Low budget Diebstahlschutz

Diskutiere Low budget Diebstahlschutz im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo, ich würde gerne einen günstigen, effektiven Diebstahlschutz in meinem Nv200 integrieren. Die erste Idee wäre ein versteckter Schalter...

  1. #1 Philipps, 20.12.2016
    Philipps

    Philipps Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    ich würde gerne einen günstigen, effektiven Diebstahlschutz in meinem Nv200 integrieren.

    Die erste Idee wäre ein versteckter Schalter (oder Relais mit Schlater) der die Diesel Krafstoffpumpe schalten kann. Im Motorraum ist ein Sicherungskasten der eine Sicherung (15A) für die Kraftstoffpumpe enthält, das wäre also ein einfacher Ort um die Leitung zur Pumpe zu kontaktieren.
    Alternativ gibt es im Sicherungskasten neben dem Lenkrad auch eine Sicherung für das Zündungssystem (10A), muss aber noch austesten was bei Unterbrechung dieser Sicherung passiert.

    Ebenfalls interessant finde ich Aps für das Smartphone die als Alarmanlage dienen und Ortung über GPS ermöglichen. Hierzu würde ich ein altes Smartphone fix im Auto verbauen und an die Autobatterie verbinden. Müsste eben ein versteckter Ort mit gutem GPS Empfang sein. Wo immer das auch sein könnte?

    Ein weiterer günstiger Tip den ich gefunden habe: die Pinbelegung der ODB Schnittstelle ändern (aber gut dokumentieren wie es orginal war).

    Was haltet ihr davon?
     
  2. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    131
  3. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    Manche Menschen sind aber auch so was von gehässig! :mrgreen:
    Kraftstoffpumpe deaktivieren ist wahrscheinlich ne gute Idee!
     
  4. #4 Philipps, 20.12.2016
    Philipps

    Philipps Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    14
    Ironie oder Ernst gemeint?
     
  5. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    121
    ICH mache nie Witze! :lol:
    Ne, wenn Du z.B. durch Ziehen der Sicherung das Auto deaktivieren kannst, ist das doch ne gute Idee, Kannst ja meine Stromdieb Lösung modifizieren.
     
  6. #6 microbus, 20.12.2016
    microbus

    microbus Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
  7. #7 Reisebig, 20.12.2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    257
    Ich hab wieder mal meine Freunde in China reicher gemacht und mir auch so ein GPS GSM Teil mit Geofence ins Auto gelegt. Allerdings verhindert der keinen Diebstahl wie z.B. das Ausschalten der Spritpumpe, aber ich weiß wohin ich fahren muß um jemanden auf die Finger hauen zu können :mrgreen: (drei mal auf Holz geklopft das ich es nie brauchen werde !).
     
  8. #8 Philipps, 20.12.2016
    Philipps

    Philipps Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    14
    So ein GPS GSM Tracker ist ja was tolles!
    Verstehe ich das richtig: der Tracker erhält von dem Benutzer über SMS den Befehl aus dem Standbybetrieb aufzuwachen, den Standort per GPS zu ermitteln und diesen dann per SMS zurückzuschicken?
    Wie zuverlässig funktionieren die Tracker im Ausland? Gibt es Prepaid Mobilfunkanbieter die in möglichst vielen, ausländischen Netzen funktioniern? Wird dann vom tracker automatisch ein fremdes Mobilnetz ausgewählt (roaming)?
     
  9. #9 microbus, 20.12.2016
    microbus

    microbus Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Der TK103 hat ein frei belegbares Relais, damit könnte man mehr anstellen als die StVZO gutheisst ;-)
     
  10. #10 microbus, 20.12.2016
    microbus

    microbus Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Diu kannst den Tracker per SMS anpingen, dann schickt er dir seinen Standort. Oder google mal "geofence", das bedeutet grob gesagt, dass du einen bestimmten Umkreis um das Fahrzeug definieren kannst, bei dessen Verlassen der Tracker sich automatisch mit aktuellen Koordinaten bei dir auf dem Smartphone meldet. Hat sich aber als störanfällig erwiesen, da der GPS-Empfang ja auch wetterbedingt ungenau werden kann. Nächtliche Fehlalarme bringen zwar den Kreislauf in Schwung, möchte man allerdings nicht allzu oft haben.
    Und wie es mit dem Roaming aussieht weiss nur dein prepaid-Anbieter, das muss man natürlich beachten.

    Weitere günstige Diebstahlschutzvarianten sind ein versteckter Totmann-Schalter, Veränderungen an der OBD-Dose (halte ich für kritisch) und die klassischen mechanischen Sperren an Lenkrad, Pedalen, Gangschaltung (-> Bear-Lock) oder Rädern.
     
  11. #11 Reisebig, 20.12.2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    257
    Wie Microbus schon schrieb, der Tracker hat verschiedene Möglichkeiten (je nach Tracker), entweder man schickt dem Teil eine SMS und er gibt die Position wieder, das Teil bekommt beim Verlassen eines bestimmten Bereiches den Befehl alle xx Minuten eine SMS seiner Position zu schicken. Außerdem sendet meiner immer Koordinaten, kann er keine GPS Daten empfangen, dann triangelt er die Position laut GSM Daten (ungenauer aber besser als nix).

    Das Teil funktioniert auch im Ausland ... wenn deine SIM Karte die da rein muß Roaming im Ausland kann.
     
  12. #12 ReisKocherPilot, 20.12.2016
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    92
    Warum nicht einfach ne Lenkradkralle mit integrierter Pedalsperre?
    Dann sieht der Dieb schon von aussen daß er es schwer haben wird und versucht es evtl gar nicht erst [​IMG]
     
  13. #13 rotes-klapprad, 20.12.2016
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    72
    Ich weiß nicht, ob das wirklich ne gute Idee ist. Ich würd da eher auf den Anlasser gehen.
    Die modernen Hochdruckpumpen für die Einspritzung sind sehr empfindlich gegen trockenlaufen. Ich würds nicht riskieren.
     
  14. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    418
    Ahh, Interesantes Thema.
    Dies schwirrt mir auch schon ein weilchen in meinem hinterkopf herum.

    Also die Lenkerkralle ist in weniger als 1 Minute außer Betrieb gesetzt und das mit Baumarktwerkzeugen was jedes Kind bedienen kann. Also nur Optik für diejenigen die 10 Jahre in der Schule aufgepasst haben :mrgreen:

    Bear-Lock geht laut deren Internetauftritt nur für die 5 Gang varianten, für die 6 Gang Getriebevarianten wird für den NV200 nichts angeboten.

    Einen Weg über die OBD-Dose zu gehen, egal wie auch immer ist garnicht so Blöd weil genau über diese Dose der Dritte Schlüssel angefertigt werden kann.

    Mir schwirrt seit einiger Zeit noch ne manuelle variante über die Fußpedallerie durch den Kopf.

    @Reisebig
    Da du in der hinsicht sehr gewissenhaft das Umsetzt,
    Könntest du das Teil was du hast vielleicht etwas genauer beschreiben ?
    Mit deiner Bezugsquelle und deinen Umsetzungsplan.
    Wo das Teil bei dir steckt darfst du dann aber für dich behalten ;-)

    Einen hacken hat aber ein Diebstahlschutz immer, es verunstimmt den möglichen Dieb.
     
  15. #15 microbus, 20.12.2016
    microbus

    microbus Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Aus dem T4-Forum habe ich folgende Erkenntnisse mitgenommen:

    • von aussen ersichtliche Massnahmen (oder entsprechende Aufkleber) schrecken zumindest die Amateure ab.

    • eine Kombination mehrerer Massnahmen (z.B. Lenkerkralle + Totmannschalter) entmutigt den Dieb am ehesten, da das Überwinden jedes Schrittes Zeit kostet...

    • der beste Schutz überhaupt: neben einem wertvolleren Bus parken :) :) :)

    Ich für meinen Teil mache mir bzgl. Diebstahls weitaus weniger Sorgen als noch zu Bulli-Zeiten und empfinde das als grosse Erleichterung - der Nissan ist ja doch (noch) ein Exot und damit nicht im Fokus der "Profis".
     
  16. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    131
    Ganz ehrlich: Der Nissan in aller Ehren, aber ich glaube eher weniger, dass der Diebstahl des ganzen Fahrzeugs ein echtes Problem darstellt. Wer klaut den denn schon ;-)? Außer ein paar Idealisten schätzt das Fahrzeug doch niemand, ist doch eher Understatement.

    Das weitaus größere Risiko sehe ich bei Einbrüchen, bei denen das Equipment, welches im Auto liegt, entwendet wird.

    Da helfen auch Stromlosschalter und GPS-Tracker nichts. Vielleicht eher einbruchshemmende Klarsichtfolien auf den Fenstern, Zusatzverriegelungen an den Türen (gibt es im WoMo-Bereich) und eine Fahrzeug ohne Keyless und/oder ohne Fernbedienung.

    Aber falls man doch bedenken hat, dass das Fahrzeug geklaut wird:

    Ein Bekannter hatte bei seinem Kleinbus einen Schalter zur Stromunterbrechung hinter der Batterie mit einem Kunststoffschlüssel, den man zur Stromunterbrechung drehte und mitnahm. War aber ein Fahrzeug ohne Gerätschaften, welche im Stand Strom ziehen.

    Ein anderer Bekannter hatte bei seinem Fahrzeug einen Originalschalter ins Armaturenbrett gebaut (damit er nicht auffällt), mit dem man den Strom für den Anlasser nicht zu 100% abgeklemmt hatte, sondern so, dass es zwar georgelt hat, aber zu wenig Power vorhanden war, dass das Auto anspringt... lustige Idee...

    Rolf1
     
  17. #17 Philipps, 21.12.2016
    Philipps

    Philipps Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    14
    Da hast du wahrscheinlich recht! Profis werden sicher nicht mein auto klauen dass 6 jahre alt ist und geschätzte 7000 euro wert.
    Auf amazon gibts blinkende Alarmanlagenattrappen, vielleicht wär das was.
     
  18. #18 Reisebig, 21.12.2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    257
    Dein Wunsch ist mir Befehl und hier der Link mit dem erneuten Hinweis "Vorsicht Werbung": http://de.eachbuyer.com/gps-tracker...s-tracking-power-bank-flashlight-p380644.html
    Bei mir hatte das Ding noch 40 € gekostet und da es als Taschenlampe durchgeht liegt es griffbereit als Taschenlampe in der Ablage :mrgreen: (nur in welcher :lol: )

    Ist aber bei der einschlägichen Berufsgruppe bereits bekannt als Attrappe.
     
  19. #19 schrauberfee, 21.12.2016
    schrauberfee

    schrauberfee Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Bei Bau- & Landmaschinen gibt es den berühmten Hauptschalter. Irgendwo schön versteht platzieren. Ich glaub nicht. das jemand dafür nen Schlüssel dabei hat.
    Ein Radkralle wäre au ne Variante.
    Was wichtig wäre eine Diebstahlsicherung die auch auf mechanische Veränderung reagiert. Das könnte mir einfachen Erschütterungschaltern von Conrad & Konsorten realisiert werden.

    Oder ...
    "Das Automobil nicht waschen, schön versüffen lassen ...":undwech:
     
  20. #20 Reisebig, 21.12.2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    257
    Hilft nix, dann schlagen Sie dir die Scheibe ein und klauen den Parkgroschen.

    [​IMG]
     
Thema:

Low budget Diebstahlschutz

Die Seite wird geladen...

Low budget Diebstahlschutz - Ähnliche Themen

  1. Fahrbarer Untersatz ohne viel Schnickschnack gesucht

    Fahrbarer Untersatz ohne viel Schnickschnack gesucht: Liebes Forum! Auch nach längerer Suche hab ich in den bestehenden Threads leider nichts gefunden, was mir wirklich weiterhilft, deswegen eröffnet...
  2. Vom Transporter zum romantischen Budget Campingmobil!

    Vom Transporter zum romantischen Budget Campingmobil!: Ich hatte diesen Blog-Artikel bei Facebook gefunden, wo ein VW T4 zum Campingmobil ausgebaut wurde. Das sieht echt gut aus und ich frage mich,...
  3. Diebstahlschutz Caddy, Achtung Dauerwerbesendung!

    Diebstahlschutz Caddy, Achtung Dauerwerbesendung!: Es ist ja leider so, daß der Caddy nicht nur bei den Käufern beliebt ist, sondern auch bei der Fraktion von Nutzern, die das mit dem keyless go...
  4. Mein Evalia - Schritt für Schritt zum Low-Budget-Camper

    Mein Evalia - Schritt für Schritt zum Low-Budget-Camper: Hallo zusammen, ich bin nun genau seit einem Jahr stolzer Besitzer eines Nissan Evalia und seit 1,5 Jahren stiller Leser des Forums. Die Ideen...
  5. Großes Auto mit kleinem Budget?

    Großes Auto mit kleinem Budget?: Hallo! Wie schon bei der Vorstellung geschrieben plane ich die Anschaffung eines Hochdachkombis, damit ich und mein Hund unserer Reiselust...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden