Räder, Reifen wechsel mit nützlichen Anwendertips ;-))

Diskutiere Räder, Reifen wechsel mit nützlichen Anwendertips ;-)) im FAQ zum Nissan NV200 Forum im Bereich Nissan NV200; Ein Reifenwechsel ist ja ne recht leichte Aufgabe, Reifenhändler bieten das häufig zu einem recht annehmbaren Preis an. Wer es aber trotzdem...

  1. #1 Evie, 19.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2017
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    281
    Ein Reifenwechsel ist ja ne recht leichte Aufgabe, Reifenhändler bieten das häufig zu einem recht annehmbaren Preis an. Wer es aber trotzdem selber machen möchte, dem möchte ich hier noch zwei Anwendertips mit auf den weg geben was den nächsten Reifenwechsel erleichtert und ein wenig zur Fahrzeugsicherheit beiträgt.

    Grundsätzlich braucht man das nötige Werkzeug was man zum teil auch im "Bordwerkzeug" findet. Ein Drehmomentschlüssel, ein paar Handschuhe und ne weiche Knieauflage macht die Arbeit angenehmer.

    [​IMG]

    Das Auto sollte auf einer geraden Ebene stehen, Gang eingelegt und Handbremse angezogen, eventuell noch die restlichen Räder abgekeilt damit das Auto beim einseitigen anheben nicht weggrollt.
    Gut ist auch wenn man alles was man zur Arbeit braucht auch schon griffbereit hat und im aufgebockten Zustand nicht ins Auto muss geschweigedenn nur die Türen öffnet.

    Ich verwende statt den original Wagenheber einen kleinen Hydraulikwagenheber und gehe so nicht an die vorgegebenen punkte am Auto sondern hinten über die Hinterachse. Da gibt es einen guten und ebenen Anlegepunk

    [​IMG]

    mit einer Holzzwischenlage oder Hartgummi

    [​IMG]

    und vorne über diesen Punkt

    [​IMG]

    Da ich einen Akku Schlagschrauber verwende kann ich auch die Radschrauben im aufgebockten Zustand leicht lösen, hat man so ein Spielzeug nicht tut man sich leichter wenn man die Radmuttern NUR anlöst NICHT ABSCHRAUBEN solange das Auto noch auf allen 4 Rädern steht.

    Nun zum ersten Anwendertip ;-)
    Hierfür benötigt man einen Kompressor mit Schlauch und einer Ausblasepistole, Mund und Augenschutz
    Nach entfernen des Rades blase ich nun mit Pressluft die Bremstrommel hinten sowie die Bremsen vorne mit Pressluft aus. Das macht keine Werkstatt, warum auch. Kostet Zeit und bringt ne menge Bremsstaub mit sich.
    Gerade hinten passiert es gerne mal das der Bremsstaub die Trommelbremse zum erliegen bringt, kann man auch in diesem Forum lesen das es jemanden mal erwischt hat. Die Öffnungen sind zu klein das er Bremsstaub komplett alleine entweichen kann.

    An der Trommel hinten kann man außenherum sowie über die zwei Öffnungen die mit einen Gummipropfen verschlossen sind, je 1 x von vorne und hinten ordentlich Pressluft hineinbefördern. In der Trommel mit der Ausblaspistole behutsam umgehen da sich da drin auch noch die Bremsteile befinden. Und ganz wichtig hierbei Mund- sowie Augenschutz zu tragen denn wenn man die Trommel so 2 - 4 Minuten ordentlich mit Pressluft durchbläst kommt ne ordentliche Ladung Bremsstaub heraus.

    [​IMG]

    Vorne das gleiche Spiel. Hier kommt man wesentlich besser an die Bremse heran. Auch hier aus allen möglichen Richtungen ordentlich aber auch behutsam zu den anderen Teilen an der Bremse mit Pressluft den Bremsstaub aus der Bremse blasen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und nun zum zweite Anwendertip ;-)
    Das machen die Werkstätten selber auch recht häufig das sie selber zu gut wissen wie schwer es manchmal sein kann nach ner Winterperiode die Räder wieder runter zu bekommen.

    Die Auflagefläche aber NICHT DIE BOLZEN einfetten.
    Ich verwende dieses Fett, ander nicht flüssige Fette können dazu aber auch verwendet werden.

    [​IMG]

    Doch vor dem einfetten mache ich die Auflagefläche mit Bremsenreiniger sauber und schaffe mir so ne saubere Auflagefläche für das neue aufzutragende Fett.

    Nun kann das Rad wieder montiert werden, die Radmuttern soweit wie möglich mit der Hand und leicht mit dem Schlüßel vorziehen und im heruntergelassenen Zustand mit einem Drehmomentschlüssel die Radmuttern über Kreutz mit 110 Nm festziehen. Der NV200 hat ne 21 Schraubernuss größe.

    [​IMG]

    So das wars mal wieder von mir :) :wink:
     
    Specki, samy, aerric und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

Thema:

Räder, Reifen wechsel mit nützlichen Anwendertips ;-))

Die Seite wird geladen...

Räder, Reifen wechsel mit nützlichen Anwendertips ;-)) - Ähnliche Themen

  1. Fiorino 14 oder 15-Zoll-Reifen/Felgen

    Fiorino 14 oder 15-Zoll-Reifen/Felgen: Serienmäßig hat mein Fiorino 15"-Reifen (185/65 R15 88T). Zugelassen sind aber auch 14" (175/70 R14 84T). Da ich noch passende Felgen/Reifen mit...
  2. Reifen-Luftdruck beim Stadtindianer

    Reifen-Luftdruck beim Stadtindianer: Hallo Zusammen, über den Luftdruck der Reifen beim NV200 Evalia ist ja im Forum schon viel geschrieben worden. Aber ich würde mal speziell von...
  3. Fragen zu Felgen / Reifen / RDKS

    Fragen zu Felgen / Reifen / RDKS: Hallo, habe mich mal etwas durch die Suche gekämpft jedoch nicht wirklich eine Antwort gefunden. Ich fahre ein NV200 / Evalia (EZ 10/2017) und...
  4. Komplett-Alu-Räder wohl zum Xten

    Komplett-Alu-Räder wohl zum Xten: Hallo ich habe einige Beiträge zu den Alufelgen usw gelesen und doch komme ich nicht ganz klar damit. Wir möchten uns einen NV 200 ende März...
  5. Verkaufe 1 Satz Reifen Werksauslieferung 175/65 R15

    Verkaufe 1 Satz Reifen Werksauslieferung 175/65 R15: Wegen Umrüstung verkaufe ich hier den Originalsatz Reifen der Erstausrüstung. Die Reifen haben 1800 Km gelaufen und sind in einwandfreiem Zustand....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden