PiaggioPorterPottiKombi

Diskutiere PiaggioPorterPottiKombi im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Nachdem ich mich vor 3 Jahren von meinem Kängaruh JimmyBlue hier aus dem Forum verabschiedet habe (verkauft mit 275000KM und auch vielen...

  1. #1 Jimmy Blue, 09.09.2017
    Jimmy Blue

    Jimmy Blue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Nachdem ich mich vor 3 Jahren von meinem Kängaruh JimmyBlue hier aus dem Forum verabschiedet habe (verkauft mit 275000KM und auch vielen Reparaturen (Servop., Kühler, Feder vorn, Feder hinten, ZR 800€),
    hab ich mir nen PiaggioPorterKombi gegönnt. Bj. 2004, 155000Km, 2300 €, 65 PS, Benzin, grüne Plakete...,
    Das 3,40 Meter lange Ding toppt alles, was ich je an HDK's und Bussen(C15 und 207/208/406/3xT4, Sprinter) gefahren bin. 155er C-Reifen x 12" fahren sich wie ein Mini, geht aus den Federn wie ein T3, beschleunigt besser wie unser Punto und dreht auf der Stelle, gefühlt (Wendekreis 7,30 mtr, T3=10,7mtr.)
    Ich finde, daß dieses Gerät schon ins HDK-Forum gehört, da es leider kein Adequates gibt. Natürlich habe ich meine alte Konstruktion aus dem Kängoo fortgeschrieben: Ein Auto, eine Längsliege, ein eMtb daneben. Campingstuhl, Tisch und Kühltasche sind erreichbar, Lademaße 190l x 127b x131h Bettgröße wie im T3..! Zweite Matratze neben die Liege, fertig ist das Reisemobil für zwei mit Curverkisten unter der Liege (4Stück). Klein, spartanisch, laut und klapperich, dafür mit Funfaktor hoch 2. Schnelle Kurvenfahrten mit Gefühl angehen und Querrillen möglichst diagonal umfahren.
    Über weitere Erfahrungen werde ich vielleicht im dann neuen Forum berichten, alle unter 4mtr Länge gehören dazu find ich. Wer noch einen schöneren Namen wie "Luigi" auf Lager hat kann sich ja mal melden. Gruß Nils aus OWL, Bielefeld, am Ringlockschuppen upload_2017-9-9_3-53-23.jpeg
     
    Evie gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jimmy Blue, 09.09.2017
    Jimmy Blue

    Jimmy Blue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    upload_2017-9-9_4-29-14.jpeg upload_2017-9-9_4-29-42.jpeg
     
  4. #3 Jimmy Blue, 09.09.2017
    Jimmy Blue

    Jimmy Blue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Ich hoffe dass die angehängten Dokumente bei Fragen zum Porter lesbar sind.
    So long
     
  5. #4 Jimmy Blue, 09.09.2017
    Jimmy Blue

    Jimmy Blue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    oder so:


    [​IMG]

    [​IMG]


    Piaggio

    PorterPotti

    Kombi Wohnmobil





    Die Lösung für Staugeplagte und zugeparkte Innenstädte

    Gab es schon vor 60 Jahren aus It + Jap

    [​IMG]
    -Dieses Fahrzeug ist aus der Zeit gefallen und wird seit 1964 mit dieser Karosserieform produziert, zunächst von Daihatsu, einer Toyota-Tochter, später von 1995-2010 in dieser Bauform in Lizenz von Piaggio Commercial. Das letzte Facelift war 2011, die Motorenpalette wurde 2015 auf Euro-Norm 6 getrimmt, es gibt jetzt Benzin, Gas und Elektro-Antriebe, den Diesel nur noch in der Quargo-Version (4rädrige Ape).

    Abmessungen !: (gerundet)

    3,40 mtr lang (aussen!)

    1,40 mtr breit (aussen!)

    1,88 mtr hoch (aussen!)

    Laderaum: 191 cm lang

    Ladebreite: 127 cmbreit

    Innenhöhe: 131 cmhoch

    Volumen: 3 ,0 Kubikmeter

    Zum Vergl.: VW T3 4,57 mtr. lg. Transp. 4,9 Kubik 2,78 Ladelänge

    Bj.1957 1

    t Multipla[aio1] 600 Bj '56, 3,53 mtr, 750K 1iat

    Übersetzt heißt das:

    Ein Wohnmobil mit Bett für zwei, die sich mögen!

    Sitzhöhe im Innenraum bei einer Liegenhöhe von 30 cm und möglicher Liegelänge von 2,00 Metern, Diagonalmaß 3,40 mtr

    Ein riesiges Scheunentor (Heckklappe) als Vordach

    Zwei Schiebetüren mit voll versenkbaren Kurbelscheiben

    Zentralverriegelung

    4Stufengebläse

    5Gänge (es gab auch 4WD)

    Ein Tacho, eine Temperatur- und eine Füllstandsanzeige

    Armaturenbrettdesign aus den anfänglichen 80er Jahren

    Italienisch versprödender Kunststoff mit Klebe- und Schmutzansaugfunktion

    Und sonst: NIX, ausser CD und…


    Zur Technik:

    Es ist ein Ammenmärchen, dieses Auto umzustoßen, es geht mit 5 kräftigen Burschen definitiv nicht.

    Es wiegt 990 Kilogramm, es gab auch eine 6-sitzige Variante mit LKW-Zulassung(?!)

    Ist mit 48Kw und 65PS bei 130 Km/h abgeriegelt

    Hat 12Zoll Räder mit LLKW Reifen 155 R 12 C 88/86 N wie Minicooper 2. Generation, weil LKW mit 560Kg Zul., bei 990Kg Leergewicht und 1550 Ges.Gw.

    Energieeffizienzklasse G. wie Grottenschlecht, das liegt aber an der Dobrindtschen-SUV-Gewichtsklassen-Einteilung Durchschnittlich 6,7-7,6 ltr., Roz 95, Normalbenzin, 160 Co2, Stickoxyde zur Zeit unbekannt, da noch ohne Betrugs-Softwär, (Riechtest ist vielleicht exakter als Messwert)

    Kein AirBäck, inklusiv Schleuder-Trauma, zwei Dreipunkt(!)Gurte, schon zwei Kopfstützen

    [​IMG]
    Keine Servolenkung, kein Klima, keine ElFeHe, , kein Gurtwarner, kein Isoficks, den Spurhalte-Assisten macht der/die Bei-FahrerIn


    Hier Raum für Skizzen und Vorschläge für deutsche und europäische Ingenieurskunst und -kreativität:

    (Zum Bsp.: Elektroauto, lokal emissions-frei, der ökologische footprint minus hoch drei, kinderarbeit aus dem Kongo holen Kobalt aus der Mine der warlords, Rheinbraun stinkt glücklicherweise nur im Rheinland, OWL bleibt sauber und Fessenheim dreht noch?

    Warum hat sich Frau Merkel so früh auf Elektroautos festgelegt?

    Ich hielt sie bisher als PhysikerIn wesentlich schlauer oder hat sie, ihr oder ihre Verwandten Aktien von RWE? Aber Gas von Rosneft lässt ja unsere Turbinen preisgünstig drehen, sagt Herr Schröder (daher weht der Wind: besser Geld an Putin überweisen statt nach Saudi-Arabien.

    Die We(o)rtschöpfungs-Kette im eigenen Land lassen (jetzt wird’s ganz haarig Gerd…! Zitat wörtlich:…“Ich tue das für die Energiesicherheit Deutschlands“…(?!)) auch mit der Krim und gerade gegen Sanktion

    Einfache Formel:

    Masse x Weg = Energieverbrauch





















    Zuzüglich des bei der Produktion entstandenen Energieaufwandes (Abwrackprämie/shipping to africa umwelttechnisch reziprok, ökonomisch gewinnmaximierent für die Hersteller und Mehrwert-steuerförderlich für den Staat bei gleichzeitiger Wertevernichtung beim Endverbraucher (-30% im ersten Jahr!!!) mit Recourcenverbrauch und des Trans-formations-Verlustes bei der Energieumwandlung (Gas zu Strom; Strom zu Gas; Öl zu Diesel, Strom zur Bewegung incl. der Transportverluste und der Emissionen).

    Selbst das zu Fuß gehen kostet in unseren Breitengraden Energie für die Muskeln in Form von Essen, für die Herstellung der Schuhe und den Abrieb der Sohlen (Feinstaubbelastung hier bei 8 Mrd. Menschen?)

    Formelbeherrschung und Drei-satzsicherheit sind hier bei sehr sinnvoll!











    [aio1]
     
    NanooK gefällt das.
  6. europa

    europa Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    11
    Abgefahren Herrlich :)
     
  7. #6 rapidicus, 09.09.2017
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    45
    In england gibts reichlich von den Dingern. als suzuki oder bedford, auch mit gewaltigen aufbauten.
    irgendwo hier im forum war auch schon mal jemand mit so einem gerät.
    viel spaß damit, und nirgendwo drauffahren, gell.

    gruß, stefan
     
  8. #7 Jörg_aus_B, 09.09.2017
    Jörg_aus_B

    Jörg_aus_B Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    sehr erfrischend, danke
     
  9. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    33
    [QUOTE="rapidicus, post: 141753, member: 3816" .... und nirgendwo drauffahren, gell.
    [/QUOTE]
    ... drauffahren darfste mit dem "Smart" auch nicht.
    Ich finde das Teil auch genial, als ich einen Cuore als Micro Camp Mobil ausgerüstet hab, hatte ich davor auch nach diesem Teil Ausschau gehalten, aber leider nichts passendes gefunden.
    Immer gute Fahrt und beim Kuscheln daran denken ... für "Drei" ist er dann doch zu eng ! :D:D:D
    Luggi ...reisendurcheuropa.de
     
  10. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 helmut_taunus, 09.09.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.549
    Zustimmungen:
    221
    Hallo,
    interessantes Gefaehrt, der Piaggio Porter.
    Wer noch mehr Bilder Richtung "Porter und Wohnen" vom Herrn google zusammengestellt sehen mag ..klick
    Gruss Helmut
     
  12. #10 mawadre, 09.09.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    89
    Ja cooler Camper :lol:
    [​IMG]
     
    wldrvnck gefällt das.
Thema:

PiaggioPorterPottiKombi