Opel Combo CNG stottert nur im Erdgasmodus

Diskutiere Opel Combo CNG stottert nur im Erdgasmodus im Opel Combo Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Einspritzdüsen kann man prüfen und reinigen lassen. Gruß, Stefan

Schlagworte:
  1. #21 rapidicus, 07.05.2021
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    503
    Einspritzdüsen kann man prüfen und reinigen lassen.

    Gruß, Stefan
     
  2. Manou

    Manou Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Heute etwas schneller als sonst Autobahn gefahren, und er stottert wieder. Trotz neuer Zündspule. Werde es auch mit der Lambda Sonde probieren, danke für den Tipp. Einspritzdüsen reinigen hört sich für mich nach Werkstatt an, würde ich erstmal hinten anstellen. Auch danke für den Tipp!
    Ergebnisse werden gepostet
     
  3. Manou

    Manou Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Habe jetzt eine neue Lambda-Sonde eingebaut. Bringt rein gar nichts.
    Hab das Gefühl, dass es was mit der Gaszufuhr oder -einspritzung zu tun hat.
    Da das Stottern immer nur dann eintrat, wenn mit hoher Drehzahl gefahren wurde (heißer Motor), würde ich vermuten, dass es was im oder am Verbrennungsraum sein muss. Dass der Austausch der Zündspule sofort zu einem Verschwinden der Symptome geführt hat spricht für Probleme bei der Zündung bzw. defekt Zündspule. Dass diese nach 200 km aber schon wieder hin sein soll, obwohl es die teure Variante von Bosch war, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Zumal die Symptome dann auch bei Benzinbetrieb auftauchen müssten, oder nicht? Erdgas ist soweit ich weiß schwieriger entzündbar als Benzin, also reicht der Zündfunke vllt noch für Benzin, aber nicht für Erdgas?
    Vllt. lasse ich jetzt noch die Injektoren reinigen. Kann es sein, dass die mal funktionieren und mal nicht? Eigentlich sind sie doch verstopft oder nicht verstopft, aber doch kein hin-und-her?
    Ich verzweifle langsam... Wenn irgendwer noch einen Rat oder eine Erklärung hat freue ich mich!
     
  4. #24 danieldefez, 01.06.2021
    danieldefez

    danieldefez Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moin Leute,

    ich habe leider auch ein ähnliches Problem, allerdings sowohl auf Gas als auch auf Benzin.
    Vor ein paar Jahren schon ging mein CNG Astra nur im warmen Zustand auf CNG&Benzin im Leerlauf aus / hatte Leerlaufschwankungen und ruckelte. Damals habe ich das Problem mit neuen Kerzen / Zündspule in den Griff bekommen.
    Jetzt bei fast 150000 habe ich wieder ein ähnliches Problem und habe erst die Kerzen und dann die Zündspule ein paar Tage später gewechselt, beides NGK. Problem ist etwas besser, aber immer noch da. Bei CNG fängt er sich noch öfter im Leerlauf, auf Benzin schwankt die Drehzahl stark und er geht aus.
    -keine Fehlercodes
    -Motor läuft wunderbar im kalten Zustand
    -sobald er warm wird geht's los mit unruhigem Lauf im Leerlauf / er geht aus
    -selbst auf der Autobahn mit Tempomat ruckelt er bei gewissen Drehzahlen manchmal
    -gestern bin ich von der Autobahn gekommen und habe beim Wegnehmes des Gases gemerkt, wie die Leistung abgefallen ist.
    Den Ansaugtrakt habe ich inspiziert und die Drosselklappe gereinigt.

    Folgende Ideen habe ich noch:

    -Lambdasonde
    -Kat
    -Nebenluft
    -Luftmassenmesser (keine Ahnung ob der Astra CNG so ein Ding hat )
    -AGR Ventil (eher unwahrscheinlich)

    Habe jetzt auf gut Glück ein günstiges AGR und eine Lamdasonde bestellt.
     
  5. #25 AudiFreakgte, 08.11.2021
    AudiFreakgte

    AudiFreakgte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen. Ich hab letzte Woche nen Combo CNG mit145tkm gekauft. Soweit, sogut, als Daily für die Arbeit. Samstag hat er das erste mal geruckelt, aber nur kurz, so nach 2,5km, aber dann nicht mehr. Jetzt hab ich meinen Sohn grad nach Hause gefahren, ruckelt er unten rum, putzig. Hat er bis Dato noch nicht gemacht. Die gute Dame hat es mit dem Service nicht so genau genommen, daher werd ich jetzt Kerzen, Ölwechsel, sämtliche Filter tauschen. Kerzen hab ich Champion geordert. Jetzt hab ich hier im Forum gelesen, Zündspule. Werd die von NGK ordern. Getankt hab ich Samstag, knapp 16kg und gefahren damit 330km. Ich werd das morgen beobachten auf der Fahrt zur Arbeit. Gruß.
     
  6. #26 helplogon, 09.11.2021
    helplogon

    helplogon Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Die 330 km sind vom Verbrauch absolut ok. Kommt halt auch auf die Fahrweise an. Die Kerzen und Zündspulen sind halt leider Gottes des öfteren zu
    tauschen. Ist nun mal so. Aber beim umschalten auf Benzin selbst wenn die Zündspule auch was hat sollte er normalerweise ohne Probleme laufen.
    Es sei denn sie ist komplett hinüber oder eine Kerze komplett ausgefallen. Dann ist klar dass das System nicht funktioniert. Probieren mit umschalten
    auf Benzin. Hab ein einziges mal den Gaskartuschenfilter beim Opelhändler welcher vorne im Motorraum sitzt säubern lassen.
    In etwa vor dem Kühlwasserausgleichsbehälter. Sieht aus wie ein verlängerter Ölfilter. Farbe ist weiß. Steht senkrecht im Motorraum. Ansonsten immer
    nur Kerzen und Spule. Jetzt aktuell aus Kostengründen hab ich mal BRISK ausprobiert welche laut Hersteller 10.000 km länger halten sollen als die
    Champion. Für wenig Geld. Mal schauen. Er läuft ohne Probleme.
     
  7. #27 AudiFreakgte, 19.11.2021
    AudiFreakgte

    AudiFreakgte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin noch nicht zu gekommen die Kerzen und das Zündmodul zu tauschen, kommt morgen. Mittlerweile nervt das ruckeln schon gewaltig, es tritt jetzt unabhängig auf, egal ob warm oder kalt. Vorzugsweise unter zweitausend Umdrehungen. Bei der Probefahrt und Überführung war nichts. Warum jetzt. Ich verstehs einfach nicht.
     
  8. #28 helplogon, 19.11.2021
    helplogon

    helplogon Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Da mach dich bloß mal nicht verrückt. Das sind ganz normale Verschleißteile. Beim Erdgasauto sind die einfach des Öfteren zu tauschen. Ist halt so.
    Dreh doch mal Spaßhalber die Kerzen raus und schau dir die Mittelelektrode an. Wenn die weggebrannt ist braucht man sich nicht zu wundern dass keine
    optimale Verbrennung stattfindet und der Motor dann stottert. Vor allem im unteren Bereich bei welchem die Drehzahl auch eine kleine Rolle spielt beim Ent-
    zünden des Kraftstoffluftgemisches. (Bei höheren Drehzahlen hilft der Schwung der Kurbelwelle etwas mit). Im unteren Bereich muss die Kerze und das Modul
    absolut fit sein. Da kommt es schnell zu Zündaussetzern. Gräm dich bloß nicht.

    Meine BRISK Zündkerzen hab ich in Rheinstetten bestellt. Über Ebay. Kosten waren so um die 28 € für alle 4. Läuft seit über 10.000 km einwandfrei. Bin ge-
    spannt ob die 30.000 km schaffen. Das wäre echt gut. Demnächst sollte ich Ersatz bestellen. Dann hab ich welche parat und muss nicht warten. :top:
    Falls ich`s vergesse ruckelt meiner auch wenn die sich verabschieden!:lol:
     
  9. #29 AudiFreakgte, 20.11.2021
    AudiFreakgte

    AudiFreakgte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ahoi. Hab es heute tatsächlich geschafft die Zündkerzen und den Block der Zündung zu tauschen, samt Ölwechsel. Dabei dann festgestellt das die Spannvorrichtung des Flachrippenriemens am Ende ist sowie am Kühler eine Undichtigkeit hat. Zu guter letzt die Gasflaschen gereinigt und konserviert. Für das Alter sehen die gut aus. 2027 sind diese auch zu tauschen. Ich muss sagen ich hab mir den Gebrauchtwagen echt schlimmer vorgestellt, der ist Top von Unten. Wenn der noch bis 2027 hält, war das ein Schnäppchen. Ich brauch ihn nur für die Arbeit eigentlich. Noch ein Paar Fotos anbei…
     

    Anhänge:

  10. #30 helplogon, 20.11.2021
    helplogon

    helplogon Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Die Zündkerzen sollten noch gehen. Bei mir war gar keine Mittelelektrode im Gegensatz zu dir vorhanden. Klar dass der Motor dann stottert. Wenn aber
    das Modul etwas hat findet man den Fehler nur wenn man alle Spulen einzeln durchmisst. Frag mich jetzt bitte nicht wie. Müsste meinen Meister nochmal
    fragen dass er es mir genau erklärt. Ob du jetzt oder später die Kerzen tauschst macht groß keinen Unterschied. Bei meinem Hupser war ne neuwertige
    drin und die hat nach kurzer Zeit keinen Funken mehr gebracht. Dann einfach eine neue ausprobiert, diesmal NGK, angezogen und siehe da, gelaufen isser.
    Manchmal steckt man halt nicht drin.
    Den Spannarm hab ich um die 200.000 km getauscht mit Zahnriemen, etc. Den neuen fand ich aber ziemlich straff. Egal. Ist verbaut und läuft seit mehr als
    70.000 km.
    Die Kühler halten bei "Opel" ab den Baujahren 1990 bis "heute" so im Schnitt um die 15 Jahre. Dann fangen die an undicht zu werden. Und man muss nachfüllen.
    Auch bei anderen Herstellern ist das so. Das konnte ich schon ein paar mal beobachten. Alles halb so wild. Wenn man allerdings selbst auch etwas kann und
    nicht nur in die Werkstatt muss. Darüber braucht man nicht zu diskutieren. Meiner ist auch demnächst dran mit tauschen. Der leckt. Füll ständig nach. Wenn ich
    merke dass meine Heizung jetzt im Winter im Stand plötzlich kalte Luft bringt anstatt warme, dann weiß ich es ist Luft im System und ich sollte wieder nachfüllen.
    Dann passt es wieder. ;-) Bei mir ist einer von Behr verbaut. Und so einer kommt wieder rein. Dann ist Ruhe!

    Die Bremszangen an der Hinterachse können irgendwann bei dir kommen. Ist aber normal bei Opel. Ach die Spritzschutzbleche an der Hinterachse sind ein kleines
    Thema. Jedoch auch nicht die Welt. Kosten entweder alle beide um die 15 oder 20€. Ab und zu solltest du auch die beiden Handbremsseilbefestigungen am
    Fahrzeugboden im Auge behalten. Wenn eines von beiden der Halter abrostet was passieren kann, dann schleift deine Bremse an der Hinterachse und dein Sattel
    könnte fest werden wenn Sie ständig zu gehalten wird. Deine Bremse ist dann auch schnell hinüber.

    Was noch? Das vordere Flexrohr ist auch sowas typisches. Jedoch genausowenig ein Drama. Aber kommt. Genau vergleichen am Fahrzeug dass es auch passt.
    Mit Dichtung und den drei Schrauben.
    Mein Mitteltopf samt Endtopf sind immer noch gut. Bei über 270.000 km und 15 Jahren.

    Jetzt kommt aber etwas da solltest du genau aufpassen!! Falls jemals dein Zündschloß hakt, sei es auch nur leicht, verschrecke nicht gleich, sondern schmeiß das
    alte so schnell wie möglich raus ehe es zu spät ist!!!!! Das ist voll der DRECK bei Opel. Und glaub mir, das ist nicht lustig. VW hab ich schon gegoogelt, das sieht
    einfacher aus als es bei OPEL tatsächlich ist. BMW find ich in den Videos auch ganz OK. Jedoch nicht unseres.:no:
    SEE YOU.
     
    rapidicus gefällt das.
  11. #31 AudiFreakgte, 20.11.2021
    AudiFreakgte

    AudiFreakgte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.11.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke! Hab vergessen zu sagen, das stottern ist weg. Wo du das jetzt sagtest mit Zündschloss, ich mein da war heute morgen was ich berichte…
     
  12. #32 helplogon, 22.11.2021
    helplogon

    helplogon Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Ich will dir keine Angst machen. ABER: sollte tatsächlich das Zündschloß einmal haken, also beim umdrehen wirklich kurz hängen, nicht nur "ich meine",
    sondern wirklich dass man Kraft braucht oder einen Kniff/ eine geschickte Drehung bis der Schlüssel weitergeht, dann handle umgehenst!
    Bei mir steckte der Schlüssel im Zündschloß bei Stellung Null, hatte sich verkantet. Keine CHANCE den zu bewegen. Ich hab im Auto getobt wie blöd.
    Das Zündschloß musste ich zerstören! War voll der SCHEISS! Hab die ganzen Plättchen aufgehoben, mir ein neues Schloß/Schließzylinder besorgt,
    mehrere gebrauchte Zündschlösser von anderen Opel, die besten Plättchen durch vergleichen zu meinem alten Schlüssel in den neuen Schließzylinder
    wieder passend gesteckt und durch Verlust des Transponders durfte mein Opel in die Werkstatt zum Schlüssel anlernen inkl. Tausch der alten gegen eine
    passende Lesespule was auch nicht gerade einfach war. Die Hölle ist ein Witz dagegen was ich durchgemacht habe bis das alles wieder funktioniert hat
    und das Auto mit dem Schlüssel gestartet ist.
    Im Netz gibt`s ein paar gute Videos wie man bei Opel, sei es Combo, Vectra, Corsa den Schlüssel rausbekommt solange dieser noch normal zu drehen ist.
    Sobald der steckt und hakt ist alles vorbei. Es sei denn er bleibt in Stellung 1 oder 2,(bin mir nicht mehr sicher) stehen. Glaube es war Stellung 1.
    Dann hast du Glück! Nur dann bekommst du das Schloß/Schließzylinder ohne große Mühe auf den normalen Weg raus.
    Ansonsten: Gute Nacht! :flop: Bei mir hat auch kein Eisspray geholfen. Kannst du knicken! Höchstens mit Glück! Aber dann musst du das Schloß richtig
    wie im Eisfach im Kühlschrank runterkühlen. :?: Bekommt man nicht hin.
     
  13. stubo

    stubo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jonny
    Wie nimmt man Gasdüse raus? Ist ja versteckt unter dem Ansaugstutzen.
    Danke für eine Antwort!
    Stubo
     
  14. #34 helplogon, 19.01.2022
    helplogon

    helplogon Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    WOW:shock:!!! Ist echt heftig. Leider kann ich dir was dein Problem anbelangt nicht helfen. Hatte bis dato bei meinem Tachostand von ca. 270.000 km
    keinerlei Probleme mit den Einspritzdüsen. An meinem Lpg ja. Aber bei meinem Erdgascombo: NULL! Ich würde mal das ganze Internet durchsuchen
    ob Irgendjemand noch etwas hat. Sei es auf Ebay oder Kleinanzeigen oder das ganze Netz. Versuche verschiedene Suchmaschienen.
    Ansonsten ein Schlachtfahrzeug ausmachen. Verschiedene Händler anfragen. Was halt einem so einfällt. SORRY!:-(
     
  15. stubo

    stubo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    Hallo helplogon hallo alle zusammen
    Kann mir jemand sagen, welche Ersatzteilnummer so ein Gaseinspritzventil hat? Motor 96 PS (der stärkere) Y16YNG.
    In der Autoverwertung fragen sie nach der Nummer. Habe das Ding noch nicht ausgebaut, da ich noch mit Benzin herumfahre.
    Vielen Dank!
    Stubo
     
  16. #36 helplogon, 19.01.2022
    helplogon

    helplogon Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Der Motor hat exakterweise 97 und keine 96 PS. Motorkennbuchstabe ist Z16YNG. Die Ersatzteilnummer müsste man beim FOH(freundlichen
    Opel Händler anfragen). Nur der kriegt es raus wegen der OEM Nummer. Oder wie gesagt ausbauen und nachschauen. Die Einspritzventile sollten
    trotz des kleinen PS Unterschiedes (94 zu 97) eigentlich gleich sein. Falls ein anderes Bauteil probiert wird. Lediglich die Ansteuerung ist etwas
    verschieden. Die Automobilhersteller bauen nicht wegen bestimmter kleiner Unterschiede alles anders. Da werden die Stecker falls das Auto nicht
    die Vollausstattung besitzt einfach unangeschlossen trozdem da sein. Wäre ein viel zu großer Aufwand. Google doch einfach mal im Netz bei Ebay
    ob du fündig wirst wie das Teil aussieht. Dann kann man in etwa die Suche eingrenzen. Aber vorher absprechen ob deine Werkstatt ein unge-
    prüftes Bauteil auch einbaut. Nicht dass die sagen machen wir nicht! Nur Originalteile und neue. Vorher fragen. Manchmal können einem Kleinig-
    keiten ganz schön den Nerv kosten. Kenn ich allzu GUT! Frag dich überall durch. Was anderes kann ich dir nicht raten oder tipps geben.

    Frag außerdem nach ob eine Einstell-/bzw. Kalibrierungsfahrt gemacht werden muß. Bei meinem Lpg wurde das neue Ventil soweit ich weiß genau
    eingestellt dass es zum Motor wieder passt.
     
  17. #37 helplogon, 19.01.2022
    helplogon

    helplogon Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Ich hab etwas gefunden was dir vielleicht weiter helfen könnte in diesem Forum. Fuchsi77 hat einen Beitrag verfasst zu Einspritzdüsen tausch.
    Original sind Siemens Düsen drin wie er schreibt. Und es ist eine Boschnummer angegeben im Tausch: 0280158827. Der Beitrag wurde am
    13.02.2015 verfasst. Viel Glück.
     
  18. #38 Globe23, 17.02.2022
    Globe23

    Globe23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Servus zusammen,

    hab mich gerade angemeldet. Das ist genau mein leidiges Thema seit 7 Monaten mit meinem Opel CNG von 2007. Und endlich macht alles so viel Sinn. Musste gerade in die Werkstatt, nachdem die Motorkontrollleuchte wild geblinkt hat. Zündkerze ist durch.
    Der Mechaniker, ist auch Gutachter, sagt, die Motoren sind eigentlich für CNG nicht ausgelegt und verziehen sich mit der Zeit, wenn der Motor heiß läuft. Deswegen stottert meiner erst nach einiger Zeit und wenn ich auf Benzin umschalte oder er abgekühlt ist hört es wieder auf. Er haut jetzt neue Zündkerzen rein, meint würden dann auch einige Zeit gut gehen. Er empfiehlt mir trotzdem den zu verkaufen, das macht nur weiter Probleme.
    Hier gibts ja verschieden Fälle im Chat, bei mir hat die Lambda-Sonde nochmal ne Verbesserung auch in der Leistung gebracht. Ich hab jedenfalls nicht so Bock auf den Stress und werde ihn wohl weiterverkaufen.

    Beste Grüße
     
  19. #39 helplogon, 17.02.2022
    helplogon

    helplogon Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Das ganze wie hier es von dir beschrieben worden ist stimmt so nicht ganz. Die Motoren sind allesamt Verbrenner. Einmal Benzin und das andere Diesel. Fremd- und
    Selbstzünder. Benzin und Diesel gibt es schon lange. Auch wurde schon in der Vergangenheit mit Alternativen Antrieben geforscht und probiert. Auch wenn vieles nicht
    gesagt wird oder einfach weil es kein Interesse gab "ad akta" gelegt. Damals gab es auch eine Zeit lang PÖL Umbau bei den Diesel Fahrzeugen. Dann kam die Steuer
    und schon ist es auch wieder verschwunden. Weil es im Verhältnis zur Anschaffung und Unterhaltung kein Sinn mehr gebracht hat und man hat nichts eingespart beim
    Tanken. Der Aufwand lohnte sich nicht mehr! Bei Gas verhält es sich ähnlich. Als beim Flüssiggas der Preis noch recht niedrig war hab ich mein erworbenes Schlacht-schiff, einen Opel Vectra C Caravan bei einem Gaspreis von 64,9 Cent je Liter mit 5€ bis maximal 5,50€ auf 100 km bewegt. Da lag der Diesel bei uns im Schnitt so um
    die 1,35€ und Benzin so um die 1,55€ je Liter Super. Das mal vorneweg.<<

    Jetzt zum Thema mit Köpfen verziehen und heiß laufen etc. Dazu schreib ich keinen ROMAN! Hier kann sich jeder einige Videos von GM Service Nagel zur Erklärung von
    Funktion/Aufbau ..... bei Gasfahrzeugen im Internet anschauen. Find ich richtig gut!!

    >>Das eigentliche. Bei den Opel Como´s C Erdgasfahrzeuge wurden die guten Stücke ab Werk mit einer Gasanlage, welche mit Software und allen dazugehörigen Kom-ponenenten auf Gas abgestimmt und auch optimiert. Der Motor läuft auf Gas und auf Benzin. Soweit so gut. Das z.B. Verschleißteile wie Zündkerzen und auch das schon
    mehrfach erwähnte Zündmodul früher den Geist aufgeben(auf gut Deutsch gesagt) also verschleißen ist bei Gasfahrzeugen (egal ob Erdgas oder Flüssiggas) ein Effekt welcher hier auftritt und bei einer Fehlersuche ohne größere Probleme gefunden wird. Danach läuft das Fahrzeug wieder einwandfrei.

    "Es gibt genügend andere Fahrzeuge von anderen Herstellern die haben im normalen Benzin oder Dieselbetrieb weiß Gott sonstige Baustellen und Probleme die sogar schlimmer ausfallen können als die Wartung von den hier beschriebenen Opel Combo´s(Gasfahrzeugen)."

    Da ich schon zig Tausend Kilometer mit Gasfahrzeugen zurückgelgt habe und die jeweiliegen Schwachstellen kenne, ist es für mich kein Argument den Wagen zu ver-
    kaufen. Fahre wie gesagt einen Opel Combo C mit 97 PS Bj. 2006 CNG und einen Vectra C Caraven 1.8 140 PS LPG. Bei den Spritpreisen wenn man viel unterwegs
    ist muß man schauen was man machen kann.

    Mein FAZIT: Ich haben den damaligen Kauf keinesfalls bereut. Die besagten Teile kann fast jeder ohne große Mühe selber tauschen ohne Werkstatt. Die Teile kosten
    im Internet nicht die WELT. Einfach fragen. Ich hab auf meinem Combo mit der ersten Maschine wie schon einmal erwähnt 270.000 km drauf. Und hey. Der läuft immer
    noch richtig gut. Die Combo´s C Erdgasfahrzeuge stehen übrigends mit bis zu über 400.000 km im Internet zu Verkauf. Und das ist keine Seltenheit!

    Lasst euch nicht unterkriegen!:top:
     
  20. #40 Globe23, 17.02.2022
    Globe23

    Globe23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine fleißigen Tipps hier, woran kann es denn liegen, dass der Motor trotz neuer Zündkerze und Spule immer wieder anfängt in CNG-Betrieb zu stottern? Bin damit bis nach Süd-Montenegro gefahren, im Balkan dann viel auf Benzin da es da kaum CNG-Tankstellen gibt. Plan für dieses Jahr ist Schweden da siehts ja entspannter aus. Will nur sicher sein, dass das Auto bzw. der Motor die Tour auch mitmacht.
     
Thema:

Opel Combo CNG stottert nur im Erdgasmodus

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Opel Combo stottert
  1. mbenda
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    197
    rapidicus
    05.05.2022
  2. Hanneka
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    351
    Hanneka
    05.05.2022
  3. Nex
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    424
    christiane59
    29.04.2022
  4. Bruno58
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    331
    Bruno58
    22.03.2022
  5. tomtom0674
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    579
    ManniSpall
    30.12.2021