Kooperation zwischen VW und Fiat?

Diskutiere Kooperation zwischen VW und Fiat? im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Anscheinend soll es zwischen VW und FCA erste Gespräche über eine mögliche Kooperation bei leichten Nutzfahrzeugen gegeben haben: nzz.ch Sind...

  1. Natic

    Natic Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    27
    Anscheinend soll es zwischen VW und FCA erste Gespräche über eine mögliche Kooperation bei leichten Nutzfahrzeugen gegeben haben: nzz.ch

    Sind also vielleicht der nächste Caddy und Doblo identisch oder basieren sie nur auf gleicher Basis?
    Braucht VW einen Partner um mal die Faceliftserie beim Caddy zu beenden (den weniger oft verkauften neuen Crafter haben sie ja auch allein entwickelt)?
    Fiat sucht bestimmt einen Partner nach dem Weggang von Opel.
    Würde es eher ein Doblo mit VW-Logo oder ein Caddy mit Fiat-Logo?
     
  2. #2 janosch, 02.09.2017
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    24
    Badge-Engineering bei Herstellern ist nicht ungewöhnlich, auch im Nutzfahrzeugbereich. Bin nicht auf dem Laufenden: Hat der VW Crafter kein Pendant bei Mercedes (Sprinter) mehr? Das waren doch baugleiche Modelle.
     
  3. #3 helmut_taunus, 02.09.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.086
    Zustimmungen:
    714
    Spekulation.
    Die Produktion des Caddy in Polen ist tief verankert. Man hat doch schon mal ueber einen Billig-Caddy von Skoda spekuliert, der wohl auch in Polen entstanden waere.
    Die Doblo-Produktion in der Tuerkei hat viele Doblo und Combo hervorgebracht. Da kommt es mit so vor, als wenn man den lange genutzten Standort auch nicht aufgeben moechte.
    Wo koennte der Sinn einer Zusammenarbeit liegen?
    Unsichere Tuerkei verlassen? Da waere Fiat der erste.
    Gleiche Produkte an beiden Standorten? Besser eine Vielfalt lassen, selbst wenn es zwei Ausstattungsreihen scheinbar gleicher Fahrzeuge waeren.
    Mir erscheint die groesste Wahrscheinlichkeit bei Uebertragen des guten Caddy Image auf Caddy-aehnliche Fahrzeuge aus der Tuerkei. Vielleicht die Transporter dort und die teureren PKW in Polen. Oder nach Ausstattung noch anders verteilt, an einer Stelle Fiat-Motoren an der anderen Caddy-Motoren.
    Vielleicht noch einfacher, weil Fiat egal was einige Teile des Konzerns verkaufen moechte.
    Gruss Helmut
     
  4. #4 Ildefonso, 02.09.2017
    Ildefonso

    Ildefonso Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Jetzt fast baugleich VW Crafter <--> MAN TGE
    https://www.welt.de/motor/news/article157615535/MAN-TGE-kommt-2017.html
    Der Zwilling bleibt jetzt im Konzern
     
  5. #5 Wolfgang, 03.09.2017
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    63
    Das glaube ich nicht. VW "arbeitet" schon viele Jahre am Caddy Nachfolger und wie man kürzlich lesen konnte, soll dieser ja auch demnächst (in drei Längen!) auf den Markt kommen.
    Es sind vier oder fünf Jahre her, da durfte ich in Hamburg an einer Veranstaltung eines Automobilkonzerns teilnehmen. Der Name der Automarke war streng geheim, Fotos oder irgendwelche Notizen durften wir Teilnehmer auch nicht machen. Uns wurden drei verschieden lange Hochdachkombis nacheinander vorgestellt. Der kurze hatte Nemo Länge, der mittlere ca Caddy/Berlingo Länge und der lange war eben ein Siebensitzer. Es wurde mit keinem Wort nach der Karrosserieform gefragt (sahen alle aus wie ältere VW-Busse, also kantig), sondern es ging dabei nur um neue Ideen, neue Konzepte für den Innenraum. Ich erinnere, das mir viele Detail gefallen haben. Wie gesagt, wir mußten unterschreiben, dass wir nirgendwo über das "Gesehene", in welcher Form auch immer, berichten.
    Uns Teilnehmer (wir haben uns natürlich untereinander mal kurz unterhalten, obwohl der Veranstalter das versucht hat zu unterbinden) war aber schon bewusst, dass es sich bei diesem Konzept um den neuen Caddy handeln würde.
    Gruß Wolfgang
     
  6. #6 mawadre, 03.09.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    285
    @Wolfgang Wie bist Du denn zu der Ehre gekommen?
     
  7. #7 helmut_taunus, 03.09.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.086
    Zustimmungen:
    714
    Hallo,
    DREI Laengen bei HDK
    .
    Den Renault Kangoo gibt es in der normalen Laenge 4M23 und als Maxi. Dazu kurz als PKW seinerzeit als Bebop und derzeit nur als Kastenwagen.
    Mercedes hat sich drangehaengt.
    Fiat hat zwei Laengen beim Doblo, dazu den Fiorino in kleiner, fje nach Ausstattung auch Qubo genannt.
    Mit dem Fiorino hat sich PSA zeitweise ein kleineres Modell hinzugekauft, mit den Namen Nemo und Bipper.
    Ford bietet zwei Laengen mit dem Tourneo /Transit Connect, darunter als eigenstaendiges Fahrzeug in anderer Fabrik hergestellt steht der Courier als kleineres Modell.
    .
    Gruss Helmut
     
  8. #8 Wolfgang, 03.09.2017
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    63
    Keine "Ehre", in der Zeit wurde ich über mehrere Jahre von diesem Institut eingeladen, einmal waren die sogar zu zweit bei mir und haben mich nach meiner Meinung allgemein zum Thema Auto befragt. Bezahlt haben die je nach Zeitaufwand zwischen 40 und 100 Euro.
    Erinnern kann ich mich noch gut an die Befragung zum Thema "gegenläufige Türen". Da mußte ich "gefühlte Hundert Mal" in einen Opel Meriva (erstes Modell) ein- und aussteigen. Erst ohne Gepäck/Tasche, dann mit. Erst in einen "normalen", dann in einen per Hand umgebauten Meriva, dem hatten sie gegenläufige Türen eingebaut. Ähnlich wie später das Serienmodel, dass dann aber doch nicht so besonders beim Publikum ankam.
    Wolfgang
     
  9. #9 mawadre, 03.09.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.906
    Zustimmungen:
    285
    Aber wieso hat gerade Dich das Institut eingeladen? Hatte das mit dem HDK Forum zu tun oder wie kamen sie auf Dich?
     
  10. #10 Wolfgang, 03.09.2017
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.345
    Zustimmungen:
    63
    Das könnte sein, ich weiß es nicht mehr. Aus diesem Forum war der Ex-Boss Stefan Friedrich auch mal dabei und aus dem Berlingo Forum habe ich auch mal dort jemanden getroffen.
    Wolfgang
     
Thema:

Kooperation zwischen VW und Fiat?

Die Seite wird geladen...

Kooperation zwischen VW und Fiat? - Ähnliche Themen

  1. Günstiger HDK

    Günstiger HDK: Hallo an alle! Lese schon eine Weile still mit, muss jetzt aber auch mal etwas hier reintragen :) Ich möchte mir gerne eine Hochdachkombi...
  2. Winterräder Fiat Dobló 263 / Opel Combo D inkl. RDKS abzugeben

    Winterräder Fiat Dobló 263 / Opel Combo D inkl. RDKS abzugeben: Hallo, wegen Fahrzeugwechsel habe ich Kompletträder abzugeben. Bevor Sie bei ebay landen biete ich Sie Euch an. Hier die Fakten: 4x...
  3. Mein Fiat Doblo Ausbau

    Mein Fiat Doblo Ausbau: Hallo, nachdem ich hier schon eine ganze Weile still mitgelesen habe, will ich euch mein Ausbau von meinem Fiat Doblo BJ. 2007 vorstellen. Ich...
  4. Fiat Doblo Maxi mit Aufstelldach und Drehsitzen

    Fiat Doblo Maxi mit Aufstelldach und Drehsitzen: Hallo Gemeinde, Ich habe da ein interessantes Start up aus der Ukraine gefunden. Sie bauen einen Fiat Doblo Maxi zum Camper um. Soweit so gut....
  5. Alpincamper auf Peugeot, VW Caddy und Dacia Dokker

    Alpincamper auf Peugeot, VW Caddy und Dacia Dokker: Hallo, Falls es noch nicht bekannt sein sollte bzw. jemanden interessiert: Es wird einen Alpincamper auf Peugeot Partner geben:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden