Nun hat es auch mich erwischt... Rost an Erdgastanks, das Aus??

Diskutiere Nun hat es auch mich erwischt... Rost an Erdgastanks, das Aus?? im Opel Combo Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo und Guten Abend, war bisher nur stiller Mitleser, doch jetzt hat es mich kalt erwischt... Aber von vorn: Fahrzeug: Opel Combo 1.6 CNG, EZ...

  1. #1 Prophet of Rage, 02.10.2017
    Prophet of Rage

    Prophet of Rage Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Guten Abend,

    war bisher nur stiller Mitleser, doch jetzt hat es mich kalt erwischt...
    Aber von vorn:
    Fahrzeug: Opel Combo 1.6 CNG, EZ 28.08.2007, in zweiter Hand, Kilometerstand 167.000
    gekauft vor fast genau fünf Jahren mit 78.000 km, kein ausserplanmässiger Werkstattaufenthalt!!!


    TÜV steht an, also online einen Termin gemacht und vorstellig geworden.
    Wagen wir in die Halle gefahren, keine fünf Minuten später kommt der Prüfer und versucht vergeblich mir in
    halben Sätzen zu erklären, warum er den Wagen mit angebauter Abdeckung der Gastanks nicht prüfen kann...
    Irgendwann waren wir soweit, dass ich zu einem neuen Termin OHNE Abdeckung der Gastanks wiederkommen
    solle!! Also, schnell Zuhause die Abdeckung gelöst um festzustellen.... Rost an allen drei "Patronen" und schon am Telefon und die Fachwerkstatt des Vertrauens angerufen.
    Und somit komme ich zum Anliegen meines Artikels: die erste Frage des Serviceleiters war die nach der Erstzulassung meines Fahrzeugs. Dies ist der 28.08.2007, Anruf bei Opel am 18.09.2017, somit zum Zeitpunkt meines Anrufs 10 Jahre und 18 Tage...
    Wortlaut: "Ich mag es Ihnen gar nicht sagen, aber es gab eine 10-Jahres-Kulanz"!!!
    Das weitere Gespräch erzeugte in mir die Unsicherheit zwischen Lachen, Heulen oder K....n!!!
    Ende vom Lied, heute der finale Anruf aus Rüsselsheim: Keine Kulanz aufgrund des Fahrzeugalters :heul:

    Somit nun die Bitte in der Hoffnung für die anderen Combopiloten, meldet Euch rechtzeitig bei Eurer Werkstatt bzw. gleich in Rüsselsheim!!!!!

    Die Instandsetzung würde mich in diesem Fall mindestens 4000 Euro kosten, absolut indiskutabel und, auch wenn andere Besitzer mglw. bessere Erfahrungen gemacht haben mögen, für mich seitens Entwicklung ein absolutes Desaster, zumal ja bei den Tauschtanks meines Wissens in Sachen Korrosionsschutz nichts verbessert wird/wurde!

    Sei`s drum, hinterher ist man immer schlauer. Somit ist es für mich nun interessant, ob es zum einen die Möglichkeit eines Rückbaus der Gastanks, Versiegelung der Anschlüsse und im besten Fall den Einbau eines
    ausgewachsenen Champagnertanks in Eigenregie gibt und, viel wichtiger
    NIMMT DER TÜV DAS AB UND KOSTET DIESE VARIANTE AUCH EIN VERMÖGEN?

    Bin für Tipps und Anregungen dankbar...:danke:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 03.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.307
    Zustimmungen:
    161
    Aehm,
    die neuen Tanks halten dann wieder 10 Jahre. Das ist bei meinen Reifen aehnlich, immer wieder neu wenn verschlissen. Bei den Tanks waeren es mathematisch 400 Euro pro Jahr. Ausserdem muessen wohl nicht unbedingt drei Tanks drunter.
    Trotzdem, weil unerwartet verstehe ich die Betroffenheit.
    .
    Fuer die Umruestung auf Nur-Benzin erwarte ich (hab aber keien Erfahrung) Werkstattarbeit, neuer Tank, neue Benzinpumpe, KFZ-Schein-Umschreibung, andere KFZ-Steuer. Das weiss der Tuev-Mann genauer, dort mal fragen.Bei Umruestungen zum Wohnmobil gehen auch viele Selbstumbauer zum Tuev und erfragen die Ausfuehrungsbedingungen, die der Tuev bei Fertigstellung dann auch alle kontrolliert.
    Gruss Helmut
     
  4. #3 Prophet of Rage, 08.10.2017
    Prophet of Rage

    Prophet of Rage Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helmut,

    entschuldige die verspätetete Antwort...

    Ein Stück weit richtig, jedoch sind Reifen ja unmittelbar dem Verschleiss ausgesetzt. Bei den Gastanks sieht es ja etwas anders aus und warum es seitens der Autohersteller nicht möglich ist Sprühwachs oder Ähnliches zu nutzen sondern abzuwarten bis diese Komponenten vergammeln kann ich nicht nachvollziehen. Zumal kein Hinweis und scheinbar keine Kontrolle beim TÜV bis zum Alter von zehn Jahren!!!

    Sei`s drum!! Alle drei Tankpatronen sind betroffen und somit wirtschaftlicher Totalschaden!!
     
  5. #4 helmut_taunus, 09.10.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.307
    Zustimmungen:
    161
  6. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nun hat es auch mich erwischt... Rost an Erdgastanks, das Aus??

Die Seite wird geladen...

Nun hat es auch mich erwischt... Rost an Erdgastanks, das Aus?? - Ähnliche Themen

  1. festgerostete (Winter-)Räder

    festgerostete (Winter-)Räder: Hallo zusammen, Wollte dieses Jahr die Sommerreifen selbst drauf machen, bekam aber die Winterreifen nicht runter. Die Werkstatt meinte, sie...
  2. Lack der Schiebetürschiene bättert ab

    Lack der Schiebetürschiene bättert ab: Moin, ich fahre einen Opelcombo C '97 CNG. Auf beiden Seiten blättert der Lack an der Laufschiene der Schiebtüren ab. Rost ist noch nicht zu...
  3. Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012)

    Rost am Nissan NV200 Evalia (EZ 11/2012): Hallo Allerseits, an meinem Nissan NV200 Evalia (EZ: 11/2012) ist in der inneren Tankklappe Rost an der Falz. Diesbezüglich bin ich gerade noch...
  4. Rost unterm Türschweller, Schiebetür

    Rost unterm Türschweller, Schiebetür: Hallo, ich meinte zwar, dass es schon einen Beitrag gibt, der sich allgemein mit Rost beim NV200 befast, habe aber nur spezielle Rostbeiträge...
  5. Rost am NV/wahrscheinlich auch Eva :)

    Rost am NV/wahrscheinlich auch Eva :): Hallo Forum, nach fast 6 Jahren und damit einigen Wintern muß ich feststellen, dass die Zeit nicht ganz spurlos am Fahrzeug vorübergegengen ist....