Meine 3m^2 Eigentumswohnung

Diskutiere Meine 3m^2 Eigentumswohnung im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Mich würde ja auch der Fiat Doblo interessieren. Meine Großeltern haben ein Fiat Hymer Wohnmobil in dem ich quasi groß geworden bin...daher...

  1. #21 odfi, 25.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2018
    odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    167
    Während ich einige Vielcamper kenne, die die Qualität von Fiat-Transportern durchaus bestätigen, ist das anscheinend auf die Pkws nicht zwingend zu übertragen. Ich kenn zwar nur 2 Doblo-Fahrer, aber beide haben immer wieder damit zu kämpfen, dass das Auto Zipperlein hat.
    Das ist nicht nur eine Platzfrage, sondern ob die zu verkaufenden Stückzahlen den geldlichen Aufwand bei der Entwicklung einer Sitzdrehkonsole wieder reinholen und das ist bei Caddy/Berlingo/NV200 durchaus wahrscheinlich und bei anderen eher nicht.
     
  2. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    139
    Zu deiner Frage:
    Da bin ich deutlich anderer Meinung: Ich finde das Schlafdach schon sehr auffällig - einmal durch den hohen Rand, besonders aber durch die markentypische "Nase".
    Ich werde darauf häufig angesprochen von Passanten.
    Kleinbusse mit Schlafdach von z.B. VW und Mercedes haben meist sehr viel unauffälligere Schlafdächer mit sehr schmalem Rand.
    Der höhere Dachrand beim Stadtindianer ist halt der "Preis" für das im Verhältnis zur Fzg.-breite sehr breite Bett, mit Platz auch für Schlafsack und Kissen.

    Weder mit Ersatzteil-Versorgung noch mit -Preisen hatte ich bisher Probleme (Zahnriemen, Ladeluftschlauch).
     
  3. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    167
    Seine Frage ist doch, ob es so auffällt, dass man denken könnte, dass da drin jemand campt und das tut es nicht! Die meisten kennen den NV200 ja noch nicht mal bzw. nicht gut genug, um zu wissen, dass das Dach ein bißchen anders aussieht, aber selbst wenn man zu den wenigen gehört, denen das auffällt, kommt man trotzdem nicht auf Campingmobil. Dazu muss man schon NV200-Dachumbauten kennen. Und wie wahrscheinlich ist denn das bei der geringen Verbreitung des NV200 an sich?!
     
  4. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    76
    Hallo Joe,

    interessantes Thema. Auch ich plane, wenn diverse Verpflichtungen vor Ort für mich komplett wegfallen, einen ähnlichen Weg zu gehen.
    Allerdings, nachdem ich mich sehr ausführlich mit Pro und Contra zum Thema "im WoMo oder Mini-Camper" weitgehendst zu leben auseinander gesetzt habe, und zudem nun seit geraumer Zeit Erfahrungen mit meinem Stadtindianer gemacht habe, bin ich letztlich zu dem Schluss gekommen:

    Für längeres Leben und "Wohnen" bei Sonne, Wind und kaltem Wetter ist Geronimo eher nicht geeignet.
    Berücksichtigt habe ich dabei natürlich auch das Kosten/Leistungsverhältnis.
    Und hier muss man halt bei aller Liebe zum Mini-Camper feststellen, dass es zwischenzeitlich weitaus bessere, wohnlichere Fahrzeuge (Vans) gibt.
    Von der Länge her kann man schon bei 5,40 m einsteigen, hat dann aber wesentlich mehr Wohnkomfort. Die Unauffälligkeit ist m. E. genauso gegeben, wenn man sich an die unbeschriebenen Regeln (z. B. keine nach außen sichtbare Campingaktivitäten, keine silberfarbenen Verdunklungen, usw.) hält.

    Gerade jetzt im Winter darf man auch nicht außer Acht lassen, dass der Stadtindianer kaum bzw. nur wenig isoliert ist, was dann doch einen erhöhten Wärmebedarf verursacht, dem man aufgrund fehlenden Platzangebots kaum oder nur schwer allein mit Akkus entgegensteuern kann. Die Fläche, um bei schlechtem Wetter (bedeckter Himmel), aber auch bei Sonnenschein mittels Solarmodul richtig viel Stromreserve zu erhalten, ist einfach zu klein.
    Alternative Gasbeheizung ist kaum möglich. (Siehe Vorschriften: Gas in Innenräumen.)

    Gruß
    Jinn
     
    thehahn und odfi gefällt das.
  5. eazy

    eazy Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    33
    Meinen dämme ich ja ;-) Gut, keine Ahnung wie viel das bringt da es immer irgendwo Kältebrücken gibt aber völlig nutzlos sicher nicht. Zum Thema Akku werd ich auf LiFeYPo4 zurück greifen. Und dann weiter gehend ist ja bei jedem anders was die "Komfortzone" angeht was ok ist und was nicht. Manche wollen ihr riesen WoMo nicht missen, mir ist das schnuppe, brauch was zum schlafen und zum sitzen. So oft ist nun auch kein schlechtes Wetter für das "Außenwohnzimmer" ;-)
     
    odfi gefällt das.
  6. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    167
    Klar, insbesondere bei so kleiner Wohnfläche ist jedes mehr besser, aber um den Threadersteller zu zitieren:
    Und 5,40m sind ein stattlicher ganzer Meter mehr als ein NV200.
    Abgesehen davon gibt es hier im Forum mehrere Threads, die sich mit der Dämmung von Hdks (auch NV200) beschäftigen, so dass ein sehr großer Energiebedarf gar nicht notwendig werden würde.
     
  7. #27 LuggiB, 26.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2018
    LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    147
    Das Beste daran: das "Außenwohnzimmer" ist nicht > Immobil < und kann bei Bedarf an alle schönen, trockenen und warmen Plätze mitreisen !!! :top:
     
    odfi gefällt das.
  8. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    167
    da kann ich derzeit die französische Mittelmeerküste empfehlen... ne Freundin meinte, morgen sind da bei ihr 15 Grad und den ganzen Tag Sonne :shock::dafuer:
     
  9. #29 Joe1515, 26.11.2018
    Joe1515

    Joe1515 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Ja wie gesagt, da ich noch so garnicht weiß was mich erwarten wird, möchte ich so flexibel wie möglich bleiben. Daher auch der Entschluss für ein HDK...wenn ich doch nicht mehr darin wohnen möchte bzw. für paar Wochen wo anders unterkomme, kann ich ihn als normalen PKW nutzen...das ist nun bei >5m Fahrzeuglänge wirklich nicht einfach möglich. Auch wenn ich den Fiat Ducato ganz ganz toll finde...er ist nicht das richtige für mich. Noch ein bisschen Zeit mich endgültig zu entscheiden habe ich ja. Es geht jetzt primär darum herauszufinden, was an Ausstattung unbedingt rein muss.

    Wegen des Schlafdachs. Grundsätzlich habe ich da eh nicht so großes interesse dran. Da ich schlichtweg zu faul wäre, das ding auszuklappen um gerade stehen zu können. Wenn jedoch jemand unglaublich davon begeistert ist kann er es mich gerne wissen lassen.
     
    odfi gefällt das.
Thema:

Meine 3m^2 Eigentumswohnung

Die Seite wird geladen...

Meine 3m^2 Eigentumswohnung - Ähnliche Themen

  1. Rücksitze ausbauen beim Kangoo 2

    Rücksitze ausbauen beim Kangoo 2: Hallo, ich bin gerade in der Kaufentscheidung zwischen Kangoo und Berlingo und mich würde mal interessieren, wie man beim Kangoo 2 die versenkbare...
  2. Lösung für 2 Personen und 2 Hunde gesucht

    Lösung für 2 Personen und 2 Hunde gesucht: Ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum gelandet... Seit knapp einer Woche sind wir stolze Besitzer eines Evalias (5 Sitzer,110PS, Benziner,...
  3. NV200, Bj. 2011, Nissan Connect 1 oder Nissan Connect 2 möglich?

    NV200, Bj. 2011, Nissan Connect 1 oder Nissan Connect 2 möglich?: Hallo, ich bin seit vorigen Samstag stolzer Besitzer eines Nissan NV200, Bj. 2011. Nun habe ich eine Frage an euch: Leider habe ich die...
  4. Bremsen am Kangoo 2 hinten

    Bremsen am Kangoo 2 hinten: Moin Leute bin neu im Forum, ich selber fahre einen Ford Mondeo MK4. Da ich aber bei dem Kangoo 2 meiner Schwiegereltern die Bremsen machen muss...
  5. verkaufe Reimo Campingausbau für Renault Kangoo 2 ab BJ 2008

    verkaufe Reimo Campingausbau für Renault Kangoo 2 ab BJ 2008: Hallo zusammen, ich verkaufe meinen Camingausbau für den Renault Kangoo (Typ W, KR 2008-2013 und KR ab 06/2013). Neuwertiger, sehr gut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden