NV200 Ausbau aus der CH

Diskutiere NV200 Ausbau aus der CH im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Vielleicht haben wir in unserem Bericht nicht so klar geschrieben, dass wir das Dach von DriveLodge für Schweizer leider nicht empfehlen können....

Schlagworte:
  1. #21 Bergvelo, 12.01.2017
    Bergvelo

    Bergvelo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Vielleicht haben wir in unserem Bericht nicht so klar geschrieben, dass wir das Dach von DriveLodge für Schweizer leider nicht empfehlen können. Gemäss FAKT wurde der Torsionstest nur knapp bestanden und sie empfehlen den Einbau dieses Daches definitiv nicht! Es bräuchte wohl zusätzliche Versteifungen im Dachbereich und die Tests bei Fakt müssen vor und nach dem Umbau durchgeführt werden was locker ein paar tausen Franken kostet! Das Zooom Dach ist auf jeden Fall günstiger und bedeutet auch deutlich weniger Risiko. Falls der Test bei FAKT das Fahrzeug beschädigen sollte, wird jede Haftung abgelehnt. Man hätte dann ein Auto mit Loch im Dach welches nicht mehr gefahren werden darf, keine schöne Vorstellung. Unsere Empfehlung ist hier ganz klar, wer als Schweizer ein Hubdach will, sollte sich bei Zooom erkundigen. Wenn wir nicht das Problem mit der Garagenhöhe gehabt hätten, wären wir definitiv nicht nach Holland gefahren um ein Dach montieren zu lassen. War zwar ein schöner Ausflug und die Arbeit wurde auch zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Die Besitzer und Mitarbeiter sind sehr Hilfsbereit und Nett. Aber wenn man da noch die gefahrenen Kilometer zu allem andern dazu zählt haben wir nun eine vergoldete Karosse :)


    Das Dach von Zooom ist für die Schweiz zugelassen, bietet oben genügend Länge und Breite damit man auch wirklich von einem Bett sprechen kann und hat einen Lattenrost was in dieser Kategorie Fahrzeuge sonst wohl kaum zu finden ist. Und was Kompetenz, Arbeitsausführung, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit anbelangt dürfen wir dem Thomas und seinem Team auch gerne ein grossen Lob aussprechen! Für uns wäre dies definitiv erste Wahl, wenn es nur nicht so hoch bauen würde. Hoffe das war jetzt nicht zuviel Werbung für die beiden Ausbauer.

    Und als kleine Ergänzung, in der Westschweiz gibt es auch ein Prüfzentrum diese haben uns aber nur die Serienabnahme offeriert mit einem Preis von CHF 10'000.- und die natürlich ohne Gewähr das wir durchkommen damit. War uns dann definitiv zu teuer, wir wollen ja nicht in Serie gehen mit unserem Ausbau;-)

    Martin & Ursi
     
  2. #22 Bergvelo, 12.01.2017
    Bergvelo

    Bergvelo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    @Nachtdigital, wird längs reingeschoben und ist ziemlich passgenau. Dafür rüttelt aber auch nichts beim fahren.
     
  3. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    128
    Ehrlich gesagt kommt mir das aber komisch vor, wir hatten 4% verringerte Karosseriesteifigkeit (bei erlaubten 50%), leider haben wir keine Messung nach dem Ausschnitt ohne Rahmen durchgeführt, ich glaube eigentlich nicht, daß die 50% auch ohne unseren Rahmen überschritten worden wären. Kommt mir komisch vor.
    Wir hatten die Vorarbeiten auf der Rahmenrichtbank selbst erledigt, daher war es für uns günstiger, die Jungs vom ZÜV und von FAKT langen bei den Arbeitsstunden ziemlich hin.
     
  4. #24 mawadre, 12.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    300
    Mir wurde vom Fakt-Mitarbeiter vom NV200 abgeraten, der wäre angeblich nicht so der stabilste von Werks aus. Aber halt trotzdem zugelassen und deswegen wäre laut ihm auch der Vorher / Nachher Vergleichstest erforderlich.

    Zu viel Information. Mir brummt der Schädel. Dumm nur dass ich keine Campingplätze mag und meine Frau keine Hotels...
     
  5. #25 Tom-HU, 13.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2017
    Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    165
    Ja, die werden wohl passen. Im unteren Teil ist der Schrank tiefer; da werden die Latten reingeschoben. Kann man auch mit Bild 2 nachvollziehen.

    PS: Ich hatte durch den Seitenwechsel übersehen, dass die Frage schon beantwortet ist
     
  6. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    128
    So was zu sagen, hätte ICH mich nie getraut:lol:
     
  7. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    455
    @mawadre
    Plan B wäre vielleicht noch ein reines Auto Dachzelt was sich ebenso wie ein Hochdach aufklappt zu nehmen.

    Im VW T4 Forum hat das mal einer in verbindung mit seinem Dachfenster vorgestellt. So konnte er durch das Dachfenster in das Dachzelt hochsteigen.

    Doch wie es bei der selbsttragende Karosserie des NV200 mit der Eintragungspflicht eines Dachfenster aussieht kann ich dir nicht sagen. Vielleicht weiß das Thomas von @zooom das, er hat ja auch schon mal so ein teil ins Dach gesetzt.

    Wenn du das teil gebraucht findest kommste bestimmt günstiger weg als Klappdach und kannst es zum nächsten Fahrzeug mitnehmen. Dies dann in Wagenfarbe lackieren lassen und schon ist es bedeutener unauffäliger wenn du nicht gerade ein weißes Auto hast.

    Im VW T4 Forum findet man auch einen schönen bericht wie jemand aus ner schmallen aber langen Skibox sich für ca. 300 - 400 Euro ein Klapp Autozelt selbst gebaut hat in dem er die Skibox längst durchtrennte und sie verbreitert hatte und ihr nach oben noch ein Dachfenster einbaute.

    Meine GFK Dachbox ist ca. 90 cm breit, es gibt auch breitere in ca. 120 cm breite. Eventuell eine gute startbox um sich daraus ein Dachzelt selber zu bauen.

    Vielleicht sind das noch Ideen Anstöße.
     
  8. #28 mawadre, 13.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    300
    Danke Dir Evie. Wir haben das auch kurz überlegt aber wieder verworfen. Da wir aber keine Garage und keinen Flaschenzug haben und so ein Dachzelt auch so ca. 2-3k kostet und 60kg schwer ist und das Auto dann nicht mehr in typische Tiefgaragen passt...
    Ja ich weiß, wir sind kompliziert und haben Ansprüche. Haben schon oft gehört, dass wir doch einen California oder Marco Polo oder so ähnlich kaufen sollen. Freunde mit einem Kind hatten erst ein Dachzelt, haben aber nach einem Jahr zum California oder VW Camper gewechselt. Andere Schweizer bekannte mit 4jährigem Kind haben einen erst 2 Jahre alten Marco Polo gegen einen neuen California "getauscht". Das sind dann für die 2 Jahre Nutzung und vielleicht 6 Wochen campen mal ca. unglaublich unvorstellbar viel Geld mehr als all die anderen Lösungen... :gruebel:
     
  9. #29 BikeCamper, 14.11.2019
    BikeCamper

    BikeCamper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    gelungener Ausbau, gefällt mir! Ich stehe (hoffentlich) kurz vor der Entscheidung, welches Fahrzeug es werden soll.
    Was mich noch interessieren würde , ist die (ausgebaute) Trennwand. War da eine drin bei euch? Nach meinen Informationen verlangt das Strassenverkehrsamt eine Bestätigung vom Hersteller, dass die Stabilität nicht beeinflusst wird.
    Ich habe schon bei mehren Herstellern nachgefragt, aber bis jetzt noch keine Antwort erhalten.
    Wie habt ihr das gemacht?
    Gruss Lauri
     
  10. #30 Reisebig, 15.11.2019
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.344
    Zustimmungen:
    345
    Kann von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich sein, ist die Trennwand geschweißt, dann könnte das sein (alte T2 hatten das), sind die Wände nur geschraubt, dann eher nicht. Beim Transit Connect MK1 mit Sicherheit nicht, da gibt es verschiedene Varianten bis hin zu zwei Stahlrohren die senkrecht nur den Fahrersitz schützen.
     
    mawadre gefällt das.
  11. NinIQ

    NinIQ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Obwohl dieser Thread schon recht alt ist, fange ich vielleicht doch hier an. Ich krame mich nun schon ein wenig länger durch Hochdachkombi.de und freue mich über diese tolle Fundgrube und eure super Beiträge.
    Ihr habt solche Beiträge wie den folgenden bestimmt schon 2000x gesehen. Dennoch hoffe ich auf Antwort:

    Erworben habe ich nun, hier in der Schweiz, eeinen 2011er Nissan NV200 Diesel, Fünfsitzer ohne ausgebaute Sitze und mit modularer Campingbox (ähnlich Ququq) im Heck, mit 2x12 l Wassertank.
    Nun suche ich zwei Dinge:

    - eine minimalistische Standheizung für die kalten Tage, ggf. mit Erwärmung von Wasser und dem Anschluss von nem Wasserschlauch zum Duschen
    - eine Lösung für Strom zum Laden vom Handy / Laptop (230V) und zum Betreiben einer Kühlbox.

    Dieselheizungen gibts bei Tutti ja viele. Welche empfehlt ihr (Planar 2D?) und kennt ihr jemanden, der die Teile einbauen würde, wenn ich sie mitbringe?

    Viele Grüsse aus Zürich
    Nina
     
  12. #32 mawadre, 08.04.2020
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    300
    Planar aus Russland produziert soweit man das hört seit wenigen Jahren (und seit die Patente ausgelaufen sind) sehr gute aber vor allem sehr günstige Nachbauten der Original Luftstandheizungen von Webasto und Co. Allerdings ist der Einbau das teuerste. Egal ob die Heizung selbst neu 500 oder 900 kostet - 8 Stunden Arbeit einer Autowerkstatt oben drauf egal in welchem Land in Mitteleuropa ist eine Menge. Unsere wurde von Zooom in Bayern mit eingebaut. Wasser heizen wir damit nicht, wir duschen auch nicht im NV200. Unsere Art und Zeit für Camping mit zwei Kindern lässt uns regelmäßig in der Nähe von angenehm wärmen und sauberen Badegewässern stehen. Schon Campingplätze einen mit zumeist zuwider.
     
Thema:

NV200 Ausbau aus der CH

Die Seite wird geladen...

NV200 Ausbau aus der CH - Ähnliche Themen

  1. Rücksitze einzeln ausbauen (Rifter, Berlingo, Combo)

    Rücksitze einzeln ausbauen (Rifter, Berlingo, Combo): Hallo, ich würde meinen Rifter gerne ein wenig ausbauen, um allles gut verstauen zu können und evtl. auch mal drin zu nächtigen. Das erfolgt...
  2. Verkaufe: Campingausbau Ford Grand Tourneo Connect

    Verkaufe: Campingausbau Ford Grand Tourneo Connect: Guten Tag, leider habe ich dieses Forum erst jetzt entdeckt, wo ich mich aus dem Camping im Hochdachkombi zurückziehe. Sollte es zu einem Verkauf...
  3. NV200 Antennenaufnahme wechseln

    NV200 Antennenaufnahme wechseln: Guten Abend zusammen, folgendes Problem. Die Antenne unseres Evalias war für unser Garagentor zu hoch. Hab mich dann nach Durchsichten des Forums...
  4. Neuer NV200 Besitzer

    Neuer NV200 Besitzer: Hallo zusammen, Nein, ich habe noch keinen gekauft. Aber der Wagen wird mehr und mehr interessant. Nun habe ich einen Diesel mit 110 PS und...
  5. Ford Custom L2/H2 Ausbau: Lifepo4 Batterie

    Ford Custom L2/H2 Ausbau: Lifepo4 Batterie: Hallo Hochdach-Freunde, nettes Forum; habe bisher gerne mitgelesen; insbesondere natürlich bei Walters/Z1400R Projekt; Kompliment zum gelungenen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden