Neuer Dokker bei einem Forenmitglied

Diskutiere Neuer Dokker bei einem Forenmitglied im Sonstige Fahrzeuge Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo, vielleicht interessiert es ja. Heute konnte ich endlich meinen neuen Dokker abholen. Demnächst wird der Kangoo dafür verkauft. Eventuell...

  1. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    vielleicht interessiert es ja.

    Heute konnte ich endlich meinen neuen Dokker abholen. Demnächst wird der Kangoo dafür verkauft. Eventuell melde ich mich dann mal mit Erfahrungen.

    Viele Grüße

    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 26.01.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.544
    Zustimmungen:
    217
    Gratulation.
    Und allzeit knitterfreie Fahrt wuenscht
    Helmut
     
  4. #3 tvinnefossen, 26.01.2017
    tvinnefossen

    tvinnefossen Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    6
    Auch von mir, herzlichen Glückwunsch, allzeit gute Fahrt und immer eine handbreit Luft nach allen Seiten, außer nach unten. Erfahrungen gerade im Vergleich zum Kangoo fände ich auch interessant.
     
  5. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Also mit den ersten Vergleichen kann ich bereits nach den wenigen Kilometern dienen, die ich gestern gefahren bin. Wobei berücksichtig werden muss, dass der Kangoo 15 Jahre älter ist:
    Insgesamt ist der Dokker leiser.
    Die Kinder meinten, er fährt ruhiger. Die Federung ist meines Erachtens auch angenehmer.
    Übersichtlicher war der Kango, bin froh, dass ich die Parksenioren vorne und hinten plus die Rückfahrkamera habe.
    Noch stören mich die Türrahmen im Rückspiegel, die ich bei der Klappe vom Kangoo nicht hatte.
    Die Servolenkung geht auf alle Fälle in der Stadt leichter zu drehen. Wie es vom Fahrgefühl her auf Land-/Bundesstraßen und Autobahnen ist, muss sich noch weisen.
    Gas- und Kupplungspedal benötigen wesentlich weniger Kraft. Da ist der Dokker sehr viel näher an diversen Mietwagen verschiedener Marken, die ich bis jetzt gefahren bin.
    Das Rollo des Kofferraums ist zwar etwas labberig, aber das Prinzip gefällt mir besser als die starre klappbare Abdeckung im Kangoo
    Motor entspricht von der Leistungsentfaltung her in der Stadt her dem meines Kangoo 1.6 16V.

    Kein Vergleich, aber schon bemerkt:
    Es wird teilweise am Lack gespart. Z.B. im Motorraum sehr dünn und auch an ein paar anderen Stellen. Keine Radhausverkleidungen und hinten am Auspuff ist die Karosserie nur grundiert, nicht lackiert.

    Ach ja, Versicherung ist teurer. Liegt aber wohl am Alter des Fahrzeugs. :)
     
    Dokkonaut und tvinnefossen gefällt das.
  6. #5 Wolfgang, 27.01.2017
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    28
    Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt!
    Wolfgang
     
  7. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Heute das erste Mal schneller unterwegs gewesen (knapp über 130). Da wird es dann schon etwas lauter im Innenraum, wobei ich nicht glaube, dass das am Dokker an sich liegt, sondern an den Windabweisern die ich montieren habe lassen. Die Reifengeräuse und der Motor waren lange nicht so hörbar, wie beim alten Kangoo.

    Und im Vergleich zum Kangoo hat der Dokker einen riesigen Kofferraum.

    Außerdem habe ich heute bereits den Kangoo verkauft. Seit gestern früh war er inseriert. Das ganze mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

    Und danke für die Wünsche
     
  8. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Heute ist mir noch was aufgefallen. Die Sitze vorne sind wesentlich fester, als im Kangoo und meine Lende wird besser gestützt. Das die Sitze im Kangoo auch im Neuzustand nicht besser waren, daran kann ich mich noch erinnern.
     
  9. #8 Roadfun, 01.02.2017
    Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    24
    Ja, aber dafür hat er kaum Platz für die Beine der armen Leute auf den Rückbänken. Auch vorne ist die Beinfreiheit deutlich reduzierter als im Kangoo :)
     
  10. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Also im Vergleich zu meinem alten Kangoo ist der Platz vorne nicht wesentlich geringer. Ich sitze durch die Sitzhöhenverstellung höher, wodurch der Schlüsselbund mein Knie berührt, aber insgesamt fühle ich mich nicht eingeengter.

    In der Breite haben die Kinder hinten auch mehr Platz, was aber kein Wunder ist, da das Ding auch außen breiter ist. :) Aber die Kinder haben nicht weniger Platz hinten, sogar eher etwas mehr. Und unsere große in der Mitte Freut sich, dass der obligatorische Kardantunnel weg ist. Also ich bin der Meinung, es ist auch für die Passagiere eher etwas mehr Platz. Zumindest ist das unsere subjektive Empfindung.
     
  11. #10 Roadfun, 02.02.2017
    Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    24
    Dann versuch mal deine alten Eltern hinten ins Auto reinzubringen, oder deine Beine da unterzubringen und fahr mal über eine Langstrecke auf dem Beifahrersitz mit, dann bekommst du eine ganz andere Einstellung zu dem riesigen Kofferraum :)
     
  12. #11 helmut_taunus, 02.02.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.544
    Zustimmungen:
    217
    Hallo,
    beim Dokker kenne ich es nicht, aber beim 1er und 2er Berlingo sah ich, wie alte Leute sich vergeblich muehten, weil sie falsch starten beim Reinsetzen. Beim Dokker vermute ich das aehnliche Problem.
    falsch einsteigen
    Der Anfang war, sich mit dem Hintern auf die Rueckbank zu bemuehen, und zwar gleich da wo man stand. Wegen der grossen Hoehe des Polsters ueber der Strasse gelingt dies nur halbwegs, Aeltere sind oft auch noch recht klein, sie sitzen nur mit dem hinteren Teil des Hinterns dreiviertel auf dem Polster. Nun beginnt das Rein-Drehen ins Auto, irgendwie ein Bein nach dem anderen und es sollen die Knie nach innen, kommen nicht an der B-Saeule vorbei. Ruecken und Ruckeln bringt wenig, Beine zu kurz nach unten, Autopolster zu hoch, kein Griff zum Reinziehen. Oben gibts auch keinen Halt am Dach, kein Griff, viel Hoehe, unhandlich dort oben etwas zu greifen. Geht nicht, scheiss Schiebetuer, scheiss Auto.
    .
    Loesung (Kurzform), erst ganz rein, dann setzen
    nicht hinsetzen wenn die Fuesse noch draussen sind
    .
    Loesung ausfuehrlich
    Richtig waere, und dies bitte den alten Herrschaften belehrend und helfend rueberbringen. vorwaerts die Stufe hoch ins Auto, Ruecken gebueckt, Kopf unters Dach, vorwaerts Kopf bis Mitte Auto, bis man mit beiden Fuessen komplett innen steht. Nun mit dem Drehen beginnen und fuer den Hintern einen Sitzplatz waehlen und hinsetzen. Man kann nun den Sitzplatz am Einstieg waehlen, den mittleren oder gar durchgehen zur anderen Fahrzeugseite. Das kapiert aber keiner, jeder meint instinktiv, man waehlt fuer die Sitzposition schon mal aussen die passende Tuer.
    Auch zeigend die vorhandenen Griffe zum Einsteigen:
    die vorderen Kopfstuetzen, deren silberne Stangen, natuerlich voll ausgezogen, da kann man einige Haltekraft dranbringen
    der vordere Gurt, ist ein prima Griff, wenn er lose haengt. Mit einer Hand oben ganz greifen ( also den hochlaufenden und den runterlaufenden Gurt zusammen), ganz kraeftig gemeinsam greifen. Probiert mal den Griff am Gurt, da kannst Du als Junger dran turnen, idealer noch zum Aussteigen. Auch die hinteren Kopfstuetzen sind Haltegriffe. Ebenso der Schiebetuergriff, der wackeligste, weil die Tuer dabei zuschieben kann.
    .
    Uebrigens, Mama kann auch ganz rein, innen gebueckt stehen und danach das Kleinkind hinten anschnallen.
    Uebrigens, erste Hochdachkombis und heute noch einige Harz-4-Versionen haben hinten nur eine Schiebetuer, der Konstrukteur meint, man kann innen auch ruebergehen zur anderen Seite.
    Gruss Helmut
     
  13. #12 Roadfun, 02.02.2017
    Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    24
    Es geht nicht ums Einsteigen, sondern darum, dass du deine Beine nicht gescheit unterbringen kannst, weil der Platz auf Kosten des großen Kofferraums zu knapp bemessen ist. Wenn du längere Beine als ein Kind hast, macht dir die Fahrt auf dem Rücksitz definitiv keinen Spaß und auf dem Beifahrersitz auch nicht.
     
  14. #13 helmut_taunus, 02.02.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.544
    Zustimmungen:
    217
    aha
    hier in einem fremdsprachigen Video zu sehen ab Minute 8:00 klick
     
  15. #14 Roadfun, 02.02.2017
    Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    24
    Hurra endlich gibt mir mal jemand recht, dass das Dokker-Platzangebot für die Beine hinten (und vorne) eine Zumutung ist - danke für den Link ;-)
    Ich hatte in der Autowerkstatt gefragt, ob man die Schiene vom Fahrersitz umstellen kann, so dass man den Sitz weiter zurück stellen kann. Das sollte aber rund 400 Euro kosten und dann hätte der Passagier hinterm Fahrersitz praktisch gar keinen Platz mehr für seine Beine.
     
  16. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Muss ich mir mal anschauen, wie ich hinter mir sitze. Ältere fahren vorne mit und die Kinder sagen eben, sie hätten mehr Platz.
     
  17. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Also hinten ist es für Erwachsene auf Dauer eventuell tatsächlich unangenehm. Man kann die Beine nicht ausstrecken. Wobei ich zur Lehne des vorderen Sitzes, wenn ich die Beine parallel habe gut Platz nach vorne habe. Und nicht anstoße. Mit dem alten Kangoo kann ich es nicht vergleichen. Dass ich da hinten saß kam in den 15 Jahren vielleicht zweimal vor, wenn überhaupt.
     
  18. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    Heute waren wir bei Ikea und haben CD-Regale gekauft. Wie beim Kangoo vorne in die Baguetterie und hinten auf das Gepäcknetz. Aber: Die mögliche Länge der Ladung ist im Dokker auf Grund der Dachverkleidung kürzer. Was ich auch nicht bedacht hatte, das liegt aber nicht am Dokker, war, dass ich wesentlich weniger Platz zwischen Dach und Gepäcknetz hatte, da ich im Dokker keine Boxen habe.
    Da muss ich mir noch was überlegen, was ich in der Aufnahme für das Gepäcknetz als Ablageort für längere Ladung befestigen kann.
    Und die Höhe für Ladung ist auch nicht so, wie im alten Kangoo. Mein Fahrrad ging super in den Kangoo. Auch einiges an Platz Richtung Dach.
    Auf Grund der Verkleidung muss ich im Dokker ziemlich pfriemeln bis es drin ist und dann ist der Platz nach oben auch nicht so groß, wie im Kangoo. Das hat sich aber dank abnehmbarer AHK mit Fahrradträger hierfür erledigt.
    Hier habe ich günstig einen gebrauchen (6 Monate alten) Atera Strada Vario 3 erworben. Mit diesem kann ich sogar die eine Hecktür komplett öffnen, kann ich bisher nur empfehlen. Beim etwas günstigeren Evo 3 müsste es genau so gehen lt. Bericht aus dem Dacianer-Forum.
    Ich habe den LPG-Motor, der mich sehr an den 1.6er aus dem Kangoo erinnert. Mein Verbrauch bewegt sich derzeit zwischen 8 und 9 Litern Gas auf 100 km und insgesamt habe ich auf 1420 km 70 Euro für 124 Liter Gas ausgegeben und derzeit einen etwa halb leeren Benzintank, da ich anfangs mal ein längeres Stück absichtlich nur mit Benzin gefahren bin. Bzgl. der 124 Liter Gas kann aber noch einiges abgezogen werden. Ich war zur Hohlraumversiegelung. Dort wurde auch der Gastank gelöscht und die Auspuffanlage, um Unterbodenschutz aufzubringen. Danach lief der Motor dort im Stand eine ganze Weile (vermutlich zur Dichtigkeitsprüfung).
     
  19. urpes

    urpes Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    3
    So, das erste Problem gab es jetzt auch. Die eine Heckklappentür schlug beim Schließen gegen die andere, so dass auch Lack abgeplatzt ist. Man brauchte viel Wums, um die Tür zu schließen. Wurde auf Garantie beseitigt. Türen weiter auseinandergestellt und leichter zu schließen ist sie nun auch.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 helmut_taunus, 05.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.544
    Zustimmungen:
    217
    Bei Software nennt man das - Bananensoftware - reift beim Kunden.
    .
    Gut dass sie es bei Autos auch einfuehren, so werden Fahrzeuge nach der Auslieferung NICHT NUR immer schlechter sondern in Einzelfaellen auch besser. Ein neuer Auto-Hersteller spielt alle paar Tage neue Navidaten ins Auto ein, oder neue Steuerungssoftware, ueber Internet mit Funk. Langfristig zeichnet sich die staendige Verbesserung von Fahrzeugen am Horizont ab.
    .
    Zur Beinfreiheit hinten, wer solche Fahrzeuge konstruiert, kann ganz einfach die Ruecksitze hier oder da hin konstruieren. Weiter vorn wird der Kofferraum groesser, weiter hinten die Beinfreiheit der 2. Reihe groesser, es wird einfach etwas festgelegt und so gebaut. Verstellbare Ruecksitze erhoehen die Kosten, wahlweise verstellbar nur bei Luxusausstattung erhoeht die Variantenanzahl und damit auch die Kosten. Es waere so vieles machbar, wenn der Kunde bezahlen wuerde. Wie beim VW Bus, der alles bietet ausser eine Version fuer wenig Geld.
    .
    Allzeit knitterfreie Fahrt wuenscht Helmut
    .
     
  22. Natic

    Natic Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2015
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    13
    Hier hat Dacia sich wohl entschieden, den Kofferraum zu vergrößern. Die Angabe ist ja Standart im Katalog und ist somit ein starkes Verkaufsargument. Beinfreiheit hinten ist ja nur vereinzelt in Schaubildern zu finden und keine gängige Angabe.
     
Thema:

Neuer Dokker bei einem Forenmitglied

Die Seite wird geladen...

Neuer Dokker bei einem Forenmitglied - Ähnliche Themen

  1. Kauf Evalia

    Kauf Evalia: Hallo an alle , habe mich jetzt hier angemeldet nachdem ich nun einige Zeit Gastleser war . Möchte mich bei allen hier für die Beiträge bedanken,...
  2. Neues Auto kaufen

    Neues Auto kaufen: Hallo in die Runde, ich bin Jonas und bin neu hier. Ich habe mich aber schon in einem anderen Beitrag vorgestellt. Ich fahre derzeit ein Audi A3,...
  3. Gestern die Rohkonstruktion für meinen neuen Caddy Maxi gebaut.

    Gestern die Rohkonstruktion für meinen neuen Caddy Maxi gebaut.: [ATTACH] [ATTACH] Gestern die Rohkonstruktion für meinen neuen Caddy Maxi gebaut. Meine [ augenblickliches Caddy Ausbaulösung :-D) Gestern...
  4. Informationen zum 3er Kangoo (plus neuer Citan)

    Informationen zum 3er Kangoo (plus neuer Citan): Leider gibt es immer immer noch keine Infos. Kommt 2018 ein neues Modell oder wenigstens ein umfangreiches Facelift? Mich persönlich würde ein...
  5. Gegenwärtige Überlegungen zum Campingausbau neuer Caddy Maxi

    Gegenwärtige Überlegungen zum Campingausbau neuer Caddy Maxi: Zur Diskussion gestellt: Lastenheft Caddy Maxi (Model 2017/18) Ausbau Stand 30.Nov. 2017 Einsatzzweck: Not -/Kurzzeitübernachtung auf dem Weg...