nv200 mit Doppelstockbett für 4 Personen

Diskutiere nv200 mit Doppelstockbett für 4 Personen im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Das werde ich gern weiterleiten. 8) Sollte es eher hämisch gemeint sein, werde ich das einfach ignorieren, wie auch alle weiteren unsachlichen...

  1. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    109
    Das werde ich gern weiterleiten. 8)
    Sollte es eher hämisch gemeint sein, werde ich das einfach ignorieren, wie auch alle weiteren unsachlichen Bemerkungen in die Richtung. Da inzwischen schon 2 durchaus realistische Möglichkeiten vorhanden sind, sollte sich das Thema "unsinniger Thread" inzwischen erledigt haben! Und für alle, denen das immer noch zu eng ist, empfehle ich nochmals den bereits erwähnten Corsa-Camper (z.B. http://www.hochdachkombi.de/viewtopic.php?t=4474#p58768), in dem man sehen kann, dass es sogar noch enger geht.

    Im Übrigen war ich ich vorhin mit meiner Evalia bei der Familie zu Besuch und wir haben die Ideen mit nem alten 120er Lattenrost vom Dachboden probiert. Dabei ist uns aufgefallen, dass für den unteren Schlafplatz der Lattenrost gar nicht geteilt werden muss, da man bloß das aussparen muss, wo die hinteren Sitze in den Boden gehen. Und da die Beine der Kinder aufgrund der Sitzschalen eh noch nicht bis zum Boden gehen, stört das auch nicht, wenn der Lattenrost im Fahrbetrieb liegen bleibt.
    Abgesehen davon ist es fraglich, ob man überhaupt für unten einen Lattenrost braucht. Zwar sollte man wegen der Feuchtigkeit beim schlafen immer einen drunter haben, aber in einer Nacht dürfte sich da kaum genug Feuchtigkeit sammeln, dass es zum Problem wird. Ein anderer Grund für einen Lattenrost wäre der Ausgleich des Metallhubbels, wo die 2. Reihe befestigt wird. Da dort dann aber nur die Beine liegen würden, müsste man das mal ausprobieren, ob diese kleine Erhöhung überhaupt stört oder ob man sich den Lattenrost nicht doch ganz spart und die Matratzen so hinlegt.

    Zum Gepäck ist uns beim Ausprobieren vorhin etwas anderes eingefallen. Hinter der 3. Sitzbank sind an der engsten Stelle noch ca. 25cm bis zur Heckklappe und im Schlafmodus sind, wenn man die Matratze an den Vordersitzen anlegt, bis zur Heckklappe ebenfalls noch ca. 25cm frei. Da fiel mir eine Ausbauvariante ein, die ich in der Anfangszeit mit meinem Verso mal gesehen hatte: Da hatte einer seine Sachen beim Camping in Stapelboxen gepackt. Die unterste war mit einem Brett verstärkt und mit einer Schraube durch Brett und den Boden der Box im Fahrzeugboden verschraubt. Alle anderen waren dann von oben draufgestapelt und mit ner Gummispinne festgemacht.
    Auf die Evalia übertragen wäre die grobe Idee: die hinteren beiden Ösen im Fahrzeugboden rausschrauben und ein Brett quer am Boden festschrauben. Dann solche Stapelboxen (gibts z.B. 23x28) da quer drauf schrauben. Die Ausstiegsbreite hinten abzgl. des Klimahubbels ist 113cm - man könnte also 2 solche Boxen nebeneinander schrauben (bzw. eine links und eine rechts) und dann nach oben stapeln und trotzdem hat man noch fast 60cm zum Aussteigen (oder eben mehr, wenn man schmalere Kisten nimmt). Im Fahrbetrieb ist das ganze durch die Sitzbank an sich gegen ein Verrutschen gesichert und im Schlafbetrieb dürften sich die Stapelboxen ja allein halten.
    Der Vorteil des Ganzen wäre, dass man (bis auf die unterste Kiste) die Sachen im Haus packen kann, dann den "Turm" rausträgt, drauf setzt und fertig - das Gepäck muss dann zum Schlafmodus hin nicht noch umgepackt werden.
    Ob das gleiche System auch an einer der beiden Seitentüren gemacht wird, kommt auf die Gepäckmenge drauf an und welche Schlafbreite tatsächlich notwendig ist. Aber da der NV200 ja an den Schiebetüren eine Innenbreite von 1,50m hat und ich nebst Anhang (beide nicht wirklich schlank) in unserem Verso mit 1,30m Schlafbreite problemlos klargekommen sind, dürfte es auch hier von der Breite her kein Problem sein, 23cm für so einen Turm abzuknapsen und somit u.U. das ganze Gepäck von vornherein so zu verstauen, dass es zum Schlafmodus hin gar nicht mehr umgelegt werden muss.
     
  2. Anzeige

  3. #62 bonsaicamper, 03.01.2014
    bonsaicamper

    bonsaicamper Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    7
    Lieber odfi, Häme ist mir fremd. Ich gebe aber gerne zu, dass ich etwas schmunzeln muss, wenn ich mir die oben Schlafenden vorstelle, wie sie so entspannt, auf dem Rücken liegend, zur wenige Zentimeter entfernten Decke schauen. Über Lenkrad-Niveau ist halt auch im Evalia nicht unendlich Platz nach oben. Sicherheitshalber sollten vielleicht vorher die Längen der Nasen der oben Liegenden ausgemessen werden, um zu prüfen, ob die nicht oben anstoßen :zwink: . Alternativ könnten die oberen Betten - ähnlich wie bei Massageliegen - auch mit Aussparungen für die Gesichter versehen werden. Man könnte dann mit dem Gesicht nach unten schlafen und hätte so gleichzeitig die Kinder im Auge.
     
  4. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    109
    :lol: Auch diese Idee werde ich gern weiterreichen. :lol:

    Dann wohl eher die andere Variante, eben nicht über sondern hinter dem Lenkrad anzufangen. Da das Konstrukt eh abgehängt wird, ist es ja auf jede Höhe einstellbar, so dass erst einmal die Profile angebracht werden und der Lattenrost und die Matratze drauf kommen und dann das so weit nach unten gelassen wird, bis es eine annehmbare Höhe hat. Und dann erst werden die Schlaufen auf dieser endgültigen Höhe festgemacht.
    Wir hatten heute dann auch unsere 12cm hohe Matratze aus unserem Verso mit und sie haben alle mal probegelegen und diese Höhe für i.O. befunden. Da die Längstprofile eh neben den Sitzen verlaufen würden, kommt auch nicht mehr Dicke dazu, so dass spätestens die tiefste Variante, die hinter dem Lenkrad anfängt, genug Höhe haben sollte. Und die untere Liegefläche hatten wir eh mit weitesten Einstellung der Lehnen nach hinten getestet und für unproblematisch befunden - insbesondere wenn unten der Lattenrost tatsächlich wegfällt.

    Edit: Mir fällt gerade ein, dass die Vordersitze im Schlafmodus natürlich ganz nach vorn geschoben und die Kopfstützen rausgenommen werden.
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Hallo und guten morgen,

    Ich verfolge deinen Umbau / Geschichte schon von Anfang an. Ist schon interessant, was ihr euch zumutet.
    Hast du schonmal darüber nachgedacht, was mit und durch deinem Konstrukt passieren könnte, wenn du unterwegs in einem Unfall verwickelt wirst? Möchte ich nicht drüber nachdenken....
    Oder du und deine Truppe möchte sich schlafen legen und es regnet in Strömen? Wenn ihr mit dieser Räumerei und Kletterei fertig seit, sind alle wieder alle hellwach.
    Was machste während ( falls ihr dann mal liegen solltet) des schlafens mit der entstehenden Feuchtigkeit? Wie bekommste Frischluft in deinem Minibus (ja, der Mensch hat natürliche Ausdünstungen), ohne das du Einbrecher, Diebe oder einfach nur Insekten eine Vorlage zum eintreten gibst?
    Der Wagen ist einfach zu klein für dein Vorhaben. Seh es einfach ein und wenn es nur für ein, zwei Nächte im Jahr ist, nimm eine Pension oder Motel, dann brauchst du deiner Familie solche Aktionen nicht zumuten.

    Ich baue mir gerade einen Renault Trafic um, und der ist für 2 Personen schon an der Grenze des Machbaren.......

    Gruß Volker
     
  6. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    109
    Dann wundert es mich, warum Du Dinge ansprichst, die längst geklärt sind.
    1. Es geht nicht um mich und meine Familie.
    2. Frischluft wird es vorn durch Windabweiser oder Fenstergitter und hinten durch einen Heckaufsteller ausreichend geben. Dadurch ist auch das mit der Feuchtigkeit und den Einbrechern abgehakt.
    3. Für die Insekten gab es den Vorschlag mit einem Gardinenrest.
    4. Ladungssicherheit/Unfall wurde sowohl für das Bettmaterial als auch für das Gepäck bereits ausführlich dargelegt.
    5. Warum eine Pension nicht infrage kommt, wurde auch bereits begründet.

    Wahrscheinlich hast Du doch diverse Beiträge nicht gelesen. Vielleicht hast Du eine ganze Seite übersprungen (es sind inzwischen 3) und deswegen nicht mitbekommen, dass Deine Fragen längst beantwortet wurden. Wenn Dich das Thema wirklich interessiert, würde ich Dir daher vorschlagen, nochmal von vorn zu lesen.

    Das ist wohl kaum der einzige Umbau eines Hdk, bei dem zur Nacht was gebaut werden muss, sondern es ist sogar üblich, dass sich Fahrbetrieb und Schlafbetrieb unterscheiden. Und insbesondere bei der Variante mit den Schlafflächen direkt auf den Vordersitzen ist die Umbauzeit so kurz, dass ich Dein Problem mit dem wieder wach sein nicht nachvollziehen kann. Es müssen lediglich die 4 Sitze hoch- bzw. nach hinten geklappt werden und der eine Matratzenteil wird auf dem Boden nach hinten geschoben. Das dürfte, wenn unbedingt notwendig, sogar möglich sein, ohne eine einzige Tür des Autos zu öffnen. Auch bei der anderen Variante müssten lt. jetziger Planung lediglich die 2 Profile reingeschoben und die 2 Lattenroste von oben reingesteckt werden, was auch nicht lange dauern dürfte. Also wo siehst Du das Problem?
    Regen während des Umbaus ist ja nicht nur ein Problem dieser Planungen, sondern das haben auch andere, ohne deswegen gleich ihr ganzes Projekt zu verwerfen. Grundsätzlich ist man bei der Evalia zumindest im Heckbereich durch die riesige Klappe geschützt, so dass z.B. das Einstecken der Profile passieren kann, ohne nass zu werden. Und der Teil des Umbaus, bei dem man zwingend an den Seiten draußen sein muss, erfolgt einfach unter dem Dach der Tankstelle, wenn der Regen wirklich so stark sein sollte. Oder fährt halt eben ein oder zwei Raststätten weiter - Starkregen ist im Sommer ja selten stundenlang und flächendeckend.
     
  7. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    109
    Re: nv200 Liegen 2+2 Personen

    Da ich aus Transportgründen meine 2. Sitzbank eh draußen hatte, hab ich einfach mal unsere 1,30m-breite und 1,90m-lange Matratze aus dem Yaris-Verso-Umbau genommen und in die Evalia getan, damit ihr euch vorstellen könnt, wie zumindest eines der beiden hier entstandenen Ergebnisse aussieht.
    (Man sollte bedenken, dass durch die tatsächlichen Benutzer eine Matratze mit max. 1,20m Breite und 1,80m Länge geplant ist, also stellt euch die Matratze noch ein bissel schmaler und kürzer vor.)

    Damit ihr einen Vergleich habt: Die Vordersitze sind soweit wie möglich nach hinten geklappt und die darauf liegende Person ist ca. 1,78m groß und glücklicherweise nicht schmal gebaut. :flower: Beengt ist also schonmal nichts.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Auch wenn es auf dem zweiten Bild ein bissel so aussieht, als ob die Füße eingezwängt werden, sieht man auf dem ersten Bild doch sehr gut, dass da in Wirklichkeit genügend Platz ist.
     
  8. rolf

    rolf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch eine große Hängematte für 2 Personen(gibts bei http://haengemattenshop.com) so befestigt und es ist zwar nicht so bequem wie allein, aber man kann da auch zu 2. drin schlafen. Man darf halt nicht gerade in der Hängematte liegen, sondern diagonal. Das heißt, die Hängematte hängt diagonal im Rückraum, dann muss man sich sozusagen parallel zum Auto reinlegen, dann bildet die Hängematte eine gerade Fläche, so wird auch der Rücken geschont.
     
  9. #68 helmut_taunus, 26.11.2014
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.560
    Zustimmungen:
    509
  10. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    109
    Habe gestern im Rahmen eines Abgrillens mal wieder mit dem glücklichen 4-schlafen-in-der-Evalia-Vater geplaudert und wollte euch über ein paar Erfahrungen/Anekdoten dran teilhaben lassen.

    Da wäre z.B. der Umstand, dass sie jetzt aufgrund der angenehmeren Schlafmöglichkeiten öfter im Jahr fahren - also auch an kälteren Tagen. Das kommt daher, dass alle ja liegen zum schlafen und daher sich jeder seine normale Steppdecke zum zudecken mitgenommen hat und es somit auch mal ein bissel kühler werden kann. (Und Platz für den zusätzlichen Stauraum gibts ja im Fahrbetrieb genug.) Auch scheint zwar das Gepäck mehr zu werden wegen den langen Sachen, aber bisher haben sie noch alles reingekriegt.

    Im übrigen hatten sie das einmal sogar für 5 Personen benutzt. (War ein bissel unfreiwillig, weil der mit nach Deutschland zurückwollte und sonst ganz allein hätte mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren müssen.)
    Dazu blieb der Einzelsitz drin und die Schaumstoffmatratze wurde entsprechend ausgeschnitten. Im Schlafmodus dann den Sitz nach vorn klappen und ein genau passendes Schaumstoff wieder einsetzen.
    Empfehlenswert ist diese Übernachtung aber nicht wirklich - es handelte sich bei den 3 dann hinten liegenden Personen nämlich um junge Teenager und die hatten schon nen nur bedingt bequemen Schlaf - mit 3 Erwachsenen dürfte das kaum wiederholbar sein.

    Dann eine Geschichte für alle, die gern gegen VW-Fahrer sticheln. :p
    Sein Nachbar hatte mal Besuch als sie das Auto bepackt haben und der hat dann sehr interessiert geguckt - sie kamen so ins erzählen, was ein Hdk ist und inwiefern die Eva besser ist und zum Schluß hatte der Besuch Feuer gefangen wegen einer geplanten Reise nach Stockholm mit der Familie. Er hat also den Hinweis bekommen, sich vor dem Autokauf noch hier im Forum zu informieren... alles gut... Ein paar Monate später waren die wieder zu Besuch und wollten sich das in der Eva nochmal genau angucken, damit sie das auch seinem Auto so machen können. Er fuhr seinen Hdk vor und es war ein VW Caddy - kein Maxi, aber dafür mit allen teuren Schikanen, die er auch langanhaltend beschrieben hat. Seine Aussage: die von VW bauen einfach bessere Autos und deswegen habe er von denen den Hdk genommen. Sein leicht arrogantes Grinsen ging bis zu dem Zeitpunkt als er realisierte, dass zu dem Schlafkonzept zum einen nach oben klappbare Sitze notwendig sind und zu anderen selbst bei einem Ausbau einfach nicht genügend Platz im VW war... War dann viel am fluchen der Mann und um ne Erfahrung reicher. :p
    (Für alle Shitstormer: bin kein VW-Hasser - es gibt auch sinnvolle Gründe, sich einen VW zu holen - hier gings nur um die sinnloses VW-kann-immer-alles-am-besten-Mentalität)
     
  11. Benni

    Benni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hängematte finde ich sehr praktisch und ich persönlich schlafe auch gerne drinnen, aber zu 2. ist das definitiv nicht erholsam.
    Es gibt auch die möglichkeit ein Art Feldbett quer über die Vordersitze zu legen. Hab da mal von einer Konstruktion gelesen mit einem Metallrahmen, den man auf den Türen auflegt, da kann dann eins der Kinder falls noch nicht zu groß, drauf schlafen. Also der Rahmen liegt dann auf den beiden Türen auf, wo die Fenster sind. Find es leider nicht mehr, wo ich das gesehen hab. Mit nem Bild wäre dass schneller erklärt, hoffe man versteht trotzdem was ich meine. Dann könnten hinten 2 schlafen und darüber noch einer in einer Hängematte.
     
  12. #71 helmut_taunus, 09.02.2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.560
    Zustimmungen:
    509
    Hallo,
    wie befestigt man die Haengematte im NV200? Die muss doch deutlich lenger als der Schlafende sein.
    gruss Helmut
     
  13. #72 lottgen, 20.04.2015
    lottgen

    lottgen Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    So ein "Feldbett zum quer einhängen über den Vordersitzen gab es früher für den Westfalia-Bulli.
    Jan
     
  14. Kat200

    Kat200 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Odfi,

    gabs jetzt eigentlich Bildmaterial zu diesem Projekt?
    Die Family hat ja mehrfach schon so geschlafen?! Und sogar zu 5t?

    Liebe Grüße Kathie :twisted:
     
  15. #74 igowhereiwant, 25.02.2016
    igowhereiwant

    igowhereiwant Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also ich liebe es sogar hie und da zu 2. in einer Hängematte zu schlafen! Wir haben uns aber extra eine Doppelhängematte von diesem Hängematten Shop gekauft! Die sind dann von Haus aus für zwei Personen ausgelegt und mit der richtigen Technik, kann man darin wunderbar schlafen. Besonders wenn es etwas kühler ist, hat das auch seine Vorteile! Feldbett und Hängematte finde ich ganz schön beengend, wenn ich daran denke :)
    Ich bin aber von Haus aus nicht so der Feldbett Fan!
    Wir haben unseren Kombi so umgebaut, dass man die Rückbänke und den Kofferraum einfach in ein Bett umwandeln kann. Vom Polsterer haben wir auflagen anfertigen lassen und selbst noch einen einfachen Unterbau gebastelt. Bei Schönwetter Hängematte, wenn es mal regnet oder es uns zu kalt ist, dann können wir immer im Auto hinten schlafen!
     
  16. #75 mawadre, 10.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    252
    Hallo zusammen,

    Ich komme ein paar Jahre zu spät für das Thema, war aber leider die letzten 10 Jahre nur ganz punktuell Leser.

    Ich finde die vielen Anregungen gerade wo wir neu suchen immer wieder klasse und Augen öffnend.

    Deswegen nachträglich noch mein Senf zun Thema 4 Personen im NV200:

    Hier ist ein Bild von unserer (ehemaligen) Fiat Doblo 5-Sitzer Schlafkonfiguration für 2 Eltern und 2 Kinder (4 und 7). Mehr Fotos sind in dem Thread.

    Keine Ahnung wie die Platzverhältnisse Doblo BJ 2006 zu NV200 genau sind, aber ich denke die nehmen sich nicht viel vom Volumen. Uns unserer Sicht scheint der NV200 mehr Möglichkeiten zu haben, weil es Dach und Drehkonsolen von Zooom gibt, border Kopfstützen rausgehen und die Vorderen Sitze mehr Winkel bieten. Vor- und Nachteil ist der flache Boden hinter den Fahrersitzen. Gut zum Ebenen Boden haben und durchladen. Der Doblo als PKW Abkömmling bietet aber mehr Kopffreiheit im Fond weil Bank und Füße von einer versenkten Bodenwanne profitieren. Der Platz half uns auch beim Campen. Einige haben sich hier ja Gedanken über Platz für Gepäck bei 4 Personen gemacht. Dank HDK hatten wir ohne Dachboden immer sehr viel Gepäck für 2 Wochen Zigeunerfamilienferien dabei. Klamotten, Bücher, Spielsachen, Decken, Matratzen, Kochzeit, Essen, Schirme, Badezeugs usw. War sehr voll aber die Kinder mögen es eh von Natur aus höhlig.

    Das Große vorne quer, das Kleine über unseren Füßen quer. Die Kleinen haben es immer geliebt in den Ferien bei Mama und Papa im selben Raum zu schlafen und morgens kurz zum kuscheln rübersteigen. Die Betten hätten Potential bis 1.55m Körpergröße gehabt. Danach hätten wir vielleicht noch in Längsrichtung versucht. Leider ließen sich die vorderen Kopfstützen nicht entfernen.

    Belüftung durch seitliche Schiebefenster mit Fliegengitter mit Klettrahmen davor.

    Klar alles nur im Süden bei 95% trockenem Wetter. Aber das alles war sowieso auf spezielle Vorlieben zugeschnitten: Strand, Baden, Berge, Flüsse und Stadt im ein oder zweitages-Rhythmus. Möglichst keine Campingplätze. Dafür oft Cafés und Restaurants besonders am Meer.

    Erste Übernachtung vor 10 Jahren bei 20 Grad Minus auf 1500 m. Webasto Airtop 2000 auf halb gestellt und die halbe Nacht nicht geschlafen. Wegen Hitze. Elternbett hatte 1,85m x 1.40m.

    Jetzt ist der Doblo kaput und wir überlegen die neuen Varianten. Klappdach wäre sehr komfortabel. Aber wir brauchen wohl auch zusätzlich die 4er Variante für drinnen für den Notfall an halblegalen stellen.

    Noch zu Bett aus Brett oder Lattenrost: bin auch nicht mehr 30 und merke ab und zu meinen Rücken. Habe aus den jährlchen Campimgferien mit Super Schlaf auf OSB Platte plus 6cm selbstaufblasende Matte gelernt, dass ich da am besten und ohne nachfolgende Rückenschmerzen schlafe. Habe dann auch zu Hause 1a Lattenrost durch steife Unterlage ersetzt. Bei der Frau ist auch so.

    Die Kiste hatte wir 10 Jahre lang permanent im Auto wegen Gewicht, Wochenenden und für uns praktischem KofferRaum mit 2 Kleinen und einem großen Abteil. Jetzt bekommen die Schwiegereltern die Kiste in ihren Doblo...

    Also zusammengefasst meine persönlichen Erfahrungen: 4 im HDK selbst ohne Schlafdach absolut möglich wenn es Kinder sind. Ist halt sehr individuell ud Geschmacksfrage. Nichts was ich kommerziell anderen anbieten würde. Aber anderes extrem populäres Campungzubehör wie z.B. das nwi Frauen beliebte Pinky zeigt mir auch, dass es auch im ach so verwöhnten Westen sehr viele pragmatische unkomplizierte Menschen gibt. Diese Forum ist der beste Beweis.

    Mawadre
     
    odfi gefällt das.
  17. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    109
    mawadre gefällt das.
  18. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    109
    Auf der Heimfahrt kam ich mal wieder mit einem anderen Evalia-Fahrer ins Gespräch und möchte euch an seinem Ausbau teilhaben lassen. (Anscheinend hab ich mir die falsche Telnr. aufgeschrieben, so dass ich ihn nicht per Whatsapp erreiche und daher auch keine aufgebaut-Bilder habe. :/ )

    Schlafmodus auf dem Campingplatz:
    • Eltern auf dem Boden mit Kopf zur Heckklappe
    • Kinder auf einer Liegefläche - angehängt an der nach vorn geklappten 1. Sitzreihe und den Gurtumlenkern der 2. Sitzreihe (wenn die Kinder größer werden, sollen Drehsitze kommen, um weitere cm zu gewinnen)
    • Gepäck im Beistellzelt
    Schlafmodus unterwegs:
    • Eltern und Kinder s.o.
    • Gepäck im Fußraum und auf den Sitzen der ersten Reihe bzw. in der Dachbox
    Fahrmodus
    • Matratzen der Eltern bleiben liegen - Schaumstoffaussparungen für 3. Sitzreihe rausnehmen und Sitze runterklappen (2. Sitzreihe ist ausgebaut zu Hause)
    • Kinderbett: 4 Karabiner lösen - das ganze Stück passt genau in den Zwischenraum zwischen 1. Sitzreihe und Füßen der 3. Sitzreihe -> Kinder fahren mit Füßen knapp unter Sitzebene (was Kinder eh am liebsten machen)
    • Gepäck in der Dachbox, im Kofferraum und hinter der 1. Sitzreihe verzurrt mit so einem Kofferraumgumminetz
    Das ganze hat sich aus Umwegen ergeben. Eigentlich sind sie immer mit 2 Zelten campen gefahren und hatten den Evalia nur wegen dem großen Kofferraum geholt. Bei einem Urlaub haben angetrunkene Jugendliche auf dem Zeltplatz mehrere Zelte aufgeschlitzt - auch eines von ihren beiden (Täterfindung war einfach, da kameraüberwacht). Dann wollte keiner im aufgeschlitzten Zelt schlafen, also Sitze rausgebaut und in das kaputte Zelt gelegt und 2 durften im Auto schlafen. Das war dann in kürzester Zeit so cool, dass die Mama mit beiden Kindern im Auto (gedrängt) und nur noch der Mann im Zelt geschlafen haben. (Sicherheitsgefühl im festen Auto besser) Also hat er nach dem Urlaub das gebaut, von dem Geld für das kaputte Zelt eine Dachbox gekauft, die beim schlafen viel Gepäck aufnimmt und das verbliebene Zelt ist nur noch Lagerplatz auf dem Campingplatz.
    Seitdem können sie auch weiter entfernte Campingplätze ansteuern, da sie bereits unterwegs im Auto schlafen können.

    Tagmodus:
    • Elternmatratzen und Kinderbett raus ins Zelt (wo sie auslüften können), Zelt abschließen und schon kann die Familie auf Spritztour gehen
     
    Tom-HU gefällt das.
  19. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    104
    Ich hatte im NV Kombi noch Schubladen, jetzt beim Evalia Kunststoffklappboxen. Ist einfach besser, weil man die in der Wohnung packen kann bzw. die Boxen mit diersem Gerödel gepackt im Abstellraum lagern kann. Ich würde in der unteren "Etage" bestenfalls einen Latten-Rollrost einlegen, dessen Latten die Höhe dieser Sitzbefestigung ausgleichen (ca. 2-3 cm). Zu viert schlaft ihr sicher nur im Sommer oder in südlichen Ländern, da reicht es zur Belüftung sicher, die Matratzen tagsüber etwas anzuheben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. reb

    reb Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    10
    ist ne interesante variante, ich hätte nur etwas angst um die vordersitze wenn da 2 kinder drauf rumtollen.
    am meisten würde mich seine belüftung interessieren, 4 in der kiste ist schon.. hmm.. qualvoll... sicher nie zwiebeln zum abendbrot essen.
     
  22. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    109
    WIR schlafen nur zu zweit oder max. noch mit Baby drin - das war ein Fremdbericht.

    Das ganze wird an den Metallstreben der Kopfstützen angehängt - wovor hast Du da Angst?

    Nicht wirklich... darüber habe ich mit denen zwar nicht geredet, aber es gibt die Möglichkeit der offenen vorderen Fenster (mit Windabweisern, den zooom'schen Gittern oder was vergleichbares ausm I.net) und der leicht offenen Heckklappe (professioneller oder selbstgebastelter Aufsteller) - zu allem gibts schon diverse Infos hier im Forum. Das ergibt einen hervorragenden Luftaustausch, so dass ich da keine Probleme sehe. (Und Zwiebeln sollten auch bei Zeltnutzung tabu sein, wenn man nicht allein zeltet!)
     
Thema:

nv200 mit Doppelstockbett für 4 Personen

Die Seite wird geladen...

nv200 mit Doppelstockbett für 4 Personen - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung NV200 Kasten 1.5 Bj 12/2010

    Vorstellung NV200 Kasten 1.5 Bj 12/2010: Hier ein paar Fotos vom Nissan. Ich bin mit den Hunden vorwiegend allein unterwegs. Dabei ergab sich die Notwendigkeit, auch einmal schnell im...
  2. NV200 LiMa D+ / Trennrelais / B2B

    NV200 LiMa D+ / Trennrelais / B2B: Hallo zusammen, ich suche nun seit Stunden und finde nichts. Also entweder liegt es an meiner schlechten Suche oder die Informationen sind gut...
  3. Viele Caddy 4 / Beach Teile, Winterräder, etc. zu verkaufen

    Viele Caddy 4 / Beach Teile, Winterräder, etc. zu verkaufen: Hallo, leider hab ich jetzt erst diese tolle Forum gefunden. Vor 3 Wochen wurde mein Caddy Beach "Comfortline" - (lt. VW ein einmaliges Fahrzeug...
  4. Nissan NV200 als Benziner - Evalia oder Kombi

    Nissan NV200 als Benziner - Evalia oder Kombi: Hallo, der NV200 scheint das ideale Auto für mich zu sein. Kaum breiter als ein Corsa, einen halben Meter kürzer als V-Klasse, Vito oder Tx....
  5. WIscherblätter NV200 Evalia

    WIscherblätter NV200 Evalia: Hallo zusammen, ich habe noch einen Komplettsatz flammenneue Wischerblätter für den Evalia rumliegen. Bosch Aerotwin AR552 S für vorne Bosch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden