Nissan NV200 - Bordbatterie erforderlich?

Diskutiere Nissan NV200 - Bordbatterie erforderlich? im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Wir planen unseren Nissan NV200 so auszubauen, dass wir darin übernachten können, falls wir einmal keine geeignete Unterkunft finden sollten. Wird...

  1. #1 Van4Two, 09.01.2018
    Van4Two

    Van4Two Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    24
    Wir planen unseren Nissan NV200 so auszubauen, dass wir darin übernachten können, falls wir einmal keine geeignete Unterkunft finden sollten. Wird es für unsere Zwecke notwendig sein eine Zweitbatterie (Bordbatterie) mit einem eigenen Stromkreis zu installieren, diese Frage stellten wir uns zu Beginn unserer Überlegungen. Welche zusätzliche Belastung wird auf die serienmäßige Fahrzeugbatterie zukommen? In erster Linie sind dies:

    1.) Längerer Betrieb der Innenbeleuchtung
    Wir rechnen mit einer verlängerten Einschaltdauer der Innenbeleuchtung um etwa 3 Std. pro Übernachtung. Als ersten Schritt haben wir die serienmäßigen Leuchtmittel gegen LED ausgetauscht und um eine dimmbare Deckenleuchte ergänzt. Wir schätzen den Mehrverbrauch auf etwa 1,5 Ah (3 Std. x 2x 3W / 12V) pro Nacht.

    2.) Längere Laufzeit Radio/Musikplayer
    Das Nissan Connect-System zieht bei unserem Auto unglaubliche 3,5 A (42 Watt). Es wird systembedingt immer über die Starterbatterie laufen müssen. Es sollte daher bei abgeschaltetem Motor nie lange betrieben werden. Musik/Nachrichten hören wir deswegen über unser Smartphone.

    3.) Betrieb einer Kühlbox
    Unsere elektrische Kühlbox (Waeco CF 16) benötigt nur dann Strom aus der Batterie, wenn der Motor unseres Nissan aus ist bzw. solange die Box nicht an 230V betrieben werden kann. Das kam bisher noch nicht oft vor. Unsere Versuche zeigten, dass es bei unseren Wochenendtouren sogar genügt 4 tiefgefrorene Akkus in die Box zu legen um die Innentemperatur nicht über +10°C ansteigen zu lassen. Obwohl die CF16 eine der leisesten Boxen auf dem Markt ist, empfinden wir sie als so laut, dass wir sie über Nacht bisher immer abgeschaltet haben.

    4.) Standheizung
    Bei unserem Mini-Camper wäre die Standheizung der einzige große Stromverbraucher. Die Webasto Airtop 2000 zieht (nach der Zündung) max. 22 W. Wie oft würde sie bei uns in Betrieb sein? Bei frostigen Temperaturen vielleicht 3 Std. am Abend und 1 Std. am Morgen. Die Belastung unserer Batterie liegt demnach bei etwa 8 Ah pro Nacht.

    Resümee
    Bei unseren Wochenendtouren können wir also mit einem Energiemehrbedarf von insgesamt 10 Ah je Tag rechnen. Könnte dieser Mehrverbrauch über die Starterbatterie abgedeckt werden? Wir glauben, ja.

    Um uns die immer noch vorhandenen Ängste zu nehmen, haben wir im Frühjahr 2017 die serienmäßige Batterie durch eine 65 Ah AGM Batterie mit hoher Zyklenfestigkeit ersetzt und darüber hinaus ein Voltmeter installiert, das uns vor einer Unterspannung warnt. Für den absoluten Notfall führen wir ein Ladegerät und ein Starthilfekabel mit. Bisher kamen wir mit dieser einfachen Lösung sehr gut zurecht. Wir hatten nie Probleme.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Van4Two,

    auf meinen Wochen- & -endtouren habe ich bei Bedarf die kleinste Waeco-Kühlbox (Tropi Cool) und eine LED-Leuchte dabei. Ansonsten ist nur die serienmäßige Batterie an Bord meines Evalia - Campvans. Musik ebenfalls über Smartphone. Standheizung habe ich nicht ... haten wir im früheren VW Cali drin & nur selten genutzt.
    Im NV Kombi, den wir davor hatten, habe ich eine normale Autobatterie in einem Kunsstoffkasten mit eingebauter 12 Volt Doppelsteckdose mitgeführt, aber eigentlich auch nie gebraucht & und deshalb dem neuen Besitzer mitgegeben.
    Die Gewohnheiten über Kühlbox- & evtl. Standheizungs - Nutzungsdauer usw. sind natürlich unterschiedlich, Wer diese Dinge sehr ausgiebig nutzt, ist mit einer Zweitbatterie sicher "beruhigter" unterwegs.
    Notfalls kann ich den Motor mit der "chinesischen Auto Notfall Starthilfe" zum Laufen bringen und/oder das Smartphone laden. (gekauft bei PEARL) Ich selbst habe es zum Motor starten noch nicht gebraucht, aber ein anderer Fahrer war froh, daß ich seinen "Liegenbleiber" starten konnte ! :bier:
    .
     
  4. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    49
    :top:

    Damit seid ihr imho auf der sicheren Seite!
     
  5. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    226
    @Van4Two
    Über die Einbatterie (also nur Starterbatterie) mit Solar findet man in diesem Forum hier recht viel, und auch ich war davon mal recht begeistert.

    Doch wenn ihr Standheizung und Komprikühlbox betreiben wollt und diese im ungünstigen Fall auch noch zusammen kann ich dir aus heutiger (meiner) Sicht nur sagen
    JA
    mit ner zweiten Batterie geht ihr viel entspannter an eure NOT-Nacht im Auto heran als ohne :jaja: :rund: :D
    Und findet vielleicht auch noch an den NOT-Nächten gefallen :mrgreen:

    Das hängt aber auch immer davon ab wie, wann ud wo ihr das alles nutzen möchtet.

    Um also sein Nutzerverhalten erstmal kostengünstig herauszufinden den wurde ja von @LuggiB ja schon ne alternative genannt.
    Zweitbatterie in eine Batterie Box, Sicherungen zwischen die Steckdosen und auf zum ersten Testwochenende :D
    So ungefähr habe ich das auch gemacht.
    Einfach sich mal mein NV200 Projekt durchlesen und daraus schlau werden :lol:
     
  6. #5 mawadre, 11.01.2018
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    83
    Am schlimmsten ist es natürlich, wenn die Kühlbox direkt vor dem Warmluftauslass der Standheizung steht... oder wenn im Minicamper nicht genug Platz ist um Tauchequipment, Sonnenschirm und Skiausrüstung mitzunehmen. Oder auch schwierig ist es Sommerreifen und Winterreifen gleichzeitig auf die Felgen zu bekommen :lol:
    Naja, das Leben zwingt manchmal schon zu unangenehmen Kompromissen...
    :undwech:
     
  7. #6 helmut_taunus, 12.01.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.543
    Zustimmungen:
    217
    Der Luxus von Sommerreifen muss nicht sein, man darf Winterreifen im ganzen Jahr fahren.
    grins
     
  8. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    226
    Hm ein wenig ins :gruebel: Grübeln :gruebel: komme ich bei dem Text ja schon.
    Mag ja sein das die AMG Batterie Zyklenfest ist aber VOLL wird sie bei der verbauten Lichtmaschine im NV200 NIE werden
    weil
    der Ladestrom vom Laderegler der Lima für ne Blei Batterie gemacht ist und die AGM eine andere Ladekurve braucht.

    Wenn du jetzt das mit deiner Mini-Photovoltaikmodul glaubst ausgleichen zu können liegst du da auch falsch da zum
    1. der Regler der Solaranlage nicht für eine AGM Batterie umgestellt werden kann.
    2. Eine Solaranlage immer so angeschlossen wird das erst der Regler an die Batterie angeschlossen wird und dann erst das Solarmodul, damit der Regler weiß ob er es mit einem 24 oder 12 Volt Batteriesystem zu tun hat.

    Also um die Vorteile der AMG Batterie herauszuholen und um eine vernümpftige Lebensdauer aus der Batterie zu bekommen ist es recht wichtig das man die Batterie auch richtig vollgeladen bekommt. Das Würde in deinem fall im NV200 nur mit einem Ladebooster funktionieren.
     
  9. #8 Van4Two, 14.01.2018
    Van4Two

    Van4Two Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Evie,
    danke für deinen Beitrag. Bitte entschuldige meine laienhaften Formulierungen. Ich bin Bauingenieur und kein Autoelektriker.

    Mit meinem permanent am Zigarettenanzünder hängendem Voltmeter kann ich den Regelvorgang der Lichtmaschine sehr gut beobachten. Sie startet (bei laufendem Motor) meist mit 15,3 V und regelt dann die Spannung innerhalb von wenigen Sekunden auf 14,8 V herunter. Bei Drehzahländerungen des Motors steuert sie sehr schnell nach.

    Mein mobiles Mini-Solarmodul schließe ich nur dann an, wenn der Wagen steht. Den Solarladeregler habe ich auf die Ladekurve einer AGM-Batterie eingestellt. Müsste der Regler der Lichtmaschine nicht inaktiv sein, solange die Zündung aus ist? Liege ich da falsch?

    Würde es keine Probleme machen einen Ladebooster zusätzlich zur Lichtmaschine an die Starterbatterie anzuschließen. Kommen sich die beiden da nicht ins Gehege?

    Gruß Van4Two
     
  10. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    49
    @Van4Two (von Bau.-Ing. an Bau-Ing.): Selbstverständlich kannst du das so machen, das gibt keine Probleme!
     
  11. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    226
    @Van4Two

    Da ich den gleichen Solarregler an meiner mobilen Batterie habe, habe ich eben nochmal in die Bedienungs-Anleitung geschaut.
    :shock: Oh was sehe ich da :shock:
    Upsss man kann den Solarregler tatsächlich auf eine AGM Batterie einstellen.

    Sorry, bin davon ausgegangen das er nicht umstellbar ist.

    Trotzdem solltest du das Solarpanel noch im geschlossenen, zusammengefalteten Zustand über den Solarregler erst an die Batterie anschließen und dann kurz warten bis der Solarregler weiß das er es mit ner 12 Volt Batterie zu tun hat. Dann kanste das Solarpanel der Sonne aussetzen.
    Warum das ?
    Wenn der Solarregler weiß das er es mit einer 12 Volt Batterie zu tun hat wird der Ladestrom auch nur für ne 12 Volt Batterie ausgelegt und nicht für 24 Volt.
    Würde man erst das Solarpanel was in der Sonne liegt anschließen und würde dann ca. 18,.. Volt anliegen denkt der Solarregler das er es mit einer 24 Volt Batterie zu tun hat und würde den Ausgangsstrom zur 12 Volt Batterie mit einem Ladestrom für ne 24 Volt Batterie befeuern.
    Auf dauer bestimmt auch nicht gut :mrgreen:.


    Der Ladebooster muß zwischen Lichtmaschine und Batterie liegen da die AGM mit einer anderen (höheren) Voltzahl und einer anderen Ladekurve geladen wird als die Lichtmaschine - der Laderegler des NV200 das hergibt.

    Wie man das dann mit der Starterbatterie direkt verkabelt würde ich auf erfahrenes wissen zurückgreifen da am Pluspol der Starterbatterie ordentliche Kabelquerschnitt anliegen.
    Und ob die Ladebooster überhaupt für den direkten Weg zur ersten Batterie also zur Starterbatterie dafür geeignet sind sollte man sich auch erstmal erkundigen. Denn meistens sind sie ja für ne Zweitbatterie ausgelegt (deren Anschlüsse am Ladebooster)
     
  12. #11 Jörg_aus_B, 15.01.2018
    Jörg_aus_B

    Jörg_aus_B Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    6
    Würde nicht so ein Step up converter reichen, den man zwischen 12V Bordnetz und Solarregler baut - so, wie es Helmut beschrieben hat? So versuche
    ich es auch, habe aber noch keine Erfahrung, wie viel Ladung tatsächlich heraus kommt.
    Grüsse, Jörg
     
  13. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    83
    Das ist dann wohl das Prinzip hinter dem Ladebooster. Stepup Converter heißen auch Boost Converter. Allerdings geht es um eine Menge Strom/Leistung wenn wirklich die Startbatterie schnell geladen werden soll. Zumindest scheinen die Caravaner die Boost Converter fürs Schnellladen einzusetzen.
     
  14. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    49
    Das Wort "Ladebooster" in diesem Satz führt hier wohl etwas zur Verwirrung! Es hätte zutreffend "Laderegler" (des Solarmoduls) heißen sollen:


    @Van4Two möchte doch nur seine (einzige) Fahrzeugbatterie auch für kurzzeitige Campingnutzung einsetzen.
    Dazu hat er die vorhandene "normale" Bleibatterie sinnvollerweise gegen eine - besser geeignete - AGM-Batterie getauscht:
    Die AGM-Batterie wird ganz normal von der Lichtmaschine geladen (wie es auch häufig bei Fahrzeugen mit Start-/Stop-Automatik serienmäßig gemacht wird).
    Das hat alles nichts mit einem Ladebooster zu tun!


    Wenn @Van4Two nun zusätzlich zum Nachladen im Stand sein Minisolarmodul mit dem zugehörigen Laderegler an die Batterie anschließen will, kann er das selbstverständlich tun:
    Wo soll da das Problem sein?
     
  15. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    226
    @Tom-HU

    Da die Anlage bei @Van4Two schon wie er schreibt 1 Jahr Funktioniert gibt es da nicht wirklich ein Problem.

    Ich habe nur darauf hingewiesen das die AGM Batterie mit der vorhandenen Ladetechnik die im NV200 verbaut ist so nie wirklich Voll wird.
    Und ich zweifel auch (eben auch aus meiner Erfahrung mit einem Solar Modul das hinter der Frontscheibe liegt) das dieses Solar Modul den Rest dazu beisteuert.

    Ob das nun Sinnvollerweise klug war - ist die Blei gegen eine AGM Batterie zu tauschen sehe ich nur in dem Punkt der gleichmäßig Stromherausgabe wo eine Blei'er schneller einknickt als eine AGM Batterie.

    Eine Möglichkeit um die AGM Batterie Lebenszeit zu verlängern wäre das regelmäßige vollen daheim über ein externes Ladegerät.


    Ansonsten kann man zu Lebenszeiten und dieser umbauten von Blei auf AGM einiges in T3 und T4 Foren lesen wo auch viel dazu steht und die eben das gleiche Problem mit der vorhandenen Ladetechnik haben.

    Es wird ein paar Jahre gut gehen, aber die Lebenserwartung mit der nicht passenden Ladetechnik wird wohl nicht erreicht werden.

    Und nur darauf wollte und habe ich hingewiesen.
     
  16. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    83
  17. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    49
    Sorry, aber das stimmt so einfach nicht!

    Z.B. diese AGM-Batterie ist für eine moderne Lichtmaschine absolut geeignet, wie man auch dem Datenblatt (als PDF zum Herunterladen) entnehmen kann.
    Die Batterie kostet zwar knapp 50 € mehr als eine "normale" Bleibatterie ca. gleicher Kapazität, ist aber für die von @Van4Two geplante Nutzung deutlich besser geeignet und langlebiger.
     
  19. Van4Two

    Van4Two Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    24
    Könnte es sein, dass bei mir alles deswegen so problemlos funktioniert, da mein Nissan 2016 gebaut wurde? Dieser, bei mir verwendete Motor (Euro 6) wird bei Renault häufig mit einer Start/Stop-Automatik gekoppelt. Sowohl die Lichtmaschine als auch der Solarregler erkennen bei mir die AGM-Batterie und laden mit 14,7-14,8 Volt. Das ist die Spannung, die eine AGM-Batterie benötigt, um voll zu werden.
     
Thema:

Nissan NV200 - Bordbatterie erforderlich?

Die Seite wird geladen...

Nissan NV200 - Bordbatterie erforderlich? - Ähnliche Themen

  1. Evalia und Nissan Connect - muss immer der Motor laufen für Musik?

    Evalia und Nissan Connect - muss immer der Motor laufen für Musik?: Hallo, habe den Evalia nun bekommen und würde gerne wissen wie man musik hören kann ohne den Motor starten zu müssen. Gibts da ein trick oder muss...
  2. Abnehmbares Hochdach beim NV200

    Abnehmbares Hochdach beim NV200: Hallo, Ich habe die letzten 7 Jahre einen Kangoo Kaleido mit Bettausbau gefahren, aber der kommt langsam ins Rentenalter und muss deswegen...
  3. Einstellung des NV200 für Privatpersonen und Familien (Evalia)?

    Einstellung des NV200 für Privatpersonen und Familien (Evalia)?: Wenn die Informationen aus dem Nachbar-Thema richtig sind, wird der NV200 Evalia als Verbrenner wohl im Sommer eingestellt. Was das für uns...
  4. Drehsitzkonsole quitscht

    Drehsitzkonsole quitscht: Seit etwas mehr als einem halben Jahr habe ich die Zooom Drehsitzkonsole eingebaut (Einbau durch Zooom). Seit geraumer Zeit quitscht die...
  5. Webasto Airtop 2000 im NV200: Ventilatorrad schleift irgendwo laut

    Webasto Airtop 2000 im NV200: Ventilatorrad schleift irgendwo laut: Nachdem @thh mir letztens half und ich heute endlich die defekten Sicherungen ersetzt habe, gab es so ein merkwürdiges Schleifgeräusch -...