Kühlbox/Minikühlschrank mit Strom/Gas

Diskutiere Kühlbox/Minikühlschrank mit Strom/Gas im Forum Camping/Umbauten und Tuning im Bereich ---> Auto / Verkehr - Hallo HDKler, leider kenne ich mich nicht so gut mit Elektronik & Kühlboxen aus. Daher meine Frage, Gibt es Geräte die ich wären der Fahrt mit...
Thebike

Thebike

Mitglied
Beiträge
183
Hallo HDKler,
leider kenne ich mich nicht so gut mit Elektronik & Kühlboxen aus.
Daher meine Frage,
Gibt es Geräte die ich wären der Fahrt mit Strom (Zigarettenanzünder) und im Stand mit Gas betreiben kann?
Wenn ja auf was sollte ich achten?
Welche Geräte könnt ihr empfehlen und welche Alternative gäbe es noch ??

Gruß
Mike
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.265
Gibt es, finde ich aber für unsere Hochdachkombis die schlechteste Wahl. Es handelt sich meist (oder immer ?) um Absorberkühlschränke, keine Kompresoren, bedeutet gute Kühlleistung bei 220 Volt, genügende Kühlleistung bei 12 V und Gas. Allerdings ein Verbrauch von z.B. 170 A in 24 Stunden bei 12 Volt (Beispiel Dometic CombiCool RC 1205 GC). Die meisten Kühlschränke benötigen eine Gasflasche die auch noch mitgeschleift werden muß (außer jetzt obig genannter, bei dem kann man so ne Gasdose einsetzen) und ein Betrieb im geschlossenen Wagen nur mit Zuluft und Kamin nach außen, also fest installiert, da verbrennnt ja Gas, verbraucht Sauerstoff und hat Abgase. Ne ne, für unsere mobilen Lösungen einen guten Kompressorkühli und gut ist ... meine Meinung.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Solche Geraete gibt es dutzende,
das ist der Standard in Wohnmobilen. Auch in verschiedenen Groessen, auch in VW Busausbauten. Zu beachten waere noch, wenn eine Gasflasche im Wagen mitfaehrt, MUSS die Gasabgabe an der Flasche waehrend der Fahrt verschlossen sein. Die Gasflasche braucht einen Flaschenkasten mit Dichtheit nach innen und Oeffnung nach unten aussen. Der Kuehlschrank braucht Zuluft und Ablaft von / nach aussen, die naechsten zwei Oeffnungen. Und das Ganze erzwingt die zweijaehrliche Gaspruefung, wie so ein kleiner Tuev fuer die Anlage fuer paar zig Euro. Von Vorteil wird es nur, wenn mit dem recht energiereichen (verglichen mit dem bissl Energiegehalt einer Batterie) Gas im Stand nicht nur gekuehlt, sondern auch gekocht und vor allem geheizt wird.
Gruss Helmut
 
Thebike

Thebike

Mitglied
Beiträge
183
Vielen Dank für die Lehrreiche Info.
Nun weiß ich wo ich in etwa hin möchte und werde mich die Tage nach den Kompressor Kühli Infomieren.
Vielen Dank!!!

Gruß
Mike
 
Biki

Biki

Mitglied
Beiträge
273
helmut_taunus schrieb:
Die Gasflasche braucht einen Flaschenkasten mit Dichtheit nach innen und Oeffnung nach unten aussen. Der Kuehlschrank braucht Zuluft und Ablaft von / nach aussen, die naechsten zwei Oeffnungen. Und das Ganze erzwingt die zweijaehrliche Gaspruefung,

Kannst du mir sagen, wo das steht?
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Z

ZO200

Mitglied
Beiträge
33
Das ist aber ein teurer Spass eine Gasflasche ungesichert und mit angeschlossenem Verbraucher im Auto zu transportieren.
 
zooom

zooom

Mitglied
Beiträge
3.130
Biki schrieb:
helmut_taunus schrieb:
Die Gasflasche braucht einen Flaschenkasten mit Dichtheit nach innen und Oeffnung nach unten aussen. Der Kuehlschrank braucht Zuluft und Ablaft von / nach aussen, die naechsten zwei Oeffnungen. Und das Ganze erzwingt die zweijaehrliche Gaspruefung,

Kannst du mir sagen, wo das steht?

In der DVGW G 607 (EN 1949)
Das mit den Kartuschenkochern ist eine Grauzone, es gibt keine Mindestmenge Gas, ab der die G607 greift. Auch eine kleine Kartusche kann ausreichend explosives Gas-Luftgemisch erzeugen.
Das Thema Transportsicherung hatten wir ja bereits.

Grüße aus Down Under!
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
Explosion ist sicherlich ein Szenario. Noch mehr Sorgen macht mir, auf Hoehe des Gasvorrates zu schlafen und dabei im Gas zu ersticken, wenn so eine Kartusche oder Flasche mal bissl unerkannt undicht wird. Bei Verbrauchern wie Kuehlschrank kommt noch das unverbrannte CO Kohlenmonoxid als Risiko hinzu. Da wachst Du morgens auf und merkst Du bist tot. Wenn Gas nachts im Schlaf dann sicher mit Guertel und Hosentraeger, der erste Fehler darf nicht zum Tod fuehren. Tagsueber kann man oefters noch reagieren. Leider nicht im Fall eines Crash.
Gruss Helmut
 
Thebike

Thebike

Mitglied
Beiträge
183
Hallo,
soooo nach langem hin und her habe ich mich für einen kleine AbsorberKühlbox entschieden.
Denke es wird die Dometic, aber
welche weis ich ehrlich noch nicht. Vor Gas oder Sauerstoff Not habe ich keine Angst.
Der Preis ist Nebensache wenn die Leistung stimmt.
Für Erfahrungsbericht wäre ich dankbar....
Gruß
Mike
 
zooom

zooom

Mitglied
Beiträge
3.130
Wer billig kauft, kauft zweimal. Nimm ne Kompressorbox, die macht das, was sie soll, nämlich mit geringstmöglichem Strombedarf kühlen, immer und in jeder Lage.
Der Rest ist Kinderkacke!
 
Thebike

Thebike

Mitglied
Beiträge
183
OK, dann ne Kompressorkühlbox!!! Wo bekomme ich den Strom her (Mercedes Citan) 100Watt Solar Panel aufs Dach
und ne 50Ahm Batterie einbauen oder komme ich einfacher davon?
 
zooom

zooom

Mitglied
Beiträge
3.130
Jau, Solar ist super, evtl. auch als Faltmodul, einfach den Strom in die und von der Starterbatterie.
 
Thebike

Thebike

Mitglied
Beiträge
183
Eine Kompessorkühlbox & Solarpenel kaufen ist das kleinste Problem auch die Montage nicht.
Aber wie schließe ich das alles 100% richtig an + Batteriewächter?????
Gibt es da einen Link?
 
Evie

Evie

Mitglied
Beiträge
1.962
Moin
Wenn du nicht weißt wie man das anschliesst heist entweder sich im Internet belessen oder es machen lassen.
Es gibt ja hier im Forum einiges über die "Ein Batterie Strategie" wovon Thomas hier schreibt und dem Solarmodul zu lesen.
Hier in diesen Thema: Umsetzbarkeit eines modularen Solarladesystems steht eigentlich vieles was du wissen müsstes drin.
Ich habe auch mit der ein Batterie Strategie gute erfolge letztes Jahr (2015) gemacht und baue mein Solarsystem nun weiter aus.

Batteriewächter ?
Brauchst du eigntlich nicht. Enweder du schliesst die Verbraucher an den Solarregler und der (ich glaube die meisten haben das) hat einen eingebauten Tiefenentladeschutz.
ODER Variante zwei.
Du Schließt z.B. den Kühlschrank an eine neue Extra gelegte Leitung von der Batterie an. Die meisten Kompressorkühlboxen schalten auch ab wenn zu wenig strom an kommt. Bei vielen kann man noch zwischen zwei stufen (Versorgerbatterie oder Starterbatterie) entscheiden.
Achte auf den Kabelqerschnitt, ich habe komplett 6mmQ genommen.

_______________________________________________________________________________________________________
Gruß Christian

Meine Touren :rund:
Mein Projekt: NV200 BIG BOX – MULTIBOX
 
Thebike

Thebike

Mitglied
Beiträge
183
Danke mal für eure Ratschläge und Anregungen.
Werde mich nun mal einlesen wie alles funktioniert und was ich brauche.
So klein und leichte Solar Panel, (gibt es mittlerweile nicht sogar welche zum kleben?)
Welche Batterie Art sollte ich nehmen?
Würde es schon gerne alles alleine machen da ich handwerklich schon begabt bin.
Mit der Elektrik werde ich den ein oder anderen Tipp noch brauchen.

Gruß
Mike
 
Thema: Kühlbox/Minikühlschrank mit Strom/Gas
Oben