NV200 Ausbau aus der CH

Diskutiere NV200 Ausbau aus der CH im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Hallo aus der Schweiz Auch wir haben nun endlich unseren Ausbau mehr oder weniger fertig. Es fehlen noch ein paar Anstriche, Halterungen für...

Schlagworte:
  1. Bergvelo

    Bergvelo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Hallo aus der Schweiz

    Auch wir haben nun endlich unseren Ausbau mehr oder weniger fertig. Es fehlen noch ein paar Anstriche, Halterungen für Kleinkram und die Seitenfensterisolation usw. Aufs Dach kommt später noch ein Solarpanel, da wir ohne Zweitbatterie auskommen möchten. Die Verdunkelung geschieht mittels Schwarz-weiss Tücher, welche mit Magnete befestigt werden. Man lernt halt viel hier im Forum.

    Da wir Stehhöhe und eine optimale Belüftung wollen, das Zooom Hubdach aber leider zu hoch für unsere Garage war, entschieden wir uns für das Hubdach der Firma DriveLodge(GB). Die Montage wurde von CustomCamp aus Hengelo/NL perfekt ausgeführt und sehr schön verarbeitet. Die Drehsitze montierte uns die Firma Zooom, ebenfalls eine sehr empfehlenswerte Firma mit sympathischen und sehr kompetenten Mitarbeitern, inkl. ChefJ.

    Da wir aus der Schweiz kommen, mussten wir das Hubdach von CustomCamp bei der Firma FAKT prüfen lassen. Eine aufwendige und nicht ganz günstige Angelegenheit die sich nur lohnt, wenn das Zooom Hubdach nicht in Frage kommt (letzteres hat die CH Zulassung, ebenfalls die Drehsitze von Zooom). Wenn meine Landsleute genauere Infos und Tipps brauchen wegen der FAKT-Prüfung (Torrsionstest), könnt ihr mich per PM kontaktieren.

    Mein Mann (handwerklich sehr begabt) und ich (als Handlanger brauchbar) investierten ca. 200 Stunden in den Ausbau. Der Boden besteht aus einer 12mm dicken Siebdruckplatte und die Möbel aus 10mm dickem Seekiefersperrholz, welche der Handlanger mit viel Liebe angemalt hat. Zum Kochen benützen wir unseren geliebten 20-jährigen Trangia Kocher, das Spülbecken besteht aus einer umfunktionierten IKEA Schüssel, fürs Frisch- und Abwasser haben wir 19 l Kanister und das kühle Bier gibt es aus einer WAECU CFX28. Unsere Liegefläche besteht zum einen Teil aus den selbstgemachten Holzdeckeln der Rakoboxen plus den Möbeloberflächen und zum anderen Teil aus Holzlatten welche auf Querstreben von den zwei Möbeln ausgehend liegen. Das Ganze wir dann auf Sitzhöhe noch durch ein kleines Gestell stabilisiert. Der Bettaufbau benötigt 5 min und ist auch als Handlanger problemlos zu bewerkstelligenJ. Aber lasst euch nun selber von den Bildern inspirieren.

    Viel Spass

    Ursi und Martin aus CH
    IMG_6211.JPG IMG_6216.JPG IMG_6217.JPG IMG_6263.JPG IMG_6264.JPG IMG_6269.JPG IMG_6271.JPG IMG_6275.JPG
     
    colt, hw_h, Natic und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Hier gibt es passendes Zubehör.
    Da findest du bestimmt was!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    159
    Herzlich Willkommen hier im Forum und schöne Grüße zurück in die Schweiz.

    Ein schönes Land, bin schon einigemal mit dem Radl durch. Tolle Radwege, schöne Landschaft, hohe Berge und wo es auf der einen Seite im Schneckentempo rauf geht da geht es auf der anderen Seite im Sausewind wieder runter.

    Euer Ausbau gefällt mir, ganz besonders das ihr die Möbel auch als Bettuntergestell benutzt, so mache ich das ja auch. Nur an die scharfen ecken muss man sich dabei noch gewöhnen (Das geht schneller als euch lieb ist :lol: )

    Doch aus meinen Erfahrungen mit der ein Batterie strattegie würde ich euch eher davon abraten, Nun ja, das hängt auch davon ab wieviel ihr steht und wieviel ihr fährt und das in welchen Zeitrytmen. Aber habt ihr beim reisen drei Tage bewölkten Himmel und steht dazu noch wird euch ums Herz wärmer als euch lieb ist :mrgreen:. Aber die besten Erfahrungen sind immer noch die, die man selber macht :jaja:
     
  4. #3 helmut_taunus, 10. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    6.056
    Zustimmungen:
    127
    Hallo Bergvelo-Team,
    ein ganz anderer Ausbau mit eigenen Ideen. Schoen dies hier zu sehen, es wird einige Mitleser inspirieren.
    Die Fakten zum Dach sind fuer Interessenten wichtig, nicht nur fuer Schweizer.
    .
    Allgemein ist bekannt, alles was doppelt (oder gar dreifach) genutzt werden kann, spart Platz (und meist auch Aufwand und Kosten). Bei Euch (was ich ad hoc sehe)
    Fahrsitze und Wohnsitze
    Schraenke und Bettuntergestell
    Tisch und Bettunterlage
    Kuehlbox als Matrazenunterlage, kann durch wenig Klappen der Matraze notfalls in Schlafposition geoeffnet werden
    .
    Besonders gefaellt mir, dass ihr in Schlafposition noch Platz fuer die Toilettenbenutzung habt, das bietet noch nicht mal jeder VW-Bus-Ausbau.
    grosse Wasserkanister, auch Abwasser, zu wechseln gut zugaenglich
    Das Bett kann wahlweise ohne aufgeklapptes Dach genutzt werden. Bei geoeffnetem Dach gibt es ueppig Kopffreiheit.
    Nicht zu sehen, aber bei dem Nicknamen vermute ich, Ihr stellt waehrend der Fahrt noch zwei Raeder in den Innenraum.
    .
    Der Lunar Camper hat aehnliche Schrankanordnung. aber das Bett bauen sie nur vor die Schraenke, an den Boden aufblasbar. Ihr habt mehr Platz mit Bett teils ueber die Schraenke, und noch massig Platz unter dem Bett in Schlafposition.
    .
    Das Basisfahrzeug ist der Kastenwagen. Die beiden Schiebetuer-Fenster aus dem Campingbedarf habt ihr selber eingebaut, fuer Strassenzulassung auch genehmigen lassen muessen?
    Mit den Fenstern gibt es beidseitig sehr schoen Durchsicht, oeffnen regendicht, mueckendicht, und Verdunkelung alles zusammen in dieser Art Fenster. Nachts ist im Bett liegend eine Korrektur der Fensteroeffnung (etwas Schliessen bei zuviel Kaelte) von Hand ohne Fahrzeugschluessel leicht moeglich.
    .
    Gruss Helmut
     
    colt gefällt das.
  5. harder

    harder Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Schöner Ausbau, Gratulation
    mein stadtindianer kommt im Frühling, leider bringe ich den wegen dem Hochdach auch nicht mehr in unsere Tiefgarage.
    Da wegen einem Konstruktionsfehler der Garage die Decke verstärkt werden muss, geht nur noch 185 cm...
    Mal schauen ob ich in der Nàhe eine Garage mieten kann sonst spare ich mir die MIete und verprasse das Geld auf den Reisen mit dem Stadtindianer:mrgreen:
     
  6. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2017
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    28
    Sehr schön gebaut. Das Dach un die Fenster sind sehr spannend.
    Was kostet der Test bei Fakt? Gab es irgendeine Garanie der Ausbaufirma das Fakt schon klappen wird oder habt ihr das auf eigenes Risiko versucht? Uns wurde gesagt dass bei em Test auch das Auto kaput gehen könnte...
     
  7. hw_h

    hw_h Mitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2015
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Ursi und Martin,

    Gratulation zum vollendeten Camper! Er ist Euch wirklich gut gelungen und macht einen guten Eindruck! Besonders der rückwärtige Platz scheint sehr hilfreich. Ist die Heckklappe von innen entriegelbar, oder ist das geplant?

    Habt Ihr schon einige Ausflüge hinter Euch und hat sich das Konzept bewehrt und könnt Ihr schon was sagen, wie das Mobil bei Schmuddelwetter macht?

    Eine Anmerkung zur Solaranlage: Wenn Ihr Euch keine Zweit-Batterie fest einbauen wollt, solltet Ihr Euch zumindest mal eine solide Power-Bank anschauen.
    Hier mal ein Link zur Yeti 400 (es gibt zig Videos und dieses soll nur ein Beispiel sein.):


    Ich bin mittlerweile beim dritten Ausbau, weil immer noch ein paar Kleinigkeiten störten. Aber es wird langsam.

    (Da meine Nutzung mir anderen Camperausbauten nur schwer vergleichbar ist, möchte ich nur bei konkreten Anfragen etwas dazu sagen.)
     
  8. Bergvelo

    Bergvelo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank euch allen für die positiven Rückmeldungen. Hat uns natürlich sehr gefreut und motiviert uns noch weiter am Feinschliff zu arbeiten. Man kommt ja immerwieder auf neue Idee und wie es noch praktischer wäre. Wir versuchten soviel wie möglich zu kombinieren (Deckel von Rakobox ist Teil vom Bett und auch Tisch usw.).
    Wir verbrachten erst drei Nächte im umgebauten Bus und bis jetzt hat er sich bewährt. Die nächsten Campingferien sind im Frühling und erst dann können wir alles so richtig testen. Für uns war aber wichtig, dass der Bus Alltag tauglich bleibt, da wir ihn vor allem auch für unser Hobby biken benötigen. Die Bikes können zwischen den zwei Möbelzeilen platziert werden. Auch können wir zur Not ohne aufgestelltes Hubdach schlafen, somit können wir uns fast überall hinstellen ohne aufzufallen. Auch in der Nacht kann das Porta Potti benutzt werden, da wir mit aufgestelltem Bett im hinteren Teil noch genügend Platz haben. Eine Heckklappenentriegelung von innen müssen wir noch machen oder machen lassen.
    Nun noch ein paar Facts zu FAKT und dem Hubdach. FAKT ist ein Prüf- und Ingenieurzentrum. Diese Firma gibt es in Deutschland und seit ein paar Jahren auch in der Schweiz. Da für das Hubdach tragende Elemente entfernt wurden, musste ein Statischer Torsionstest und eine Fahrdynamikprüfung gemacht werden. Da FAKT in der Schweiz noch nie ein NV200 testen musste und nicht mit FAKT in Deutschland Zusammenarbeit (der Deutsche FAKT nehme andere Messpunkte), hatten sie keine Grunddaten. Also mussten sie zuerst an einem Original Fahrzeug ohne Dachausschnitt einen Torsionstest ausführen. Unser Fahrzeug kam danach auch problemlos durch diese Prüfung, es ist aber einfach aufwendig und teuer. Ein Zooom-Dach ( ist in der CH von FAKT anerkannt) mit Bett und Matratze ist nicht teurer als ein DriveLodge Dach mit Montage in Holland, welches nur den Komfort der Stehhöhe und Belüftung bieten kann. Die Gesamthöhe vom Auto ist aber um etwa 8 cm tiefer und dies war für uns der springende Punkt.
    Die Schiebetürfenster müssen nicht geprüft werden, da sie an der Karosserie keine tragende oder stützende Teile verändern.
    Zum Schluss müssen die FAKT Bescheinigungen beim kantonalem Strassenverkehrsamt vorgelegt werden, welches etwa 15 Minuten dauert und ca. 200 Franken kostet. Tja, die Schweiz ist teuer! Wir haben aber riesen Freude an unserem Gefährt und das ist die Hauptsache.
    Grüessli Ursi
     
  9. #8 Evie, 11. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2017
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    159
    Ja das stimmt, aber eben nur für uns Ausländer :(

    Habe auf meinen vielen Reisen in der Schweiz noch nie einen Schweizer klagen hören. Und dadurch das der Schweizer Franken dem Euro überlegen ist sieht das anders herum schon ganz, ganz anders aus.
     
  10. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2017
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    28
    Naja, nicht alle in der Schweiz Lebenden sind reich ;-) Gibt nicht wenige, die sogar Zuschüsse zur Krankenversicherung erhalten. Das mit den Wechselkursen ist schon sehr doof. Wenn Dir als Tourist alles zu teuer geworden ist, hat die Tourusmusbranche da irgendwann auch keine Arbeitsplätze mehr :( Importwaren sind zwar billiger aber die Hauptausgaben sind Wohnen und Essen, das kaufen die wenigsten im Ausland. Und die Schweiz ist eine Exportnation. Gibt da seit 8 Jahren ständig das Thema wie wegen Wechselkursen sich verteuernde Waren und Dienstleistungen weiterhin an die Kunden im Ausland absetzbar bleiben. Aber wie man liest wirds in Berlin auch gerade teuer. :flop:
     
  11. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2017
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    28
    Interessant. Hat Zooom sein Dach nicht in der Schweiz testen lassen? Dann sollte Fakt die Daten doch schon haben. Aber wäre schon zi verstehen dass man im Zweifelsfall nichmal nachmisst ob die letzte Messung für den anderen Kunden auch korrekt war oder wenn man die Daten verlegt hat...:D:undwech:
     
  12. #11 zooom, 12. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2017
    zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    96
    Mei, manchmal weiß die rechte Hand halt nicht, was die linke tut.
    Außerdem ist der Torsionstest nicht bei FAKT gemacht worden, sondern beim TÜV, FAKT hat die Daten dann übernommen. Die gelten aber für unseren Umbau mit unserem Rahmen und sind nicht so eben mal übertragbar.
    Das mit der Wechselkursfreigabe des Franken, hat zwar in den grenznahen Gebieten zu einer gewisen Hochkonjunktur mit verkehrsmäßigen Nebenwirkungen geführt, aber in der Schweiz sind die Bremsspuren sehr deutlich, speziell in der Tourismusbranche. Es ist sehr schwierig, wenn man als Einkommen eine oder 2 Ferienwohnungen vermieten will und es kommt Keiner mehr. Es stimmt zwar, dass das Durchschnittseinkommein in CH wesentlich höher ist, als bei uns, aber halt auch die Lebenshaltung ist wesentlich teurer. Ich sag nur Pizza in Bern 25.- ohne Getränk, nicht beim Edelitaliener...
     
  13. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2012
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    11
    Sehr schöner Ausbau, mal was ganz anderes und sicher mit sehr hohem Nutzwert.
    Ich würde ggf. die Karosserie innen noch isolieren (sieht zumindest auf den Fotos so aus, als ob da noch viel Blech an den Seiten zu sehen ist). Genau das ist ja der große Vorteil des Kastens im Gegensatz zum Evalia, dass man vernünftig isolieren kann...(bringt nebenbei auch bezüglich der Geräuschentwicklung etwas).
    Schön, dass Ihr richtige Isolierfenster verwendet hat anstatt die einfach-verglasten aus dem Kombi/Evaila.

    Die Toilette ist aber ziemlich weit oben...seit Ihr Riesen? :confused::) - oder habt Ihr einen Zwischenboden auf halber höhe für die Füsse? Oder aber muss die Toilette etwa ausgebaut und in den Gang gestellt werden?
    (vielleicht wirkt es optisch ja auch nur etwas ungünstig).

    Rolf1
     
  14. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2017
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    28
    Die telefonische Auskunft dazu ist: Entweder können die schon einmal gemessenen und vorliegenden Daten leider nicht übernommen werden weil es eine erleichterte Einzelmessung war und keine Serienmessung. Oder die Daten gehören dem Autohaus, das die Prüfung für eine Kleinserie ehemals in Auftrag gegeben hatte. So eine Art Urheberrecht.
    So oder so könne man also leider keine schon gemessenen Daten übernehmen und müsse nochmal alles neu messen...
     
  15. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    96
    Nein, es ist schon klar, wenn das englische Dach nicht explizit geprüft wurde, nützen andere Torsionstests gar nix. Aber Torsionstests, die in D gemacht wurden, können von FAKT übernommen werden, das war insgesamt für unds in einem zumutbaren Preisrahmen.
     
  16. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2017
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    28
    Kompliziert :)

    Hatte angefragt, ob man sich die vollen Kosten eines neuen Tests sparen könnte, wenn man die genau vorher von Fakt selbst schon getestete Kombination aus Fahrzeug und Dach auch zulassen möchte. Zum Beispiel der NV200 plus Drivelodge von Bergvelo aus diesem Thread. Antwort: Nein, war eine Einzelprüfung. Muss wiederholt werden.

    Hatte gefragt, ob man sich wenigsten den Teil der Messung sparen könnte, der den Serien NV200 vor dem Einbau misst um Vergleichswerte zu haben (Bervelo hattegeschrieben das das notwendig war weil keine Messdaten vorlagen). Antwort: nein, weil es eine Einzelprüfung...

    Es gab noch einen Schweizer Autohändler, der eine Kleinserie von 5 Peugeot Expert L1 mit SCA Dach hat prüfen lassen. Auch diese Daten kann Fakt nicht benutzen, wenn man die genau identische Kombination haben möchte. Die Messungen gehören dem damaligen Kunden.

    Seufz
     
  17. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    96
    Man weiß. daß die Prüforganisationen keine Wohlfahrtsverbände sind. Wenn sie Dir aber den Kunden mitteilen, vielleicht giibt der die Testergebnisse gegen Gebühr frei?
     
  18. #17 mawadre, 12. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2017
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    28
    Hatte ich auch gefragt. Im Fall des Autohändlers profitiert man, wenn man bei ihm einen Peugeot Expert L1 mit genau dem selben Herstellerschlüssel nochmals bauen lässt. Das hätte uns leider nichts gebracht, da wir mehr als 5 Sitzplätze haben möchten. Außerdem ist der Gebrauchtmarkt für Experts gefühlt 10 mal kleiner als der für Fiat Scudos mit der entsprechenden Auswirkung auf Verfügbarkeit und Preis.

    Die für Bergvelo gemessenen Daten NV200 mit Drivelodge Dach vorher und nachher sind laut Auskunft wegen der dort angewendeten "erleichterten Einzelprüfung" leider nicht auf andere identische Fahrzeugkombinationen übertragbar. Würde auch ca. 3k für die wiederholten Messungen betragen.
    Und täglich grüßt das Murmeltier ;-) :undwech:
     
  19. #18 Nachtdigital, 12. Januar 2017
    Nachtdigital

    Nachtdigital Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    schöner Ausbau.
    Ich frage mich nur, wo packt ihr den Lattenrost hin, wenn ihr Fahrt?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    21
    Unten in den schmalen Schrank, beim letzten Bild ( 8/8 ) zu sehen?
     
  22. #20 Nachtdigital, 12. Januar 2017
    Nachtdigital

    Nachtdigital Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    14
    Da passen die ca 130cm breiten Teile rein?
     
Thema:

NV200 Ausbau aus der CH

Die Seite wird geladen...

NV200 Ausbau aus der CH - Ähnliche Themen

  1. NISSAN NV200 Ausbau für Zwei

    NISSAN NV200 Ausbau für Zwei: Hallo Forum, jetzt möchten wir doch noch unseren eigenen Umbau unseres Nissan vorstellen: Mit unserem neuen Auto wollen wir in erster Linie...
  2. mein Ausbau NV200

    mein Ausbau NV200: Hallo zusammen, ich habe meinen alten Ausbau für meinen NV200 überarbeitet und wollte euch diesen schon eine Weile vorstellen. Allerdings war ich...
  3. NV200-Ausbau, Vorzelt, Dachträger zu verkaufen

    NV200-Ausbau, Vorzelt, Dachträger zu verkaufen: Einfacher Ausbau zum im Auto schlafen. Aus NV200/Evalia, 5-Sitzer, Erstzulassung 3/12. Eigenbau (2013), herausnehmbar. Liegefläche: Multiplex...
  4. NV200 zu verkaufen mit Dachzelt, Kühlbox, Ausbau usw.

    NV200 zu verkaufen mit Dachzelt, Kühlbox, Ausbau usw.: Hey! Wir wollen/müssen uns vergrößern, daher möchten wir unseren geliebten, zuverlässigen Mini-Camper verkaufen. [IMG] [IMG] [*]NV200 Kombi,...
  5. NV200 Campingausbau

    NV200 Campingausbau: Im NV200-Forum habe ich bereits meinen kürzlich fertiggestellten Campingausbau mit zahlreichen Bildern vorgestellt. Ich wurde jetzt schon...