Mückenschutz - Tipps?

Diskutiere Mückenschutz - Tipps? im Forum FAQ-Camping im Bereich HDK-FAQ - Ein anderer Tröt befasst sich gerade mit durch Lüfter unterstützte Be-/Entlüftung. Da ich den nicht stören möchte hier ein neuer mit speziellen...
oskar

oskar

Mitglied
Beiträge
133
Toll! Wenn ich euch so nähen sehe.... komme ich vielleicht doch noch auf den Geschmack! :D
Nur zu - gerade im Winter finde ich das ein super Hobby :bravo:
Für den Anfang reicht eine gute, gebrauchte Nähmaschine.
Ich hab die Grundlagen bei einem Wochenend-VHS Kurs gelernt - vielleicht ist das ja auch was für dich :D
 
oskar

oskar

Mitglied
Beiträge
133
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
Toll! Wenn ich euch so nähen sehe.... komme ich vielleicht doch noch auf den Geschmack! :D
Bestimmt, ganz bestimmt sogar! Hihi ... :bravo:
So eine leidenschaftliche und versierte Bastlerin kann ein derartig vielseitiges Werkzeug wie eine Nähmaschine auf die Dauer doch einfach nicht stiefmütterlich links liegen lassen! :mrgreen:

Beste Grüße - Hartmut
 
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.480
Bestimmt, ganz bestimmt sogar! Hihi ... :bravo:
So eine leidenschaftliche und versierte Bastlerin kann ein derartig vielseitiges Werkzeug wie eine Nähmaschine auf die Dauer doch einfach nicht stiefmütterlich links liegen lassen! :mrgreen:

Beste Grüße - Hartmut
Hm... mir schwebt da ja was vor, das elektrisch rauf und runter fährt. Vielleicht war`s aber auch bloß eine Mücke :D
 
Dagmar

Dagmar

Mitglied
Beiträge
477
Ich denke bei den Fotos auch schon über neues Nähwerk nach.:D
Hat jemand einen Tipp, welche Netze so feinmaschig sind, dass sie die kleinen Knots (Sknadinavien) und Midges (GB) aus dem Auto fernhalten?

Das Netz meines Mückenschutzes erwies sich leider als nicht fein genug erwiesen, sodass ich mir vor lauter Not ein Frottee Spannbettlaken gekauft habe, um die Quälgeister draußen zu halten. Der Nachteil war allerdings, dass durch das Spannbettlaken kaum ein Luftzug durchkam
 
oskar

oskar

Mitglied
Beiträge
133
Hallo Dagmar,
das ist natürlich doof bis nervig :shock:

Ich habe meines da gekauft:
Feinmaschiges Moskitonetz
Ich habe gerade das Moskitonetz zu 45 gr/qm mit 155 Maschen auf den Quadratzentimeter verarbeitet.
Das lässt sich, obwohl es sehr feinmaschig ist, gut verarbeiten und ist recht stabil.

Ich kaufe da öfters und habe mit dem Laden gute Erfahrungen gemacht, Hal geht es wohl ähnlich.

Da kannst du auch immer fragen und bekommst gute Antwort, auch wenn es manchmal ein paar Tage dauert.
 
Dagmar

Dagmar

Mitglied
Beiträge
477
Danke für den Link. Das ist genau das, was ich gesucht habe :)
Dann schau ich mir noch mal eure Nähanleitungen (Meine alten Netze sind nicht halb so schön) an und such die Maschine raus. :p
 
Chikimax

Chikimax

Neues Mitglied
Beiträge
13
Hallo

Ich hab mit steigendem Interesse diesen Thread gelesen, weil ich auch gerade beim mückenschutz und auch bei „Raum vergrößern“ bin (Zelt oder Tarp)
Es gibt ja einen fertigen mückenschutz für den Caddy hinten und auch seitlich, aber der ist mir definitiv zu teuer und so hab ich mir zuerst gedacht, gut ich näh mir das. Nachdem ich ratlos vor meinem offenen Kofferraum gestanden bin, dachte ich: vielleicht ist das Ding doch nicht teuer????
Aber jetzt wo ich dankenswerterweise eure Beiträge gelesen habe, bin ich motiviert es doch zu versuchen
Ich bin zwar kein Nähgenie, aber gerade Nähte und so schaff ich. Und mit den Anleitungen und Stoffempfehlungen sollte es klappen
Eine Frage dazu hab ich aber noch: ist der Vorhang von innen auch leicht zu montieren? Sorry, klingt nach blonder Frage, aber ich kann mir das nicht vorstellen, wenn er außen rumgehängt wird, wie man das von innen dann wieder rauffuselt? Könnte mir vorstellen, dass es durch die Magnete an die richtige Stelle rutscht? Oder steigt ihr dann immer von der Seite ein? Das geht bei mir nämlich nicht, wenn das Bett offen ist.
Auf der anderen Seite ist fix die hundebox.
Ich werd dann wahrscheinlich einen RV brauchen?

Ich bin ein Caddyneuling, hab ihn erst drei Wochen, aber ich hab ihn mir eingebildet, eben weil ich darin mal schnell schlafen will wenn wir (mein Hund und ich) unterwegs sind.
Ich halte es auch wie HAL, ich möchte eigentlich am Wagen so wenig wie möglich ändern(kleben, schrauben, …) daher bin ich über eure Tipps echt dankbar
Auch den Tarp Thread hab ich schon verfolgt echt super gemacht

ich hab noch eine Frage zu den Neodyms, ich hab gelesen, dass die für Outdoor eigentlich nicht geeignet sind, ihr habt aber keine Probleme damit?

Und, Christiane, ich hab eine Yuki, und bin bisher sehr zufrieden damit

danke und Liebe Grüße aus Wien
Susanne
 
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
... Eine Frage dazu hab ich aber noch: ist der Vorhang von innen auch leicht zu montieren? Sorry, klingt nach blonder Frage, ...
Moin Susanne,
"blond" ist die Frage keinesfalls! Allerdings muss die Sache etwas aufgedröselt werden.
Bei meinem Caddy ist der Kasten innen über der Schiebetür nicht mit Plastik verkleidet. Magnete können also gut auf dem Blech haften. Wie sieht es da bei dir aus?
Einer der Gründe, warum bei mir der Vorhang außen und nicht innen montiert ist rührt von der Form der Karosserie an dieser Stelle her: Außen konvex, innen konkav. Ein außen angebrachter Vorhang schmiegt sich automatisch an die Gummidichtung an, innen wäre eine Lücke.
https://i0.wp.com/pluennenkreuzer.de/wordpress/wp-content/uploads/2020/06/IMG_20200603_144215_800_600.jpg

Ich habe keine Ahnung, ob die Neodyms outdoortauglich sind oder nicht. Irgendwas in der Richtung habe ich bisher auch noch nicht gefunden, sehe bisher aber keinen Grund, warum sie es nicht sein sollten.
Wenn du aber welche für den Vorhang verwendest, sollten sie eine möglichst große Auflagefläche haben (ideal 4 x 1 cm), nicht dicker als 2 mm sein und nicht über 25 kg Haftkraft besitzen. Der beste Ort der Montage ist dann direkt über dem Dichtungsgummi. Dort ist der Abstand zur Tür am größten. Sonst kann es passieren, das einzelne Magnete bei geschlossener Tür auch gern einmal an selbiger haften wollen.
Meine Montage mit den Magneten funktioniert bei mir bestens, aber m.E. dürfte es an dieser Stelle auch eine mit selbstklebendem Klett tun. Das Band lässt sich mit Heißluft gut wieder vom Blech entfernen, ebenso wohl auch eventuelle Kleberrückstände mit geeignetem Lösungsmittel (aufpassen beim Lack!).

Gruß aus HL - Hartmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Chikimax

Chikimax

Neues Mitglied
Beiträge
13
Guten Morgen Hartmut,

danke für deine Antwort, nein sorry, ich meinte nicht innen montieren, sondern von innen, außen wieder anbringen
Also du hast ja in der Ecke die Magnete, und da dachte ich,oder hoffte ich, das rutscht dann dadurch wieder in die Ecke, auch wenn ich von innen das irgendwie rauffusele.
Mein Caddy hat Vollverkleidung und ich möchte sie eigentlich nicht rausnehmen.
Ich muss jetzt mal unbedingt anfangen Fotos zu machen, besonders bevor Bett und Box gebaut wird
Also, die Caddy-Vorhänge, die ich gefunden habe, sind diese, die haben halt ein RV System, aber zum Nachnähen…. Ich weiß nicht …
Wobei, beim Seitenteil brauch ich keinen RV
Lg Susanne
B5090627-7FC3-4060-B62D-89C36C83EBA2.jpeg 61A06626-E6D1-444A-AF71-82B7BD432191.jpeg
 
hal23562

hal23562

Mitglied
Beiträge
955
Moin Susanne,
den Bedarf von innen zu montieren habe ich nicht. Am Beginn der Tour wird der Vorhang angebracht und erst am Ende wieder demontiert. Beim Montieren klacken nur einmal kurz die Magnete, werden dann ggf. noch etwas zurecht geschoben und fertig. Das hält und bedarf keiner weiteren Aufmerksamkeit.
RVs bei jedem kleinen Pups bedienen zu müssen würde mich nach kurzer Zeit annerven. Überleg mal, wie oft man von innen nach außen oder umgekehrt irgendwelche Dinge am Fahrzeug erledigen will. Da braucht es bei mir einfache Lösungen.

Gruß - Hartmut
 
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.480
Hallo Susanne,

in deinem Fall würde ich das Netz aus 2 fertigen Türvorhängen nähen, die in der Mitte solche Magnetverschlüsse haben. Das habe ich seit Jahren an meiner Terrassentür, und es schnappt von selbst wieder zusammen, wenn man durchgeht. Das hat sogar mit meiner großen Hundeklappe funktioniert, wenn die Hunde durchgegangen sind.

Bringst du einfach zwei Stück an, so wie auf deinem Caddy-Bild die Reißverschlüsse sind. Selbst wenn du mit der Hand etwas nachhelfen müsstest, weil die Caddy-Öffnung vielleicht nicht immer 100% senkrecht ist, wäre das immer noch einfacher als irgend etwas um die Dichtung fummeln zu müssen.

Zur Outdoortauglichkeit von Neodyms:

meine Neodym-Würfel (10x10 mm), die ich im Auto unter anderem für den Duschvorhang seit Jahren verwende, sind lackiert. So lange man aufpasst, dass die Magnete nicht versehentlich zusammenschnackseln und die Lackschicht dabei abplatzt, passiert gar nichts, auch wenn sie mal nass werden. Sobald es aber doch passiert, rosten sie, und hinterlassen dann auch Rostflecken am Lack, die man besser gleich wieder beseitigt.

Reparatur: auf ein Papier legen und Sprühlack drauf. Die Farbe ist ja egal.

Was ist denn eine Yuki?
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Outdoortauglichkeit von Neodyms
Richtig,
die Neodym Magnete sind wasserempfindlich. Blank sind sie eigentlich nicht zu verwenden. Im extrem koennen manche Sorten zu Pulver zerfallen. Industriell werden sie mindestens beschichtet, oft vernickelt wenns teurer sein darf. Lackieren geht auch (bei minderer Temperaturanforderung), nur darf keine Feuchte durch den Lack.
.
Wenn die Magnete aneinanderfliegen, koennen sie absplittern und Teile weiter weg fliegen, zB ins Auge.
Beim Hantieren koennen sie Haut einquetschen, bei diesen kleinen Abmessungen 10mm fast ungefaehrlich, aber Bluterguss moeglich.
.
Deshalb Neodym Magnete fernhalten von Kindern.
.
Magnete nebeneinander beim Hantieren legt man nicht auf den Tisch, sondern auf eine Eisenplatte, so hat jeder seine Position und macht sich nicht von allein auf den Weg zum Nachbarn. Vom Eisen nicht abheben, sonders seitlich zum Rand schieben.
.
Gruss Helmut
 
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.480
Jetzt wo du es schreibst Helmut, sind meine vermutlich vernickelt. Da wo etwas abgeplatzt ist, ist die Schicht recht dick. Die ist silberfarben. Lackieren bei Schäden geht aber, wenn man danach vorsichtig damit ist. Unbrauchbar gewordene kann man ja auch mal austauschen. Meine habe ich schon über 10 Jahre, ursprünglich mal bei supermagnete.de für meine Pinwand gekauft. Die meisten davon sind noch in Ordnung.
 
Thema: Mückenschutz - Tipps?
Oben