Nissan NV200 Evalia - Einfacher Teilzeit-Camper-Ausbau

Diskutiere Nissan NV200 Evalia - Einfacher Teilzeit-Camper-Ausbau im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo ihr Lieben:wink: schon seit letztem Jahr spiele ich mit dem Gedanken mir ein Bussle zu kaufen und diesen als Camper umzubauen, um mit...

  1. #1 Lichtkörper, 02.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Hallo ihr Lieben:wink:

    schon seit letztem Jahr spiele ich mit dem Gedanken mir ein Bussle zu kaufen und diesen als Camper umzubauen, um mit Freundin und evtl. Hund frei reisen zu können.
    Einige Zeit war ich sehr motiviert, vielleicht etwas zu motiviert und hatte einen Komplettausbau eines Fahrzeugs in der Sprinter-Größe im Kopf, welches sogar als kleines Tiny-House durchgehen könnte:dafuer::dagegen::hm:

    Ich habe mich nun nochmal besonnen und festgestellt, dass die Hauptnutzung definitiv der Alltag sein wird und Wochenendtrips + längere Campingausflüge nur wenige Male im Jahr vorkommen. Außerdem ist mein Budget von 11 000€ mit Ausbau etwas sehr knapp bemessen, wenn ich ein vernünftiges, zuverlässiges Fahrzeug haben möchte, das mich auch noch einige Jahre begleitet.
    Aus diesen Gründen habe ich mich dazu entschlossen, mir einen gebrauchten Nissan NV200 Evalia zuzulegen:bravo: danke an dieser Stelle für die vielen tollen Infos hier im Forum:top:

    Mein geplanter Ausbau soll sich so gestalten, dass dieser mit relativ wenig Aufwand montiert und demontiert werden kann, sodass ich den Camper-Ausbau nur für die Ausflüge montiert habe -> Teilzeit-Camper-Mobil:rund:

    Als Grundidee finde ich diesen Ausbau sehr inspirierend:


    -> was ich gerne hinzufügen möchte, ist eine ausziehbare Kücheneinheit (fürs Heck).

    Ich bin also auf der Suche nach einem gebrauchten Fahrzeug. Heute hatte ich ein nettes Telefonat mit folgendem Angebot: BJ: 06/2012, 130.000km, Diesel, 90 PS, schwarz, 7-Sitzer, 2 Fahrzeughalter (der Aktuelle hat ihn erst seit 1 Jahr), kein Rost am Auto, Scheckheftgepflegt inkl. Zahnriemenwechsel bei 107.000km, AHK, Dachträger, paar Kratzer im Lack, ansonsten optisch und technisch einwandfrei, (evtl. sogar mit bereits vorhandenem Camper-Ausbau)
    Eig. tendiere ich eher zur 110PS-Variante, weiß aber nicht ob der Unterschied wirklich stark spürbar ist.
    Habt ihr da Erfahrungen 90PS vs. 110PS?
    Im Laufe des Wochenendes werde ich Fotos und ein Preisangebot bekommen.
    Was meint ihr, was das Fahrzeug in dem beschriebenen Zustand grob wert ist?

    Ich freue mich auf die Zeit mit dem Nissan und darauf meine Erfahrungen mit euch zu teilen.
    Gerne teile ich dann auch meine Entwürfe zum Ausbau.

    Danke schonmal für eure Mühe und die Tipps:danke:

    Liebe Grüße,
    Micha
     
  2. #2 Mudgius, 02.07.2021
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    173
    Willkommen im Forum, ich drück dir die Daumen für einen guten Fang. Ich kann dir nix an Beratung in Bezug auf Gebrauchtfahrzeuge liefern, aber einen Hinweis auf die lediglich ein paar Wochen im Jahr als Camper.
    Diese paar Wochen plus ein paar Wochenenden zählen zur schönsten Zeit im Jahr, ein erweiterter Ausbau (in welcher Art und Weise auch immer) wiegt also im Verhältnis mehr als die Pendelei zur Arbeit oder die Einkaufsfahrten.
    Außerdem ist der erste Umbau selten der Letzte seiner Art.
    Heckküche? Unbedingt!
     
  3. #3 letstry4, 03.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2021
    letstry4

    letstry4 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2015
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    34
    Da gibt es nur Vorteile wie z.B.:
    - Bestens informiert wie das Wetter ist
    - Immer ein nettes Pläuschchen mit neugierigen Topfguckern
    - Immer ein "Open Home" Einblick
    - Im Sommer sicher schön im Stehen zu kochen
    - Freier Zugang diverser seltener werdender Insekten zum Innenraum die einem die Nachtruhe verschönern können
    - In der Übergangszeit kann dann etwas großzügiger geheizt werden (insoweit Heizung vorhanden)
    - Erhöhter Brennstoffverbrauch bei Wind bzw. größere Vorfreude auf die Mahlzeit bei längerer Zubereitungszeit
    - Auf öffentlichen Parkplätzen sorgt es sicher für eine gute Akzeptanz bei Nichtcampern

    Also generell sehr gut geeignet für Campingplatzbenutzer aber nicht für "Stealth Camper". Dieses sollte man bei der Planung seines Mobiles bedenken.
     
    Markus-Camp und racky gefällt das.
  4. #4 triplemania, 03.07.2021
    triplemania

    triplemania Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    82
    Der 110 PS Diesel hat einen ganz entscheidenden Vorteil: das 6-Ganggetriebe.
    Gerade auf längeren Fahrten mit Tempo über 80 km/h ist die Geräuschkulisse damit wesentlich reduziert.
    Ich würde (nur darum) zum 110 PS-Motor raten.
     
  5. #5 Mudgius, 03.07.2021
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    173
    Das ist sicherlich ein Argument, obwohl es ja auch Schattierungen zwischen schwarz ind weiß gibt, also Stellplätze welche weder auf dem Campingplatz noch auf der Schildergasse liegen.
    Und dann wäre da noch die Möglichkeit sowohl im Auszug als auch im Fahrzeug eine Kochgelegenheit zu haben, das Eine zu tun bedeutet ja nicht das Andere zu lassen.
    Meine Heckküche habe ich mittlerweile so umgebaut, dass ich im Bedarfsfall auch drinnen bequemer Zugang und Platz zum kochen habe.
    Ich bevorzuge allerdings die Aussenvariante, Kaffee oder Tee mal ausgenommen, denn ich habe weder eine Dunstabzughaube noch ein Dachfenster mit Lüfter montiert, aber über der Kochstelle im Heckzelt ein Fenster mit Netz.
     
  6. #6 Lichtkörper, 05.07.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Danke euch :)

    Die Frau wollte 9.400 € VB für den Nissan. Erscheint mir eher im oberen Preissegment angesetzt.
    Ich hab abgesagt, zumal ich mich v.a. aufgrund des 6. Gangs für die 110 PS Variante entschieden habe.
    Das macht u.a. Autobahnfahrten, die dann doch öfters mal vorkommen, sicherlich etwas angenehmer :)
     
  7. #7 Lichtkörper, 27.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Hallo zusammen:wink:

    ich bin noch sehr fleißig an der Fahrzeugsuche und habe ein Angebot im Auge (Evalia Tekna, 110 PS Diesel, BJ: 07/15, 62 500 km, 7-Sitzer, 2. Hand, blau metallic, mit neuem Service, neuer HU/AU, neuen Allwetter-Vorderreifen (hinten in gutem Zustand), Schiebefenster in den Schiebetüren, kein Klimaknubbel, keine Kratzer, Dellen oder Rost). Aktuell möchte der Nissan-Händler nach Verhandeln 13 500€ für das Fahrzeug (günstig ist was andres -> siehe allg. Marktsituation), allerdings muss noch geklärt werden in welchem Zustand die Bremsanlage ist und ob der Zahnriemen getauscht wurde bzw. einer vorhanden ist. Bin mittlerweile soweit, dass ich mein Budget erhöht habe, der Sommerurlaub kommt gefährlich nahe und ist stark abhängig vom Evalia.

    Ich bin doch richtig informiert, dass das Fahrzeug einen Zahnriemen haben muss, richtig?
    Außerdem müsste ab BJ 2015 der überarbeitete Ladeluftschlauch drin sein, richtig?

    Liebe Grüße,
    Micha
     
    Markus-Camp gefällt das.
  8. sun909

    sun909 Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    12
    Du meinst Zahnriemen?
     
    Lichtkörper gefällt das.
  9. sun909

    sun909 Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    12
    Lichtkörper gefällt das.
  10. #10 Lichtkörper, 27.07.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Ja, sry, meinte natürlich Zahnriemen, ich änder das im Beitrag.

    Das von dir gepostete Angebot, sun909, hab ich tatsächlich nicht gesehen, da mein Filter Angebote über 14 000€ nicht anzeigt.
    Hab angerufen, bereits 2 ernsthafte Interessenten. Bei solch guten Angeboten muss man sehr schnell sein.
    Danke dir:danke:

    Einen schönen Abend euch :)
     
  11. #11 letstry4, 27.07.2021
    letstry4

    letstry4 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2015
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    34
    Dem kann ich nur zustimmen! Neuer, weniger Kilometer und die helle Farbe ist auch beim Campen von Vorteil. Ist nur die Frage ob die Haushaltskasse mitmacht.
     
    Lichtkörper gefällt das.
  12. #12 Lichtkörper, 28.07.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Ja das stimmt, ist ein deutlich besseres Angebot! Allerdings bereits vergeben, da hätte ich wohl schnell sein müssen. Ist nicht so tragisch, zumal silber bei mir farbtechnisch ganz hinten angestellt ist (Wärmevorteil hin oder her), das Angebot preislich eig. meinen Rahmen deutlich übersteigt und das Angebot fast 800 km von mir entfernt liegt.

    Nochmal zu meinen Fragen:
    Die Diesel-Motoren vom Nissan NV200 Evalia haben alle einen Zahnriemen, oder?
    Außerdem müsste ab BJ 2015 der überarbeitete Ladeluftschlauch drin sein, richtig?

    Liebe Grüße und einen schönen Tag euch,
    Micha
     
  13. #13 Lichtkörper, 28.07.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Also ich hab jetzt folgendes Angebot zum drüber schlafen:
    Nissan NV200 Evalia Tekna, 110 PS Diesel, BJ: 07/15, 62 500 km, 7-Sitzer, 2. Hand, scheckheftgepflegt bei Nissan, unfallfrei, blau metallic (Lieblingsfarbe), mit neuem Service, neuer HU, Zahnriemen + Wasserpumpe wird neu gemacht, Innenaufbereitung, neuen Allwetter-Vorderreifen (hinten in gutem Zustand), Schiebefenster in den Schiebetüren, kein Klimaknubbel, keine groben Kratzer, keine Dellen, kein Rost für 13 600€ bei einem Nissan-Händer in 270 km Entfernung. Ist denke ich für die Marktsituation ein faires Angebot. Privatverkäufe sind zum Teil günstiger, dafür ohne 1-Jahres-Garantie und nicht aufbereitet und gecheckt wie vom Nissan-Händler.

    Was meint ihr? Zu teuer und lieber noch bessere Angebote abwarten oder zuschlagen?

    Liebe Grüße,
    Micha
     
  14. txg

    txg Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2021
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    14
    Wenn du den Wagen ein bisschen behalten willst würde ich nicht soviel Geld für ein Euro 5 Auto ausgeben. Bedenke dass der Wagen jetzt schon in manchen Großstädten nicht mehr überall fahren darf. Wie wird das wohl in 5 Jahren aussehen?

    Wir haben im März diesen Jahres einen 110PS Tekna von 2017 (also Euro 6) gekauft. Schwarz, 30tkm, 7-Sitzer mit Schiebefenstern und vom Zustand her ein Neuwagen.Gekostet hat der nach verhandeln 16300€. Wenn man sich den prozentualen Aufpreis mal überlegt (bedenke dass zu den Gesamtkosten ja auch noch Aufwand und Material für den Campingumbau kommen) ist das auf lange Sicht meiner Meinung nach schlauer angelegtes Geld. Und sei es nur weil man den Wagen in 5 Jahren noch deutlich besser verkaufen können wird.

    Der Kauf war übrigens kein einfaches Unterfangen, denn wir haben mehrere Monate gesucht bis endlich ein passendes Fahrzeug (es musste schwarz sein) im Angebot aber noch nicht verkauft war. Als unserer dann inseriert war habe ich den Händler sofort angerufen um den zu reservieren, habe alles stehen und liegen lassen um hinzufahren und nach der Probefahrt dann auch direkt den Kaufvertrag unterschrieben. Und das war aus heutiger Sicht eine sehr gute Entscheidung.
     
    Lichtkörper gefällt das.
  15. #15 Lichtkörper, 28.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Erstmal danke für deine Meinung und Glückwunsch zum guten Fang!

    Zum Zitat: Dafür bedarf es den Blick in die Glaskugel. Möglicherweise haben wir auch mit Euro6 in 5 Jahren die A-Karte gezogen. Vielleicht leben wir in 5 Jahren in einer menschenfreundlicheren Welt, in der nicht eine sehr kleine Masse an der Ausbeutung der großen Masse interessiert ist. Wer weiß, es bleibt spannend.
    ...und wer will schon in Großstädte:D (kleiner Spaß am Rande). Gleich Euro6 zu wählen bringt natürlich eine etwas größere Sicherheit zwecks Geldanlage und Fahrverboten. Ist auch eine Kostenfrage, ich bin mit den 13 600€ eig. schon über meiner Schmerzgrenze und gehe damit andere Kompromisse ein.
     
  16. txg

    txg Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2021
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    14
    Verstehe ich, aber gerade wenn du auch im Alltag nur zwei Sitze brauchst würde ich dann an deiner Stelle noch etwas weniger ausgeben, einen NV200 Kasten mit einfacher Ausstattung und mehr Kilometern kaufen (die bekommt man deutlich günstiger, habe ich in vernünftigem Zustand schon für um die 7000€ gesehen) und gleich mit einrechnen dass der Wagen dann in 5 Jahren potentiell für Kleingeld in den Export geht.
     
    Lichtkörper gefällt das.
  17. #17 Lichtkörper, 28.07.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Ein Kasten kommt für mich nicht in Frage, da ich auf Schiebetüren, Heckklappe und Fenster rundum definitiv nicht verzichten möchte.
     
    odfi gefällt das.
  18. #18 Lichtkörper, 01.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Jippi, ich habs geschafft:bravo:

    Nachdem ich am Freitag dem Nissan-Händer abgesagt hatte (u.a. zu große Abnutzung und Flecken im Innenraum für den Preis) hab ich gestern sehr zeitnah nach Veröffentlichung ein sehr gutes Angebot entdeckt und für heute Vormittag gleich ein Treffen vereinbart:
    Nissan NV200 Evalia Tekna, 110 PS Diesel, BJ 02/2017, ca. 37 000 km, Euro6, 7-sitzer mit Schiebefenstern, scheckheftgepflegt bei Nissan, 2 Fahrzeughalter (1. war Nissanhändler mit Tageszulassung, <10 km aufm Tacho bei Übergabe), silber (hab mich doch angefreundet mit der Farbe), Kratzer in der Frontschürze (kaum sichtbar), Innenraum sieht sehr gut aus mit sehr geringer Abnutzung (paar Kratzer im Plastik etc.), Reifen ca. 5 mm Profiltiefe, 8-fach bereift, Bremsen sehen noch gut aus, nächste HU 02/22, nur leichter Rost an Trommelbremsen und Auspuffanlage, technisch einwandfrei bis auf defekte Klimaanlage (alles getestet)
    -> 12 800 € VB -> ergattert für 12 500 € :banane:

    Die Klimaanlage wird mich noch etwas kosten, wenns gut läuft nur Flüssigkeit nachfüllen, wenns blöd läuft Kompressor tauschen etc.. Hält sich kostentechnisch sicherlich in Grenzen, zumindest demnach was ich hier gelesen habe. Zahnriemen + Wasserpumpe werde ich nächstes Jahr mit dem TÜV auch machen. Trotzdem wie ich das sehe v.a. für die Marktsituation ein echt guter Deal:danke:

    Jetzt muss ich mich nurnoch ca. 3 Wochen gedulden bis der Besitzer bereit ist sich vom Auto zu trennen, kleine Anzahlung mit Quittung hat den Bund besiegelt.

    Ist ein tolles Auto, fährt sich wirklich super, wenn man über die Windgeräusche bei > 120 km/h und die Kurvenlage hinwegsehen kann, fühl mich sehr wohl damit:rund:

    Ihr hört spätestens wieder von mir wenns um den Ausbau geht.

    Liebe Grüße,
    Micha
     
    Mudgius, odfi, LuggiB und 2 anderen gefällt das.
  19. sun909

    sun909 Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    12
    Glückwunsch!
     
    Lichtkörper gefällt das.
  20. #20 Lichtkörper, 03.08.2021
    Lichtkörper

    Lichtkörper Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    14
    Ich habe mich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema "Stromversorgung inkl. Solar" auseinander gesetzt.
    Überlegt hab ich mir alle möglichen Varianten, von einer individuell zusammengestellten Baugruppe im Motorraum (mit 2. Batterie LiFePo4) über eine selbstgebaute Powerstation bis hin zu einer gekauften Powerstation.
    Schönes Beispiel für eine selbstgebaute Powerstation:

    Die individuell zusammengestellte Baugruppe im Motorraum hat v.a. den Vorteil, dass sie eben maßgeschneidert auf den Anwendungsfall ist, einzelne Bauteile jederzeit ausgetauscht werden können und kaum Platz im Bus selbst benötigt wird. Eine selbstgebaute Powerstation bietet ähnliche Vorteile und ist zudem auch außerhalb des Buses z.B. im Alltag verwendbar, benötigt allerdings wertvollen Platz im Bus. Kostentechnisch landet man bei den Selbstbau-Varianten sehr schnell in Regionen > 1000€, hat dann allerdings recht viel Kapazität fürs Geld.

    Da ich auf den Alltagsnutzen der Stromversorgung nicht verzichten möchte und somit auch der Nissan nicht bearbeitet werden muss, hab ich mich dazu entschieden eine fertige Powerstation zu kaufen. Eine selbstgebaute Powerstation wäre mir zwar lieber gewesen, wird mir allerdings ohne größere Kompromisse zu teuer.

    Ich hab mir die Powerstation Ecoflow River Max bestellt: RIVER Max Portable Power Station
    (die PowerOak EB70 ist wohl die bessere Alternative mit LiFePo4, jedoch noch nicht lieferbar: PowerOak EB70 716Wh solar AC/DC generator für Powerbanks)

    Damit habe ich eine mobile Strombox, welche vergleichbar mit einer 80 Ah AGM-Batterie ist (ca. 40 Ah effektiv nutzbar, Li-Ionen-Akku), welche ich auch im Alltag nutzen kann und muss am Fahrzeug nicht basteln. Integriert ist ein 600W Wechselrichter, welcher auch Geräte bis zu 1200 W betreiben kann (das Gerät verringert dann die Spannung und gibt 600W aus). Außerdem kann ein Solarpanel mit bis zu 200 W angeschlossen werden. In Kombination mit dem gewählten 150 W Solarpanel (https://smile.amazon.de/dp/B08JYQQ8BL/ref=pe_27091401_487027711_TE_SCE_dp_1) sollten mir die ca. 40 Ah Kapazität aller Voraussicht ausreichen:jaja:

    Liebe Grüße,
    Micha
     
Thema:

Nissan NV200 Evalia - Einfacher Teilzeit-Camper-Ausbau

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nissan NV200 Evalia
  1. Mudgius
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    709
    sun909
    02.09.2021
  2. Lichtkörper
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    856
    Lichtkörper
    11.08.2021
  3. kombiboe
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.634
    Mudgius
    12.06.2021
  4. Vitalizero
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.728
    Vitalizero
    14.10.2021
  5. fabian224
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    559
    fabian224
    28.05.2021