Langen HDK Probe fahren in Berlin / 3. Sitzreihe

Diskutiere Langen HDK Probe fahren in Berlin / 3. Sitzreihe im Rund ums Kaufen Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Liebes Hochdachkombi-Forum, Lange habe ich in diesem sehr informativen Forum still mitgelesen. Jetzt komme ich leider nicht mehr weiter mit der...

  1. #1 mic.pah, 20.01.2022
    mic.pah

    mic.pah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Liebes Hochdachkombi-Forum,

    Lange habe ich in diesem sehr informativen Forum still mitgelesen. Jetzt komme ich leider nicht mehr weiter mit der Suche nach einzelnen Aspekten.

    Wir sind eine 4-köpfige Familie und ziehen in einem Dreivierteljahr von Berlin aufs Dorf, weil wir dort ein Haus bauen werden. Wir wollen also einen Hochdachkombi kaufen, weil wir aktuell kein Auto haben. Der darf und soll gern auch schon ein paar Jahre/Kilometer auf dem Buckel haben. Jeder Euro, den wir unter 10.000 Euro bleiben, käme dem Hausbauprojekt zugute.Wir haben keine großen Komfort- und Optik-Anforderungen und gehen davon aus, dass das Auto komplett abgeschrieben ist, wenn wir damit "durch" sind ;-)

    In erster Linie wird er für kürzere Strecken (<20km) verwendet und als Lastenesel für die Baustelle. Ungünstiges Fahrprofil, ich weiß, aber für einen e-Evalia ist das Kleingeld aktuell nicht übrig. Diesel oder Benziner sind wir nicht festgelegt. Wir wollen unbedingt eine längere Variante à la Grand Kangoo, Berlingo XL, etc. Die darüber gehenden Anforderungen (Automatik, dritte Sitzreihe) stehen für uns zur Debatte. Wahrscheinlich engt sich unser Suchfilter schon sehr stark ein, wenn wir darauf unbedingt bestehen.

    Wir versuchen jetzt eine Liste mit in Frage kommenden Modellen zusammen zu stellen. Was schon mal raus fällt ist der Caddy (Maxi). Den hatten wir ein paar Mal gemietet und ich hatte danach immer Rückenschmerzen.

    Wer von euch hat einen HDK mit dritter Sitzreihe und kann etwas berichten dazu? Wie einfach und mit welchem Werkzeug können welche Sitze demontiert werden? Darf das Auto nur mit vollständigen Sitzreihen gefahren werden oder können auch teilweise Sitze entfernt werden? Wie eben ist die Ladefläche nach Demontage der Sitze?

    In einem nächsten Schritt würde ich die Modelle gern Probe fahren. Gibt es Autohäuser, die sich auf bestimmte Fahrzeugklassen spezialisieren? Also: Kann ich bei einem Händler Modelle verschiedener Hersteller im Vergleich Probe fahren oder ist das eher unüblich?

    Aktuell sehe ich:
    • Grand Kangoo
    • Berlingo XL
    • Nissan Evalia / NV200
    • Ford Grand Tourneo connect
    • Fiat Doblo Maxi
    • ...?
    Ich würde mich sehr über Erfahrungen von euch freuen oder über das Stupsen auf Threads, wo diese THemen schon angerissen wurden, die ich aber scheinbar nicht finde.

    Danke schon mal
    Micha
     
  2. #2 Reisebig, 20.01.2022
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    815
    Wenn es auch älter sein darf, Tourneo Connect lang/hoch bis 2013, gibt es mit dritter Sitzreihe, als Benziner und die Sitze werden in den Fahrzeugboden geklappt, somit ebene Ladefläche. Allerdings, soweit ich weiß, nur als Schalter.
     
  3. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    344
    Ich kann über den NV200 mit 3. Sitzreihe berichten...
    Sitzkomfort ist normal würde ich sagen. Es sind keine Sessel, aber wir haben damit halb Europa durchquert und trotzdem keine Probleme gehabt. Die 3. Sitzreihe ist eine vollwertige Sitzbank, auf der auch Erwachsene sitzen können - natürlich aber nicht mit elendig viel Beinfreiheit, aber wir sind durchaus schon mit 7 Erwachsenen gefahren, ohne dass sich jemand der Rückfahrt verweigert hat.
    Die Sitze sind einzeln ausbaubau bis auf den 2er Sitz der 2. Sitzreihe. Man kann daher von 2 bis 7 Sitzen alles variieren. Der Ausbau geht recht schnell, weil es nur 2-3 Muttern je nach Sitz sind. Ich mach das mit nem Akkuschrauber und das reintragen der Sitze in die Garage dauert länger als das abschrauben... Dazu kommt, dass man die Sitze der 3. Reihe seitlich hochklappen kann und daher auch ohne Ausbau den gesamten Fahrzeugboden darunter frei hat.
    Die Fläche nach dem Entfernen der Sitze ist komplett eben - nicht so wie bei den neuen Berlingos mit angeschrägten Sitzlehnen oder so. Es gibt nur vorn zur Aufnahme der 3. Sitzreihe unten eine leicht erhöhte Schiene, die man aber nur wenig merkt. Ich habe außerdem eine sehr tolle Gummifussmatte von der 1. Sitzreihe bis ganz hinten liegen, so dass die Schiene erst recht nicht auffällt.
    Meine üblichen Fahrten sind mit ausgebauter 2. Sitzreihe, so dass ich 4 Sitzplätze hab und wenn ich irgendwas spontan transportieren muss, was lang oder groß ist, klapp ich die 3. Sitzreihe hoch und habe einen 2m langen, ebenen Kofferraum.

    Das einzige Problem ist die Verfügbarkeit. Er wird nicht mehr gebaut, so dass kein Nachschub kommt und von den Leute, die einen haben, will fast niemand einen abgeben, weil er nicht nur toll sondern auch zuverlässig ist. Das führt dazu, dass man selten einen findet und wenn dann ist das auch kein gefühltes Schnäppchen, so dass man schnell zuschlagen sollte.
     
  4. #4 mic.pah, 20.01.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2022
    mic.pah

    mic.pah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Empfehlung mit dem Ford und auch den ausführlichen Erfahrungsbericht mit dem Nissan. In der Tat ist der NV200 mein Favorit und ich habe eine kurz beschriebene, aber seriös anmutende Kleinanzeige von einer Privatperson gefunden.

    2012er Modell mit 7 Sitzen, 110PS Diesel, 150Tkm runter, pfleglicher Umgang und alle Wartungen/Inspektionen gemacht. VB 8500 Euro

    Einziges Manko (oder vielleicht auch nicht): Der TÜV ist gerade abgelaufen. Das würde der Verkäufer aber noch machen, laut eigener Aussage kommt er ohne weiteres Geld-Reinstecken durch den TÜV. Der TÜV ist nur abgelaufen, während der Nachfolgewagen schon angeschafft und der alte noch nicht verkauft war. Ich würde mir das Auto am Wochenende anschauen. Gibt es irgendwelche neuralgischen Punkte, auf die ich beim NV200 achten muss? Ist das ein angemessener Preis für das Gebotene? Klar kriege ich keine Gebrauchtwagengarantie (muss sie aber eben auch nicht einpreisen), aber sollte ein frisch gemachter TÜV nicht die gröbsten Unwägbarkeiten aufdecken?
     
  5. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    344
    Beim Diesel gibts das Problem mit dem Ladeluftschlauch - kannst Du per Forensuche finden... ist aber leicht zu beheben.
    Ansonsten hab ich schon viel höhere Preise gesehen... kKann man schlecht einschätzen, weil die NV200 gefühlt immer teurer werde.
    Ich kenn Deine Kfz-Mechaniker-Fähigkeiten ja nicht, aber ich rate jedem beim Kauf eines Gebrauchten, vorher einen Termin bei einem Sachverständigen zu machen, der das Auto während der Probefahrt intensiv anguckt. Dann ist man schonmal vor ganz schlimmen Sachen geschützt, die man als Laie nicht sehen würde und mit dessen Protokoll konnte ich damals für ne Freundin auch noch den Preis drücken, wobei ich das bei nem NV200 nicht machen würde, weil ich froh wäre, überhaupt einen gefunden zu haben.
     
  6. #6 mic.pah, 22.01.2022
    mic.pah

    mic.pah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab den Evalia jetzt Probe gefahren und angezahlt. Macht alles einen sehr guten Eindruck. Nur ein Vorbesitzer, alle Inspektionen fristgerecht gemacht, Zahnriemen nach 120.000 km neu. Jetzt wird noch TÜV und Ölwechsel vom bisherigen Besitzer gemacht und dann kann es los gehen. Sieht nach nem nicht unbedingt schönen, aber schön praktischen Gefährt aus.
     
  7. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.943
    Zustimmungen:
    344
    Ja, das kann ich so unterschreiben, aber die mangelnde Schönheit wird durch massiv viel praktischem Nutzen mehr als wett gemacht. Ich fahr selbst nach so vielen Jahren immer noch jährlich zur Durchsicht, um sicher zu gehen, dass ich ihn so lange wie möglich behalten kann, weil jedes andere neue Auto wäre ein Rückschritt. Wir haben sogar schon das Angebot, einen Firmenwagen nutzen zu dürfen, ausgeschlagen, weil das zwar ein Wunschwagen, aber eben nur Neuwagen hätte sein dürfen... wenn man einmal diese vielen Einsatzmöglichkeiten hatte, will man sie nicht wieder hergeben... :boxen:
     
  8. #8 mic.pah, 26.01.2022
    mic.pah

    mic.pah Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich gehe auch davon aus, dass es uns an Einsatz-Szenarien für den Evalia nicht mangeln wird. Familienkutsche, Transportfahrzeug beim Gestalten des neuen Zuhauses oder einfach als "Mini-Wohnmobil".

    Morgen hat der Wagen die HU und dann bekommen wir ein gut gepflegtes Fahrzeug und planen auch, es weiterhin zu hegen und zu pflegen. Die Zulassung lassen wir dann mal einen Service übernehmen und hoffentlich sind wir dann bald zum ersten Mal auf Achse...
     
    odfi gefällt das.
Thema:

Langen HDK Probe fahren in Berlin / 3. Sitzreihe

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Langen Probe fahren
  1. Harrynero
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.045
    Harrynero
    28.09.2020
  2. Akkordeonspieler
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.902
    Ralfi
    06.05.2020
  3. Rolf1
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.515
    Reisebig
    16.07.2020
  4. dilbert
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.488
    dilbert
    13.09.2018
  5. Hrabnar
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    8.062
    Hrabnar
    05.05.2015