber nen Döner) aber 1 Flamme zum kochen bringt eben auch Einschränkungen. Kartoffel-Scheiben, Bulgur und Couscous (einfach heißes Wasser drüber und ziehen lassen) sind auf jeden Fall gute Ideen. Vor allem braucht alles trockene auch keinen Platz in der Kühlbox :)
     
    christiane59 und hal23562 gefällt das.
  7. #7 Mathias, 20.01.2022
    Mathias

    Mathias Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    36
    Das haben schon meine Eltern beim Campen so gemacht: Reis und Wasse im Verhältnis 1zu 2 kurz aufkochen und dann in Zeitung
    einwickeln und unter das Kopfkissen legen (man darf nur keinen Naturreis nehmen, der dauert zu lange).
    Ich mache das oft, wenn mir die 2 Flammen im Stadtindianer nicht reichen.
    Ich gehe zwar im Urlaub gerne mal Essen , aber ich koche eben auch gerne...
     
Thema:

Reis, Nudeln und Kartoffeln kochen

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Reis Nudeln Kartoffeln
  1. chylla
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    369
  2. Nick1102
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    474
    hal23562
    31.03.2022
  3. Boulderin
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    528
    ManniSpall
    05.03.2022
  4. beaker
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    400
    beaker
    24.03.2022
  5. Rosi
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    530
    rapidicus
    28.02.2022