NV200 Evalia Campervan mit Rock'n'Roll Bett

Diskutiere NV200 Evalia Campervan mit Rock'n'Roll Bett im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo, nach langem Mitlesen und Profitieren von Diskussionen möchten wir gerne unseren Ausbau mal vorstellen. Einen kurzen Einblick gab es schon...

  1. #1 Orchardoak, 11.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2021
    Orchardoak

    Orchardoak Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    17
    Hallo,
    nach langem Mitlesen und Profitieren von Diskussionen möchten wir gerne unseren Ausbau mal vorstellen. Einen kurzen Einblick gab es schon in einem anderen Thread (Drivelodge Aufstelldach & günstige Alternativen), hier wollen wir noch ein paar mehr Details verraten. Als Basis haben wir einen Evalia 7-Sitzer von 2014. Da haben wir erst einmal die Sitze und sämtliche Verkleidungen ausgebaut, um mit Armaflex das Auto besser zu isolieren. Alubutyl haben wir an den relevanten Stellen unter dem Armaflex verklebt. Weiter gehts mit ein paar Stichpunkten:
    - Einbau einer Drehkonsole von Zooom für den Beifahrersitz
    - Boden aus 19mm Fichtendielen
    - Verkleidung Dach und Seitenteile aus 4mm Pappel
    - Überzug mit Filz (von Kiravans)

    *Ausbaukonzept:*
    - Rock‘n‘Roll Bett mit seitlicher Küche und Schrank
    - Bettbreite: 110-115 cm Schrank und Küchentiefe: ca. 30cm

    *Bettkonstruktion*:
    - Bettkasten aus Holz mit zwei integrierten Schubladen nach vorne (eine wird für unsere Kühlbox Dometic CS19 benutzt) und zwei Klappen, zu denen man von der Heckklappe aus Zugang hat
    - An dem Bettkasten sind 3 Elemente aus Stahl-Quadratrohrprofilen ( 20 x 2mm ) befestigt. ( Rock‘n‘Roll Bett)
    - Als Matratzen haben wir 4 Elemente aus 8cm dickem Kaltschaum genommen. Diese wurden mit selbst genähten Cordüberzügen versehen

    *Küche*:
    - Für die Küchenkonstruktion haben wir 20mm dicke Eichendielen verwendet. In der Küche integriert:
    - Dometic HBG 2335
    - selbstgebauter Gaskasten mit 2,5 kg Propangasflasche
    - das Kochfeld kann sowohl von innen, als auch von außen genutzt werden

    **Die nächsten Arbeitsschritte:* *
    - kleine Anpassungen zur Erfüllung der Gasprüfung
    - WasserInstallation ( wahrscheinlich Membranpumpe mit 10-20 Liter Frischwassertank und 20 Liter Grauwassertank (Unterflur)
    - Elektroinstallation ( 2. Batterie AGM, Ladebooster, mobiles Solarpanel, evtl. Wechselrichter für 230 Volt
    - neue Klappen ( evtl mit Rattern ) da uns unsere jetzigen noch nicht überzeugen.
    - jede Menge Kleinigkeiten

    *Für die Zukunft geplant*:
    - Luftstandheizung
    - evtl. ein Aufstelldach

    Wir freuen uns auf eure Anregung und Kritik.
    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

    LuggiB, oister83, Muc und 3 anderen gefällt das.
  2. #2 Orchardoak, 11.06.2021
    Orchardoak

    Orchardoak Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    17
    Hier noch ein paar Eindrücke:
     

    Anhänge:

    Muc, Sanna, ReisKocherPilot und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 Mudgius, 12.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2021
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    144
    Da habt ihr einen sehr schönen Ausbau gezaubert, der Küchenschrank ist toll geworden, und der Seitenschrank gibt sicherlich richtig Stauraum her. Interessieren würde mich noch:
    Wie habt ihr die Deckenkonstruktion gelöst? Ist das jeweils eine Platte mit eingesägten Fugen für die Optik oder Nut und Feder auf Unterkonstruktion?
    Wie habt ihr die Befestigung zur Karosserie hergestellt?
    Wohin passt der Grauwassertank Unterflur?
    Mein einziger Kritikpunkt ist eigentlich gar keiner, sondern lediglich eine Abweichung im persönlichen Geschmack:
    :auslachen:Cordbezug? !

    Edit sagt Halt, zwei Dinge noch:
    Wird das RnR-Gestell einfach nur nach vorne gezogen und fettisch is?
    Was dient euch drinnen als Tisch?
     
  4. #4 Don Gringo, 12.06.2021
    Don Gringo

    Don Gringo Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2019
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    13
    Wow, Respekt! Sieht richtig nice aus.
     
  5. #5 Orchardoak, 12.06.2021
    Orchardoak

    Orchardoak Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    17
    Danke für die Blumen.
    Die "Deckenpanele" sind Multiplextafeln, 4mm Pappel, mit Nuten. Wir haben im Blech Nietmuttern angebracht und die Tafeln da verschraubt. Wobei wir die Ecken etwas zu nachgiebig angebunden haben, da müssen wir wahrscheinlich noch die ein oder andere Nietmutter nachrüsten. Lässt sich natürlich im Nachhinein, dank Armaflex, super einfach realisieren^^

    An dem Unterflurtank sind wir gerade dran. Auf der Fahrerseite hinter dem Fahrersitz sollte Bauraum für einen entsprechenden Tank sein. Details und Bilder hoffentlich nächste Woche. Vlt ist auch nur Platz für 12L.

    Ja, genau. Das Bett wird einfach ausgezogen und das wars. Funktioniert ziemlich gut. Wir müssen nur noch eine Sicherung anbringen, wobei durch die Reibung kein unabsichtliches Ausziehen möglich ist. Aber sicher ist sicher.

    Der Tisch ist auch noch irgendwo auf unserer To Do Liste. Aktuell verwenden wir einen Standard Campingtisch, der genau zwischen Beifahrersitz und Sitzbank passt.

    Heute haben wir unser Waschbecken und Armatur eingebaut. Durch den flexiblen Wasserhahn ist vlt sogar eine Dusche von außen möglich, das müssen wir erstmal testen.

    Achso, die Cordbezüge haben wir passend zur Nachbarskatze ausgewählt ;-)
     

    Anhänge:

    Mudgius und Reisebig gefällt das.
  6. #6 Mudgius, 13.06.2021
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    144
    Dies ist nicht nur eine vollumfänglich Erklärung sondern gelebte Weisheit.
     
    hal23562 gefällt das.
  7. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    88
    Danke fürs Teilen, schaut echt gut aus. :)
     
  8. #8 Savon99, 17.06.2021
    Savon99

    Savon99 Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    25
    Sieht gut aus dein Ausbau. Die Dachpanele find ich besonders gut. Bei meinem habe ich die Decke mit Armaflex gedämmt und mit Filz überzogen. Neuer NV 200 als WOMO in der Zentralschweiz Gefällt mir nicht so. Ich denke die Idee mit dem genuteten Pappelsperrholz werde ich nachbauen. Ich weiss nur noch nicht wie ich diese am Armaflex befestigen soll.
     
  9. #9 helmut_taunus, 17.06.2021
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    9.025
    Zustimmungen:
    1.112
    hallo,
    die glatte Flaeche macht die Fahrgeraeusche etwas lauter als Filz.
     
  10. #10 Orchardoak, 20.06.2021
    Orchardoak

    Orchardoak Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    17
    @Savon99
    Du wirst wahrscheinlich nicht dran vorbei kommen richtige Befestigungspunkte zu setzen. Wir haben in vorhandene Bohrungen M5er Nietmuttern gesetzt. Wir haben allerdings jeweils nur 4 Schrauben pro Tafel verwendet. Anfangs war das Pappelholz noch eben an den Seiten, mittlerweile hängt es außen etwas durch. Da müssen wir nochmal ran...entweder zusätzliche Nietmuttern einpressen oder vlt 6 oder 8mm dicke Tafeln. Ansonsten sehe ich da keine Lösung mit einer direkten Befestigung am Armaflex oder Filz.
     

    Anhänge:

  11. #11 Orchardoak, 20.06.2021
    Orchardoak

    Orchardoak Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    17
    Wir haben gestern mit der Wasserinstallation weiter gemacht. Sowohl für Frisch- als auch Grauwasser dient ein 19Liter Kanister. Mit einer Membranpumpe und 10mm Schläuchen wird das Wasser zur Armatur befördert. Für den Abfluss haben wir ein 40mm Loch durch das Bodenblech gebohrt, da hatten wir richtig Glück mit der Position. Das 40mm Abflussrohr haben wir eingeklebt. Der Anschluss an den Grauwasserkanister wird mit einem 25mm Spiralschlauch realisiert. Die Befestigung vom Unterflurkanister folgt nächste Woche.
    Den Frischwasserschlauch zum Kanister haben wir jz erstmal so lang gelassen, dass man den Kanister nach hinten aus dem Auto ziehen kann. Mal schauen ob sich das als praktikabel erweist oder ein kürzerer Schlauch mit Schnellverschluss am Kanister sinnvoller ist. Hier fehlt dann auch noch eine ordentliche Befestigung für den Kanister. Der erste Test war erfolgreich und es waren alle Verbindungen dicht.
     

    Anhänge:

Thema:

NV200 Evalia Campervan mit Rock'n'Roll Bett

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NV200 Evalia Campervan
  1. Lichtkörper
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    292
  2. Lichtkörper
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    790
  3. kombiboe
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.667
    Mudgius
    12.06.2021
  4. Vitalizero
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.266
    Vitalizero
    09.07.2021
  5. fabian224
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    420
    fabian224
    28.05.2021