Querlenker selber wechseln???

Diskutiere Querlenker selber wechseln??? im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo, leider hat mein Evalia Spiel im Querlenker links vorne bei 90 000 km (110ps dci, Bj. 2012) lt. meiner Werkstatt. Das ist doch nicht üblich...
E

Elvira2262

Mitglied
Beiträge
95
Hallo, leider hat mein Evalia Spiel im Querlenker links vorne bei 90 000 km (110ps dci, Bj. 2012) lt. meiner Werkstatt.
Das ist doch nicht üblich bei dieser zarten Laufleistung, das Fzg. wird schonend und fast immer unbeladen gefahren,nur Langstrecke.
Hat jemand schonmal das selber gemacht?
Vielen Dank!
Ansonsten läuft der Evalia top. Ich hätte den Schaden beim Fahren gar nicht gemerkt. Allerdings ist der Wagen
beim starken Bremsen aus BAB-Tempo unruhig und das ESP regelt spürbar.
 
H

haguen

Mitglied
Beiträge
44
Fahre auch ein NIssan , den Pixo( kmstand : ca 83000), auf dem letzten Tüv-Bericht gibts einen Hinweis auf den Gummilagerung(Rissbildung) von Dreieckslenker(Querlenker) so dass diese besondere Aufmerksamkeit verlangen.
Habe ebenfalls Spiel im Lenkrad, bei mir wurde schon Antriebswelle gewechselt weil ich beim wenden und Lenken abrutschen und Ruttelnde Räder beschwert hatte. Jetzt wo du es sagt, könnte bei mir auch an dem Querlenker legen. Ich selber will noch den Spurstangenlköpfe wechseln und spur einstellen lassen.

Scheint aber bei Nissan keine Seltene Problembereich zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Evie

Evie

Mitglied
Beiträge
1.967
Scheint bei Nissan keine Seltenheit zu sein.

Was für ne Aussage :confused:, ohne Worte.
Woran ermißt du deine Aussage, an deinem eigenem Auto ?
(PS: Ist einfach nur ne Feststellung von mir.)

@Elvira2262
Holl dir doch ne zweite Meinung ein ohne das du die Werkstatt schon daruf hinweist was das angebliche Problem ist.

Das bei den schlechten Straßen die wir hierzulande haben die lebensdauer der teilte kürzer wird hat sich als Normalität schon fest eingebürgert. Und nehmen unsere Politiker gerne in kauf da es neue Steuern bring :mrgreen:.

Das Bremsverhalten kann auch von woanders her kommen, dafür gibt es viele Ursachen.
Doch ich sehe 90000 km nicht unbedingt als zarte Laufleistung an.

Grundsätzlich sollte man beide wechseln und eventuell auch die Spur Einstellung überprüfen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Roli

Roli

Mitglied
Beiträge
54
Hi

dann schau dich z.B. mal im VW-Lager um....Passat Vorderachse, da kannste je nach Modell nach 30-50tkm die kompletten Gelenke ersetzen, und das ist nicht der einzigste "Premium"-Hersteller wo es gängig ist;-) Beim Nissan gibt es zum Glück nur den Querlenker mit dem Traggelenk oder die Spurstangenköpfe, viel mehr kann da nicht ausschlagen.

Edit:
wie @Evie schon meinte, wenn dann beide Lenker wechseln, und Spur kontrollieren, bzw. mit etwas Fantasie lässt sich ein Schnurgerüst ums Auto spannen mit dem man die aktuelle Spur "abnehmen" kann, danach gegenchecken;-)
benötigt werden 4 Böcke, 2Leisten, und Schnur

dann wird jeweils an den Vorderrädern auf Höhe der Radmitte die Vorderkante+Hinterkante zur Schnur gemessen.

http://www.zywinski.com.pl/images/wywazanie.gif

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Evie

Evie

Mitglied
Beiträge
1.967
Also wenn man an den Spurstangenköpfen rumbastelt sollte man die Spur definitiv machen. Bei dem Querlenker kann man sich auch das Reifenlaufprofiel der Vorderräder anschauen, hat das schon en Ding weg würde ich es auch machen lassen.

Die Kosten müssten sich unter 100,- Euro einpändeln da man an der Hinterachse nichts verstellen kann. (Bin ich wenigsten der Meinung).
 
E

Elvira2262

Mitglied
Beiträge
95
So, gerade mal bei ATU vorbei (Sonderaktion Bremsen Fahrwerk), haben die Evi auf die Bühne genommen und
auf dem Bremsenprüfstand gecheckt. Prüfstand meldete Vorderachse: ungleiche Bremswirkung, hinten war alles im grünen Bereich! Dann wurde mir ein schriftlicher Kostenvoranschlag erstellt:

Erneuert werde sollten in absehbarer Zeit jew. beidseitig:
Querlenker/ Traggelenk
Bremsscheiben vorne
Bremsklötze vorne

Bremsbacken hinten
dazu BR-Flüssigkeit wechslen, FW vermessen.
Zwischenpreis inkl. Mwst.: 840 Euro (Arbeit u. Material).
Dazu kommen allerdings noch neue Bremstrommeln und neue Radbremszylinder, da wußte er die Preise fürs Material aber
gerade nicht.
Endsumme wird dann locker über 1000 Euro kommen. Das Angebot hat eine Laufzeit bis 14.3.17.
(Evalia dci 110, 2012, 90 000km, TÜV fällig 7- 2017).
Was haltet ihr von den Preisen?? Ok? Was mich wundert ist, dass die Bremstrommeln und Radbremszylinder hinüber sein
sollen. Kann ich fast nicht glauben.
Der Wagen ist scheckheftgepflegt u. sehr zuverlässig.
Bitte jetzt keine Diskussion über ATU, die lagen gerade auf dem Weg und ich hatte Zeit...
 
Zuletzt bearbeitet:
christian j

christian j

Mitglied
Beiträge
152
Hi, Elvira!
Ohne eine ATU-Diskussion anstossen zu wollen: Ich hatte auch schon mal so ne Erfahrung. Sollte nur ne Kleinigkeit gemacht werden (dort gekaufte Reifen/Felgen-Kombination aufs Auto montieren) und angeblich sollten plötzlich Bremsen, Beläge und Radlager verschlissen sein. War aber alles noch innerhalb der Toleranz...
 
LuggiB

LuggiB

Mitglied
Beiträge
765
Das Angebot hat eine Laufzeit bis 14.3.17.
.
Was mich wundert ist, dass die Bremstrommeln und Radbremszylinder hinüber sein
sollen. Kann ich fast nicht glauben.
.
Erstens: Nicht drängeln lassen !!!
Zweitens: Mindestens zwei weitere Angebote einholen & hören was die anderen Werkstätten für eine Diagnose stellen!

(Vor kurzem bei der Motorsendung "Grip": Fahrzeug zieht nicht & geht mehrfach während der Fahrt aus. Kunde ist in drei Werkstätten, keine behebt den Fehler. Die letzte prognostiziert defekte Zylinderkopfdichtung. Geschätzte Kosten ca. 2.500 €uronen. Die "Auto-Doktoren" von Grip fnden nach einiger Zeit den Fehler. Es war eine defekte Membran, so daß der Motor "Nebenluft" zog.Preis des Ersatzteils: 38 € !!!
VG Luggi ...reisendurcheuropa.de
 
M

Mathias

Mitglied
Beiträge
267
Auch ich möchte jetzt nicht die ATU Diskussion eröffnen, würde aber an deiner Stelle trotzdem unbedingt eine zweite Meinung einholen.
Bremsprüfstand hinten o.k. , aber Beläge, RBZ und Trommeln tauschen ?
Beläge kann bei deiner Laufleistung schon mal sein, RBZ können auch fest gehen, oder undicht werden, aber Trommeln bei der Laufleistung ? Haben die die Bremse denn auseinander gehabt ?
Ich hätte echt Bauchschmerzen, da was machen zu lassen....., zumal die Trommeln wahrscheinlich nicht preisgünstig sind.
 
E

Elvira2262

Mitglied
Beiträge
95
Danke für die Antworten, demnächst lasse ich das mal in meiner freien Stammwerkstatt überprüfen! Werde berichten.
 
Roli

Roli

Mitglied
Beiträge
54
Hi

ok keine ATU-Diskussion;-)....klingt aber nach der öfters praktizierten ATU-Masche.

hm, also in meiner Laufbahn(beruflich über 10jahre Kfz-Schrauber gewesen) kam es nochnie vor das ein Fahrzeug neue Trommeln benötigte, auch nicht bei weit über 200tkm "Kurzstrecken" höchstens mal neue Bremsbacken. Zudem müsste ATU die Trommeln vermessen haben, sprich die Bremse zerlegt um das zu beurteilen.

Radbremszylinder, entweder undicht, dann ist der Tausch gerechtfertigt, oder sie sind fest, dann würden aber die Bremswerte nicht passen;-) Kann ich mir aber auch nicht wirklich vorstellen.

Neue Scheiben vorne könnte sein, muss aber nicht. Ist das noch der erste Bremsbelagsatz vorne?! meist kann man auf den Scheiben 2 Sätze Beläge runterbremsen, früher sogar 3-4 Sätze. Aber an meinem letzten Auto war es so, das nachdem die ersten Beläge runter waren, auch die Scheiben total runter waren.

also, unbedingt weitere Angebote einholen!

Edit: ich sehe gerade, Mathias hatte eigentlich schon alles erwähnt;-).....somit hab ich mich nur wiederholt, aber die vielen eindeutigen Meinungen zeigen was von ATU oft zu halten ist.

Viele Grüße
 
Evie

Evie

Mitglied
Beiträge
1.967
Prüfstand meldete Vorderachse: ungleiche Bremswirkung, hinten war alles im grünen Bereich!

Interessent ist das Angebot aber schon, das ATU ja selbst festgestellt haben das hinten alles im grünen Bereich ist.
Also was soll das ?
Die haben die Trommel hinten nicht unten gehabt, den Aufwand machen die sich garnicht.
Du kannst bestimmt bei der Trommel von hinten auf die Bremsbeläge schauen, da gibt es bestimmt ein Gummistöpsel den man herausnehmen kann um sich ein Bild zu machen wie weit der Verschleiß zustand ist. Die Mindestmaß der Belagstärke kann man ergoogle.

Und bei der Trommel reicht es mit großer Wahrscheinlichkeit den Aussengradrand abzuschleifen, das machen aber so ne wechselschrauber wie ATU oder die anderen verdächtigen nicht, da es Zeit kostet und dreckige Finger produziert.

Und sollten die RBZ im vortgeschrittenen zustand defekt sein wäre hinten nichts mehr im grünen Bereich gewesen.

Wenn du deine Sommer - Winterreifen selber wechselst dann kannste deiner Trommelbremse hinten ne extra Pflegeeinheit gönnen und sie ordentlich mit Pressluft ausblassen, gab es hier auch schon mal das Bremsstaub die Bremsen hinten lahmgelegt hatten. Dabei aber Mundschutz tagen da der Staub nicht gerade Gesundheitsfördern ist.

Daher glaube ich das du die Bremsen hinten nicht machen lassen musst.

Bei den Bremsscheiben vorne war das Mindestmaß glaube ich 4 mm. Steht hir auch irgendwo. Auch das kann man mit einer Mikrometer schraube selber messen.

Also vergess das Angebot, und such dir ne richtige schrauberwerkstatt.
Meine Meinung.
 
R

rotes-klapprad

Mitglied
Beiträge
311
Hallo, leider hat mein Evalia Spiel im Querlenker links vorne bei 90 000 km (110ps dci, Bj. 2012) lt. meiner Werkstatt.
Das ist doch nicht üblich bei dieser zarten Laufleistung, das Fzg. wird schonend und fast immer unbeladen gefahren,nur Langstrecke.
Hat jemand schonmal das selber gemacht?
Vielen Dank!
Ansonsten läuft der Evalia top. Ich hätte den Schaden beim Fahren gar nicht gemerkt. Allerdings ist der Wagen
beim starken Bremsen aus BAB-Tempo unruhig und das ESP regelt spürbar.


Komme gerade vom TÜV, 136tkm, Traggelenk links einziger Mangel.
 
Roli

Roli

Mitglied
Beiträge
54
Hi

das klingt doch gut;-)

p.s.: dem NV200 wird ja oft ein poltriges Fahrwerk nachgesagt.......damit ist auch die Geräuschkulisse gemeint oder?! wiel ich finde ihn recht komfortabel, aber Vorne klingt das für mich wie nach ausgeschlagenen Querlenkern:lol:
 
A

ApeJo

Mitglied
Beiträge
41
Hallo, ich hatte auch Spiel im Traggelenk vorne links 92000 km, hab mir ein neues Traggelenk einbauen lassen.
250 € beim Schrauber um die Ecke.
Grüsse Jo
 
E

Elvira2262

Mitglied
Beiträge
95
Jaja, und ich fahre trotz der Diagnose von ATU weiter, habe ich inzwischen rund 10 000km ohne irgendwas zu hören oder zu merken einwandfrei zurückgelegt (Langsteckennutzung).
Tachstand km jetzt fast 100 000 km (dci 110 2012er Evalia).
Und er läuft ohne Murren, nichts wackelt, dröhnt oder macht Sorgen. Bislang noch kein Verschleissteil gewechselt.
innenaustattung null Abnutzung, ok, der Wagen wird sehr geschont und nicht als Lastenesel genutzt, sondern als
Freizeit-Alltags-Vehickel mit gelegentlicher "Hotel-Übernachtungs-Einspar"-Nutzung auf der großen 2m -Ladefläche
(Rückbank zu 2/3 ausgebaut).

.
Jetzt steht demnächst der TÜV ins Haus, dann wird man ja sehen was anliegt..

Danke auch für die guten Tipps!
 
H

Haselnuss

Neues Mitglied
Beiträge
9
Habe diese Reparatur gerade hinter mir. Eigentlich eine super einfach Sache selber zu machen, wären die Traggelenke nicht so fest in der Radhalterung. Das hat mich einige Nerven gekostet und am Ende musste mit Hammer und Brechstange die Halterung auseinandergedrückt werden (nicht zu weit, sonst bricht sie). Wer es selber macht sollte das im Kopf behalten und die Utensilien schon Mal zur Seite legen. Das Ganze sollte auch entweder auf der Hebebühne oder zumindest auf zwei halbwegs hohen Aufstellböcken duchgeführt werden, dass das Auto zumindest waagerecht steht.
 
D

Diesel3

Mitglied
Beiträge
195
Dankeschön für die Tips - ich habe auch schon beide Querlenker im Keller liegen, aber wegen gebrochenem Fuss noch nicht verbaut.

Mal schauen, wann ich es endlich schaffe... - Vor allem rechts ist er schon ziemlich fertig...

Viele Grüße
Hendrik
 
Thema: Querlenker selber wechseln???
Oben