NV200 und Gas-Umrüstung?

Diskutiere NV200 und Gas-Umrüstung? im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo zusammen, ich habe festgestellt, dass es hier im Forum bereits einige stolze NV200-Besitzer gibt. Habt Ihr Euch schon mal für eine...

  1. olivander

    olivander Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe festgestellt, dass es hier im Forum bereits einige stolze NV200-Besitzer gibt. Habt Ihr Euch schon mal für eine Umrüstung auf Auto-oder Erdgas interessiert bzw. informiert? Oder hat es sogar schon jemand gemacht?
    Mich würde nämlich interessieren, ob das geht und sinnvoll ist. Mein Nissan-Händler, bei dem ich meinen NV200 bestellt habe, war da sehr skeptisch. Er meint, das sowas generell problematisch ist, wenn der Hersteller das nicht schon ab Werk anbietet (wie z.B. Caddy oder Multipla) :confused:.
    VG
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big-Friedrich, 31. Oktober 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,
    also eine Nachrüstung auf Erdgas -CNG ist m.E. nicht möglich oder aber viel zu teuer. Egal bei welchem Modell. Aus diesem Grund sind die Erdgasfahrzeige auf den Straßen immer schon ab Werk so unterwegs. Eine Umrüstung auf Autogas -LPG kann man bei eigentlich jedem Benzinmotor machen und dies wird auch von vielen Werkstätten angeboten. Kostenpunkt 2500 bis 4000 Euro.

    Wenn Gas, dann LPG. Schau mal in den Bereich "Alternative Antriebe", da sind die Modellübergreifenden Vor- und Nachtteile erläutern.

    Wir haben beim Combo mit den Gedanken gespielt, auf LPG umzurüsten, sind dann davon abgekommen und beim NV haben wir nur kurz überlegt und es dann gestrichen. Wir fahren rund 12.000 KM im Jahr. Das lohnt der Aufwand nicht.
     
  4. olivander

    olivander Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wir fahren mehr als 20000km im Jahr (unser 11 Jahre alter Serena hat 230000 auf der Uhr), ich denke da lohnt es sich dann doch. Preislich ist Erdgas insofern interessant, dass es dafür eine Förderung vom örtlichen Versorger gibt. Die Verfügbarkeit an Tankstellen spricht allerdings eher für LPG.
    Mein Nissan-Händler hat mich insofern verunsichert, dass er meinte, es sei technisch problematisch. Die ihm bekannten umgerüsteten Fahrzeuge (keine NV200) seien nach kurzer Zeit wieder in der Werkstatt gewesen und einige Besitzer hätten die Anlage wegen der häufigen Probleme auch wieder ausbauen lassen. Auch wie Nissan es mit der doch recht großzügigen Garantie für den NV200 (3Jahre, 100000km) hält, wenn man so einen Umbau vornimmt, fände ich interessant.
    Das letzte was ich will, ist natürlich ein Auto, was alle naselang abgeschleppt werden muss, weil der Motor nicht mehr läuft. Meistens fährt meine Frau mit dem Auto, die weiß bis heute nicht, wo beim Serena die Zündkerzen sind (wer den Serena nicht kennt: man muß die Mittelkonsole abnehmen und dann den Fahrersitz entriegeln und nach vorn klappen, unter der "Motorhaube" findet man dagegen nur das Ersatzrad :rund:).
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    CNG ist nur interessant, wenn du NICHT ins Ausland fährst. Im benachbarten Ausland gibt es so gut wie keine Erdgastankstellen.
    Weiterer Nachteil: CNG wird mit einem sehr hohen Druck gasförmig getankt und im Fahrzeug gespeichert, der Tank ist sehr groß und schwer. LPG dagegen wird flüssig mit sehr niedrigem Druck getankt und gespeichert, der Tank ist kleiner und die Nutzung auch effektiver, die Anlagen sind billiger in der Anschaffung. Das Tankstellennetz für LPG ist im In- und Ausland nahezu flächendeckend.
    Mich würde allein der große Tank bei CNG abschrecken, dazu der nicht ungefährliche Tank im Auto mit sehr hohem Druck. Die Förderung des Gasversorgers würde ich mal den Anschaffungs- und Unterhaltskosten gegenrechnen, dann sieht das noch mal anders aus. :zwinkernani:
     
  6. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

NV200 und Gas-Umrüstung?

Die Seite wird geladen...

NV200 und Gas-Umrüstung? - Ähnliche Themen

  1. Ganzjahresreifen für NV200 Evalia

    Ganzjahresreifen für NV200 Evalia: Hallo liebe Evalia Experten! Wir würden uns gerne die 2x jährliche Rad/Reifenwechselei und den Aufpreis für den 2 Satz incl. teurer...
  2. Wo steht die Fabrik des NV200 Evalia ? (2017)

    Wo steht die Fabrik des NV200 Evalia ? (2017): Hallo! Ich bin Hans, komme aus Schleswig-Holstein. Wir haben uns einen NV200 Evalia tekna 110dci bestelt, der Anfang April geliefert werden soll....
  3. Aktuelle Preise NV200 Evalia Tekna 7 Sitzer

    Aktuelle Preise NV200 Evalia Tekna 7 Sitzer: Hallo zusammen, Wir überlegen, einen NV200 7 Sitzer zu kaufen. Möglichst mit der 5 Jahresgarantie. Bei Mobile gibt es eine Menge Händler, die den...
  4. NV200 Ausbau aus der CH

    NV200 Ausbau aus der CH: Hallo aus der Schweiz Auch wir haben nun endlich unseren Ausbau mehr oder weniger fertig. Es fehlen noch ein paar Anstriche, Halterungen für...
  5. NV200 kaufen...

    NV200 kaufen...: moin ich heiße Armin komme aus der schönsten Stadt der Welt (Hamburg) und würde mir gerne einen NV 200 zulegen. Eigentlich stand die Entscheidung...