Letzten Fragen vor der Anschaffung der Zweitbatterie

Diskutiere Letzten Fragen vor der Anschaffung der Zweitbatterie im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Eieiei, schon wieder ein Stöckchen hingehalten, damit einer drüber springt.... wann hörst du eigentlich auf mit dem Stuss? Schade, dass du dir...

  1. Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Ja, so funktioniert es nun einmal.
    Muß ich Dir wirklich die Funktionsweise einer Kompressorkältemaschine erklären?
    Der Kompressor verdichtet das Kältemittel und führt dadurch die Wärme ab in dem Kühlraum.
    Nach außen hin ist der Kühlschrank also eine Heizung.

    Aber wenn Madame es besser weiß, so kläre sie uns doch bitte auf...
     
  2. oskar

    oskar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    20
    Hi Rubi,
    ich hatte schon gedacht du gibst endlich mal Ruhe mit deiner Missioniererei :lol:

    Du bist ja echt ein ganz Schlauer, keiner hätte gedacht dass ein Kühlschrank soo funktioniert. :idea:
    Jetzt heizt er also wirklich tatsächlich mit ganzen 36 Watt den Innenraum auf?
    Boah da hast du ja bald eine Sauna :shock:

    Kapierst du es nicht, oder willst du es nicht kapieren?
    Dein Konzept mit der Kühlbox und dem Eis von der Tanke mag für dich funktionieren, für viele andere hier ist das eher eine schlechte Lösung.

    Ich möchte Dich mal sehen wenn du in Litauen versuchst Eis an der Tankstelle zu kaufen. Da fährst du dann mal eben 40 km bist du eine Tankstelle findest, oder einen Laden der dir Eis verkauft, und das auf Straßen die bei uns als bessere Feldwege durchgehen.

    Du gehst mir, und wohl auch vielen anderen hier, mit deiner polemischen Art ziemlich auf die Nerven.
    Ein wertschätzender, freundlicher, toleranter Umgang miteinander sieht für mich anders aus.
    Das was du hier abziehst finde ich einfach nur nervig.

    Und wenn du schon für einfache Lösungen bist, da brauche ich kein Eis von der Tanke zu.
    Da packe ich meine Lebensmittel in einen Stoffbeutel und hänge ihn unter einen tropfenden Wasserkanister.
    Die Verdunstungskälte besorgt den Rest. :jaja:
    Das habe ich auf allen meinen Motorradreisen so gehandhabt - das funktioniert einwandfrei - da bleibt dir bei 30° die Butter gerade streichzart.

    Anderen ihre Lösungen madig zu machen, zu kritisieren, und sich auf polemische Art über etwas lustig zu machen, das ist recht einfach - das hatte ich dir schon mal gesagt.
    Konstruktiv und wertschätzend miteinander umzugehen das wäre eine echte Alternative.
    Und bei allen mehr oder minder passenden Posts einfach nur das braucht ihr alles nicht, das braucht ihr alles nicht, das geht ganz anders, das geht ganz anders, ihr macht das alles viel zu kompliziert, ihr macht das alles viel zu kompliziert, Eis von der Tanke, Eis von der Tanke, Eis vom Supermarkt, Eis von der Tanke, zu schreien ist nun wirklich wenig hilfreich.

    Klar ist es dann auch ganz einfach sich als armes Opfer zu stilisieren auf dem alle nur herumhacken - du übersiehst dabei völlig das deine Art und Weise hier alles andere als angenehm ist.

    Denn:
    Gerade weil wir alle in einem Boot sitzen, ist es gut dass wir nicht alle auf einer Seite stehen.
     
    racky und christiane59 gefällt das.
  3. Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Ich missioniere nicht.


    Ja klar hast Du eine Sauna, aber nicht wegen der 36 Watt sondern wegen des genialen Schildbürgerstreiches, sein Auto in die sengende Sonne zu stellen, damit genug "Saft" für den Kühlschrank in den Akku gelangt durch die PV - Zellen auf dem Dach...

    Nochmal: Ich habe noch nie Eis an der Tankstelle gekauft, wie kommst Du darauf?
    Man kann es machen, es ist eine Möglichkeit von vielen.

    Ähem ja, schönes Beispiel.
    Aber warum sollte ich das machen?

    Ich bin freundlich und sachlich. Ich sag eben wie es ist, es ist ein ziemlicher Unsinn, hunderte, vielleicht tausende Euro für Lösungen auszugeben, die schlecht funktionieren und mit vielen Einschränkungen vorhanden sind.
    Je kleiner das Fahrzeug ist, desto unsinniger werden umfangreiche Elektro - Installationen.
    Ich glaube, genau damit kommen viele nicht klar.


    Was hast denn Du immer mit deinem Eis von der Tanke?
    Wo habe ich denn geschrieben, dass ich das benutze?

    Funktioniert in der Regel nicht.

    Wo mache ich mich lustig?
    Es sind reale Probleme welche die Leute umtreiben, hier in diesem Thread gerade die immensen Kosten die der ganze Rattenschwanz von Investitionen
    für eine Stromversorgung mit sich bringt, die man ohne elektrische Kühlbox nicht hätte,
    Ich sag ja nicht einmal etwas gegen diese Boxen, aber warum stöpselt man sie am Campingplatz, wo 90% der Camper stehen, an Landstrom?
    Nein, man hat gehört dass es "cool" sei, wenn man (angeblich) autark ist.

    Nochmal: Ich habe nie Eis an der Tanke gekauft, das ist eine Erfindung von Dir.
    Ich schreib auch keinen vor was er zu machen hat, wer bin ich denn?
    Da gibt es dieses Video von den zwei Leuten im Puck - Wohnwagen die geben es wenigstens zu: Sie nennen es "sonnenmüllern", sie haben Spaß dran herumzurennen auf dem Campingplatz um ihren Solarkoffer aufzustellen und dann am Display zu verfolgen, wieviel Strom sie gerade geliefert bekommen.
    Wem das Spaß macht der soll das machen, ich mach mich nicht drüber lustig, für mich persönlich wäre es aber nichts...

    Wo stilisiere ich mich als Opfer?
    Wenn jemand unflätig wird wie "Christiane" spreche ich das an, nicht mehr und nicht weniger. Wenn Leute wie Du die darin bestärken andere Leute zu beschimpfen, dann ist es eben so...

    Nochmal:
    Wo habe ich gesagt, man DARF etwas so nicht machen?
    Ich bin eben zwei mal auf die Probleme eingegangen, die Leute mit "autarken" Kompressorboxen haben.
    Einmal war es die Dachbefestigung der PV - Module (Originalaussage: Ich fahr jetzt nur noch 80 und keine Autobahn mehr), dieses mal sind es die hohen Kosten und die Sorgen um die Nachhaltigkeit der hohen Investitionen.
    Da bin ich drauf eingegangen, wer es trotzdem so machen will im Minicamper, der macht es eben so...
     
  4. oskar

    oskar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    20
    Hi Rubi,
    OK verstanden - du könntest es verstehen - doch anscheinend macht es dir mehr Spaß hier dauernd mit irgendwelchen fadenscheinigen Gegenargumenten zu kommen.
    Vielleicht brauchst du das ja....

    Das:
    sehe ich - und manch andere hier auch - anders


    Wie kommst du darauf dass das Auto in der Sonne steht? Hast du hellseherische Fähigkeiten?
    Oder ist es vielleicht einfach nur so, dass du alles was anders ist als dein Konzept, schlecht machen musst oder nur von der schlechtesten Seite siehst???


    Lies einfach mal deine eigenen Beiträge....


    Sehr schönes Beispiel deines destruktiven Verhaltens:
    Da fehlt bei deinem Zitat, dass ich das bei allen meinen Motorradreisen genau so erfolgreich gehandhabt habe.
    Funktioniert vielleicht für dich nicht
    Funktioniert aber


    Auch hier:
    Lies mal deine eigenen Beiträge.
    Da gab es einen wo es ums Thema trollen ging....


    Im übrigen habe ich jetzt genug davon meine Zeit mit so Menschen wie dir zu verbringen.
    Ich werde jetzt so handhaben wie manch andere hier.
    Irgendwo gibt es wohl einen Ignore button
     
    rapidicus gefällt das.
  5. #25 worldiscubik, 31.07.2020
    worldiscubik

    worldiscubik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich merke der Post hat sich etwas vom Thema weg bewegt :gruebel:. Ruhig blut ihr zwei, es geht ja um Kühlung hier und nicht um Hitze :lol:

    Abgesehen vom ganzen technischen Thema eine Frage. Ich habe ja als Zweitbatterie auch eine Säurebatterie die eine Gasableitung benötigt... Diese Gasableitungsschläuche sind immer nur 30-40 cm lang. Wenn ich die Batterie aber hinter dem Fahrersitz habe benötige ich viel mehr Länge da der Caddy nur hinten am Rücklicht einen Ausgang hat.
    Jetzt stellen sich mir zwei Fragen:

    1) Gibt es nur so kurze Schläuche weil bei zu langen Schläuchen das Batteriegas im Schlauch steht und nicht vernünftig abgeleitet werden kann?
    2) Wenn ich die Batterie im Kofferraum des Caddys montiere, gibt es keine andere Option das Gas abzuleiten als bei der Rückleuchte?

    GlG,
    David
     
  6. #26 christiane59, 31.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    349
    Ich kenne das beim Wohnwagen nur so, dass die Ableitung direkt senkrecht durch den Boden nach unten geht. Wenn es keiner weiß, würde ich mal einen Batterieverkäufer fragen. Würde mich auch interessieren.
     
    worldiscubik gefällt das.
  7. Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Schau Dir mal ältere VW T3 Busse an.
    Die Bleibatterie als Versorgerbatterie ist da irgendwo verbaut, oft unter dem Fahrersitz, und eine Ableitung gibt es überhaupt nicht.

    Aber warum belastet man sich überhaupt noch mit einer Bleibatterie im Jahre 2020?

    50 Ah LiFePo sollen ja angeblich 100 Ah Blei/Gel entsprechen. Gewicht ein Fünftel oder so...
     
  8. racky

    racky Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    11
    Schau Dir mal ältere VW T3 Busse an.
    Die Bleibatterie als Versorgerbatterie ist da irgendwo verbaut, oft unter dem Fahrersitz, und eine Ableitung gibt es überhaupt nicht.

    Aber warum belastet man sich überhaupt noch mit einer Bleibatterie im Jahre 2020?

    50 Ah LiFePo sollen ja angeblich 100 Ah Blei/Gel entsprechen. Gewicht ein Fünftel oder so...
     
  9. #29 worldiscubik, 01.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2020
    worldiscubik

    worldiscubik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ohne jemandem nahe treten zu wollen... Aber LiFePo4 50Ah kosten 700€ aufwärts. Ich hoffe diese Vorschläge sind in einem Thread über eine kostengünstige Lösung nicht ernst gemeint.
     
  10. #30 christiane59, 01.08.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    349
    Hallo David,
    noch eins fällt mir gerade ein. Ganz gleich, ob du den Ableitungsschlauch senkrecht verlegen müsstest oder ihn woanders herausführen dürftest. WENN Gas entsteht, das abgeleitet werden müsste, dann ist das Knallgas und hoch entzündlich. Auf keinen Fall darf das an irgend einem elektrischen Verbraucher herauskommen, wie an einer Rückleuchte.

    Hast du denn überhaupt schon eine Batterie? Die üblichen Verbraucher-Akkus für Freizeitfahrzeuge sind entweder AGM Akkus (gut wenn man große Ströme verbraucht wie z. B. bei Wechselrichtern) oder Gel Batterien (bei Kleinverbrauchern wie Kühlboxen, Standheizung, USB Ladedosen). Die meisten davon haben zwar ein Sicherheitsventil, aber das ist nur für den Notfall gedacht. Beim normalen Gebrauch gasen sie nicht. Manche Gelbatterien haben nicht mal das (was bei Defekten zum Aufgasen der Batterie führen könnte, aber das ist auch selten wenn man die Batterie pflegt und ein gutes Ladegerät verwendet). Die erwähnten Batterien mit Sicherheitsventil haben in der Bezeichnung VRLA stehen. Wenn du eine geeignete Batterie kaufst und auch ein gutes Ladegerät, dann könntest du ggf. auch auf den Ableitungsschlauch verzichten.

    Für normale Starterbatterien (Nassbatterien) gilt all das nicht, und deshalb sind sie auch für den Zweck nicht gut geeignet. In dem Fall müsstest du unbedingt eine Entlüftung vorsehen.
     
    worldiscubik gefällt das.
  11. #31 worldiscubik, 01.08.2020
    worldiscubik

    worldiscubik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich beschäftige mich seit einem halben Jahr mit dem Thema, da sind mir VRLA`s schon untergekommen. Diese haben aber eine höhere Ladespannung, ich verbinde per Trennrelais, was bedeutet dass ich auf eine Nassbatterie mit der selben Ladeschlusspannung wie meine Startbatterie angewiesen bin. Es gibt übrigens nicht nur "normale Startbatterien" bei den Nassbatterien. Natürlich nimmt man hier eine Traktionsbatterie mit weitaus dickeren Bleiplatten.

    Hier geht es um die präzise Frage wie man bei einem Caddy den Säureschlauch verlegen könnte, vorallem von Leuten die genau das schon gemacht haben. Da muss es doch jemanden geben?
     
  12. Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Falsch, eher so um die 300 Euro.
    LiFePO4 batterie/Akku 12,8V 42Ah für Wohnmobil Wohnwagen Camping Boot off-grid Mit 8A Ladegerät

    Im China - Einkauf sogar noch deutlich weniger.
     
    Olevit gefällt das.
  13. oskar

    oskar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    20
    Hi David,
    ich vermute (ohne es genau zu wissen), dass sich niemand meldet, da der Schlauch für das Knallgas möglichst kurz sein soll.
    Denn sonst besteht die Gefahr, dass sich im Schlauch schon eine gefährliche Menge an Gas ansammelt.
    Ich würde an deiner Stelle schauen das ich entweder durch den Boden oder die B-Säule nach draußen ging. Vielleicht geht es auch an der Dichtung der Schiebetür?
    Wenn du bohren musst: ein spezieller Schälbohrer geht am besten. Die Bohrlöcher entgraten und ablackieren.

    Deine Lösung mit den Heckleuchten wäre mir zu heikel. Wenn da was schief geht....
    Ein Kollege von mir war vor einigen Jahren so unvorsichtig (und doof) mit Zigarette im Mund an der Autobatterie zu hantieren. Er hätte dabei fast ein Auge verloren....

    Auf die Gefahr hin dich zu nerven...
    Du hast gerade viel Geld in den Caddy investiert und da verstehe ich gut das du eine kostengünstige Lösung suchst.
    Meine Erfahrung ist, dass das zumeist teurer kommt als gleich eine optimale dafür aber teurere Variante zu wählen.
    “wer billig kauft, kauft zweimal“
    Das hab ich schon am eigenen Leib erfahren :roll:

    Ich würde entweder eine gasdichte Batterie oder eine Power Station verwenden. Auch wenn das im ersten Moment teurer ist.
    Eine Power Station hat meiner Meinung nach noch einen zweiten Vorteil: die ist völlig unabhängig vom Fahrzeug.

    Ich wünsche dir ein gutes Gelingen :top:

    Grüße
     
    christiane59 und Olevit gefällt das.
Thema:

Letzten Fragen vor der Anschaffung der Zweitbatterie

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Letzten Fragen Anschaffung
  1. Reisebig
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.969
    helmut_taunus
    06.07.2015
  2. Eljay
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    517
    Kephson
    05.07.2020
  3. Z1400R
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    472
    Z1400R
    15.05.2020
  4. DerMarcus

    Opel Fragen

    DerMarcus, 02.03.2020, im Forum: Fiat Doblo
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    492
    DerMarcus
    02.03.2020
  5. Jonas773
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    678
    Wuerfel59
    06.12.2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden