Partner Tepee - das Raumschiff

Diskutiere Partner Tepee - das Raumschiff im Erfahrungsberichte Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; HDI FAP 90. Bis jetzt etwa 1800 km. Fährt sich gut für einen aufgebrezelten Lieferwagen... Verbrauch mit etwas Tricks (siehe unten) bis jetzt...

  1. #1 Anonymous, 16.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    HDI FAP 90. Bis jetzt etwa 1800 km. Fährt sich gut für einen aufgebrezelten Lieferwagen...

    Verbrauch mit etwas Tricks (siehe unten) bis jetzt etwa 6.6 l / 100km (Bordcomputer), mit viel Kurzstrecken und Hügeln (wo sich das Gewicht bemerkbar macht).

    Kommentare:

    - 90 PS reichen gut aus, ab etwa 1500 guter Durchzug.

    - ESP lohnt sich, hat auch eine praktische Hill-holder Funktion zum Anfahren am Berg. Hilft auch beim Fahren im Schnee.

    - Zum Spritsparen lässt sich der Motor ohne Repressalien jederzeit abstellen und wieder starten, ausrollen ohne Motor kein Problem. Es geht auch ohne start/stop Automatik.

    - Ich habe die zweiteilige Flügeltür, ist mir lieber als eine schwere, sperrige Heckklappe.

    - Gar nicht so leicht, so ein Hochdach von Schnee zu befreien !

    - Einzelsitze lohnend, ziemlich leicht ein- und auszubauen.

    - Hinten schön viel Platz, wahrscheinlich könnte ich da auch schlafen.

    - Geschwindigkeitsregler angenehm auf der Autobahn. Fahre etwa 110, darüber geht der Verbrauch und der Lärm spürbar in die Höhe.

    Bemerkungen für Peugeot:

    - Austausch von Heckbirnen scheint unpraktisch (braucht Spezialschlüssel). Ich hoffe die Dinger fallen nicht so oft aus wie bei meinem alten 307. Bitte auf LED umstellen !

    - Teppich war nicht korrekt ausgestanzt, dadurch war einer der hinteren Sitze nicht sicher verriegelt.

    - Gummikappe war nicht richtig auf dem Kupplungspedal drauf.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 29.03.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Tips für Dieselsparschweine...

    Bin jetzt auf 5300 km, Durchschnitt 6.5 l / 100 km. Wie gesagt viel Stadt und Hügel. Ein paar Tips aus meiner Fahrpraxis:

    - Drehzahl wenn möglich zwischen 1000 und 1500.
    - Je nach Situation kann man auch direkt vom 3. in den 5. schalten (bei ca. 1750).
    - Schubabschaltung über 1000, also beim Ausrollen / bergab ev. zurückschalten.
    - Rote Ampel voraus ? Zündung aus, auskuppeln, Zündung ein (siehe unten), ausrollen lassen. Servo braucht man nicht solange der Wagen rollt, und der Bremskraftverstärker bleibt sehr lange aktiv.
    - Wenn der Schlüssel schon auf Zündung steht, kann man sofort wieder einschalten, wenn es schnell gehen muss die Kupplung loslassen...
    - Auf der Autobahn nicht zu schnell, 110 km/h spart Sprit und ist in der Schweiz weniger nervig (Limit = 120 km/h). Hochdach = mehr Luftwiderstand.
    - Tempomat benützen.
    - Brakes are for pussies (Bremsen sind für Angsthasen). Vorausschauend fahren, dann braucht man sie nicht so oft.
    - Einsteigen, anschnallen, dann den Motor einschalten.
    - Kriechverkehr ? Im richtigen Gang kann man oft im Leerlauf mitkriechen.
     
  4. #3 schwarom, 18.06.2009
    schwarom

    schwarom Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit dem Verbrauch kommt mir etwas hoch vor.
    Der höchste Verbrauch lag bei mir bei 5,85 l mit Winterreifen.
    Sonst liegt er bei 5.4 l bei gemischter Fahrleistung.
    Bei reiner Autobahn (in Frankreich!) komme ich auf ca. 5,7 l. Fehlt halt der 6.Gang.
    Erfahrung: ca. 15 000 km.
     
  5. #4 schwarom, 19.06.2009
    schwarom

    schwarom Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alien
    Also den Trick mit Motor abschalten finde ich unmöglich, wenn nicht schon gefährlich. Wäre mir auch zuviel Arbeit.
    Ich fahre nur!
     
  6. #5 Anonymous, 07.08.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    10000 km update

    Bis jetzt keine Pannen.

    Je nach Streckenmix (und Fahrer !) kriege ich den Verbrauch inzwischen auch unter 6 l / 100km. Aktueller Tank 5.5 l / 100 km.

    Das Motorabschalten ist nicht so gefährlich wie es klingt. Ich schalte immer zurück auf Zündung, dann kann man im Notfall die Kupplung spicken lassen, und der Motor spring sofort an. Der Bremskraftverstärker hält auch ohne Motor lange an. Nur die Servolenkung ist schnell weg. Ein elektrischer Servo wäre natürlich besser.

    An der Ampel Motor abschalten ist in der Schweiz eigentlich Vorschrift, es halten sich nur die wenigsten daran...

    Der Bordcomputer hat etwas Probleme beim Rechnen, z.B. springt der Durchschnittsverbrauch von 6.4 auf 6.2 auf einmal.

    Der Economy-Mode (Batterieschutz) ist doof. Z.B. muss man den Motor kurz einschalten, um die Fenster schliessen zu können.

    DPF hat bis jetzt trotz viel Kurzstrecken keine Probleme - wenn er gerade am Ausbrennen ist sieht man natürlich einen deutlich höheren Verbrauch. Der Spuk ist aber nach ein paar Minuten vorbei.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Wolfgang, 07.08.2009
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.214
    Zustimmungen:
    28
    Re: 10000 km update

    Na, das wäre aber auch ein Ding!
    Weiterhin gute Fahrt.
    Wolfgang
     
  9. #7 Anonymous, 16.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Verbrauch

    Hallo
    Wir fahren gemischt bis mehr Autobahn.
    Auf der Autobahn auch längere Strecken zwischen 150 bis 170 km/h
    Der Verbrauch liegt bei konstant 7,5 l/100 km.
    Finde ich Aufgrund des Gewichtes von 1500kg und der großen Windaufprallfläche auch nicht zu viel.
    Die versuchten Tricks mit Motor abschalten und ausschalten während des Ausrollens alles ziemlich albern bis gefährlich.
    Hab vorher ehrliche 11 l/100km mit meinem 307CC mit 108 PS Benziner Verbraucht. Allein schon das es jetzt bei gleicher Motorisierung nur durch den Wechsel auf Diesel weniger ist, ist schon okay.
     
Thema:

Partner Tepee - das Raumschiff

Die Seite wird geladen...

Partner Tepee - das Raumschiff - Ähnliche Themen

  1. Peugeot Partner Heckklappenöffnung

    Peugeot Partner Heckklappenöffnung: Ich habe seit 2 Monaten einen neuen Peugeot Partner. Unter anderem weil ich Hunde habe. Nun habe ich folgendes Problem: Ich möchte die Heckklappe...
  2. Sitzheizung beim Berlingo bzw. Tepee

    Sitzheizung beim Berlingo bzw. Tepee: Hallo Leute, hiermit möchte ich nochmal einen Aufruf starten. Bittet meldet euch, wer ein Problem mit der Sitzheizung im Citroen Berlingo oder...
  3. Informationen zum 4er Berlingo (plus Partner und Combo)

    Informationen zum 4er Berlingo (plus Partner und Combo): Hallo Berlingo Fans, nach dem im Sommer schon allererste Infos aus Frankreich im Internet auftauchten, meldet sich nun auch ganz aktuell die...
  4. Welcher Can Bus Adapter für Peugeot Partner Tepee aus 2009

    Welcher Can Bus Adapter für Peugeot Partner Tepee aus 2009: Tach zusammen, ich möchte mein Werksradio gegen ein Kenwood KDC-X7100DAB austauschen. Welchen Can Bus Adapter benötige ich, damit auch die...