NV200 Bettenmobil für 1,- Euro

Diskutiere NV200 Bettenmobil für 1,- Euro im Camping/Umbauten und Tuning Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Hallo zusammen, @ LuggiB danke für die Bilder. Aber die 3 Wochen Kroatien waren letztes Jahr. Es passt ja trotzdem, denn nächstes Wochenende...

  1. Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    69
    Hallo zusammen,

    @ LuggiB
    danke für die Bilder. Aber die 3 Wochen Kroatien waren letztes Jahr. Es passt ja trotzdem, denn nächstes Wochenende geht`s für 4 Wochen bis nach Montenegro und vielleicht auch nach Albanien.

    @ All
    hab zwar lange nichts mehr geschrieben, war aber nicht untätig. Lange hab ich mich (erst mal theoretisch) mit der Solartechnik beschäftigt und Material besorgt. Glück hatte ich mit der (Zweit) Batterie. Ein Kunde von mir, der in einer großen Alarmanlagen-Firma beschäftig ist, hat mir eine ausrangierte 100 Ah, AMG Batterie geschenkt. Dort werden die Batterien turnusmäßig, auch wenn sie noch gut sind, gegen Neue ersetzt.
    Bei einem 4-tägigen Kurztripp hat sie die Kompressorkühlbox Waeco (CDF26), ohne nachzuladen, versorgt.
    Inzwischen hab ich diese Batterie in den Motorraum gebaut. Hierfür mußte der Bremsflüssigkeits-Vorratsbehälter versetzt werden. Dann passt sie gerade so rein.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Im Moment baue ich an der Halterung für das Solarpanel auf`s Dach. Ich hoffe, daß die Zeit reicht, Euch noch vor dem Urlaub darüber zu berichten und Bilder hoch zu laden.

    Gruß Walter
     
    Evie gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    281
    Also dein BFB Umbau gefällt mir ja sehr gut, endlich mal jemand der sich das traut das zu machen ;-) :mrgreen: :respekt::top::top::top:

    Mein zweite passt ja unter die Haube schon aber so könnte ich sie noch ein wenig nach hinten verschieben, was mir lieber wäre.

    Die Schläuche haste bestimmt ausgetauscht und dann die BF gewechselt / entlüftet oder sollte das gereicht haben ?
     
  4. #103 Z1400R, 05.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2017
    Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    69
    @ Evie
    Danke für die Blumen Christian.
    Die Schläuche des Brems Flüssigkeit Behälter mußten natürlich durch längere ersetzt werden. Da ich selber keine Möglichkeit habe ein Bremssystem mit ABS zu entlüften, habe ich mir überlegt wie ich die Schläuche wechseln kann, ohne Luft ins System zu kriegen.
    Die Idee war dann, die Evi, mit der Schnauze nach oben auf einen möglichst steilen Abhang zu stellen, so das im waagerecht liegenden Stutzen des Bremszylinders die Bremsflüssigkeit bleibt.
    Vorsichtshalber habe ich bei einer kleinen Werkstatt meines Vertrauens nachgefragt, ob sie mir kurzfristig das Bremssystem entlüften könnten, falls es mit meiner Methode nicht klappt. Ich wäre dann, nur mit Handbremse und ganz langsam und vorsichtig dort hin gerollt.
    Aber es hat wie geplant funktioniert.
    Befestigt habe ich den Brems Flüssigkeit Behälter an einem 3 mm Alu-Flachmaterial und am Ende mit Lochband gegen Schwingungen abgestützt.

    @All
    Hier mal meine Überlegungen, was für ein Solarpanel mit den dazugehörigen Komponenten verwenden.

    Meine bisherigen Elektrik-Kenntnisse beschränkten sich auf: Volt x Amper = Watt. Also falls irgendwelche Überlegungen falsch sind, dürft Ihr sie gerne richtig stellen.

    Erst mal im Forum recherchiert. Ein 100 Watt Panel müßte, nur für den Betrieb einer 21 Liter Kompressor Kühlbox und ein bischen laden von Handy, Tablet und ab und zu Eneloops für Taschenlampen, Zahnbürste, Radio und Bluetooth Lautsprecher reichen. Das ganze nochmal nachgerechnet nach einem Ratgeber von Reimo.
    Die Vor- und Nachteile von Solar-Koffer (mit Möglichkeit als Tisch zu verwenden), flexieble Solar-Tasche, flexiebles Solarmodul aufs Dach oder Trägerplatte kleben oder starres Solarpanel fest aufs Dach montieren gegeneinander abgewägt.
    Entschieden habe ich mich für das starre Solarpanel, welches ich nur für den Urlaub aufs Dach montiere. Fürs Wochende, auch für verlängertes bis 4 Tage reicht meine 100 Ah AGM-Batterie aus.
    Die AGM Batterie wird nur mit den 14,7 V vom Solarpanel geladen. Falls nach 4 Tagen, ganz ohne Sonne, die AGM Batterie so leer ist, daß die Kompressor Kühlbox abschaltet, kann ich durch einschalten der Steuerleitung am Relais auch über Lichtmaschine laden, oder auf dem Campingplatz mit Ladegerät.
    Bei der Suche nach einem geeigneten, preiswerten Solarpanel bin ich dann auf Gebrauchte, aus abgebauten Solaranlagen, gestoßen.
    Fündig bin ich geworden, ganz in meiner Nähe, Jemand der ganz viele der Größe 105 cm x 105 cm für 35,- das Stück anbot. Die 105 cm Breite eignet sich hervorragend für die Befestigung an den Gewinden für den Dachgepäckträger. Die Nennleistung von 120 Watt passte auch, selbst wenn man berücksichtigt, daß nach 4 jährigem Gebrauch ca. 10% der Leistung verloren ging.
    Ich hab dann direkt 2 genommen, mit der Überlegung, damit liegt erstens, fast das ganze Dach im Schatten der Panele und ich brauch zweitens, nicht den ganzen Tag in der (hoffentlich) prallen Sonne stehen.

    Und so sieht es dann von unten aus

    [​IMG]


    Hier mal die Daten

    [​IMG]


    Und so, noch nicht fertig, auf dem Dach

    [​IMG]


    Als Regler hab ich mich für einen 30A MPPT LCD Solar Laderegler entschieden. Der MPPT soll angeblich gegenüber einem PWM-Regler 10 bis 20% mehr Leistung bringen.
    Hier im Forum wird oft, zur Vermeidung von Leitungsverlusten, von großen Leitungs-Querschnitten geschrieben. Der befreundete Elektroniker, der mir bei der Verkabelung hilft, sagte mir (so ungefähr): 1 qmm weniger Querschnitt macht bei 50 m (ich weiß nicht mehr die genaue Zahl) Leitungslänge nur 1 Ohm aus. Ich weiß zwar nicht was das bedeutet, aber er meint, bei nur 5 m ist das fast nichts. Ich wollte zur Verkabelung 4 qmm Kabelquerschnitt verwenden. Das passt auch hervorragend, zwischen Frontscheibe und A-Säule bis in den Motorraum, ohne das ich irgendwo einen Kabel-Durchgang bohren muß.

    Was haltet Ihr von der Idee mit den überdimensionierten 2 Panelen auf dem Dach, für Strom ohne Ende und gleichzeitigen Sonnenschutz.

    Jetzt muß "nur noch" die Panele befestigt werden, der Laderegler montiert und die Verkabelung gemacht werden. Und wie immer, auf dem letzten Drücker vor dem Urlaub.

    Gruß Walter
     
    Evie gefällt das.
  5. #104 Evie, 05.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2017
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    281
    @Z1400R
    Danke für die Antwort :blumen:
    Ich werde mal prüfen ob ich mein BFB auch so Umbaue, glaube du machst noch so einige andere mit diesen Umbau hier glücklich :D
    Wobei es mal nicht schaden kann, alle paar Jahre die BF Tausche zu lassen. Und so'n Umbau wäre dazu mal ein guter Anlass

    Hast du mal die Solarpanele gemessen ?
    Nicht das du dir die ganze Arbeit machst und sie (weil sie vielleicht schon zig Jahre alt sind) nicht mehr die Leistung bringen.

    Der Link zum Solarregler geht nicht. :(
    Ich hatte ja im vorfeld auch ne weile über Solarregler Recherchiertund stellte dabei fest das nicht jeder bilige MPPT Solarregeler auch Produktiv arbeitet. daher habe ich mich dann zu einen Votronic MPP 165 Duo Solarregler entschieden. Von dennen konnte ich nichts Negatives zum lesen finden ;-). In deinem Fall müsste er natürlich mehr Leistung haben wobei ich kaum glaube das man hierzulande die volle Leistung aus einem Solarpanel je herausbekommen wird. Alleine der fehlende Sonneneinstrahlwinkel vernichtet das schon.

    Ach der Sonnenschutz wird nicht so gravierend sein. hatte mir von meiner Dachbox auch mehr versprochen in der hinsicht :(
     
  6. #105 Z1400R, 06.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2017
    Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    69
    Hallo,

    Ja, sie sind 105 cm x 105 cm :lol:. Über 17 V, aber wegen bewölkt und noch kein Versuchsaufbau, weiß ich die Leistung noch nicht. Sie sollen 8 Jahre alt sein, aber nur 4 Jahre im Betrieb gewesen.

    Eigentlich wollte ich nur den Text kopieren, daß der Artikel nicht mehr in der Auktion ist, wußte ich.

    Die Panele sind jetzt fest verschraubt. Da es mir sicherer erscheint, wenn der Fahrtwind von oben drückt, als von unten die Panelen hochhebt, hab ich sie etwas schräg montiert, so das sie hinten höher sind. So wie bei Formel 1 der Heckflügel, mal schaun, ob jetzt höhere Kurvengeschwindigkeiten drin sind :p.
    Wie und ob sich das Fahrverhalten ändert, hab ich noch nicht getestet. Und wie schnell ich damit fahren kann und darf, keine Ahnung :confused:.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Morgen geht`s weiter mit der verkabelung.

    Gruß Walter
     
  7. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    281
    Wie dezent du immer das bedruckte Schild dahinten in das Bild mit einbaust, einfach nur klasse :mrgreen::top: ;-)

    Du könntest ja vorne am Panel einen kleinen Spoiler montieren der den Übergang zur Frontscheibe darstellt.
     
  8. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.704
    Zustimmungen:
    242
    Wieso baut jemand eigentlich nur 4 Jahre benutzte Solarpanels wieder ab? Die produzieren doch 40 Jahre lang Strom ohne das man irgend etwas tun müsste. Würde da irgendwelche Defekte vermuten. Hast Du den Verkäufer diesbezüglich mal fragen können?
     
  9. Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    69
    Hallo,

    Ach, ist mir garnicht aufgefallen, das hängt einfach da. :lol: Bei dem letzten Bild hätte ich die Kamera weiter rechts halten sollen, und bei den Bildern der AGM-Batterie fehlt mein Firmenaufkleber.

    Die Halle wo die Panelen verbaut waren ist wurde verkauft, soll abgerissen werden und durch ein Haus ersetzt werden.

    So, die Elektrik ist verbaut und alles funzt.

    [​IMG]


    Hab eine fast leere Motorradbatterie dran gehängt und hatte 11 Ampere Ladestrom. Bei der ziemlich vollen AGM Batterie, wolkenloser Himmel, aber die Panelen im Schatten, immer noch 3 bis 4 Ampere.

    [​IMG]


    Zwische A-Säule und Windschutzscheibe liegt das Kabel. Inzwischen mit etwas Silikon fixiert.

    [​IMG]


    Hier geht`s in den Motorraum.

    [​IMG]


    Und da kommt`s raus.

    [​IMG]


    Hier steht er im Schatten, wo ich meine 3 bis 4 Ampere gemessen habe. Inzwischen ist die Batterie voll und der Laderegler springt zwischen 0 und 1 Ampere hin und her.
    Man beachte, die Leuchtreklame ist nicht mit auf dem Bild (nur mein Schaukasten).

    [​IMG]


    Ein freundlicher Mitleser hat mir mitgeteilt, daß es von Thule, Adapter-Schuhe für das Nissan Dach gibt (danke hierfür), leider :D fahr ich schon Samstag in Urlaub, wäre interessant gewesen.
    Er hatte auch Bedenken, daß sich beim scharfen Bremsen oder schnellen Kurven, wegen der Fliehkräfte, sich meine Halterung verbiegen könnte.
    Da hab ich keine Sorgen drum. Ein Panel wiegt 18 Kg, beide mit den beiden Alu-Winkel und Befestigungsmaterial ca. 38 Kg. Beim Bremsen und Kurvenfahren (im Grenzbereich) treten maximal Beschleunigungskräfte von 1 g auf, also 38 Kg. Das ist für die 6 Befestigungen quasi gar nichts.
    Mehr Befürchtungen hatte ich wegen der Windkräfte, wenn sie unter den Panelen angreifen würde. Streckt mal bei 130 Km/h die flache Hand aus dem Fenster. Aber zum Glück habe ich bei einer Probefahrt, bis 140 Km/h keine negativen Einflüsse bemerkt.
    Auch die Windgeräusche sind nur ein wenig lauter geworden und das nur bei höheren Geschwindigkeiten.
    Da hab ich wohl den nach hinten ansteigenden Anstellwinkel gut getroffen.

    Wenn die Kühlbox 4 Tage braucht, bis sie abschaltet, schätze ich meinen Tagesbedarf an Strom auf 20 Ampere. Hinzu kommt, ab und zu, Handy und Tablet laden und etwas höheren Bedarf für die Kühlbox wegen höheren Themperaturen im Süden. Also 25 bis 30 Ampere pro Tag. Die krieg ich wahrscheinlich sogar zusammen, auch wenn ich mich wenn möglich, in den Schatten stelle.

    Meinerseits herrscht jetzt wohl erst mal Funkstille, werde aber, wenn W-lan verfügbar, weiter mitlesen.

    Gruß Walter
     
  10. #109 helmut_taunus, 09.08.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.436
    Zustimmungen:
    469
    Hallo,
    unter den Solarpaneelen steht das Auto im Schatten, jedenfalls grosse Teile des Daches. Dieses Prinzip nur kleineres Sonnenschutzdach.
    Gute Reise.
     
  11. #110 Z1400R, 04.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2017
    Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    69
    Hallo,

    nun will ich Euch mal endlich über die Erfahrungen mit dem (überdimensionierten) Solarpanel und dem von mir ausgeklügelten Aufbau des Tarp berichten. Unsere 4-wöchige Urlaubstour hat uns bis nach Albanien geführt. Ab Salzburg nur noch Landstraßen. Bis auf 3 Nächte in einem Privatzimmer (wegen eines Radlager-Schaden vorne rechts) haben wir immer im Auto übernachtet. Meist auf Campingplätzen, weil meine Frau gerne morgens eine Dusche und Toilette hätte und weil wir gerne das Tarp aufbauen wollten. Drei mal haben wir (ohne Probleme) wild gestanden, immer in einem kleineren Ort auf einem ruhigen Parkplatz.

    So sah unsere fahrfertige Evalia aus. Eine Wiegung bei Abfahrt (vollgetankt) hat 2040 Kg, also 10 Kg Übergewicht ergeben. Mit dabei immer unser 65 PS-Motorrad, vollgetankt nur 167 Kg leicht und nur 199 cm lang, so daß der Beifahrer-Sitz ganz hinten eingerastet werden kann. Bis zur Heckklappe waren es nur noch 5 mm.
    [​IMG]


    Auf den nächsten 3 Bildern kann man sehen welche Aufstellmöglichkeit des Tarps sich am besten bewährt hat, so daß sich kein Wassersack bilden kann (wir hatten 2,5 Tage Regen, teilweise Starkregen) und es auch einen mittelschweren Sturm übersteht.
    Die Stangen auf den vorderen Ecken sind 150 cm hoch. Dazwischen eine in der Höhe einstellbare Stange auf ca. 180 cm. Die hohe, auch einstellbare Mittelstange steht nicht mittig, sondern näher am Auto und ist ca. auf 230 cm eingestellt.
    Hier sind wir 3 Tage in Zabljak, in den Bergen von Montenegro. Der Platz hat freies Wlan und kostete 10,- € inkl. warm duschen und wer wollte auch inkl. Strom.
    [​IMG]


    Hier auf dem Platz "Kamping Pa Emer" in Albanien.
    [​IMG]


    Kamping Pa Emer (20,-€) war auch der schönste Platz auf unserer Reise, wobei uns Albanien selbst nicht gefallen hat.
    [​IMG]


    Wunderschöner Ausblick auf`s Meer, inkl. Sonnenuntergang und auf die über einen Holzsteg zu erreichende kleine Insel mit Restaurant, Mini-Yachthafen, Möglichkeit zum Sonnenbaden und Schwimmen.
    [​IMG]


    Hier hat ein Frosch Gefallen an unserem Evalia gefunden....
    [​IMG]


    ...und bewundert nun den Ausblick auf die Insel.
    [​IMG]


    Auf dem Rückweg, durch Montenegro, hier die nach dem Grand Canyon zweittiefste Schlucht weltweit, die Tara Schlucht. Sind wir natürlich auch mit dem Motorrad gefahren. Überhaupt ist Montenegro ein wunderschönes Land für Motorradtouren. Und auch noch sehr preiswert.
    [​IMG]


    Nun zu den überdimensionierten Solarpanelen.
    Die schattenspendende Wirkung hielt sich in Grenzen. Schließlich waren immer 2 weitere Seiten der Sonne ausgesetzt. Der Vorteil der beiden Panele sind, wie schon gehofft und vermutet, daß wir im Schatten genug Strom produzierten um alle Verbraucher zu bedienen.
    Leider hat sich aber unterwegs auch ein Defekt eingeschlichen. Mein Elektroniker hat, damit sich die beiden Panele nicht in die Quere kommen, 2 Dioden in die Verteilerdose eingelötet. Eine der Dioden ist so heiß geworden, daß sie sich selbst "entlötet" hat und damit die Stromzufuhr zur Zweitbatterie unterbrochen. Ist natürlich erst nach Selbst-Abschaltung der Kühlbox aufgefallen.
    Weitere Recherchen haben dann ergeben, daß Dioden doch nicht nötig sind. Den Schaden hab ich dann mit Lüsterklemmen behoben.
    Zum schnelleren aufladen der Batterie mußten wir die Evalia dann in die Sonne stellen. Zum Glück konnte, durch die rund herum stehenden Bäume, das Tarp stehen bleiben.
    [​IMG]


    Als Laderegler hab ich ja eine preiswerte China Version genommen. Bei nur halb voller Batterie zeigte mir der Laderegler, wenn ich in praller Sonne stand jedoch eine 98 bis 100% volle Batterie an, bei einem Ladestrom von z.B. 11 Ampere. Zurück in den Schatten, dann einen realistischen Wert von 50% und einen Ladestrom von z.B. 4 Ampere.
    Wie ist das bei Euch, bei einem Qualitäts-Laderegler???

    Gruß Walter
     
    colt und Evie gefällt das.
  12. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.704
    Zustimmungen:
    242
    Hallo Walter,
    Danke für Deinen Bericht. Hört sich sehr spannend an. Voriges Jahr waren wir im Herbst auch auf dem Weg nach Albanien, sind dann aber wegen 5 Tagen gemeldeten Starkregen nach Sardinien abgebogen - dort war das Wetter super und hat uns auch sonst gut gefallen. Aber was hat euch an Albanien nicht gefallen?

    Wegen Solarregler: wir haben einen deutschen von Zooom eingebaut drinn. Der kann nur rot/gelb/grün und misst wohl auch einfach die Spannung. Selber Effekt wie bei Dir: Sonne, hohe Spannung durchs Laden Grün. Schatten, niedrigere Spannung - Gelb oder dann rot.

    Aus beruflicher Erfahrung kann ich sagen: es ist recht schwer den genauen Energiegehalt einer Batterie zu kennen. Dazu muss man eigentlich einen Energiezähler haben, der permanent Spannung und Strom rein und raus misst. Das gibt's aber vielleicht nicht bei den billigsten Anbietern. Abgesehen davon hängt der Energiegehalt noch vom Alter, der Entladestromstärke, der Temperatur und und und ab. Laptops oder Handies die sich bei 50% Ladestand abschalten, zeugen von der Schwierigkeit.
     
  13. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    281
    @Z1400R
    Danke für die schönen Fotos und den Dreizeiler dazu.
    Der Frosch hat sich eben gedacht das so'n exot kommt hier so selten vorbeikommt das er gleich gehandet hat :lol:
    Schönes Foto.

    Da ich ja seit einiger zeit ohne funktionierenden Solar bestens auskomme kann ich nur mawadre zustimmen. Den tatsächlichen Inhalt der Batterie bekommt man wohl mur mit einem Batteriecomputer der an der Batterie ein Mess Shunt zu sitzen hat heraus.
    Hatte ja auch mal überlegt ob ich mir so'n teil anschaffe aber ich habe es bei meinem Bewegungsmodus noch nicht geschaft das ich die Regelelektronik zum eingreifen zwingen musste. Daher sehe ich bisher noch kein Handlungsbedarf außer mal die Neugier an den Werten zu stillen.
    Würdest du z.b. eine Voltanzeige an der Zweitbatterie haben, könntest du durch die Ladeleistung der Lima das gleiche beobachten wie du das mit dem Solarregler getan hast.

    Hast du das Lager unterweg bei einer Nissan Werkstatt machen lassen oder haste da jemand gefunden der so ein Auto schonmal gesehen hat :lol:
     
  14. #113 gaudente, 20.09.2018
    gaudente

    gaudente Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2014
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    2
    Fensterbänke - Danke für die Idee!
    Grundplatten aus 12 mm Multiplex, nicht beklebt, dafür Parkettversiegelung. An Vorderkante Alu-Winkel von 25 x 25 x 2 mm von unten geschraubt. Pastikschalen für die Kofferraumabdeckung verblieben. Winkel aus dem Baumarkt mit M6 Schraube auf Abstandshülse incl. Zurröse.

    [​IMG]

    Zweitbatterie folgt
     
    mawadre gefällt das.
  15. #114 Z1400R, 23.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2018
    Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    69
    Hallo,
    ja, ich lebe noch und hab in letzter Zeit nur mitgelesen.
    Wir haben dieses Jahr noch einen schönen Urlaub, hauptsächlich in Kroatien, mit und in unserem Bettenmobil gemacht. Ein paar kleine Verbesserungen hatte ich im Verlauf des letzten Jahres noch vorgenommen, aber nichts weltbewegendes.
    In ca. 2 oder 3 Jahren möchte ich mich zur Ruhe setzen und längere Reisen durch Europa, oder auch Marokko machen. Dafür sollte etwas Größeres her und auch mit Stehhöhe. Aber immernoch so klein, daß Er auch Großstadttauglich ist.
    Und wie es der Zufall will, ist mir letzte Woche was passendes über den Weg gelaufen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Es ist ein Ford Transit Custom Kombi in hoch.
    Er ist unter 5 m lang, innen ca. 50 cm länger und ca. 25 cm breiter.
    Aber bei meinem geplanten Ausbau, mit mindestens doppeltem Lebensraum.

    Ich weiß allerdings nicht, ob ich hier im Forum, mit diesem großen Teil (im Verhältnis zu den meisten Hochdachkombis hier) weiter mitmachen kann/darf. Was meint Ihr dazu? Dafür spricht, es ist die Ausführung Kombi und er hat ein Hochdach :D :confused: :D.

    Wenn ja, wo stell ich ihn vor und wo beschreibe ich den Ausbau?

    Aus diesem Grund wird mein Evalia Bettenmobil auch verkauft. Hier der Link dazu:
    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=268121752&secret=a4c9712668fd37fb75ebedde85e9131e

    Für Forenmitglieder gibt es 400,- Rabatt

    Gruß Walter
     
  16. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.704
    Zustimmungen:
    242
    Glückwunsch!
     
  17. #116 helmut_taunus, 24.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.436
    Zustimmungen:
    469
    Hallo,
    so kann man jetzt noch mal die 15 Bilder sehen mit teils anschaulicher Darstellung des NV200-Ausbaus.
    Den Transit Custom Kombi gibts wohl auch als Tourneo Custom, und vor allem waere auch ein Klappdach moeglich. In der kurzen Fahrzeuglaenge vorn hoch oder anderes Dach hinten hoch, in der langen Fahrzeuglaenge ebenso vorn oder hinten hoch
    .
    Gruss Helmut
     
  18. TFL

    TFL Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    18
    Glückwunsch zum guten Zufall.

    Unter "Sonstige Fahrzeuge" passt der HochdachKombi doch perfekt. Und ich würde ihn und Deine Ausbauvariante gerne sehen - ggf. unter "Camping/Umbauten und Tuning".
     
    odfi gefällt das.
  19. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    77
    Schönes Fahrzeug, dafür gibt es ja sogar bei Bedarf eine Allradnachrüstung von Extrem ;-)

    Aber Stehhöhe ist wohl subjektiv...wenn ich mich recht erinnere, hat er die nicht. Oder bist Du eher klein?
    Ein viel besseres Raumgefühl gibt so ein Hochdach aber allemal.

    Viele Spaß damit

    Rolf1
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    95
    Als ob wir hier schonmal jemanden deswegen rausgeschmissen hätten... :) Ab in die Kategorie sonstiges! :dafuer:
     
  22. #120 Z1400R, 12.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2018
    Z1400R

    Z1400R Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    69
    Hallo,
    erst mal Danke für den Zuspruch. Werde wie vorgeschlagen den Ausbau in Kürze unter "Sonstige Fahrzeuge" vorstellen und beschreiben.

    Es ist die hohe Ausführung (H2). Ich bin 180 cm lang und habe bis zum Dachhimmel ca. 170 cm. Werde aber noch den Dachhimmel rausnehmen und gewinne so, nach Abzug der neuen Isolierung, nochmal 8 cm. Kann aber jetzt schon mit eingezogenem Kopf drin stehen.


    [​IMG]

    Die Serienhöhe (H1) mit anschließend aufgebautem Klappdach, wollte ich aus Kostengründen nicht nehmen. Ich dachte auch, für`s Wildstehen, daß die Ausführung mit Klappdach sehr auffällig ist, aber die Hochdachausführung schreit wohl auch "Wohnmobil".

    Gruß Walter

     
Thema:

NV200 Bettenmobil für 1,- Euro

Die Seite wird geladen...

NV200 Bettenmobil für 1,- Euro - Ähnliche Themen

  1. WIscherblätter NV200 Evalia

    WIscherblätter NV200 Evalia: Hallo zusammen, ich habe noch einen Komplettsatz flammenneue Wischerblätter für den Evalia rumliegen. Bosch Aerotwin AR552 S für vorne Bosch...
  2. Achtung vor NV200 bei Mobile

    Achtung vor NV200 bei Mobile: Hallo, ich habe ja vor kurzem bei einem Toyota Händler in Herford einen NV200 erworben. Dieser wird nun vom Anbieter wieder als Unfallfrei auf...
  3. Lack Qualität beim NV200

    Lack Qualität beim NV200: Hallo, wie ist es im allgemeinen um die Lack Qualität bei eurem NV200 gestellt? Sind Nasen und Orangenhaut zu finden? Viele Grüße Daniel
  4. Nissan NV200 Campingaufbau selbst gebaut zu verkaufen

    Nissan NV200 Campingaufbau selbst gebaut zu verkaufen: Hallo zusammen, da ich meinen Nissan NV200 Evalia nun verkaufe, will ich hier meinen selbst gebauten Campingaufbau anbieten. Ich habe ihn seit...
  5. NV200 Türschloss links für Hecktüren / Flügeltüren

    NV200 Türschloss links für Hecktüren / Flügeltüren: Habe hier ein meiner Meinung nach komplettes Schloss für eine linke Hecktür. Wird nicht mehr benötigt. 37,- VB Siehe:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden