Platzgewinn? Verkleidung komplett raus.

Diskutiere Platzgewinn? Verkleidung komplett raus. im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Wir eher wortkargen Nordmenschen würden deinen Bericht aber als ziemlich geschwätzig einordnen! :mrgreen: ;-) Nun lass mal kommen ... :dafuer:...

  1. #121 christiane59, 13.11.2021
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    871
    Hihihi. Genau!:moin:
     
  2. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    Es war eine kleine Tour für 2 Wochen und sie sollte im Wesentlichen dazu dienen, die Winterfestigkeit unserer aktuellen Ausbaustufe zu testen, zumindest die groben Dinge.

    Wir haben uns nach der langen Sommertour
    - für eine festeingebaute Planar 2D und
    - ein Dachzelt entschieden
    - den Fensterschrank auf der Fahrerseite erstmal wieder verbannt
    - den alten Filz entfernt und alles in fröhliches, graues Filz gekleidet
    - einen Hochschrank hinten auf die Beifahrerseite gepackt
    - neue Polster (nur noch 10cm) für die Sitzbank erstellt
    - die Schlafstätte im Bus als Not- und Schnellschlafstätte auf einen kuscheligen Meter Breite begrenzt
    - den grauen Vinylboden wieder verlegt (auf dass das nachher nicht wieder so bunt wird in der Kiste)

    Die Fahrt sollte Freitag um 14 Uhr starten, da der Ausbau sich jedoch etwas *hust verzögert hatte, wurde es dann doch später Nachmittag und irgendwie war es mittlerweile auch schon Sonntag (auch die Zeit ist ein mieser Verräter).

    Abends in Hamburg bei einer lieben Freundin die erste Nacht im Dachzelt verbracht und als „sehr fein da oben“ für gut befunden, somit eigentlich alles soweit geklärt.

    Wir sind dann allerdings doch noch weiter Richtung Norden, über die Brücken in Dänemark, rüber nach Malmö, und dann rechts ab Richtung quer durch Schweden.
    Übernachtung im sehr beschaulichen Nirgendwo, ein kleiner Parkplatz in einem Naturreservat den wir ganz für uns alleine hatten, bis auf die Millionen von Sterne am Himmelszelt (da oben gibt es viel mehr Sterne als hier bei uns uns heller sind sie auch uns der Himmel dahinter ist richtig tiefschwarz *seufz)

    1E3C4A7E-8503-4339-9C65-405572DDF6AF.jpeg
    Am nächsten Tag weiter, rüber an die Ostküste uns dann hoch zur „Hohen Küste“. Da kommt man unweigerlich über eine imposante Brücke, bei schönem Wetter uns besonders in herbstlichem Abendlicht einfach traumhaft.
    269B192B-84F8-457D-8010-9029D6C79C34.jpeg
    Die Küste weiter hoch gibt es einige wunderschöne Stellplätze die wir von früheren Reisen kannten. Wir entschieden uns für einen der schönsten, nur einen (weiten) Steinwurf vom Wasser entfernt. Im Sommer teilten wir uns diesen Platz mit vielen netten Menschen, diesmal trafen wir nur auf ein junges Pärchen im gemieteten Bulli, aber auch die waren sehr sympathisch, meist haben wir Glück mit den Nachbarn.
    632F78FD-DC2F-4361-859A-09C30BD366BE.jpeg A226F2AB-0037-454B-A72F-23EA2AD919F1.jpeg 6A479ECD-05C3-43D8-B7BA-7EE530D006B3.jpeg

    In der Nacht wurde es dann etwas frisch und am nächsten Morgen strahlte zwar wieder die Sonne, aber die Frostspuren waren eindeutig.
    8BA35379-7197-4E36-9B91-B8CB1F869E29.jpeg C9F8BA0D-0843-4D1D-B4A4-F82ED1040939.jpeg E3F28FCA-2509-497A-B596-6A4B3F7DBDDD.jpeg

    Wir haben nicht gefroren, zumindest nicht in der Nacht, der Morgenspaziergang war jedoch sehr erfrischend und unser kleines Wildschwein hatte Spaß am menschenleeren Strand.
    E13E0632-15D6-4D57-A8C8-989FDC86FC01.jpeg

    Anschließend nen kleinen Kaffee, Tee für unterwegs in die Kanne, Scheibchen Knäcke, Stück Käse, Apfel dabei, Dach zu, Klappe zu und ab Richtung Norden.
    B423C861-6A07-4DBF-B9F0-18789907B3D2.jpeg
     
    LuggiB, christiane59, Olevit und 2 anderen gefällt das.
  3. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    Der Rest kommt später, aber er kommt.
     
    Anaujock und KalleMue gefällt das.
  4. #124 Anaujock, 30.08.2022
    Anaujock

    Anaujock Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @Mudgius
    Dein letzter Beitrag ist schon etwas her, ich habe alle Beiträge gerade gelesen und finde es wirklich toll. Ich hoffe du schaust hier ab und zu noch rein und kannst mir vielleicht einen Tipp geben. Ich bin gerade ebenfalls am überlegen ob ich die Seitenverkleidungen und den Dachhimmel entfernen möchte, möchte aber auf jeden Fall die Gurte behalten, da ich mir die Möglichkeiten mindestens einen Dritten Sitz, eventuell sogar einen vierten&fünften Sitz mitzunehmen, offen halten möchte. der Ausbau soll entsprechend modular werden. Wie funktioniert das ohne Seitenverkleidungen/Dachhimmel? Kann man die originalen Gurtstraffersachen alle einfach ohne verkleidung wieder so anbauen oder muss man etwas beachten?

    Viele Grüße
    Annika
     
  5. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    Oha, da bin ich hier doch tatsächlich (noch immer) etwas schuldig geblieben, trotz der Versicherung.
    Hi @Anaujock Gut, dass du mich daran erinnerst, dass hier noch ein loses Ende hängt und ja, ich lese hier im Forum immer noch mit, denn es ist voller toller Ideen und Beiträgen netter und hilfsbereiter Menschen.
    Zu deiner Frage bezüglich der Gurtspanner kann ich dir ein klares Jein geben, wie bei den meisten Dingen im Leben.
    Der Ausbau der Verkleidung, gerade bei den geschwungenen Plastikteilen des 7-Sitzers, gibt ne ganze Menge frei und beim Einbau eines Ausbaus steht dieser Platz für Gepäck & Geraffel zur Verfügung.
    Wir fahren aktuell als Zweisitzer, haben die Bodenplatte und den Einbauschrank allerdings so konzipiert, dass wir recht zügig auf einen 3-Sitzer umbauen können.
    Die Sitze hinten haben wir seit langem konsequent raus, die Gurtrollen ebenfalls.
    In der zweiten Sitzreihe haben wir nur noch den Gurt für den Einzelsitz belassen, wenn du die Zweierbank allerdings modular weiterhin nutzen möchtest ist der äußere Gurt genauso nutzbar wie auf der anderen Seite auch.
    Der mittlere Platz wird beim Ausbau des Himmels kritisch, denn die Gurtrolle sitzt an der Decke an einer Halterung und ohne Verkleidung wäre das wohl nur geht-so-gut.
    Wie das TÜV-technisch aussieht kann ich dir nicht sicher beantworten, unser Fahrzeug hat keine Änderung in den Papieren eingetragen.
    Der Zugewinn an Höhe im Fahrzeug bei ausgebautem Himmel beträgt nur wenige Zentimeter, aber es sind für uns entscheidende Wohlfühlzentimeter. Wir haben diese sogar noch erweitert, denn die zuletzt beschriebene Ausbaustufe ist, wie soll es auch anders sein, natürlich schon überarbeitet. Unsere immer-noch-zu-dicken Schaumstoffpolster sind erstmal verbannt worden und wir haben sie durch zwei je 50cm breite, selbstaufblasende Matten ersetzt. Das hat uns viel Platz während der Reise verschafft und wir kommen jederzeit einfach an die Sachen unter unserem Bettkasten ran.
    Die Dämmung mit Armaflex und Filz verschafft uns ein angenehmeres Raumklima, reguliert Feuchtigkeit wesentlich besser (sofern die Fensterflächen ebenfalls mit Matten gedämmt sind) und die sichtbaren, ummantelten Querstreben am Himmel stören uns nicht.
    Den Fensterschrank haben wir mittlerweile wieder, leicht modifiziert, eingebaut. Er bietet einfach richtig viel Platz im 1a-Lage und sorgt dafür, dass wir alles sinnvoll verstaut bekommen und außer der Gitarre und dem Handgepäck nix mehr hinten rumliegt: Sehr angenehm, denn permanentes verräumen von Gedöns empfanden wir als eine der unangenehmsten Dinge auf Reisen.

    Fazit: Wir sind froh den Schritt getan zu haben, aber es zu Beginn schon eine Portion Überwindung gekostet.
    Wir haben die erste Zeit das Modulare Konzept bevorzugt und es bietet auch definitiv Vorteile. Letztendlich geht man damit aber immer Kompromisse ein und unsere Gewichtung hat sich entsprechend Richtung Reisemobil verschoben.
    Wichtig war uns, dass wir schnell einen Durchgang zum Heckzelt schaffen können, denn das verschafft uns einen extrem komfortablen Raumgewinn mit Stehhöhe und zwar wettergeschützt.

    Wenn du konkrete Fragen hast melde dich, vielleicht finde ich auch noch das ein oder andere Bild vom Aus/Umbau, mir hat das Bildmaterial anderer User hier aus dem Forum oft sehr geholfen.
     
    St.Rafl gefällt das.
  6. #126 Anaujock, 01.09.2022
    Anaujock

    Anaujock Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @Mudgius
    Danke für deine ausführliche und schnelle Antwort, das ist echt toll und hilft mir sehr!
    Ich habe mittlerweile den Plan erstmal die rechte seitenverkleidung hinten abzumachen, denn da soll ein hochscrank hin und bei der linken zu schauen wie sehr sie stört. Den dachhimmel würde ich eigentlich auch gern abnehmen, allein zum diese -im Vergleich zu Anden Flächen im Auto - recht große Fläche zu dämmen, bin jetzt aber unsicher wegen der gurtrolle da oben. Meinst du man könnte auch den originalen dachhimmel nach dem dämmen wieder dran bekommen?
    Und noch zwei Fragen, wo ich schon dabei bin : diese dichtung hinten zwischen heckklappe und rest des Autos-die liegt ja innen so auf der verkleidung auf. Wenn die verkleidung dann nun weg ist, hölt das trotzdem noch dicht? Und: muss ich etwas bestimmtes beachten wenn ich die Lautsprecher hinten rausnehmen will? Mit elektrik bin ich gänzlich überfordert noch ;-)
    Danke für deine Hilfe und über Bilder des aktuellen Ausbaus als Inspiration freue bestimmt nicht nur ich mich :)
    Liebe Grüße!
     
  7. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    @Anaujock Sehr gerne geschehen.

    Zu deinen Fragen: Dämmen und Dachhimmel dran geht gut, wir haben mittlerweile auch vorne das Dach gedämmt und den Himmel wieder montiert. Dort benötigen wir keine weitere Kopffreiheit und die Seitenairbags liegen unterhalb des Himmels, die könnte ich nicht entsprechend verkleiden.

    Die Dichtung hinten ist kein Problem, sie sitzt auf der Falz der Karosse hinten und dichtet zur Heckklappe ab, die Innenverkleidung liegt nur an, übernimmt aber keinerlei Funktion außer häßlich Platz zu klauen.

    Die Lautsprecher hinten sind gar kein Problem, alles per Stecker verbunden, abstecken und gut ist.
     
  8. #128 Anaujock, 02.09.2022
    Anaujock

    Anaujock Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Klasse @Mudgius, vielen Dank! Hattest du eigentlich die Bodenplatte einfach auf den Teppich gelegt? Ich habe überlegt unter die Bodenplatte noch Dämmkork zu legen...und im Übrigen auch die Decke evtl mit Kork zu dämmen und mir somit vielleicht auch eine weitere Verkleidung sparen zu können :)

    Dann werde ich mich bald mal dran machen (nachdem meine Drehkonsole angekommen ist) und sicher irgendwann nochmal auf dich zurückkommen, wenn ich auf schier unlösbare Herausforderungen stoße
     
  9. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    Wir haben den Teppich im Auto gelassen, die Bodenplatte liegt auf den hohen Punkten auf und wird an einigen Stellen mit Multiplexleisten unterstützt.
    Die Decke unmittelbar mit Kork zu dämmen kann ich mir kaum vorstellen, vielleicht stelle ich mir aber auch einfach nicht das richtige unter Dämmkork vor. Das Blech an der Decke ist reichlich zerklüftet, wir haben mit 6mm Armaflex in diversen Lagen versucht eine möglichst ebene Oberfläche zu gestalten, um diese dann im Anschluss einfacher filzen zu können.
     
  10. #130 Anaujock, 29.09.2022
    Anaujock

    Anaujock Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Mudgius Ja. Das mit dem Kork an der Decke hat wirklich nicht so gut funktioniert :D

    Ich habe noch eine Frage: Hast du (oder jemand anderes hier) auch die Schiebetüren von der Verkleidung befreit? Ich würde die Schiebetüren auch gern dämmen und dann die Originalverkleidung wieder dran machen. Aber wie bekomme ich die Verkleidung nur ab? Gibt's da einen Trick die Dinger so abzubekommen oder muss man die Scchiebetüren tatsächlich abbauen dafür?
     
  11. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    @Anaujock
    Die Verkleidung lässt sich leicht von den Schiebetüren lösen, beim dämmen solltest du allerdings mit Bedacht umgehen, denn die Türen sind wasserleitende Bauteile.
    Das Wasser dringt beispielsweise über die Griffmulde ein, bahnt sich seinen Weg nach unten und verlässt dort über ein Ablaufloch die Türe.
    Baust du aus Armaflex da jetzt ein Wehr auf, so läuft das Wasser vielleicht in Bereiche wo es nicht oder nur schlecht ablaufen kann.
    Die Verkleidung der Schiebetüren lässt sich sehr gut mit Filz verkleiden und anschließend wieder einclipsen.
    Wir haben die Variante mit dem kleinen Schiebefenster, da ist die Verkleidung mehrteilig.
    Ursprünglich war es so gedacht, dass wir den Raum in der Türe noch nutzen wollten und ich eine neue Verkleidung bauen wollte. Der doch reichlich hohe Aufwand und die Regenwasserproblematik haben mich letztendlich doch davon abgehalten.
     
  12. #132 Anaujock, 29.09.2022
    Anaujock

    Anaujock Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Mudgius okay, vielen Dank! Aber habt ihr dann trotzdem einen Teil der Türe gedämmt oder ganz gelassen lieber? Ich überlege jetzt ob es sich lohnt die Verkleidung da anzumachen und nur einen Teil zu dämmen oder ob ich es lieber lassen soll...?
     
  13. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    Die Regenwasserproblematik gibt es auch bei lange geöffneter Heckklappe und starkem Regen.
    Wir haben gewöhnlich ein Heckklappenzelt welches über die Heckklappe gezogen wird.
    Für den Sommer haben wir eine leichtere Alternative gebaut, bestehend aus drei einzelnen Bahnen, mit Reisverschluss zu verbunden und mit Magneten an der Klappe und seitlich am Fahrzeug verbunden.
    Das Heckzelt ist prima und sehr flexibel einsetzbar, hält gut, solange es nicht zu sehr windet - aber, bei starkem Regen sammelt sich Wasser in der Mulde des Nummernschilds und des Griffs und läuft von dort in die Klappe und tropft dann an der tiefsten Stelle der Innenverkleidung raus.
    Das sind so Erfahrungswerte die wir eben auch erst erfahren mussten.
     
  14. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    Ich bezweifle dass es viel bringt, ich habe ein Stück von der Antidröhnmatte reingesetzt und einen Teil der Fläche mit 6mm Armaflex bedeckt.
    Den Mehrgewinn erkenne ich jedoch bei der Befilzung der Plastikverkleidung, das empfinde ich als deutlichen Komfortgewinn.
    Ich würde das auch an den vorderen so machen, aber die stehen zu oft bei Regen mal auf und dann saugt sich der Filz voll, wohingegen sich die Plastikverkleidung schnell trocken wischen lässt. Die Kälteabstrahlung nehme ich vorne auf dem gedrehten Beifahrersitz sehr deutlich war, deshalb liegt dann dort auch immer noch ein zweites Schaffell an der Türe.
     
  15. #135 Anaujock, 29.09.2022
    Anaujock

    Anaujock Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay danke für deine Einschätzung! Dann werde ich das wohl sein lassen, aber die Idee die Plastik-Verkleidung mit Filz zu bekleben finde ich super! Hast du noch einen Tipp zur Art des Filzes vielleicht? Sicher 4-wege-Filz, oder? Aber selbstklebend oder lieber nicht selbstklebend...?
     
  16. Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    255
    Nix selbstklebend, anständiger Sprühkleber von Würth, der ist zwar teuer, hält aber.
    4-Wege-Stretch-Filz ist auch so ein Marketing-Gag.
    Filz, als Gewirk, hat keine Laufrichtung, er ist entweder leicht oder schwer dehnbar und wird an gedehnten Stellen logischerweise dünner, das liegt in der Natur der Dinge.
    Wir haben keine. Teuren Bus4fun-Filz genommen, sondern bei einem der großen Campingversandhäuser geordert, ich meine es war Camping Wagner. Die Mindestabnahme war höher, der Preis ungefähr die Hälfte, zumindest in meiner Erinnerung.
    Wir hatten Probestücke bestellt und ich hab eine Holzplatte uneben präpariert und dann befilzt. Das Ergebnis war gut, also haben wir es bestellt.
    Wenn du ein wenig Geduld hast kann ich dir ein Reststück zusenden, aber das können wir dann per Unterhaltung klären.
     
Thema:

Platzgewinn? Verkleidung komplett raus.

Die Seite wird geladen...

Platzgewinn? Verkleidung komplett raus. - Ähnliche Themen

  1. Demontage Heckklappen Verkleidung außen, unterhalb der Heckscheibe??

    Demontage Heckklappen Verkleidung außen, unterhalb der Heckscheibe??: Hallo zusammen! Seit einigen Wochen besitze ich einen Doblo 263, 2.0l Diesel, ca 150000Km gelaufen. An der Heckklappe, rechts und links in dem...
  2. Verkleidung zwischen Armaturenbrett und Mittelkonsole entfernen

    Verkleidung zwischen Armaturenbrett und Mittelkonsole entfernen: Hat das schon mal jemand gemacht? Ich meine die hellgraue Verkleidung rechts vom Schalthebel, s. gelber Pfeil[ATTACH] Mittels der klasse...
  3. Türverkleidung Fahrertür entfernen

    Türverkleidung Fahrertür entfernen: Hallo, Ich habe den Spiegel an der Fahrerseite abgefahren... Um an den Stecker vom Kabel ran zu kommen muss ich ja den hellgrauen Teil der...
  4. Nissan NV200 Evalia (2018) 7-Sitzer: Himmel und Verkleidung (jeweils hinter B-Säule) abzugeben.

    Nissan NV200 Evalia (2018) 7-Sitzer: Himmel und Verkleidung (jeweils hinter B-Säule) abzugeben.: Salut, Teile stehen rum und nehmen Platz weg, wer Verwendung dafür hat kann sie sich gerne bei mir abholen kommen. Die Lautsprecher hinten liegen...
  5. Suche für NV200 Armlehne orig. Fahrerseite und Laderaumverkleidung

    Suche für NV200 Armlehne orig. Fahrerseite und Laderaumverkleidung: Tach Zusammen, die originale Nissan Fahrersitz-Armlehne einzeln suche ich... Und vom 7-Sitzer die Laderaumverkleidung Beifahrerseite. Nicht die...